Tempel der Violetten Flamme

Innerhalb der Violetten Flamme
IlliaEm, Arkturianer, Elohim (23.11.2014)

Als ich diese Botschaft 1997 erhielt, wusste ich noch nicht viel, was es heißt, multidimensional zu sein und verwende also eher den Begriff „Seele“ als „höher dimensionales Selbst“. Ich möchte das so lassen, damit Sie, die Leser/innen, meinen Fortschritt beim Erinnern sehen können.(Sue)

Ihr Lieben, ich bin IlliaEm,
da ein Teil eures Bewusstseins in der Violetten Flamme ist, die sechsdimensional und höher ist, möchte ich einige Informationen über die sechste Dimension mit euch teilen. In der sechsten Dimension gibt es Wellen von Möglichkeiten, die aussehen wie Sinuswellen im Raum. Diese Sinuswellen wogen durch die sechste Dimension wie Wellen im Meer.
Die Sinuswellen sind in Schichten, und jede Schicht bedeutet eine unterschiedliche dimensionale Version derselben Wirklichkeit. Es sind alle Dimensionen vertreten, so dass eure Seele die Oktav der Wirklichkeit wählen kann, die ihr, „die/der Inkarnierte“, gerade erlebt. Die sechste Dimension enthält deshalb die Blaupause aller möglichen Wirklichkeiten der niedrigeren Ebenen.

Sagen wir beispielsweise, dass ihr in eurer Wirklichkeit an einem neuen Arbeitsplatz begonnen habt. Wenn die Resonanz eures Bewusstseins extrem niedrig ist, dann werdet ihr wahrscheinlich eine Position wählen, die sich „nicht in Übereinstimmung“ mit eurer Seele befindet und die an die Bedürfnisse eures Egos gebunden ist.
Wegen dieser Wahl werdet ihr wahrscheinlich die auf niederer Ebene angesiedelte menschliche „Überlebensangst“ erleiden, und ihr werdet vermutlich Wettkämpfe mit anderen an eurem Arbeitsplatz erfahren wie auch Unsicherheit und Aufregung. Diese Wirklichkeit wird auf eine schwierige und belastende Weise so weitergehen.
Wenn ihr umgekehrt an einem neuen Arbeitsplatz beginnt, zu dem ihr eine hohe Resonanz habt, dann werdet ihr mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit eine Position wählen, in der ihr die größte Möglichkeit für Erfolg habt, denn das steht in Resonanz mit eurer Seele. Ihr werdet gut mit euren Kollegen auskommen und in der Lage sein, eine Art von Gemeinsamkeit und Kameradschaft zu erleben.

Wenn ihr nur aus eurem Ego heraus lebt und keine Verbindung zu eurer Seele habt, dann ist es „normal“, in den Illusionen und Lügen eurer Gesellschaft zu leben. Auch wenn ihr „nicht in Übereinstimmung“ mit eurer Seele seid, ist es möglich, dass ihr tatsächlich großen Erfolg findet, weil ihr nur eine kleine Verbindung zu eurem höheren Bewusstsein habt. Allerdings ist es unwahrscheinlich, dass ihr solch ein Mensch seid, wenn ihr diese Botschaft erhaltet.

Ihr seid hier in der Violetten Flamme, weil ihr euer spirituelles Leben erweitern möchtet und nach Führung von eurer Seele sucht. Ihr könnt diese Zeit in der Flamme dazu nutzen, euch eurer Seele zu übergeben, ihr werdet eine Partnerschaft formen, in der ihr und eure Seele zusammen die Wirklichkeit erschaffen können, die ihr euch wünschtet, bevor ihr euch verkörpert habt.

So wie vielleicht euer Ego zu eurer Seele geht, um Führung zu erhalten, so kann eure Seele in diesen sechsdimensionalen Bereich gehen, um Führung zu erhalten. Wenn während dieser Begegnung euer dreidimensionales Bewusstsein seiner Seele gegenüber wach bleibt, werdet ihr mit einer großen Lektion über eure wahren schöpferischen Kräfte belohnt.
Es kann trotzdem eine lange Erden-Zeit brauchen, bis ihr diese Lektion völlig mit eurem dreidimensionalen Geist (engl. mind: Kopf, Geist, Verstand, Gemüt) begreift, denn er hat große Schwierigkeiten, die sechste Dimension zu verstehen. Damit ihr diese sechsdimensionale Wirklichkeit versteht, müsst ihr euch dem Denken eurer fünfdimensionalen Seele / eures fünfdimensionalen SELBSTES überlassen.

