Vollmond 25. Dezember und Ausblick auf 2016

Erzengel Michael durch Celia Fenn (13.12.2015)

Geliebte Familie des Lichts, in diesem Monat Dezember integriert ihr die machtvollen Fertigstellungsenergien der Welle des kosmischen Quantenlichtes, die im August, am 8-8-8, ausgelöst wurde und durch das Löwentor hinunterstieg, und bringt sie ins Gleichgewicht. Diese Energie ist während der letzten Monate verstärkt und integriert worden, und jetzt wird es euch der Dezember ermöglichen, euch auf die großen Ereignisse einzustellen und vorzubereiten, die 2016 auf euch zukommen.
Das Schlüsselwort für diesen Augenblick des „Jetzt“ ist „Transformation“. Die galaktischen Kodierungen bringen euch in eine vereinigte Zeitlinie hinein, in der sich alle Erdenwirklichkeiten für die große Transformation vorbereiten, die euch an die zukünftige Erde der Harmonie und des Friedens anpasst.
Wir bitten euch, euch als Meister/innen der Zeit zu sehen, wie ihr die Vergangenheit und Zukunft in eurer absichtsvollen Wirklichkeit haltet, indem ihr das „Jetzt“ manifestiert, jene unendliche Gegenwart, die euer Göttliches Herz ist. Aus dieser Sicht seid ihr die Meister/innen eurer Zeitlinie(n) und haltet die Vergangenheit und die Zukunft in vollkommenem Gleichgewicht. Aus eurem Göttlichen Heiligen Herzen webt ihr die Zeit-/Raum-Energien in die Neue Erde.
Diese Zukunft ist wirklich! Sie ist in Übereinstimmung mit dem Göttlichen Willen, und sie erfordert jetzt die Transformation der Erde!

Die Wirbel-Punkte im Dezember
Geliebte Licht-Familie, die Zeit zwischen dem 12. und dem 19. Dezember dient der Integration und der Vorbereitung auf die machtvollen galaktischen Energien, die aus dem Galaktischen Zentrum durch das südliche planetare Portal über der Antarktis auf die Erde fließen werden.

Das Portal vom 12.12. ermöglicht eine Frequenzbeschleunigung und einen Zufluss von Goldenem Licht, um die Erde und alle ihre Bewohner/innen auf die kommenden machtvollen Energiewirbel vorzubereiten.
Am 19.12. zeigt sich die vollkommene Übereinstimmung zwischen dem Galaktischen Zentrum und der Sonne auf 27° im Sternzeichen Schütze der traditionellen Astrologie. In der Astrologie mit 13 Zeichen war die Sonne im Sternbild Schlangenträger oder Äskulap, dem Zeichen von Christus, dem Heiler, und dies wirkte wie ein Kraftmotor, der die Erde mit dem Galaktischen Zentrum und der Großen Zentralen Sonne ausrichtet. In diesem Augenblick gibt es eine direkte „Übertragung“ von Lichtkodierungen aus dem Galaktischen Rat, die die Muster und Klänge des Kosmischen Herzens zu eurer Erde übertragen, was wiederum die Evolution und die Transformation beschleunigt. Sie werden über das südliche Portal in der Antarktis empfangen und der Menschheit über die Knotenpunkte des Gitternetzes der Erde in Neuseeland, Australien, Südafrika, Argentinien und Chile übertragen. Sehr rasch werden sie über die ganze Erde verbreitet sein und die Botschaft der Transformation bringen!

Einige Tage später, meine Lieben, erfahrt ihr dann in der Nacht von 21. auf den 22. Dezember die planetare Sonnenwende. Diese repräsentiert den Augenblick, in dem die Erde auf ihrer eigenen Achse still zu stehen scheint, bevor sie zu ihrer umgekehrten Reise um die Sonne startet und den Wechsel der Jahreszeiten ermöglicht. Im Süden ist es die Sommersonnenwende und hat den längsten Tag und die kürzeste Nacht. Sie ist eine Feier der Lichts, der Schöpferkraft und des Lebens. In den nördlichen Ländern ist es die Wintersonnenwende, und hier ist es der kürzeste Tag und die längste Nacht des Jahres. Dies steht für die Wiedergeburt des Lichtes, indem die Tage auf ihrer Reise dem Sommer entgegen wieder länger werden.

Die Sonnenwende ist immer ein Augenblick, der zum Ausgleich ruft, und alles was im Ungleichgewicht ist, ist intensiv spürbar. Wir bitten euch, euer inneres Gleichgewicht zu dieser Zeit zu fokussieren, denn das wird euch dabei unterstützen, euer Umfeld ins Gleichgewicht zu bringen. Mit Hilfe eurer persönlichen „Energie-Signatur“ könnt ihr den Menschen um euch herum ein Gleichgewicht bringen, wenn ihr euren Fokus auf Frieden und Harmonie haltet und ihn in eurem Herzen verstärkt.

Am 25. Dezember ist ein Vollmond an dem Tag, der in der christlichen Tradition Weihnachten ist, der Tag der Geburt Christi. Wir möchten es die Geburt des Christusbewusstseins nennen, das vor 2.000 Jahren durch die Avatare Yeshua und Maria Magdalena auf die Erde gebracht wurde. In diesem Jahr wird der Vollmond die goldene Energie des Heiligen Grals verstärken, weil das göttliche Männliche und Weibliche, die sich im Gleichgewicht befinden, ihr goldenes Licht auf den Planeten Erde übertragen. Wir bitten euch, die Herabkunft des Lichtes auf die Erde und das Potenzial für ein höheres Bewusstsein zu feiern, das auf eurer Erde durch Yeshua und Maria Magdalene geerdet und verankert wurde.

Jetzt fügen wir diesem Energie-„Mix“ noch den Kometen Catalina hinzu, der Mitte November an eurer Sonne vorbeizog und soeben die Venus, den Planeten der weiblichen Energien, hinter sich ließ. Der Komet ist jetzt auf seinem Weg in den interstellaren Raum. Er ist an eurem Himmel zurzeit deutlich sichtbar, und er wird auch nicht wiederkehren. Er ist ein einmaliger Besucher, ein Botschafter einer großen kosmischen Veränderung, und er wird auf seiner Reise die Nachricht vom Aufstieg der Erde und der Menschheit bis in die entferntesten Winkel des Kosmos tragen.
Kometen kündigen auf der Erde immer eine große Veränderung an. Der Name dieses Kometen, Catalina, steht darüber hinaus für eine Verbindung mit dem Christuslicht. Die Katharer, die Anhänger der Magdalena vor tausend Jahren, wurden „die Reinen“ genannt, und der Name „Kathar“ bedeutet der Reine. Catalina ist der spanische Name für Katharina, was sich von Kathar ableitet. Das heißt, dass der Komet die guten Nachrichten der Rückkehr des Göttlichen Weiblichen durch Magdalena und die Wiederkehr der „Reinen“ bringt, so wie es von den letzten Katharern prophezeit worden war. Was zurückgeschnitten war, treibt wieder aus, und das goldene Licht und das diamantene Licht durchtränken die Erde mit einer neuen Energie der Transformation. Die Gral-Kodierungen sind aktiviert, und der physische Körper ist bereit, ein wahres Gefährt oder ein Kelch für das Göttliche Licht zu werden.

Und um die Transformationsenergie noch weiter zu verstärken, wird der Vollmond am 25. Dezember im Krebs sein, wenn die Sonne im Steinbock steht, der sehr kräftig von Pluto aktiviert wird, einem weiteren Transformationsagenten im Sonnensystem. Der Vollmond selbst steht im Krebs und bringt die volle Kraft des Göttlichen Weiblichen, das neben dem Göttlichen Männlichen von Yeshua auf die Erde strahlt.

Ja, Geliebte, es ist in der Tat eine Zeit zu feiern!

2016 entgegen und das Stabilisieren eurer inneren und äußeren Wirklichkeit
Geliebte, ihr seid euch bewusst, dass die Erde sich verschoben hat in das, was wir die fünfte Dimension des Einheitsbewusstseins nennen, und ihren vorherigen Anker in der dritten Dimension verlässt. Dies hat zu großem Durcheinander und Chaos geführt, einfach weil die „Stütz“-Strukturen immer noch im Fluss sind, bis sie auf den höheren Frequenzen eingerichtet wurden.
Als ihr in der dritten Dimension verankert wart, bekamt ihr Unterstützung durch die Zeit (4D) und durch emotionale und mentale Strukturen, die euch in das Leben auf der Erde „erdeten“. Dies waren für euch vertraute Energien, selbst wenn ihr zum Ende dieses Zyklus hin das Gefühl hattet, dass sie für euch zu „Gefängnissen“ der Manipulation geworden waren.
Jetzt in der fünften Dimension werdet ihr unterstützt von der Zeit (als vierdimensionale Meister/innen der Zeit) und durch die sechste Dimension (der archetypischen und schöpferischen Vorstellung).
Viele unter euch heben ihr Bewusstsein an, so dass ihr diejenigen seid, die sowohl neue Wege in höhere Bewusstseinsebenen aufzeigen, als auch die fünfdimensionalen Gitternetze stabil halten.
Weil sich so wenig Menschen bewusst sind, wie man Zeit, Zeitlinien und „Zeitreisen“ meistert, schlingern die Zeitlinien auf der Erde in chaotischen Kreisen, so dass es den Anschein hat, als würden „alte“ Themen wieder in neuen Formen auftauchen. Sie wissen nicht, wo sie hingehen sollen, da die Menschen verwirrt sind und nicht wissen, wie sie eine Zeitlinie zur angemessenen Zeit auf die nächste Ebene der Spirale „heben“.

Das kann positiv sein, Geliebte, weil es viele Zeitlinien gibt, die geschlossen, heruntergefahren und völlig abgeschaltet werden müssen, bevor die Neue Erde voll aktiviert und manifestiert werden kann.
Die Art und Weise, die Zeitlinien der Neuen Erde zu unterstützen, setzt voraus, dass ihr Zugang zur sechsten Dimension habt und den Traum der Neuen Erde in eine machtvolle Geschichte hinein träumt, die die Erde weiter in ihre zukünftige Bestimmung tragen wird! Die Erde ist bereit! Sie wartet nur noch auf die Geschichten, die ihr als Meister/innen der Zeit in die sechste Dimension der Vorstellungskraft und der Archetypen webt, um sie vorwärts zu bringen.

Die Energie in 2016 wird also, Geliebte, eine von herausragender Transformation auf allen gesellschaftlichen Ebenen der Erde sein. Eure Seelenmission wird euch antreiben, euch mit der schöpferischen Vorstellungskraft zu beschäftigen und zu träumen und dann Geschichten zu erzählen, Bilder zu malen, Musik zu erschaffen und zu tanzen, so dass ihr die schlingernden Zeitlinien der Erde stabilisiert und die Erde auf ihre Bestimmung als planetaren Stern von diamantenem Licht ausrichtet!

Wir wünschen euch Frieden und Freude in diesem letzten Teil des Jahres 2015, und wir freuen uns, mit euch in 2016 weiter arbeiten zu können!

Weitergabe gern und unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle: http://starchildglobal.com/channels-and-articles/the-galactic-alignment/
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *