Der Aufstiegsprozess (2)

Die Arkturianer und eure galaktische Familie (29.3.2015)

Aufstieg2

Wenn ihr in eurem Prozess des Aufstiegs fortschreitet – es ist in der Tat ein Prozess -, dann erweitert sich euer Bewusstsein in immer höhere Frequenzen. Deshalb werdet ihr in der Lage sein, bewusst immer höhere Frequenzen, Gedankenformen und Energiefelder wahrzunehmen und zu sammeln. Unter „sammeln“ verstehen wir, dass ein Energiefeld, sobald ihr es wahrnehmt, in eurer Aura so lange wartet, bis ihr euch entschieden habt, was ihr mit ihm „tun“ wollt.
Ihr seid sozusagen nicht länger passive Beobachter/innen des Lebens. Die recht schöpferischen und/oder zerstörerischen Kräfte eurer Wirklichkeit, die Gedankenformen und Energiefelder, gestatten euch, zu wählen, ob ihr jene Energie mit Angst nähren wollt ODER ob ihr eure bedingungslose Liebe senden und sie mit dem violetten Feuer transmutieren wollt.

Außerdem ist es so, dass die Energien und Gedankenformen, die ihr in eure Wirklichkeit sendet, immer schneller zurückkommen. Von daher werdet ihr immer weniger „ahnungslos“ bleiben können bezüglich dessen, was in eurer Wirklichkeit geschieht. Das Beste an eurem erweiterten Bewusstsein ist, dass ihr eure eigenen Energiefelder und Gedankenformen beobachten und sehen könnt,  ob ihr sie in eure Welt schicken oder mit bedingungsloser Liebe und dem violetten Feuer transmutieren wollt.
Das heißt mit anderen Worten, dass ihr euch multidimensional eurer selbst und eurer Wirklichkeit gewahr werdet. Wenn ihr in einem ängstlichen Zustand seid, was oft der Fall ist, wenn ihr gestresst, müde, hungrig oder in eine negative Gedankenform verwickelt seid, dann könnt ihr diese unverzüglich im JETZT freisetzen und transmutieren. Sofern ihr jedoch in die 3D-Matrix verwickelt werdet, dann seid ihr euch dessen nicht bewusst, was der Schöpfung eurer Wirklichkeit vorausgeht.
Wenn eure Gedanken und Emotionen auf Liebe basieren, dann seid ihr glücklich wenn sie zu euch zurückkehren. Solltet ihr jedoch in ein ängstliches Denken und in ängstliche Emotionen verfallen, dann werden auch diese sehr schnell zu euch zurückkommen. Weil Gaia ein Planet von „Ursache und Wirkung“ ist, beruht ihr Aufstieg darauf, dass es Myriaden „Ursachen“ (Gedankenformen und Energiefelder) gibt, die zu ihrem Planeten zurückkehren, um ihren Prozess zu begünstigen.

Deshalb ist es wichtig, liebe Gesandte des Lichts, dass ihr auf eure Gedanken und Emotionen achtet, die ihr in eure Welt sendet, denn sie werden immer schneller zurückkehren. Demgegenüber werden diejenigen, die weit davon entfernt sind, ihr Bewusstsein auszudehnen und derzeit in der Frequenz der „Macht-über-andere“ leben, eine ganze Weile nach eurer „Zeit“vorstellung ihre Energien nicht „in ihr Gewahrsein“ zurückerhalten.
Für diejenigen unter euch, die nicht verstehen, dass Aufstieg den Prozess der vollständigen Meisterschaft über euer Erdengefäß bedeutet, mag das unfair erscheinen. Wenn ihr diese Tatsache nicht versteht, kann es sein, dass ihr ungeduldig werdet, weil ihr nicht versteht, dass IHR die/derjenige seid, welche/r die Geschwindigkeit eures Aufstiegs durch die Frequenzrate eures Bewusstseins messt, das IHR mit euren Gedanken und Emotionen erschafft.