Wenn ihr euch eurer Seele/eurem SELBST übergebt und umgekehrt eure Seele/euer SELBST sich der sechsten Dimension übergibt, dann werdet ihr zusammen, Ego und Seele, auf den sechsdimensionalen Wellen der Möglichkeiten treiben.
Auf den sechsdimensionalen wogenden „Wellen der Möglichkeiten“ gibt es verschiedene „Verbindungspunkte“. Diese Verbindungspunkte sind Zugangsbereiche, in denen ihr in jede eurer möglichen Wirklichkeiten eintreten könnt. Wenn ein Verbindungspunkt mit eurem Herzen in Resonanz geht, dann könnt ihr in diese Wirklichkeit eintreten, indem ihr eurem Herzen erlaubt, sich mit jenem Verbindungspunkt zu verkuppeln.

Sobald ihr mit einem Verbindungspunkt verkuppelt seid, werdet ihr dieser Wirklichkeit folgen, solange sie zu eurer Resonanz passt. Sobald sich eure Resonanz erhöht oder senkt, werdet ihr von dieser Wirklichkeit entkuppelt und treibt erneut auf den Wellen der Möglichkeiten, bis ihr einen neuen Verbindungspunkt findet, der zu eurer neuen Resonanz passt.
Euer dreidimensionales Selbst wird nicht mitbekommen, dass zwischen diesen Realitäten überhaupt eine Zeit vergangen ist, weil die sechste Dimension nicht an Zeit oder Raum gebunden ist. Die sechste Dimension existiert nur im HIER und JETZT der höheren Welten. Deshalb mag euch eure dreidimensionale Welt vielleicht fugenlos erscheinen.

Nach dieser „Entkupplung“ kann es allerdings sein, dass ihr eine Art von Trauer in eurer dreidimensionalen Welt erfahrt, weil ihr euch soeben von der Wirklichkeit abgetrennt habt, zu der ihr einst in Resonanz wart.
Wenn eine „gute“ Erfahrung endet, weil ihr eure Resonanz gesenkt habt, oder auch, weil ihr eure Resonanz angehoben und aus dieser Erfahrung herausgewachsen seid, dann ist es natürlich, den Verlust jener Wirklichkeit zu betrauern. Wenn begrenzende Programme aufgelöst werden, dann bildet sich oft eine große Angst, weil diese alten Programme Struktur und Ordnung boten.

Struktur und Ordnung sind notwendig, um in der dreidimensionalen Welt auf Kurs zu bleiben. Die Angst, die aus dem Verlust dieser Ordnung entsteht, kann dann Zweifel aufkommen lassen, ob ihr überhaupt in der Lage seid, weiter fortzuschreiten. Dieser Zweifel führt dann zur Trauer über den Verlust der wahrgenommenen Sicherheit, die die alten, vertrauten Begrenzungen boten.
Es kann sogar sein, dass ihr wählt, euch erneut mit den alten begrenzenden Programmen zu verkuppeln, anstatt euch der Angst vor dem Unbekannten zu stellen. Seid ihr jetzt bereit, eine Wirklichkeit zu erschaffen, in der die Struktur der Begrenzung nicht erforderlich ist?

Habt keine Angst oder Sorge, dass euer Schicksal nicht erfüllt werden wird. Seid geduldig, denn Geduld ermöglicht euch eure tiefste unterbewusste „Zeit“ für euch selbst, um in eurer dreidimensionalen Wirklichkeit zu keimen und allmählich zu blühen. Jedes „Leben“ ist einer dieser Verbindungspunkte in die dreidimensionale Wirklichkeit.

Nutzt die Visionen der Violetten Flamme, um zu sehen, wie jede eurer vielen Inkarnationen ein leuchtender Lichtball ist. Manche Lichter erscheinen sehr hell, und manche erscheinen sehr gedämpft. Diese Lichtbälle umkreisen Lady Gaia und haben Wurzeln, die tief in den Kern ihres Wesens/Seins reichen. Eure Seele kann durch jeden dieser Verbindungspunkte hindurchschauen und jede physische Inkarnation anders wahrnehmen.
Da ihr mit mir, IlliaEm, kommuniziert, teilt ihr meine Resonanz. Ihr werdet schließlich lernen, euch mit mir so tief zu verbinden, dass ich mit euch die Vision meiner Wirklichkeiten teilen kann. Dies ist jedoch ein langer Prozess und sollte nicht überstürzt werden, weil ihr sonst nicht in der Lage wärt, eure Lebenskraft in eurer Tonform zu halten.
Habt Geduld, und gestattet mir, euch zu lehren, wie ihr einen schrittweisen Aufstieg durch all die höheren Ebenen eures SELBST vornehmen könnt. Es gibt viele Geheimnisse, die ich euch enthüllen kann. Zuerst werde ich euch enthüllen, wie ihr euer Persönliches Hologramm programmieren könnt.

Wir haben unseren Geerdeten in ihren Nachtkörpern eine Botschaft zukommen lassen. Diese Botschaft ist, wie die anderen höherdimensionalen Botschaften, in Bildern. Ein Bild, das wir euch allen übermittelt haben, ist die anmutige Form höherdimensionaler Wesen.
Wir haben euch auch das Zeichen eines Kreises mit einem Strich hindurch (ihr kennt das oft als Symbol für Kapazität) gesandt. Wir senden diese Botschaften, um euch behilflich zu sein, denn wir verstehen, wie schwierig es für euer dreidimensionales Selbst ist, eine bewusste Erinnerung an die Erfahrungen eures vollständigen SELBSTES aufrecht zu erhalten. Wir schätzen euren Dienst als „Abwärtstransformator“.
Mit „Abwärtstransformator“ meinen wir, dass ihr zu den Geerdeten gehört, die die Frequenzen der höheren Dimensionen in ihrem Bewusstsein empfangen. Dann integriert ihr nach und nach diese höhere Schwingung in die dazu in Resonanz stehende Frequenz der dritten Dimension.
Mit anderen Worten, ihr seid menschliche „Transformatoren“ und ladet bereitwillig höhere Frequenzen in euch selbst und in eure Wirklichkeit herunter. Euer Dienst wird sehr hochgeschätzt.

Während ihr in der sechsdimensionalen Flamme seid, habt ihr direkten Zugriff auf den Kontrollschirm für das Hologramm eurer dreidimensionalen Erdenwirklichkeit. Ich werde euch jetzt behilflich sein, euer persönliches Hologramm zu programmieren.

Seht vor euch die Wellen der Möglichkeiten, und erlaubt eurem Herzen, mit dem Verbindungspunkt zu verschmelzen, zu dem ihr gegenwärtig in Resonanz seid. Solange ihr in der sechsdimensionalen Schwingung der Violetten Flamme seid, ist das einfach. Erlaubt eurem Herzen, euch in den Verbindungspunkt zu ziehen.
Nun befindet ihr euch in einem Bereich, den ihr wahrscheinlich als „Raum“ bezeichnen würdet. Seht ihr den großen Bildschirm vor euch? Schaut hinein und seht den Teil eurer Erdenwirklichkeit, den ihr neu programmieren wollt.

Nehmt euch lange Zeit, um euch jenen Bereich eures Lebens anzuschauen…

Wie möchtet ihr ihn umprogrammieren? Es könnte hilfreich sein, dass ihr aufschreibt, was ihr umprogrammieren möchtet, und wie ihr es ändern möchtet. Sobald ihr etwas aufschreibt, habt ihr es physisch manifestiert; ihr habt es zum Teil eurer physischen Wirklichkeit gemacht.
Unterhalb des Bildschirms sind die Bedienelemente für euer persönliches Hologramm. Seht die Tastatur vor euch. Auf ihr sind eine Reihe von Symbolen, die euer physisches Selbst möglicherweise nicht versteht. Das ist nicht schlimm, denn ihr werdet eure Botschaft verschlüsseln, nicht mit technischer Hilfe, sondern mit mentaler und spiritueller Kraft.

Während ihr euch das Bedienfeld anschaut, fühlt die erwünschte Wirklichkeit, die ihr programmieren wollt. Macht euch keine Sorgen, dass ihr euch begrenzt, denn ICH BIN hier bei euch, und ICH BIN in der Lage, die unbegrenzte Version der Wirklichkeit zu sehen, die ihr wünscht.

Nun müsst ihr dem Bedienfeld eure gewünschte Wirklichkeit einprägen und WISSEN, dass ihr die Schöpfer/innen eures eigenen persönlichen Hologramms seid…
Schaut auf das Bedienfeld vor euch. Seht euch sorgfältig den Bereich eures Lebens an, den ihr umprogrammieren möchtet. Haltet einen Augenblick inne, um jegliche Angst oder Unruhe zu fühlen, die möglicherweise mit jenem Bereich eures Lebens verbunden sind.
Seid ihr bereit, diese Angst aus eurem Hologramm zu löschen?

Gut, seht euch jetzt die Angst-Teile des Programms an und markiert sie gelb. Lasst die vollständige Angst aus dieser Lebenserfahrung hochkommen, damit ihr keine einzige auslasst.
Seht euch Seite für Seite eurer gelb unterlegten Programmierung an.
Nehmt jetzt drei abschließende tiefe Atemzüge, um euch zu vergewissern, dass ihr sicher seid, dass ihr alle Angst loslassen wollt.
EINS……..
ZWEI………
DREI………
Diese Angst ist wie ein Computer-Virus, der euer Betriebssystem auf viele unbekannte Arten und Weisen stört.

Seid ihr überrascht, wieviel Angst ihr in euer Hologramm hinein verschlüsselt habt?
Die physische Welt ist in der Tat voller Angst. Findet jetzt die Löschtaste. Sie ist auf dem Bedienfeld erhöht, weil ihr das so wolltet. Nehmt euch einen langen Moment Zeit und seid vollständig ehrlich mit euch.

Könnt ihr eure alte Freundin Angst loslassen?
Angst hat euch während der Lektionen über das Leben, dem ihr in der Wirklichkeit der dritten Dimension ausgesetzt sein würdet, als Lehrerin gedient. Angst und Schmerz haben euch gezwungen, aus euren Fehlern zu lernen. Die Angst und der Schmerz aus einer negativen Situation haben euch gezwungen, negative Situationen zu meiden.
Seid ihr bereit, jene Art des Lernens hinter euch zu lassen und Verantwortung zu übernehmen für ein Lernen durch Liebe – Liebe zu euch selbst und Liebe zu den Lektionen, die IHR euch geschaffen habt?

Drückt mit vollem Bewusstsein die Löschtaste, und schaut zu, wie die gesamte gelb unterlegte Programmierung verschwindet.
Erdet eure Absicht und seid im Gefühl, wenn ihr sagt:

„ICH BIN die Schöpferin/der Schöpfer meines Hologramms.
„Ich wähle das LÖSCHEN DER ANGST und das LEBEN IN LIEBE!!“

Wiederholt dieses Mantra immer wieder und haltet dieses neue Programm am Laufen.
Angst war die herausragendste Komponente ALL eurer dreidimensionalen Wirklichkeiten. Aus diesem Grund ist Angst tief in euer Zellgedächtnis eingegraben. Seid geduldig mit euch und beharrlich mit eurem Mantra.
Ihr werdet dieses Umprogrammieren wahrscheinlich viele Male wiederholen und euer Mantra immer wieder sagen müssen, bevor ihr dieses neue Hologramm in eurer physischen Form verankern könnt. Ohne Angst ist die klare Wahrnehmung der höheren Dimensionen möglich und dauerhaft.

Denkt bitte daran, dass IHR die schönen Wesen seid, die ihr in euren Träumen seht. Erinert euch an diese Visionen eurer Höheren SELBSTE. Es ist der vierdimensionale „Fluss“ eurer Traumwelt, der euch – durch euer fünfdimensionales Selbst – erlaubt, euch mit der sechsten Dimension zu verbinden.
Das Erscheinungsbild eurer wahren Form ist wie das der Wesen aus euren Traumerinnerungen. Sie sind die Blaupausen der humanoiden (menschenähnlichen) Form. In fünfdimensionalen Welten, wie Venus und Alcyone, in denen Personen humanoide Formen haben, folgen sie jener Blaupause.

Diese Blaupause ist in der sechsten Dimension detailliert ausgearbeitet und in der fünften Dimension in ihre Form auskristallisiert. Die sechste Dimension ist das Kontrollzentrum für euer persönliches Hologramm. Wenn ihr deshalb an eurem Hologramm Änderungen vornehmen wollt, dann werdet ihr euer Bewusstsein in die sechste Dimension bewegen.
Sobald die Blaupause verändert oder eine neue geschaffen worden ist, könnt ihr sie den kristallinen Labyrinth-Systemen in der fünften Dimensionen hinzufügen, wo die Blaupause in ihre Form auskristallisiert wird.

Es ist sehr wichtig, dass ihr die Meisterschaft über die vierte Dimension aufrecht erhaltet, denn die astralen Emotionswellen werden es, wenn sie unkontrolliert sind, unmöglich machen, diese Form auf der dritten Dimension zu manifestieren. Ihr habt die Angst von eurem DREIdimensionalen Hologramm gelöscht.
Jetzt müsst ihr die Energie eures fünfdimensionalen SELBSTES hereinrufen. Dieses SELBST, das voraussichtlich euer zukünftiges SELBST ist, kann euch dabei unterstützen, die fünfte Dimension mit dieser Blaupause zu durchtänken. Diese Infusion löst einen Schaltkreis aus:
-— von der sechsten Dimension
– durch die fünfte Dimension
-— durch die vierte Dimension
-— und in eure dreidimensionale Wirklichkeit.

Nehmt jetzt, wo ihr in der Violetten Flamme seid, diese Gelegenheit wahr, euch darauf zu fokussieren, einen Wirbel zu schaffen, der euer dreidimensionales Bewusstsein
— mit der vierten Dimension
— in die fünfte Dimension
— und die sechste Dimension
verbindet.

Haltet die Absicht aufrecht, dass der Wirbel geöffnet bleibt. Auf diese Weise könnt ihr, wann immer ihr es wollt, in die sechste Dimension zurückkehren, um weitere Korrekturen an eurem Hologramm vorzunehmen.

Ich, IlliaEm, werde zurückkehren.

Dieser Artikel sollte sich ursprünglich, so wie hier, an die vorhergehende „Reise zur Zentralen Sonne“ anschließen. Doch weil Sue ihn nicht rechtzeitig fand, veröffentlichte sie stattdessen den folgenden Artikel, bevor sie ihn dann doch noch etwas später entdeckte. (K.E.)

In die Violette Flamme eintreten
Arkturianer, Mytria & Dein Inneres Selbst (5.10.14)

Seid gegrüßt, wir sind die Arkturianer,
Wir sind wiedergekommen, um euch bei eurer Reise in die Violette Flamme der Zentralen Sonne zu unterstützen. Ihr unternehmt diese Reise, um euch dabei behilflich zu sein, das JETZT des Kerns eurer Essenz zu entdecken. Diese Kernessenz ist Bestandteil von ALLEM, was gewesen ist und IMMER sein wird. Eure innere Kernessenz strahlt die MISSION aus, die euch für den letzten Akt „Der Großen Illusion“ zu Gaia gebracht hat.
Fühlt euch an der Schwelle des Unbekannten. Alles, was ihr als euch selbst wahrgenommen habt, wurde ausgelöscht und ist „abgelaufen“. Wovor ihr einstmals Angst hattet, ist jetzt nur noch ein Schatten, doch im Leben ist ein Neues, das unsere „Angst vor dem Unbekannten“ zu entfachen droht.

Ihr erlebt Angst nicht mehr auf dieselbe Weise wie früher einmal, doch sie ist da und wartet darauf, dass ihr sie entdeckt und in der Violetten Flamme transmutiert. Diese Angst ist wie eine Hülle, die den neuen, verletzlichen Embryo, der tief in eurer Essenz heranwächst, schützt. Euer wahrer SELBST-Ausdruck ist noch nicht ganz fertig für die Geburt, doch es ist JETZT „Zeit“, sich ernsthaft auf das Neue vorzubereiten, das eigentlich das URALTE ist.
(Dies wurde 1997 empfangen, JETZT IST es die „Zeit“.)

Bevor ihr in den Violetten Tempel eintretet, möchten wir, die Arkturianer euch gern eine Botschaft übermitteln. Ihr habt diese Reise in das Unbekannte unternommen und seid dabei, den Violetten Tempel von Alcyone in der Großen Zentralen Sonne zu betreten. Da die Erde ihren Aufstieg erreicht, sind wir Arkturianer zur ihren Wächtern berufen.
Wir wurden aus den Vielen, die sich freiwillig zu dieser Aufgabe gemeldet hatten, für diese Rolle ausgewählt, weil wir die größte Fähigkeit haben, Gaia bei der Umsetzung ihres Göttlichen Plans zu helfen, nämlich ein Planet der reinen, bedingungslosen Liebe zu werden. Natürlich werden auch andere Welten sie aktiv unterstützen.
Darunter sind die Plejaden, Sirius, Andromeda und Antares. Antares, Sirius und Andromeda sind behilflich, den Wirbel in die und aus den Inkarnationen auf der Erde zu kontrollieren, während sich die Plejaden angeboten haben, Erwachte in ihrem Violetten Tempel der Transmutation zu empfangen. Die Plejaden waren auch schon seit langem sehr aktiv bei der Kommunikation mit unseren dafür empfänglichen Geerdeten.

Denkt daran, der Schlüssel für eure Transformation in den Lichtkörper ist Liebe, besonders Liebe zu eurem physischen Körper. Euer Erden-Gefäß erlaubt es euch, eure erdhaften Gedanken zu haben und eure erdhaften Emotionen zu fühlen. Die kostbarsten unter diesen Emotionen sind Liebe und Freude.
Liebe und Freude sind letztlich aus eurer Fähigkeit entstanden, eure Gedanken und Gefühle auf eine Weise zu kombinieren, die eure Gehirnströme auf ihre höchstmögliche Frequenz kalibriert. Wenn ihr unglücklich werdet oder euch ungeliebt fühlt, dann mögt ihr denken, das sei eine Emotion. Tatsächlich seid ihr aber „aus der Kalibrierung“ mit euren höheren Gehirnwellen gefallen.

Wenn ihr euch dieselbe Erfahrung, die euch unglücklich machte, anschauen könntet, dabei aber auf die höchsten Gehirnwellen kalibriert bleibt, könntet ihr die Erfahrung in einer völlig anderen Weise wahrnehmen. Sie wäre nicht länger ein Ereignis, das euch unglücklich machte, sondern eine Herausforderung, die ihr erfolgreich bewältigen konntet.
Ihr würdet wissen, dass ihr euch jener Herausforderung produktiv stellen könntet, weil ihr auf Gehirnwellen kalibriert seid, die euch in ständiger Kommunikation mit eurer Seele/eurem SELBST halten. Eine Erfahrung, die für euer dreidimensionales Ego verheerend wäre, würde für euer fünfdimensionales SELBST nichts als eine Herausforderung sein.

Folgerichtig ermutigen wir euch, zu Beginn eines jeden Tages eure höchste Übertragungsfrequenz zu finden und mit eurer Seele zu verschmelzen, so dass der schmale Pfad der Kommunikation zwischen euch und eurer multidimensionalen Seele den ganzen Tag über geöffnet bleiben kann. Auf diese Weise könnt ihr euren mentalen Kanal auf die fünfdimensionale Frequenz eingestimmt halten.
Der Zugang zur fünfdimensionalen Frequenz, die jenseits der Lichtgeschwindigkeit, aber nicht jenseits der Geschwindigkeit der Gedanken ist, kann so lange nicht klar erfolgen, wie euer Gehirn nicht auf die fünfte Dimension kalibriert wurde. Sobald die Kalibrierung erfolgt ist, ist euer Gehirn in der Lage, eure fünfdimensionale Schwingung zu verfolgen, wie sie sich aus den höheren Frequenzen von Spirit (engl. spirit: göttlicher Geist, geistiges Wesen) hinunterbewegt in die niedrigeren Frequenzen der Materie.

Auf diese Weise könnt ihr in eurem täglichen bewussten Leben „Spirit in die Materie“ integrieren. Diese Integration ist der höchste Dienst, den jemand anbieten kann, da es der effektivste Prozess ist, um eure eigene und die Schwingung des Planeten anzuheben.
Zugleich kann euer physisches Erden-Schiff mit den notwendigen „Downloads“ aus der fünfdimensionalen Welt aktualisiert (upgedatet) werden. Dieser Vorgang hat große Ähnlichkeit mit den „Updates“, die ihr in euren PC herunterladet.
Wenn der PC allerdings nicht „eingeschaltet“ ist, dann werdet ihr nicht wissen, dass ein neues Update für die Übertragung ansteht. Wenn ihr euch selbst dieser täglichen Verbindung mit eurem Höheren Selbst widmet, dann werden euch eure Körperempfindungen, Emotionen und Gedanken über eure überbewussten Aktivitäten auf dem Laufenden halten.

Mit eurem Höheren SELBST verbunden zu bleiben, ist auch hilfreich, um euch an eure Erfahrungen im Violetten Tempel zu erinnern. Wir sind über euren/unseren Fortschritt sehr erfreut. Wir sagen eurer/unser Fortschritt, weil wir EINS sind.
Wir sind alle Teile des größeren SELBST, das gewählt hat, ein Erden-Gefäß aus Ton zu bewohnen. Wir sind eure Kommandostation; von daher sind wir für euch von unschätzbarem Wert. Wisst, dass jegliche Gefühle von „Heimweh“ eigentlich ein heimischer Strahl sind, den ihr zurück nach Hause in eure höheren Bewusstseinszustände verfolgen könnt.
Von daher gemahnen wir euch, dieser „Göttlichen Unzufriedenheit“ zu folgen. Sie ist keine Feindin, die euch traurig macht; Sie ist eine Freundin, die euch nach Hause geleiten will. Ihr Lieben, denkt daran, ihr/wir sind alle Teil des EINEN SELBST. Wir umfangen euch mit unserem Licht, so dass ihr jede Erfahrung loslassen könnt, die euch „herunterzuziehen“ droht und euer Bewusstsein senkt.

Wir unterstützen euch in unserem Netzwerk des Lebens („Web of Life“) und versprechen, dass wir euch NICHT „fallen lassen“ werden. Wisst, dass eure/unsere Mission vollendet werden wird. Jede/r von euch in unserem Netzwerk des Lebens repräsentiert die männliche Energie eines Spirituellen Kriegers wie auch die weibliche Energie der Schöpferischen Göttin. Jetzt verschmelzen eure männlichen und weiblichen Energien.
Dieser Prozess der zunehmenden Androgynität wird sich fortsetzen, bis keine Trennung mehr möglich ist zwischen dem Männlichen und Weiblichen, weil euer Körper in LICHT verwandelt worden ist. Erweitert das bewusste Gewahrsein eures verkörperten Körpers, und ergreift die Vision der Matrix für das Netzwerk des Lebens, das ihr/wir für euch erschaffen haben.

Bleibt euch dieser Matrix den ganzen Tag über bewusst. Stellt sie euch JETZT vor. Seht, wie sie in vielen bunten Farben glänzt, und fühlt, wie sie euch mit bedingungsloser Liebe umfängt.
Wenn ihr in die Violette Flamme eintretet, lasst es zu, dass jeder Tropfen des Violetten Lichtes in dieses fünfdimensionale Netzwerk des Lebens fließt und euch dabei behilflich ist, die Violette Flamme in jede Zelle und jedes Atom eures physischen Körpers herunterzuladen und zu integrieren. Tragt dieses Bild den ganzen Tag über bei euch, damit es euch hilft, unsere bedingungslose Liebe zu fühlen.
Wir bringen euch nun zu Mytria, die eure Führerin sein wird.
Die Arkturianer

ICH BIN Mytria – Hüterin der Violetten Flamme
Ihr Lieben, ich habe die große Ehre, euch zur Violetten Flamme von Alcyone zu begleiten. Ihr habt nun seit mehreren eurer Erdentage die Zentrale Sonne erfahren. Allerdings werdet ihr Schwierigkeiten gehabt haben, eure inneren Erfahrungen zu erinnern, während ihr den Geschäften eurer physischen Wirklichkeit nachgingt.
Verurteilt euch nicht, weil ihr euch in eurem dreidimensionalen Bewusstsein verloren habt. Ihr müsst euch auf eure Pflichten und Verantwortlichkeiten fokussieren, die ihr in jener Wirklichkeit zu erfahren gewählt habt. JETZT seid ihr zu einer Zeit und an eine Stelle zurückgekehrt, in der in euch/euer SELBST gehen könnt, um eure Reise zur Violetten Flamme fortzusetzen.

Es gibt viele Violette Tempel, die an heiligen Übergangspunkten entlang des Frequenzweges zurück und nach vorne zwischen dem JETZT des EINEN und der Raum-Zeit der physischen Welten liegen.Tatsächlich gibt es einen Violetten Tempel mit einer Violetten Flamme am Scheitelpunkt jeder neuen Oktave der vierdimensionalen Astralen Welt.
Es gibt auch Violette Tempel, oft den weltlichen Blicken verborgen, in jeder „Dienst-am-Anderen“-Welt. Der Begriff „Welt“ bezieht sich sowohl auf physische Planeten wie auch auf multidimensionale Sternenschiffe, die so groß sind wie mehrere Planeten. Diese Violetten Tempel dienen als „Leitstationen“ auf der spirituellen „Lebenslinie“, die energetisch von den höheren Dimensionen NACH UNTEN verläuft und NACH DRAUSSEN in jede Wirklichkeit in jeder Dimension.

In den dreidimensionalen Lebenszeiten, in denen ihr erwacht seid, habt ihr euch erinnert, dass ihr die Schöpfer eures Hologramms seid. Andererseits fühlt ihr euch in den Lebenszeiten, in denen ihr noch immer „schlaft“, begrenzt und getrennt von ALLEM, was ist. Sobald eine/r dieser „verlorenen Selbste“ erwacht, ist es glücklicherweise so, dass ihr anfangt, euch mit eurem multidimensionalen SELBST zu verbinden.
Dieses „Höhere Selbst“ kann euch dann die bedingungslose Liebe und Betreuung geben, die es in jener Wirklichkeit braucht, bis jenes „DU“ bereit ist, voll zu erwachen. Die Fähigkeit, mehr als eine Wirklichkeit in eurem Bewusstsein zu bewahren, ist in der dritten Dimension schwierig. Zum Glück ist es in den vierdimensionalen Leben leichter, sowohl andere Ausläufer eurer ursprünglichen Wirklichkeit wahrzunehmen, als auch andere einmalige Ausdrücke eurer/eures SELBST in jener Wirklichkeit.

In der fünften Dimension verschmelzt ihr mit eurer Göttlichen Ergänzung. Diese Rückkehr zum SELBST vereinigt euch automatisch mit der Erinnerung an alle Erfahrungen eurer anderen Seinspolarität. Folglich seid ihr in der fünften Dimension in der Lage, gleichzeitig mehr als eine Wirklichkeit in eurem Bewusstsein zu bewahren.
Vom Scheitel der fünften Dimension aus könnt ihr euch gleichzeitig sieben Dimensionen auf einmal bewusst machen. In der sechsten Dimension ist es ein Leichtes, viele „Bewusstseinsstränge“ wahrzunehmen, die in den unteren Welten als „Inkarnationen“ bekannt sind.
Jeder eurer Bewusstseinsstränge ist ständig in Resonanz mit Wellen möglicher Wirklichkeiten. Auf der höchsten Unterebene der sechsten Dimension ist das Programmierungszentrum für alle eure holographischen Wirklichkeiten in allen niedrigeren Dimensionen. Von dort aus könnt ihr euch all eurer Wirklichkeiten der sechsten, fünften, vierten und dritten Dimension gleichzeitig gewahr sein.

Die siebte Dimension ist eure Überseele, die der Knotenpunkt ist für das gesamte System der Ausläufer aller Wirklichkeiten eurer Seele in allen Dimensionen der niedrigeren Frequenzen. Wenn ihr euch erinnert, wie ihr inter-dimensional in euer achtes bis zehntes dimensionales Elohim-Selbst reisen könnt, dann werdet ihr euch ALL eurer Bewusstseinsstränge gewahr, die in ALLE Wirklichkeiten mit niedrigeren Frequenzen fließen.

Denkt immer daran, ihr seid ALLE zwölfdimensionale Wesen, die interdimensional den Frequenzweg der Wirklichkeit hinabgereist sind, um Wirklichkeit in der dritten Dimension zu erfahren. Mit dieser Erinnerung gibt es nichts zu erreichen oder zu lernen. Es gibt nur das Erinnern!

 [In der englischen Vorlage ist an dieser Stelle das ca. 10-minütige Video einer „Trip to Venus“ – Meditation eingefügt: https://www.youtube.com/watch?v=zulUErkHkgE#t=19] K.E.
Wir zeigen euch dieses Video, um in den Violetten Tempel der Venus einzutreten, und wie immer ist dort, wo es einen Violetten Tempel gibt, HIER JETZT!

Reise zum Violetten Tempel

Der Sprung ins Violette Feuer
Mit Vertrauen und Mut springst du ins Violette Feuer – alleine! Wisse jedoch, dass dein Multidimensionales SELBST in deinem Bewusstsein bei dir ist. Du kannst das Du, das auf dich wartet, im Kern der Flamme „fühlen“. