Wasser des Lebens

Liebe Leserinnen und Leser,
– kennt ihr das auch: Ihr habt einen (sehr) guten Gedanken, doch dann habt ihr JETZT keine Zeit, ihn umzusetzen, und so vergeht die Zeit, und immer mehr „wichtige“ Dinge schieben sich in den Vordergrund, bis der gute Gedanke tatsächlich – – – vergessen wird.
So erging es mir erst kürzlich wieder; doch das Leben ist zuverlässig: wenn es etwas Wichtiges ist, dann serviert es mir dasselbe Thema so lange, bis ich endlich reagiere.
Hier also ein – schon sehr, sehr lange geplanter – Zwischen-Blog unter dem Motto:

„Wenn ihr immer noch gern auf dem Zaun sitzt, dann schaut euch wenigstens um und genießt die Aussicht.“

Damit meine ich, schaut euch auch immer wieder einmal andere Seiten an, es gibt so viele spannende Informationen – euer Herz wird euch leiten.

Eine Seite, die der Anlass für meine lange Einleitung ist, weil ich sie wegen ihrer hochschwingenden zuverlässigen und gut gemischten Informationen sehr schätze, ist „Das Manuskript des Lebens “ von Roswitha Knöpfle, auf die ich, wie gesagt, schon seit langem hinweisen wollte. Gerade habe ich frisch einen weiteren Link entdeckt, der mich natürlich besonders anspricht, weil ich zu diesem besonderen Vollmond mit auch noch einer Mondfinsternis als Beilage einen (natürlich! LOL) runden Geburtstag hatte…

Hier also die Links und viel Spaß bei weiteren Abenteuern!
Das Manuskript des Lebens 

und
Silke Schäfer: Starke Hochfrequenzen direkt aus dem Galaktischen Zentrum für Deinen neuen Weg 12 Sonntag Feb 2017
oder direkt auf You Tube oder www.SilkeSchaefer.com

Karla Engemann

P.S.: Der kryptische Titel erschließt sich, wenn ihr das Video von Silke Schäfer seht:

„Das Wasser des Lebens bin ich, ausgegossen für die dürstenden Menschen.“