Video 32: Wir sind für Selbstmissbrauch programmiert

Transkription von Wes Penre und Ariel Glad, 30. Juni 2018

YouTube-Video: https://www.youtube.com/watch?v=VJPeo6FFkIs

Was kam zuerst, der Missbrauch oder der innere Kritiker? Oft, wenn einer von uns getriggert wird oder Angst vor etwas hat, werden wir feststellen, dass das darauf folgende Gespräch auch bei der anderen Person etwas auslöst. Ein solcher Vorfall ereignete sich kürzlich, als wir (Wes und Ariel) beide getriggert wurden, und was wir am Ende fanden, war im Wesentlichen der innere Kritiker bei uns beiden.

***

Dies ließ ein Gespräch und einige Nachforschungen zum inneren Kritiker aufkeimen, und wir kamen zu einigen neuen Einsichten, die wir gerne mitteilen möchten.

***

Ein paar weitere Punkte wurden verbunden, sowohl auf einer persönlichen als auch auf einer kosmischen Ebene. Falls ihr es noch nicht getan habt, lest bitte die Website und die Bücher von Dr. Pete Walker: http://pete-walker.com „Pete ist darauf spezialisiert, Erwachsenen zu helfen, die in der Kindheit traumatisiert wurden, insbesondere solchen, bei denen wiederholter Missbrauch und/oder Vernachlässigung zu Symptomen einer komplexen posttraumatischen Belastungsstörung führten.“
[Anm. d.Übers.: Seit Juni 2019 gibt es sein sehr empfehlenswertes Buch auch auf Deutsch: „Posttraumatische Belastungsstörung – Vom Überleben zu neuem Leben: Ein praktischer Ratgeber zur Überwindung von Kindheitstraumata“]

***

Pete Walker erforscht den inneren Kritiker in allen Einzelheiten und mit Vorschlägen, wie man damit umgeht und ihn überwindet.

***

Was ist der innere Kritiker? Der innere Kritiker ist jene Stimme, die ihr in eurem Kopf hört, die euch sagt, dass niemand euch mag, dass ihr hässlich seid, dass ihr dumm seid, dass ihr nichts könnt usw. Manche nennen diese Stimme „den Teufel auf deiner Schulter“. Die Vielfalt der Dinge, die diese missbrauchende Stimme uns sagt, ist unerbittlich und unbegrenzt. Wir können uns vielleicht an unseren Vater, unsere Mutter, unseren Partner oder unseren Freund erinnern, der das Gleiche gesagt hat, was der innere Kritiker nun für uns nachplappert. Doch irgendwann ändert sich der innere Kritiker und wird zu einem souveränen Wesen, das in uns existiert, und an diesem Punkt verschiebt sich der Missbrauch von „DU bist…“ zum „ICH bin…“. Das macht es sehr schwer zu unterscheiden, woher diese Konzepte kommen, und wir gehen davon aus, dass dies unsere eigenen Gedanken sind, aufgrund des „Ich“, mit dem sich der innere Kritiker jetzt identifiziert. Der innere Kritiker beginnt dann, uns mit seinen eigenen Gedanken zu missbrauchen. Vielleicht hat dir nie jemand gesagt, dass du wertlos bist, aber irgendwie hat der innere Kritiker ein Vokabular erworben, mit dem er in der Lage ist, seine eigenen Sätze und Konditionierungen zu entwickeln, durch die er unsere Seele weiterhin unterdrückt und verletzt. Wie kommt das zustande? Ist der innere Kritiker etwas, das wir entwickeln, oder war er die ganze Zeit bei uns?

***

Als wir untersuchten, was unsere inneren Kritiker uns während dieses auslösenden Ereignisses sagten, stellten wir beide fest, dass wir aufgrund der Art unserer Beziehung diese missbräuchlichen Aussagen als Lügen anerkennen konnten. Zum Beispiel in einer sicheren und geschützten Beziehung zu sein, in der wir wissen, dass der andere Partner uns liebt, uns unterstützt und uns nie verlassen wird, und dann zu hören, wie der innere Kritiker sagt: „Er/sie lehnt dich ab“, und „Wenn du das nicht tust, wird er/sie dich nicht mehr lieben“, sind unverhohlene Unwahrheiten und regelrechte Lügen. Warum sollten wir uns diese Dinge sagen, wenn wir WISSEN, dass sie nicht wahr sind? Das Entscheidende ist, dass wir das nicht tun würden. Warum sollten wir uns so missbrauchen? Das würden wir nicht tun. Nach weiterer Prüfung stellten wir fest, dass diese missbräuchlichen Aussagen nicht von der wahren Natur unseres Seins herrühren. Dies war etwas Getrenntes. Es war, als gäbe es ein anderes Wesen in uns, das darauf bedacht war, zu unterdrücken, zu verletzen und das Muster des Missbrauchs, den wir in der äußeren Umgebung erhalten hatten, fortzusetzen; nur, das war innerlich, und es gehörte nicht dorthin. Wie im Inneren, so im Außen – richtig?

***

Bei unserer Nachforschung und Kontemplation über das Material für die Wes Penre-Schriften kam heraus, dass uns die AIF nichts weggenommen haben, als sie diese spezifischen Körper/Geist/Seele-Konstruktionen schufen. Die Vorstellung, dass wir an Kapazität verloren hätten oder dass wir in unseren Veranlagungen und Fähigkeiten irgendwie unzureichend seien, ist falsch. Vielmehr haben sie uns etwas HINZUGEFÜGT, was nicht dazugehört. Dieses „Etwas“ ist darauf ausgerichtet, innere Konflikte im Individuum zu erzeugen. Was dieser Zusatz konkret ist, wurde nicht bekannt gegeben, doch es bleibt uns überlassen darüber nachzudenken und herauszufinden, was er sein könnte. Könnte der innere Kritiker das sein, was nicht dazugehört und hinzugefügt wurde?

***

Während wir unsere Erfahrungen über Beziehungen und Missbrauch zusammentrugen und daraus lernten, gingen wir bis vor kurzem davon aus, dass die Wunden zuerst kamen und der innere Kritiker aus wiederholtem Missbrauch geboren wurde. Was wäre, wenn es umgekehrt ist? Was wäre, wenn der innere Kritiker Teil unserer angelegten Ausstattung ist? Was wäre, wenn dies der Narzissmus-„Samen“ ist, der in uns alle eingepflanzt wird und weshalb jede und jeder in unterschiedlichem Maße narzisstisch ist? Was wäre, wenn es in der Erschaffung von diesem/dieser Körper-Geist-Seele einen winzigen Funken AIF-Feuer gibt, der in uns alle eingepflanzt wurde? Welchen besseren Weg gäbe es, eine menschliche Population zu kontrollieren! In einer kollektiven Gruppe von Lebewesen, die dazu vorgesehen waren, Sklaven zu sein, welchen besseren Weg gäbe es, sie zu kontrollieren und sicherzustellen, dass sie Sklaven BLEIBEN, als den Sklavenhalter IN sie HINEIN zu legen, damit sie sich grundsätzlich selbst gefangen halten! Ist es nicht das, was wir tun? Seht ihr Gefängniswärter, die auf diesem Planeten herumlaufen und alle in Schach halten und kontrollieren? Nein. Was also macht uns zu Sklaven dieses Systems und lässt uns unserer eigenen Inhaftierung zuzustimmen? Angst. Was sorgt letztlich dafür, dass wir in einem ständigen Zustand der Angst bleiben? Der innere Kritiker. Wer oder was ist auf diesem Planeten und sorgt dafür, dass der innere Kritiker gefüttert wird und ein aktiver Teil des menschlichen Körper/Geist/Seele-Komplexes bleibt? Narzissten. Könnt ihr das Bild sehen?

***

Denkt einmal darüber nach, wer ihr sein würdet, wenn ihr nicht die Stimme des inneren Kritikers in euch hättet.

***

Nun, lasst uns einen detaillierteren Blick auf Narzissten (Psychopathen) werfen. Sie sind insgesamt ein ganz anderer Menschenschlag. Wir haben schon darüber gesprochen, dass Narzissten irgendwie anders zu sein scheinen als wir. Sie scheinen hier auch als eine Art Agenda zu sein. Sie sind so sorgfältig in unsere menschliche Seelengruppe eingefügt, dass sie ohne Gewahrsein und sorgfältige Beobachtung kaum wahrnehmbar sind. Der einzige garantierte Weg, sich vor ihren missbräuchlichen Manipulationstaktiken zu schützen, ist, KEINEN KONTAKT welcher Art auch immer zu haben. KEINEN. Sie sind so ein gefährlicher Haufen, dass allein sie in irgendeiner Weise einzubeziehen, ein Risiko für Missbrauch darstellt. Wir wissen, dass Narzissten niemals verändert oder geheilt werden können. Sie haben einfach nicht die Fähigkeit. Woher kommt die Heilung? Aus der Seele. Wir haben, im Gegensatz zu ihnen, die Fähigkeit, uns mit einem Höheren Selbst zu verbinden. Wenn ein Höheres Selbst eine Eigenschaft der Seele ist, dann können wir getrost sagen, dass es ihnen an einer Seele fehlt.

***

Was also belebt den Körper dieser Menschen? In vorherigen Videos haben wir besprochen, dass Narzissten aus fragmentierten „Teilen“ von Seelen bestehen, die dann zusammengestückelt werden, um genügend Seelenenergie zu haben, die den Körper belebt, aber das ist alles. Wir vermuteten, dass sie sich deshalb von der Energie von anderen „ernähren“ müssen, um versorgt zu werden. Dem stimmen wir immer noch zu. Wenn wir jedoch einen Blick darauf werfen, was der innere Kritiker sagt und wie er es hinbekommt, wie wir uns fühlen, ist das nicht die Rolle des Narzissten? Ist es nicht das, was sie mit uns machen?

***

Nach Pete Walker konzentriert sich das Ereignis, wenn jemand getriggert wird oder, wie er es nennt, einen emotionalen Flashback (eine Rückblende) erlebt, unter MRT-Beobachtung auf die rechte Gehirnhälfte. Die linke Gehirnhälfte, jener Teil, der Logik und Vernunft kontrolliert, wird für uns in dem Moment unzugänglich. Das sind faszinierende Informationen. Es liefert eine wissenschaftliche Erklärung, warum wir, wenn wir tief in unseren Wunden sind, NICHT einfach „darüber hinwegkommen“ oder mit uns selbst auf logische Weise vernünftig reden können, um uns selbst hoch- und aus unserem emotionalen Seinszustand herauszuziehen. Aus logischer Sicht wissen wir, dass wir voll zurechnungsfähige Erwachsene sind; während wir jedoch einen emotionalen Flashback erleben, interpretieren wir die Situation so, als wären wir noch ein Kind. Der rationale Teil unseres Denkprozesses ist abgeschnitten worden. Es ist ebenfalls aus derselben MRT-Auswertung bekannt, dass sich der innere Kritiker mit der rechten Gehirnhälfte ausrichtet. Wir können mit unserem inneren Kritiker NICHT argumentieren und er reagiert nicht auf Logik. Sollten wir es versuchen, dann verwickeln wir den inneren Kritiker in einen schwierigen Kampf, in dem der innere Kritiker darauf bedacht ist zu gewinnen.

***

Wie aber können wir dann den inneren Kritiker zum Schweigen bringen? Zuerst erkennen wir an, dass JEDER Gedanke, den wir über uns selbst haben, der verletzend ist, kritisiert, abwertet und beschämt oder beschuldigt, der innere Kritiker IST. Wir müssen auf unsere Gedanken und auf das achten, was wir uns selbst sagen. Wir machen uns damit vertraut, wie sich das anhört, sodass wir ihn schnell erkennen können. Sobald wir ihn erkannt haben, sagen wir ihm, er soll die Klappe halten! Wir sprechen ihn auf seine Lügen an. Wenn wir hören, wie der innere Kritiker uns etwas sagt, dann schreien wir innerlich zurück: „Das ist nicht wahr!“ Wir finden unsere Wut. Wir werden aggressiv selbstschützend für unsere Seele und wir dis-identifizieren uns mit diesem Ding, das in uns hineingelegt wurde. DAS SIND WIR NICHT. Das ist etwas, das uns hinzugefügt wurde und das nicht dazugehört. Wir weisen es zurück. Wir widersprechen ALLEM, was es sagt. Dies sind die AIF. Wir stellen es zur Rede und halten dieses Ding getrennt von unserem Wesen. Wir können ihm sogar einen Namen geben. Einer von Pete Walkers Namen dafür ist „Terrorist“. Dann lassen wir positive Affirmationen für unser Selbst  folgen, die den negativen und missbräuchlichen Worten des inneren Kritikers entgegenwirken.

***

Innerer Kritiker: „Du bist wertlos.“

***

Selbst, „Ich bin unbezahlbar!“

***

Sodann erinnert euch an jemanden in eurem Leben, der/die denkt, dass ihr wunderbar seid, als Beweis für den inneren Kritiker, dass ihr einen Wert habt. Es kann sogar ein geliebtes Haustier sein. Es geht darum, dem inneren Kritiker das Gegenteil zu beweisen. Manche haben einen so bösartigen inneren Kritiker, dass sie damit Schwierigkeiten haben. Wenn dies der Fall ist, findet jemanden, der euch etwas über euch selbst zeigt oder sagt, was ihm gefällt. Benutzt dies als Anfang. Das Gute daran ist, dass der innere Kritiker, sobald ihr eine Sache findet, einen Rückzieher macht, und sehr bald werden viele weitere Dinge zeigen, wie wunderbar und fähig ihr wirklich seid. Für weitere Einzelheiten zu dieser Praxis besucht die Website von Pete Walker und lest den Artikel „Shrinking the Inner Critic in Complex PTSD“ (Den inneren Kritiker bei einem komplexen posttraumatischen Belastungssyndrom einschrumpfen, nur in Englisch, d.Übers.).

***

Manchmal sind viele von uns unsicher, ob es der innere Kritiker ist, der spricht, oder ob die Stimme oder die Gedanke, die wir wahrnehmen, von unserem eigenen Kernwesen kommen. In Wirklichkeit ist es einfach zu unterscheiden. Wenn die Stimme/der Gedanke euch etwas sagt, was nicht eurer Erweiterung dient, ist es IMMER der innere Kritiker – 100% der Zeit! Wenn eure Gedanken euch etwas sagen, das eure Ausdehnung und euer Gewahrsein verstärkt, dann ist es das Kernwesen, das durch den bewussten Verstand kommuniziert – es ist nicht der innere Kritiker. Das Einzige, woran das Kernwesen – die Seele – interessiert ist, sind die Erweiterung und die Erhöhung des Gewahrseins.

***

Ein letzter Punkt, den wir in Betracht ziehen sollten, ist die Art der narzisstischen Versorgung. Basierend auf unseren Beobachtungen und dem Studium von Narzissten scheinen sie nichts anderes zu sein als dieses außerirdische „Implantat“ in einer Form von Gehen, Sprechen und Atmen. Sie SIND die Verkörperung des Programms des inneren Kritikers. Sie haben nicht die Fähigkeit, den inneren Kritiker zum Schweigen zu bringen, der zusammen mit den Wunden, die er erleidet, auftritt, denn das Einzige, was ihn zum Schweigen bringen kann, kommt von der Kernseele und dem wahren Selbst – und das fehlt ihnen. Wir können uns keine schrecklichere und hoffnungslosere Existenz vorstellen. Könnte dies die Natur und die Notlage sein, warum ein Narzisst ständig nach Bewunderung, Aufmerksamkeit und Bestätigung sucht? Ist seine/ihre gesamte Existenz eine niemals endende und unersättliche Suche, den inneren Kritiker, der in ihrem Kopf NIE still ist, äußerlich zum Schweigen zu bringen?

***

Der innere Kritiker mag etwas sein, ohne das wir niemals sein können, aber mit Übung und ständig wachsendem Gewahrsein scheint es, dass wir ihn zum Schweigen bringen und immer weniger von ihm betroffen sein können.

***

Pete Walker: http://pete-walker.com

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

In den Texten von Wes Penre verwendete Abkürzungen:

AI = Artificial Intelligence / Künstliche Intelligenz (KI)
AIF = Alien Invader Force / Außerirdische Invasoren-Truppe
BLA = Between Life (Lives) Area / Zwischenleben-Bereich
CF = Central Fire / Zentralfeuer
DF = Divine Feminine / das Göttliche Weibliche
KHAA = das große Universum (jenseits des kopierten 5%igen kleinen Universums, der Matrix, in der wir uns befinden)
Narc = Narcissist / Narzisst/in
OBE (OOBE) = Out of Body Experience / Außerkörperliche Erfahrung
RV = (Remote Viewing) Remote Viewer / Person, die entfernte Orte und Ereignisse, auch überdimensional, sehen und genau beschreiben kann
WPP = Wes Penre Papers / Wes Penre-Schriften https://wespenre.com

Quellenangaben:

Empfohlene Berater/innen zum Thema Narzissmus:
Richard Grannon: „20 Signs You Are With A Covert Narcissist:“ https://www.youtube.com/watch?v=-WVLZ…
Richard Grannon, Spartan Life Couch (Channel): https://www.youtube.com/channel/UCU9x…
Sam Vaknin’s Channel: https://www.youtube.com/user/samvaknin
Melanie Tonia Evans‘ Channel: https://www.youtube.com/user/MelanieT…
Meredith Miller’sChannel: https://www.youtube.com/channel/UCrNg…
Dr. Ross Rosenberg’sChannel: https://www.youtube.com/user/clinical…
Pete Walker, PhD, Website: http://pete-walker.com/
Teal Swan’s YouTube Channel: https://www.youtube.com/user/TheSpiri…

Wes Penres Webseiten und Blogs:
Wes Penre Productions: https://wespenre.com/
Illuminati News: http://illuminati-news.com/
Wes Penre Productions Blog: https://battleofearth.wordpress.com/
Synthetic Super-Intelligence and the Singularity: https://wespenreproductionsblog.wordp…
Bücher:
Beyond 2012–A Handbook for the New Era: https://wespenre.com/books/Beyond-201…
Synthetic Super Intelligence and the Transmutation of Humankind — A Roadmap to the Singularity and Beyond: https://wespenre.com/My-Books/Book2-A…

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Copyright
© Wes Penre Productions: https://wespenre.com/
© Copyright deutsche Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de
Weitergabe sehr gern, falls ungekürzt und unverändert mit Angabe der o.a. Quellen und nur in Schriftform