Wenn die Menschen früher aufgestiegen sind, mussten sie dafür nicht nur mindestens sieben Lebenszeiten lang lernen, sondern auch in ihrem gesamten Leben, das ihrem Aufstieg voranging. Sie alle waren großen Herausforderungen ausgesetzt, mussten auf die Astralebene gehen, um ALLE ihre selbstsüchtigen Handlungen zu heilen, und lebten oft jahrzehntelang in vollständiger Armut, ständiger Meditation und ungeheurer Selbstaufopferung.
In eurer Welt wurde der Begriff „Aufstieg“ zu einem Modewort mit der Bedeutung von „etwas schnell bekommen“ und „Wo kann ich dafür bezahlen?“ Ihr „zahlt für euren Aufstieg“ mit der totalen vollständigen Kontrolle jedes einzelnen eurer Gedanken und jeder eurer Emotionen. Fragt deshalb nicht, was euch der Aufstieg bringen kann, sondern was ihr für den Aufstieg tun könnt.
Des Weiteren ist der Aufstieg in eurem Zeitalter nicht bloß für einzelne Menschen, sondern für einen gesamten Planeten. Deshalb muss die Menschheit, die als die am meisten entwickelte Rasse auf der Erde betrachtet wird, ihr Verhaftetsein an das Menschsein aufgeben. Dann könnt ihr euch erinnern, dass nur ein sehr kleiner Bestandteil der niedrigsten Frequenz eures multidimensionalen SELBST sich in diese 3D-Wirklichkeit „eingeloggt“ hat.

Als ihr euch in eure gegenwärtige Wirklichkeit einloggtet –  ihr habt Myriaden Wirklichkeiten die im JETZT gleichzeitig ablaufen -, machtet ihr das über eure „Signaturfrequenz“. Eure Signaturfrequenz ist der Funke eurer Individualität, der in einem „individuellen“ Erdengefäß lebt, das ihr tragt, um an dem holografischen Projekt des Lebens in der dritten/vierten Dimension teilzunehmen.
Eure Signaturfrequenz ist die Kernfrequenz eures multidimensionalen SELBST. Der 3D-Aspekt oder eure Signaturfrequenz vermischt sich mit euren anderen 4D-Signaturfrequenzen und fließt mit euren Signaturfrequenzen in 5D und darüber hinaus ins Einheitsbewusstsein. In allen euren Myriaden Versionen der Wirklichkeit seid ihr dieselbe Signaturfrequenz.

Sobald ihr eure Wirklichkeit durch die höheren Wahrnehmungen von Gedankenformen und Energiefeldern wahrnehmt, beginnt ihr zu erkennen, wie jede persönliche Gedankenform die Signaturfrequenz ihres Erzeugers/ihrer Erzeugerin abbildet. Es gibt auch „Gruppen-Gedankenformen/-Energiefelder“ von Gruppen, die so vereint sind, dass sie eine „Gruppen-Signaturfrequenz“ haben.
Diese Gruppe ist sehr eng verbunden und in der Lage, Ausflüge im Bewusstsein von EINEM Wesen zu unternehmen. Die Gruppe hat viel Ähnlichkeit mit den Anwesenden an Bord eines Flugzeugs, außer dass sie sich alle kennen und gegenseitig bedingungslos lieben. Einige dieser Gruppen sind klein, andere wiederum ziemlich groß. In beiden Fällen sind die Mitglieder dieser Gruppen so miteinander verbunden, dass ihre individuellen Gedankenformen mit Leichtigkeit in die Gruppengedankenform verschmelzen.

Sobald sich euer individuelles Bewusstsein in die fünfte Dimension und darüber hinaus erweitert, bewegt ihr euch ins „Einheitsbewusstsein“, denn ihr steht an der Schwelle zum Aufstieg. Deshalb fangt ihr an, alle Gedankenformen und Energiefelder zu sammeln, die ihr jemals erzeugt habt, während ihr in die 3D-/4D-Matrix eingeloggt wart. Ihr beginnt zunächst bei dem, was ihr in eurer gegenwärtigen Inkarnation erschaffen habt.
Dann beginnt euer Einheitsbewusstsein mit all den Myriaden Versionen eures SELBST zu verschmelzen. Deshalb ist euer fünfdimensionales Bewusstsein bestrebt, sich mit allen Gedankenformen und Energiefeldern zu vereinen, die ihr jemals in ALLEN euren dreidimensionalen Inkarnationen geschaffen habt.

Alle diese Gedankenformen und Energiefelder vereinigen sich wieder in der Signatur-Frequenz des Absenders, um als EINS zu existieren. Mit anderen Worten, indem sich euer Bewusstsein in immer höhere Frequenzen und Dimensionen erweitert, werden alle eure „Wegmarken“, alle Elemente und Abkömmlinge eurer Signaturfrequenz wieder in dem wachsenden Einheitsbewusstsein mit eurem sich immer weiter ausdehnenden SELBST-Gefühl vereint.
Sobald deshalb alle Elemente eurer Gedanken, Emotionen und Handlungen eures derzeitigen Erdengefäßes wieder mit eurer Signaturfrequenz vereinigt sind, fangt ihr an, alle Gedankenformen und Energiefelder aus allen euren Inkarnationen auf Gaia einzusammeln.
Der Aufstieg ist KEIN Weggehen. Beim Aufstieg geht es darum, die volle Verantwortung für jede Gedankenform und jedes Energiefeld zu übernehmen, welche ihr jemals geschaffen habt, während ihr eine Form auf der Erde trugt.

Versteht ihr, wie ihr alle Komponenten eurer Signaturfrequenz, eures SELBST, zusammentragt, um im Einheitsbewusstsein mit dem/der Schöpfer/in eurer Wirklichkeit, mit EUCH, in Resonanz zu gehen?

Indem ihr eure Mission fortsetzt, Gaia bei ihrem planetaren Aufstieg zu unterstützen, müsst ihr alles, was ihr jemals gedacht, gefühlt oder getan habt, als ihr ein Erdengefäß trugt, zusammentragen, bedingungslos lieben und transmutieren. Sobald ihr erst einmal alle Gedankenformen und Energiefelder aus allen euren Inkarnationen auf Gaia zusammengetragen habt, beginnt ihr den Prozess, alle diese Elemente zurück in ihre innewohnenden fünfdimensionalen Ausdrücke zu transmutieren.
Euer Beitrag zum planetaren Aufstieg besteht darin, dass die Transmutationen eurer persönlichen Elemente der Erde (die eure Handlungen symbolisiert), der Luft (eure Gedanken), des Feuers (euer Geist/Spirit) und des Wassers (eure Emotionen) in die Erde, die Luft, das Feuer und das Wasser des Planeten einfließen.
Ihr habt euch freiwillig bereit erklärt, in diese Inkarnation einzutreten, um beim planetaren Aufstieg behilflich zu sein. Deshalb seid ihr der Kapitän, der das Schiff als letzter verlässt. Aus diesem Grund bleibt ihr auf dem Planeten (dem Schiff), um die Portale in die höheren Dimensionen zu öffnen, indem ihr alle Elemente von euch/eures SELBST herbeiruft und als EINS innerhalb eurer eigenen Signaturfrequenz arbeitet.

Wenn sich euer Bewusstsein erweitert und sich eurem multidimensionalen SELBST öffnet, dann erinnert ihr euch an euer Versprechen, Gaia zu unterstützen, dass sie wieder zurück in ihr multidimensionales planetares SELBST aufsteigt. Ihr haltet dieses Versprechen, indem ihr euer persönliches Bewusstsein in ein planetares Bewusstsein erweitert. Auf diese Weise transmutiert ihr, indem ihr euer persönliches Selbst transmutiert, auch euer planetares Selbst.
Während ihr mit dem planetaren Bewusstsein in Resonanz seid, bietet ihr eure persönlichen Elemente von Erde, Luft, Feuer und Wasser dar, dass sie im Einheitsbewusstsein mit der Erde, der Luft, dem Feuer und dem Wasser fließen, die mit dem Planeten Gaia in Resonanz stehen. Folglich wird jede Transmutation, die ihr in eurer eigenen Form erzeugt, automatisch mit Gaias Form geteilt.
Auf diese Weise werden alle dreidimensionalen Elemente in fünfdimensionale Elementale transmutiert. Wenn ihr auf diese fünfdimensionale Weise weiterarbeitet, kehrt eure Signaturfrequenz zu ihrem vollen multidimensionalen Ausdruck zurück. An diesem Punkt müsst ihr nicht länger „aufsteigen“, um in die fünfte und höhere Dimensionen zu gehen, denn ihr habt euch erinnert, dass ihr IMMER in der fünfen Dimension wart.
Ihr „verließt“ nicht die höheren Welten, um in euer Erdengefäß zu „kommen“. Ihr habt vielmehr euer multidimensionales Bewusstsein, den Kern eurer eigenen  multidimensionalen Signaturfrequenz, erweitert, um bewusst die drei-/vierdimensionale Matrix wahrzunehmen.

