Wahrnehmung IST Schöpfung

Teil 7 von „Bewusstsein und Gehirnwellen“
Die Arkturianer (21.1.2015)

Um Meister/in eurer Gehirnwellen, d.h. Meister/in eures Bewusstseins zu sein, müsst ihr daran denken, „eure Gedanken und Emotionen aufzuräumen“. Wenn ihr eure Reise in immer höhere Bewusstseinszustände fortsetzt, werdet ihr anfangen, ALLE eure Gedanken und Emotionen wahrzunehmen, die sich zu lebendigen Gedankenformen-Wesenheiten zusammengeschlossen haben.
Über euer dreidimensionales Bewusstsein seid ihr nicht in der Lage, diese Gedankenformen wahrzunehmen, die eure Aura ausfüllen, euer Zuhause, euer Auto und jeglichen Ort, an dem IHR „Zeit“ verbrachtet. So wie euer Hund oder eure Katze möglicherweise überall Haare hinterlassen, wo sie sich aufhielten, hinterlasst ihr Teilchen von Gedankenformen oder unvollständige Gedankenformen, wo immer ihr eure „Zeit“ verbrachtet.

Wir haben den Begriff „Zeit“ in Anführungszeichen gesetzt, denn wenn euer Bewusstsein auf die fünfte Dimension oder darüber hinaus eingestellt ist, dann seid ihr im „zeitlosen“ JETZT. Dann sind sämtliche Gedankenformen, die ihr herumliegen lasst, eigentlich lebendige Portale in die höheren Dimensionen. Diese Gedankenformen können nur durch euer multidimensionales Gamma-Wellen-Bewusstsein wahrgenommen werden und können nur betreten werden, wenn ihr sie wahrnehmen könnt.
Einige dieser Gedankenformen sind durch euer Delta-Wellen-Bewusstsein wahrnehmbar, doch eure physische Form ist während solcher Gehirnwellen normalerweise im Tiefschlaf, in einem Koma oder unter Narkose. Demgegenüber kann das Gamma-Wellen-Bewusstsein auftreten, während ihr in einer tiefen Meditation seid, die von bedingungsloser Lieber und einem tiefen Mitgefühl mit allem Leben begleitet ist.

Während ihr euch in diesem Zustand befindet, könnt ihr die Aufstiegserfahrung haben, dass ihr jede Gedankenform als ein Portal wahrnehmt, durch das ihr in einer höherdimensionale Wirklichkeit reisen könnt. Viele von unserem Außenteam, die sich ihres Multidimensionalen SELBSTES gewahr sind, können diese Portale öffnen und einen Blick in höhere Dimensionen werfen, um ihr Bewusstsein zu erweitern. Doch sobald ihr Bewusstsein in eine niedrigere Frequenz fällt, sind sie blitzschnell wieder auf fester Erde.
Diese Probefahrten ermöglichen euch, für das JETZT zu üben, in dem ihr in höherdimensionalen Wirklichkeiten zu bleiben wählt. Es ist unerlässlich, dass ihr erkennt, dass genauso wie euer Bewusstsein im Inneren von euch/eures SELBST ist, auch diese multidimensionalen Portale im Inneren von euch/eures SELBST sind. Auch die Reisen, die ihr durch diese Portale unternehmt, erfolgen in euch/eurem SELBST.

Erinnert euch, dass ihr euch in einem 3D-Holgramm befindet, in das IHR gewählt habt, einzutreten. Ihr habt dieses Hologramm betreten, in dem ihr euch in euer Multidimensionales SELBST bewegt habt, um einen Teil eures Bewusstseins in die 3D-Matrix eines Menschen auf der 3D-Erde zu bilokalisieren. Zum Verlassen dieser Matrix geht ihr denselben Weg zurück, indem ihr in euer Inneres geht und euch wieder mit eurem Multidimensionalen SELBST verbindet, das ihr immer gewesen seid.

Denkt daran, ihr seid nicht „auf die 3D-Erde gekommen“. Ihr habt ein Fragment eures Bewusstseins in ein dreidimensionales Erden-Gefäß bilokalisiert. Das Erden-Gefäß, das ihr tragt, kann nur den Bestandteil eures SELBSTES wahrnehmen, auf den sein Bewusstsein kalibriert ist. Doch selbst wenn euer Erden-Gefäß sich nicht gewahr ist, dass IHR in ihm seid, so ist sich euer Multidimensionales SELBST vollständig dieses „3D-Du’s“ bewusst.
Der Schwanz mag sich nicht bewusst sein, dass er ein Teil des Hundes ist, doch der Hund ist sich bewusst, dass er einen Schwanz hat. Dieser Schwanz reagiert unbewusst auf die glücklichen Gefühle des Hundes, indem er wedelt, und auf das unglückliche Gefühl, indem er zwischen den Beinen des Hundes hängt. So wie der Schwanz des Hundes nicht weiß, dass der Hund ihn beeinflusst, so sind viele unserer Freiwilligen in 3D-Formen sich nicht bewusst, dass ihr Höheres SELBST sie beeinflusst.

Eure höherdimensionalen Aspekte des SELBSTES leben in Wirklichkeitsfrequenzen, in denen sie mittels ihres/eures multidimensionalen Geistes (engl. mind: Kopf, Geist, Verstand, Gemüt) funktionieren. Euer multidimensionaler Geist ist in Resonanz mit dem Gamma-Wellen-Bewusstsein und kann viele Frequenzen im JETZT wahrnehmen und integrieren. Es ist dieses Gamma-Wellen-Bewusstsein, das Myriaden Frequenzen der Wahrnehmung zu einer zusammenhängenden multidimensionalen Wahrnehmung/ Wirklichkeit verknüpft.
Indem ihr eure Beziehung mit eurem Multidimensionalen SELBST erweitert, werdet ihr euch der Tatsache bewusst gewahr, dass euer SELBST ununterbrochen mit euch über das Gammabewusstsein eures multidimensionalen Geistes (engl.: mind) im Austausch ist. Durch diese bewusste Interaktion mit eurem SELBST könnt ihr die höheren Welten durch eure „Vorstellung“ wahrnehmen.

Vorstellungen sind eure fünfdimensionalen Gedanken, die euch daran erinnern, dass in der fünften Dimension und darüber hinaus Wahrnehmung und Wirklichkeit dasselbe bedeuten. Sie erinnern euch auch, dass Wahrnehmung und Schöpfung in den höheren Welten ebenfalls dasselbe bedeuten. Wenn ihr mit dem JETZT eurer fünften Dimension und darüber hinaus in Resonanz seid, dann tritt alles abfolge- und zeitgebundene Denken gleichzeitig auf.
Folglich ist die Wirklichkeit, die ihr wahrzunehmen wählt, die Wirklichkeit, die ihr JETZT mit jeder Wahl eurer Wahrnehmung erschafft und wiedererschafft. So wie ihr die Wirklichkeit, die ihr lebt, erschafft, indem ihr eure Wahrnehmungen wählt, so wird die Wirklichkeit, in der ihr zu leben wählt, das Frequenzband haben, das mit dem dimensionalen Spektrum eures Wahrnehmungsfeldes korreliert.

Wenn ihr folglich wählt, einen bestimmten Bestandteil eures Wahrnehmungsfeldes wahrzunehmen und an ihm teilzuhaben, dann wählt ihr eine Wirklichkeit, die ihr mit eurer bewussten Absicht betreten wollt. Es gibt für diese Dynamik Beispiele in eurem Leben. Wenn ihr zum Beispiel die „schlechten Nachrichten“ in euren Zeitungen oder im Fernsehen wahrnehmen wollt, dann habt ihr gewählt, euer Bewusstsein auf die dreidimensionale Angst, Wut und Sorge einzustimmen.
In jenem Bewusstseinszustand verbinden sich eure Emotionen von Angst, Wut und Sorge mit euren Gedanken der Hilflosigkeit, der Vergeltung und des Herzeleids und erschaffen eine machtvolle Gedankenform. Diese Gedankenform wird durch eure Aura fluten, herumlungern, wo ihr sitzt und in eure Nahrung und euer Wasser eingehen, um euch dabei zu unterstützen, die Wirklichkeit zu erschaffen, die ihr durch die Wahl eurer Wahrnehmung zu erschaffen gewählt habt.
So wie euer Bewusstseinszustand die Frequenz der Gedankenformen erschuf, so erschaffen diese Gedankenformen den Zustand eures Bewusstseins. Wenn ihr zum Beispiel gesunde Nahrung esst, dann fühlt ihr euch gut und verlangt nach mehr gesunder Nahrung. Auf diese Weise unterstützt ihr euer Erden-Gefäß, gesund zu werden und zu bleiben. Wenn ihr euch umgekehrt von Fast Food ernährt, fühlt ihr euch nicht satt, trotzdem verlangt es euch nach immer mehr Fast Food, denn sie macht sehr süchtig.

Wie ihr eure Ernährung wählt, ist sehr ähnlich zu dem, wie ihr eure Wahrnehmungen wählt. Wenn ihr zum Beispiel das Verlangen habt, etwas zu essen, und euer Körper sagt: „NEIN, du wirst dich nicht gut fühlen“, und ihr hört nicht auf euren Körper und esst es, dann werdet ihr euch schlecht fühlen. Wenn ihr umgekehrt daran denkt, etwas zu essen, und euer Körper sagt: „Ja, das ist genau, was du brauchst!“, dann werdet ihr euch gut fühlen, wenn ihr esst. So wie euer Körper euch hilft, eine gesunde Wahl bei der Ernährung zu treffen, wenn ihr hört, genauso unterstützt euch euer Multidimensionales SELBST dabei, eine gesunde Wahl bei der Wahrnehmung zu treffen, wenn ihr hört.

  1. Wenn eure Aufmerksamkeit auf bedingungslose Liebe, Einheit und eure angeborenen Fähigkeiten zur Transmutation fokussiert ist, bleibt ihr ganz natürlich in einem höheren Bewusstseinszustand.
  2. Wegen eures höheren Bewusstseinszustandes könnt ihr bewusst höhere Wirklichkeitsfrequenzen wahrnehmen.
  3. Die Wahrnehmungen dieser Wirklichkeiten erzeugen klare, multidimensionale Gedanken und liebevolle, mitfühlende Emotionen.
  4. Auf diese Weise erzeugt ihr Gedankenformen, die Liebe und Mitgefühl ausstrahlen.
  5. Diese multidimensionalen Gedankenformen dienen als Portale in höhere Wirklichkeiten.
  6. Durch diesen ständigen höherfrequentigen Kreislauf von Wahrnehmung und Erschaffung wird ein offener Kanal beibehalten, durch den ihr von eurem Multidimensionalen SELBST Anleitungen erhaltet.
  7. Euer Multidimensionales SELBST wird euch anleiten, eine höherdimensionale Wirklichkeit wahrzunehmen, zu erschaffen und wiederzuerschaffen.

Es gibt unzählige Gedankenformen, die euch als mögliche Muster dienen, wie ihr wählen könnt, wahrzunehmen mit Hilfe der Konzentration auf eure Aufmerksamkeit und eure Absicht. Sobald ihr einmal eure Aufmerksamkeit und eure Absicht auf eine Gedankenform gelegt habt, beginnt ihr, in jene Wirklichkeit einzutreten. Die Frequenz jener Wirklichkeit wird dann sehr stark euren Bewusstseinszustand beeinflussen.
Jener Bewusstseinszustand wird dann eure Gedanken und Emotionen beeinflussen, die Gedankenformen erzeugen, die durch eure Aura wirbeln werden. Ihr könnt nur dem eure Aufmerksamkeit widmen, was ihr wahrnehmt, und ihr könnt nur wahrnehmen, was in Resonanz ist mit dem Zustand/der Frequenz eures Bewusstseins. Folglich bestimmt euer Bewusstseinszustand die Wahl eure Wahrnehmung, während die Wahl eurer Wahrnehmung euren Bewusstseinszustand beeinflusst.

Versteht ihr den Kreislauf bei diesem Prozess, wie ihr etwas in eurem Leben gestaltet?

Wenn ihr auf einer dreidimensionalen Frequenz wirkt, dann könnt ihr nur dreidimensionale Ideen empfangen und könnt eure Aufmerksamkeit nur auf dreidimensionale Lösungen und Wahlen ausrichten. Um höherdimensionale Lösungen und Wahlen wahrzunehmen, müsst ihr euer Bewusstsein in die höherdimensionale Wirklichkeit hinein erweitern.
Wenn ihr etwas Bestimmtes gewählt habt, was ihr euch wünscht, woran ihr denkt und worauf ihr eure Absicht und/oder Aufmerksamkeit richtet, dann bringt ihr langsam euer Bewusstsein dazu, sich auf jenes Bestimmte einzuschwingen. Wenn euer Bewusstsein auf die dritte Dimension begrenzt ist, wird es begrenzt sein auf eine dreidimensionale Beta-Wellen-Schöpfung. Wenn ihr umgekehrt eine Absicht über einen Traum oder einen „Tagtraum“ bekommt, wird euer Bewusstsein auf vierdimensionale Wahrnehmungen eures Alpha-Wellen-Bewusstseins eingeschwungen sein.

Dann werdet ihr offener sein für vierdimensionale Schöpfungen, die als Portal von der dritten in die fünfte Dimension dienen können. Wenn ihr euch erinnern könnt, eure Träume sofort nach dem Aufwachen aufzuschreiben, werdet ihr anfangen, eine Brücke zu schlagen über den Spalt zwischen den 3D-Beta-Wellen- und den 4D-Alpha-Wellen-Gedanken/-Emotionen/-Wahrnehmungen. Dann könntet ihr wählen, in einen tieferen Zustand der Meditation zu gehen um euer fünfdimensionales Theta-Wellen-Bewusstsein zu aktivieren.
Viele eurer Theta-Wellen-Ideen haben ihren Ursprung in eurem multidimensionalen Geist und dienen als Verbindung zwischen eurem multidimensionalen Geist und eurem dreidimensionalen Gehirn. Diese Botschaften können sich jedoch nicht auf eurer 3D-Gehirn einschwingen, wenn ihr Angst, Wut oder Kummer erfahrt. Diese angstvollen Emotionen dienen dazu, euch von eurem höheren Gewahrsein zu trennen, denn sie basieren auf der Trennung durch Angst, dem Wegstoßen aus Wut und der Isolation durch Kummer.

Trennung von eurem Ziel, Wegstoßen eures Ziels und euch selbst von eurem Ziel zu isolieren, wird die Manifestation jenes Ziels aufhalten. Euch wurde anerzogen und ihr habt eine Gehirnwäsche erhalten zu glauben, dass nur die physischen Beta-Wellen-Wahrnehmungen wirklich seien. Diese Indoktrination trennt eure bewusste Aufmerksamkeit von der Wahrnehmung eurer höheren Bewusstseinszustände, indem sie euch vermittelt, sie seien NICHT wirklich.
Euch wurde gesagt, dass nur das Spektrum der dritten Dimension wirklich sein. In den Zeiten des Kali Yuga wurden viele bestraft und/oder getötet, wenn sie zugaben, dass sie Informationen aus den höheren Welten erhalten hatten. Diese Welten sind nicht höher, indem sie besser wären, was man euch ebenfalls lehrte. Diese Wirklichkeiten sind höher, weil sie zu einer höheren Frequenz in Resonanz stehen.

Da diejenigen, die danach trachteten, Macht über andere zu haben, nur ein Beta-Wellen-Bewusstsein halten konnten, konnten sie nur die physische Welt wahrnehmen bzw. an sie glauben. Deshalb wollten sie, dass sie Zeichen des Aufstiegs in ihrem alltäglichen Beta-Wellen-Bewusstsein erleben, doch diese Erfahrung kann nur über das vierdimensionale Bewusstsein wahrgenommen werden.
Dieses vierdimensionale Alpha-Wellen-Bewusstsein kann mit eurem dreidimensionalen Beta-Wellen-Denken verschmelzen, um euch dabei behilflich zu sein, Wege zu finden, wie ihr eure höheren Wahrnehmungen in eurem alltäglichen Leben erdet. Zum Glück gibt es in der Menschheit immer mehr, die in eine bewusste Verbindung mit ihrem fünfdimensionalen Theta-Wellen Bewusstsein kommen, um Portale zu erzeugen, die Frequenz-Pfade sind von der fünften Dimension durch die vierte in die dritte Dimension.

Allerdings werden nur diejenigen, die in der Lage sind, sich mit ihrem eigenen Theta-Wellen-Bewusstsein zu verbinden, diese interdimensionalen Portale und/oder Botschaften bewusst wahrnehmen können. Sobald diese interdimensionalen Botschaften wahrgenommen werden können, und sofern ihr glauben könnt, dass sie wirklich sind, könnt ihr eine bewusste Verbindung mit den Anregungen und der Wirklichkeit der vierten und fünften Dimension aufrechterhalten.
Um jene bewusste Wahrnehmung zu behalten, müsst ihr eure Aufmerksamkeit darauf richten, während ihr jene Wahrnehmung, Idee und/oder Wirklichkeit mit euren 3D-Beta-Bewusstsein erdet. Es ist wichtig, dass ihr mit dieser Botschaft lange genug in bewusster Verbindung bleibt, um sie in ein Format zu übersetzen, das mittels eures Beta-Wellen-Bewusstseins wahrgenommen und verstanden werden kann.

Wenn unsere Multidimensionalen unsere Botschaften „channeln“, verbinden sie sich mit ihrem eigenen Theta-Wellen- und darüber hinausgehenden Bewusstsein und glauben, dass das wirklich ist. Dann lassen sie zu, was sie fühlen, sehen, hören und/oder schreiben. Das Zulassen erlaubt ihnen, ihre Erfahrung in eine Erfahrung zu übersetzen, die in der dritten Dimension verstanden werden kann.
Sobald ihr erkennt, dass ihr vor allem Informationen von den Mitgliedern eures eigenen multidimensionalen Bewusstseins herunterzieht, könnt ihr euer „Selbst-Gefühl“ erheblich erweitern, indem ihr eure eigene multidimensionale Natur mit einschließt. Sobald ihr erkennt, dass ihr euer eigenes Multidimensionales SELBST „channelt“, wisst ihr, dass ihr nicht bloß ein Mensch seid. Stattdessen beginnt ihr euch zu erinnern, dass ihr ein großartiges multidimensionales Wesen seid, das ein Erden-Gefäß annahm, um mit dem Planeten Erde zu verschmelzen.

Bitte haltet im Gedächtnis, dass ihr solange durch die Illusionen, Regeln und Ängste eurer physischen Welt verletzbar seid, bis ihr völlig mit eurem eigenen Multidimensionalen SELBST verschmolzen seid. Durch eure multidimensionale Vereinigung erlangt ihr die Erfahrungen Myriaden anderer menschlicher Inkarnationen.

Eure 3D-Führer lehrten euch, dass das Leben heilig sei, doch sie meinten dabei nur die Menschheit, und dass die Pflanzen-, Tier- und Elementalreiche geschaffen seien, um unter der Herrschaft der Menschheit zu stehen.
Zum Glück ist es so, dass dann, wenn ihr nur einmal die Erfahrung gemacht habt, auf 3D durch eure höheren Wahrnehmungen zu blicken, sich euer Leben ändern wird. Ihr werdet sehen, dass alle Pflanzen, Tiere, Elemente und Elementale lebendige, empfindende Wesen sind. Ihr werdet auch wahrnehmen, wie ihr mit euren Gedanken und Emotionen Gedankenformen erschafft, die sich ständig auf das gesamte empfindende Leben um euch herum auswirken.
Eure Wahrnehmung der Wirklichkeit wird sich so sehr wandeln wie bei jemandem, die/der immer blind war und nun das Augenlicht zurück bekommt. Diese Aussage bezieht sich auf alle eure Sinne. Wenn ihr die höheren Dimensionen hören könnt, dann erkennt ihr, wie taub ihr gewesen seid. Ja, euer Lichtkörper-Selbst kann auch fühlen, schmecken und riechen, doch diese Sinne sind in jeder Dimension ganz verschieden.

Überlegt, wie verschieden euer vierdimensionales Traumleben von euren Wachleben sein kann. Übertragt das nun in euer fünfdimensionales Lichtkörperleben. Diese Aufgabe mag für euer Beta-Wellen-Denken unmöglich sein, doch für euer Theta-Wellen-Denken ist sie normal. Das beste dabei ist, dass ihr nicht euer höheres Bewusstsein erwerben müsst, denn es schlummert immer in euch und wartet darauf, aktiviert zu werden.
So wie ein Vogel, der flügge wird, glauben muss, dass es normal ist zu fliegen, so müsst ihr glauben, dass es normal ist, die höheren Dimensionen wahrzunehmen, zu erschaffen und in ihnen zu leben. Eure größte Feindin ist die 3D-Gewohnheit, und eure beste Freundin ist eure eigene innere Verbindung mit eurem Multidimensionalen SELBST. Deshalb ist es unbedingt notwendig, eure Aufmerksamkeit und eure Absicht auf euer fünfdimensionales Bewusstsein zu kalibrieren.
Verschmelzt dann euer 4D-Bewusstsein mit eurem 5D- und eurem 3D-Bewusstsein. Sobald ihr diese Multidimensionen eures SELBSTES aus eurem Inneren heraus vereint, könnt ihr euch bewusst mit den Wahrnehmungen, Schöpfungen und Absichten eures WIRKLICHEN, Multidimensionalen SELBSTES vereinen.

Habt Geduld, ihr Lieben, und vor allem denkt immer daran, dass ihr niemals allein seid.
Die Arkturianer

Weitergabe nur unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle: Awakening with Suzanne Lie: http://suzanneliephd.blogspot.de/
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *