Video 66: Ist Narzissmus die neue Normalität?

Ja, die Zählweise ist richtig; nach vielen weiteren – ebenfalls interessanten – Videos beschäftigt sich erst dieses Video wieder mit dem Narzissmus-Thema.

Transkription von Ariel Glad, 4. September 2018

YouTube-Video https://www.youtube.com/watch?v=Mx9IM2liYl0

Sam Vaknin, ein professioneller Pädagoge zum Thema Narzissmus und selbsternannter Narzisst, hat kürzlich ein interessantes Video* veröffentlicht, in dem er einige sehr interessante Fragen stellt. Er stellt fest, dass wir uns zu einer zunehmend narzisstischen Gesellschaft entwickelt zu haben scheinen; sind demnach Narzissten besser geeignet, in dieser neuen Gesellschaft erfolgreich zu sein und zu überleben?

*) Sam Vaknins Video: https://www.youtube.com/watch?v=RovDm…

***

Wir finden diese Perspektive sehr interessant und wir denken, dass Sam einen sehr guten Standpunkt hat. Es scheint, dass das Thema Narzissmus zu einem heißen Thema geworden ist, und wir können dieser Tage unzählige Videos, Artikel, Blogs, Bücher usw. zu diesem Thema finden. Jeder, der oder die diese Art von Persönlichkeitsstörung erkennt und sich ihrer gewahr wird, hat, wenn er/sie so ist wie wir, das Gefühl, den Heiligen Gral gefunden zu haben, warum er/sie sich so unterdrückt, verwundet und dysfunktional in der Gesellschaft und in Beziehungen fühlt. Im Zusammenhang damit scheinen wir uns auch zu zwei verschiedenen polarisierenden Gruppen zu entwickeln, wenn nämlich in einer Gruppe Narzissten mit den damit verbundenen asozialen Persönlichkeitsstörungen vorhanden sind, dann laufen wir Gefahr, uns zu einer anderen Gruppe von „professionellen Opfern“ zu entwickeln.

***

Sind wir, die wir durch narzisstischen Missbrauch verwundet wurden, einfach nicht mehr geeignet, uns an eine Gesellschaft anzupassen, in der narzisstische Verhaltensweisen zur normalen Umgangsform, d.h. zur normalen Art und Weise geworden sind, mit anderen zu interagieren? Vor dem Hintergrund der Konzepte, die im letzten Artikel über die Wirklichkeit eingeführt wurden, könnte sich die Frage stellen, wenn das, was wir wahrnehmen, bestimmt, welche Art von Realität wir erleben werden, sind wir dann in irgendeiner Weise dafür verantwortlich, weil wir den Schleier über diese sadistische und masochistische Dynamik in Beziehungen lüften, in denen wir keine Individuen mehr als das sehen, was sie sind, sondern eine polarisierende Sicht auf Missbrauchstäter und Missbrauchsopfer einnehmen?

***

Wo ziehen wir die Grenze? Sollten wir gar diese Linie schon ziehen, bevor wir anfangen? Was bestimmt, ob jemand narzisstisch ist oder nur sehr selbstbewusst und in sein eigenes Interesse und seinen Erfolg investiert? Eine Maßgröße, die wir in einem früheren Artikel vorschlugen, war, dass das entscheidende Moment bei der Bestimmung des Narzissmus in der Wirkung lag, die bei einer Person oder auch anderen feststellbar war, mit denen der Narzisst oder die Narzisstin in Beziehung stand. Erfuhr die andere Person, eine Art von Abwertung in der Beziehung? Mit anderen Worten, für den Narzissten ist es, um an seine Versorgung zu kommen, notwendig, die andere Person in irgendeiner Weise zu verwunden. Narzissten WOLLEN andere verletzen. Sie wollen, dass andere sie fürchten. Sie wollen, dass andere sie beneiden, bemitleiden, lieben und hassen. Um dies zu erreichen, gibt es sehr spezifische Verhaltensweisen, die der Narzisst/die Narzisstin als Manipulationstaktik verwenden wird, um diese entsprechenden Antworten und Reaktionen in denjenigen um sie herum zu provozieren. Macht das den Unterschied zwischen bösartigem Narzissmus und extremem Selbstvertrauen aus? Kann eine Person extrem selbstbewusst, erfolgreich und in der Kontrolle über die Situationen in ihrem Leben sein, ohne dabei andere zu verletzen? Ja, das kann sie.

***

Warum ist dann aber das nicht die neue Normalität in der Gesellschaft? Warum schwappt nicht eine Bewegung der Liebe und Akzeptanz über den Planeten, wo jeder, wann immer er/sie eine Entscheidung trifft, das Wohl aller im Auge hat? Wir denken, dass dies durch das bestimmt wird, was wir als „Erfolg“ erachten. Was schätzen wir? Schätzen wir Geld, Macht und Status? Sollten wir das tun, dann sind dies die Dinge, die wir versuchen zu bekommen, und wir werden unsere Persönlichkeiten darauf ausbilden, WIE VIELE dieser Dinge wir erwerben und im Vergleich zu anderen haben. Das führt zur Entwicklung einer Gesellschaft mit einer Mentalität von „Schau, was ich habe, und du nicht“. Dies ist klar eine zum Scheitern verurteilte Gesellschaft, die Wettbewerb, Neid und ein Gefühl des Mangels in anderen fördert und in der wir eine Gruppe von „Habenden“ und „Habenichtsen“ haben. Ist das nicht das, was wir sehen? Manche wollen erfolgreich sein, aber um sich erfolgreich zu fühlen, müssen sie das Gefühl haben, dass ihr es nicht seid. Das Konzept, dass beide Seiten gleichzeitig gleichermaßen erfolgreich sein können, ist nicht nur unerwünscht, sondern unvorstellbar. Sie müssen das Gefühl haben, „gewonnen“ zu haben. Um zu gewinnen, muss es einen Verlierer geben. Narzissten stellen sicher, dass IHR die Verlierenden seid. Solange ihr nicht verliert, können sie für sich nicht sehen, irgendetwas gewonnen zu haben.

***

Wenn wir lernen, unser Augenmerk auf Liebe, Akzeptanz und den Wert anderer zu richten, dann werden wir eine Gesellschaft der Fürsorge, des Teilens und der Gleichstellung entwickeln, in der jede/r wohlhabend ist, jede/r das hat, was sie oder er braucht, und jede/r sich wertgeschätzt fühlt.

***

Können wir aufhören zu versuchen, anderen zu schaden? Können wir aufhören zu versuchen, allen zu sagen: „Du hast Unrecht und ich habe Recht!“? Können wir aufhören, den Drang zu verspüren, dass der einzige Weg, erhoben zu werden, darin besteht, auf dem Rücken anderer Menschen zu stehen und sie zu unterdrücken? Es ist ein Irrglaube, den wir irgendwann im Laufe der Zeit gelernt haben, dass, um erfolgreich zu sein, jemand anders scheitern muss. Was ist falsch daran, dass jeder einen gleichen Anteil erhält? Warum haben manche Menschen das Bedürfnis, alles zu haben, auf KOSTEN der anderen?

***

In einer Gesellschaft, die immer narzisstischer wird, werden diejenigen von uns, die nach einem Ethikkodex und dem moralischem Drang leben, das zu tun, was im besten Interesse aller ist, sicherlich von denen aufgefressen werden, die willens sind, nichts anderes zu tun als von anderen zu nehmen, ohne etwas zurückzugeben. In diesem Fall  wird der Narzissmus weiter zunehmen. Ist es möglich, die Welt in einen Zustand der Ganzheit und der geheilten Seelen zurückzu“lieben“, während es andere gibt, die diese Liebe nicht nehmen, sie exponentiell vermehren und der Welt zurückgeben können? Es sieht aus wie eine ansteckende Infektion, nicht wahr? Können wir die Bestie stoppen, indem wir sie füttern, oder ist es die beste Lösung, die Bestie auszuhungern? Wie können wir das bewerkstelligen?

***

Wenn wir eine Schwingung der Liebe und einen herzzentrierten Seinszustand aufrechterhalten, dann sollten wir andere mit Mitgefühl, Unterstützung und Akzeptanz behandeln WOLLEN. Eine Schwingung der Angst und den Fokus auf ein Zentrum zu richten, das nur von äußeren Quellen und von keiner inneren Selbstreflexion genährt wird, heißt, ein Leben zu leben, das auf dem dominanten selbst auferlegten Wert von „Ich bin verletzt, also MUSS ich euch verletzen.“ beruht. Einfach Liebe, Mitgefühl, Vergebung, Demut, Akzeptanz und alle anderen Eigenschaften anzubieten, die als Früchte des Geistes bezeichnet werden könnten, lässt diese Person sich zu verletzlich, zu unsicher und zu schwach fühlen.

***

Was veranlasst jemanden zu dem Gefühl, dass diese wunderbaren Eigenschaften, die die Welt in eine friedlichere und freudigere Erfahrung für ALLE verwandeln würden, gefürchtet und abgelehnt werden sollen? Wir können nur sagen, dass diese Personen selbst irgendwann in ihrem Leben missbraucht wurden. Haben wir also wirklich zwei Gruppen von Menschen, oder haben wir letztendlich eine große menschliche kollektive Seelengruppe, in der im Kern ihres Seins ALLE missbraucht worden sind? Wenn jede/r ein Opfer ist, stimmt es dann, dass niemand ein Opfer ist?

***

Können wir auch in Erwägung ziehen, dass es im Kern eine Form des Narzissmus ist, sich dauernd in einem Zustand zu befinden, „ein Opfer zu sein“? Fühlen wir uns nicht von anderen ausgelaugt, die ständig unser Mitgefühl für all das Unrecht suchen, das sie in ihrem Leben erlebt haben? Wenn wir bestrebt sind, anderen bewusst zu machen, wie schlimm wir es haben, versuchen wir eigentlich, andere zu manipulieren und in ihnen eine Reaktion zu provozieren, die uns mit ihrem Mitgefühl, ihrer Unterstützung und ihrer Empathie nährt. Wir möchten anderen leidtun. Wir möchten unsere Umstände dafür verantwortlich machen, warum wir uns so schlecht fühlen und wir WOLLEN, DASS DIE ANDEREN DAS AUCH SEHEN! Können wir nicht aufgeschlossen genug sein, um zu erkennen, dass, wenn wir ständig andere für das verantwortlich machen, was in unserem Leben und in unserer Gesellschaft falsch ist, wir einen nur nach außen gerichteten Fokus halten, in dem wir nicht bereit sind zu sehen, welche Rolle wir gespielt haben mussten, um die Wirklichkeit, in der wir existieren, also unsere eigenen Lebensumstände, zu erschaffen?

***

Eines der verräterischen Zeichen dessen, was einen Narzissten ausmacht, ist, dass er/sie keine Verantwortung für das eigene Verhalten übernimmt. Alles, was Narzissten tun, ist das Ergebnis einer schlechten Behandlung durch jemand anderen. Jede/r und alles um sie herum wird dafür verantwortlich gemacht, warum sie so handeln, wie sie es tun, und sagen, was sie sagen. Es ist immer die Schuld aller anderen. Für Narzissten rechtfertigt dies (in ihrem Kopf) den Wunsch, andere Menschen abzuwerten, denn für SIE sind sie selbst immer die Person, die abgewertet wird. Ist das nicht ein Zustand der Opferrolle? Können wir sehen, dass alles von der Wahrnehmung abhängt, ob ihr in die Gruppe der Missbrauchten oder der Missbrauchenden fallt? Elend liebt Gesellschaft. Es ist kein Zufall, dass daraus eine häufig zitierte Redensart wurde. Verbinden wir uns nur dann mit anderen Menschen, wenn wir uns auf den Schmerz beziehen können, den wir alle gemeinsam haben?

***

Wenn dies der Fall ist, möchten wir verstehen, WARUM? Warum sind wir eine Welt, die darauf aus ist, einander zu verletzen, anstatt einander zu lieben? Was war die Entstehungsgeschichte der Notwendigkeit, anderen zu schaden? Und am wichtigsten, warum WÄCHST es? Warum stoppen wir das nicht? Warum entscheiden wir uns nicht dafür, uns über unterstützende und mitfühlende Verhaltensweisen zu verbinden, wo wir uns gegenseitig aufrichten, anstatt zu versuchen, uns gegenseitig niederzureißen?

***

 Sam Vaknins Video: https://www.youtube.com/watch?v=RovDm…

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

In den Texten von Wes Penre verwendete Abkürzungen:

AI = Artificial Intelligence / Künstliche Intelligenz (KI)
AIF = Alien Invader Force / Außerirdische Invasoren-Truppe
BLA = Between Life (Lives) Area / Zwischenleben-Bereich
CF = Central Fire / Zentralfeuer
DF = Divine Feminine / das Göttliche Weibliche
KHAA = das große Universum (jenseits des kopierten 5%igen kleinen Universums, der Matrix, in der wir uns befinden)
Narc = Narcissist / Narzisst/in
OBE (OOBE) = Out of Body Experience / Außerkörperliche Erfahrung
RV = (Remote Viewing) Remote Viewer / Person, die entfernte Orte und Ereignisse, auch überdimensional, sehen und genau beschreiben kann
WPP = Wes Penre Papers / Wes Penre-Schriften https://wespenre.com

Quellenangaben:

Empfohlene Berater/innen zum Thema Narzissmus:
Richard Grannon: „20 Signs You Are With A Covert Narcissist:“ https://www.youtube.com/watch?v=-WVLZ…
Richard Grannon, Spartan Life Couch (Channel): https://www.youtube.com/channel/UCU9x…
Sam Vaknin’s Channel: https://www.youtube.com/user/samvaknin
Melanie Tonia Evans‘ Channel: https://www.youtube.com/user/MelanieT…
Meredith Miller’sChannel: https://www.youtube.com/channel/UCrNg…
Dr. Ross Rosenberg’sChannel: https://www.youtube.com/user/clinical…
Pete Walker, PhD, Website: http://pete-walker.com/
Teal Swan’s YouTube Channel: https://www.youtube.com/user/TheSpiri…

Wes Penres Webseiten und Blogs:
Wes Penre Productions: https://wespenre.com/
Illuminati News: http://illuminati-news.com/
Wes Penre Productions Blog: https://battleofearth.wordpress.com/
Synthetic Super-Intelligence and the Singularity: https://wespenreproductionsblog.wordp…
Bücher:
Beyond 2012–A Handbook for the New Era: https://wespenre.com/books/Beyond-201…
Synthetic Super Intelligence and the Transmutation of Humankind — A Roadmap to the Singularity and Beyond: https://wespenre.com/My-Books/Book2-A…

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Copyright
© Wes Penre Productions: https://wespenre.com/
© Copyright deutsche Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de
Weitergabe sehr gern, falls ungekürzt und unverändert mit Angabe der o.a. Quellen und nur in Schriftform