Ihr hattet vergessen, wie leicht die Illusion der Trennung euer Bewusstsein senken konnte, indem sie euch mit Angst erfüllte. Tatsächlich vergaßt ihr am Ende, dass ihr multidimensional wart. Dann stecktet ihr auf dem vierdimensionalen Rad von Leben und Tod fest, in dem ihr in 3D geboren wurdet – starbt – in 3D und das Gewahrsein von 4D bekamt, dann in 4D starbt, um zu 3D zurückzukehren  – um dann auf dem Rad erneut zu starten.
Ihr glaubtet, dass ihr lebtet und starbt und lebtet und starbt und lebtet und… Sobald ihr in die 3D-/4D-Matrix eingetreten wart, begannt ihr zu vergessen, dass IHR niemals von irgendwo weggegangen wart. Ihr hattet euer Bewusstsein in eine andere Wirklichkeitsfrequenz erweitert. Es ist das JETZT, um euer Bewusstsein zurück in die höheren Dimensionen zu erweitern.

Doch zuerst müsst ihr ALLES von euch/eurem SELBST einsammeln, damit ihr es transmutieren könnt. Dann werdet ihr jene Transmutation mit Gaia teilen.

Außerdem werdet ihr ALLE Transmutationen aus ALLEN Erdenwirklichkeiten teilen, die ihr jemals mit Gaia in irgendeiner Zeitlinie erfahren habt. Mit der Erinnerung an eure persönliche Signaturfrequenz könnt ihr die Macht eurer bedingungslosen Liebe und das Violette Feuer in jedes parallele und alternative Leben auf Gaia schicken, das ihr auf Gaia erlebtet.
Sobald ihr alle eure menschlichen Selbstausdrücke auf der Erde zusammengetragen habt, sammelt ihr eure nicht-menschlichen Ausdrücke ein. Ja, viele unter euch hatten gewählt, die Formen von Tieren und Pflanzen wie auch von höherdimensionalen Wesen wie Feen, Devas und überlichtenden Spirits anzunehmen.
Die Herausforderung, die einzuhalten ihr verspracht, bevor ihr irgendeine Form auf der drei-/vierdimensionalen Erde annahmt, war, dass ihr verspracht, „bewusst“ zu bleiben, während ihr euer SELBST zusammentragt. Um mit eurem multidimensionalen SELBST verbunden zu bleiben, könnt ihr nicht den geringsten Gedanken, Emotionen, Verhaltensweisen und/oder Wünschen erlauben, aus eurem „Unbewussten“ aufzusteigen.

Tatsächlich verspracht ihr ein „nicht länger unbewusstes Selbst“. Ihr seid dabei, aufzusteigen, und wenn ihr wählt, den Vertrag einzuhalten, den ihr eingingt, bevor ihr euer Erdengefäß annahmt, dann wird es erforderlich sein, dass ihr euch eurer eigenen Gedanken und Emotionen voll bewusst bleibt.

Versteht bitte, dass sobald eure Frequenz in die fünfte Dimension zurückkehrt, sich eure Gedankenformen und Energiefelder SEHR schnell manifestieren. Wenn ihr einen Gedanken habt, der auf Angst beruht, und ihr ihn mit der Emotion der Angst füllt, dann wird er sich so gut wie auf der Stelle manifestieren. Erinnert euch, dass es in der fünften Dimension keine „Zeit“ gibt.

Versteht ihr, warum ihr Meisterschaft über eure Gedanken und Emotionen erlangen müsst?

Wenn ihr eure Wirklichkeit aus unserer Perspektive sehen könntet, würdet ihr Myriaden Gedanken von Aufstieg, Einheit, bedingungsloser Liebe und dem Violetten Feuer sehen, die plötzlich heruntergefahren werden durch einen zufälligen negativen, unsicheren, furchtsamen und/oder selbstsüchtigen Gedanken, der bloß den Rand eures Bewusstseins berührt.

Ihr seid nicht länger in der Kinderschule. Die Frequenz von Gaia bewegt sich in die fünfte Dimension. Tatsächlich gibt es gewisse „JETZTE“, in denen die fünfte Dimension in Gaia hinunterreicht, um schöne „Wunder“ zu erschaffen, die sich über Zeit und Raum hinaus ausdehnen, um alle Zeit und allen Raum auf dem Planeten Erde zu transmutieren.

Auf er anderen Seite gibt es immer noch „wahllose Gewalttaten“. Diese Gewalttaten werden überwiegend von Menschen ausgeübt. Deshalb ist es Aufgabe der Menschen, sie bedingungslos zu lieben und zu transmutieren. Erinnert euch, dass Gaia ein Planet des freien Willens ist, der auf der Grundlage basiert, die Gesetze von Ursache und Wirkung zu lernen.
Wir, die Galaktischen und die Himmlischen, brauchen euch, unsere Gesandten des Lichts, um diese Gedankenformen und Energiefelder wahrzunehmen, BEVOR sie im Körper von Gaia landen und manifest werden. IHR habt die Fähigkeit, eure bedingungslose Liebe und das Violette Feuer in den Kern jener negativen Gedankenformen und Energiefelder zu schicken, damit sie sich NICHT manifestieren.
Das könnt ihr am besten tun, wenn ihr sagt: „Ich WEIGERE mich, an jener möglichen Wirklichkeit  teilzuhaben und sende bedingungslose Liebe und das Violette Feuer.“ Auf diese Weise haltet ihr nicht nur euer persönliches Bewusstsein oberhalb der Furcht, sondern ihr helft auch, das Energiefeld oder die Gedankenform zu transmutieren, bevor sie manifest werden.

Könnt ihr euch vorstellen, wie überrascht die Kräfte der „Macht-über-andere“ sein werden, wenn ihnen aufgeht, dass ihre Gedankenformen der Macht-über-andere in Schöpfungen der Macht-im-Inneren transmutiert werden?

Wir möchten diese Botschaft nicht beenden, ohne ALLEN von euch unsere Wertschätzung und unseren Dank auszudrücken, dass ihr dabei seid, die Meisterschaft über eure eigenen Gedanken und Emotionen wieder zu erlangen, wie auch dafür, euch als unsere „Reinigungsmannschaft“ zur Verfügung zu stellen, die Angst und Zerstörung einen Einhalt gebietet, solange sie sich noch in der potenziellen Form von Gedankenformen und Energiefeldern befinden.
Wir sind die Angehörigen eurer galaktischen und himmlischen Familie. Unser Beitrag für euch, unsere tapferen Freiwilligen, die Gaia unterstützen, besteht darin, dass wir euch unverzüglich beistehen, sobald ihr uns ruft. Geht einfach in eurer inneres SELBST, und ihr werdet unsere unerschöpfliche Gabe finden.
Seid gesegnet.
Die Arkturianer und eure galaktische Familie

FRAGEN UND DISKUSSION:
Liebe wunderbare Leser/innen, ich frage euch JETZT: „Wie nehmt IHR Gedankenformen und Energiefelder wahr, UND wie transmutiert IHR sie?“
(Suzanne Lie)

Weitergabe gern, ungekürzt und unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle u. Abb.: Suzanne Lie www.multidimensions.com http://suzanneliephd.blogspot.de/2015/03/the-process-of-ascension-part-2.html
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog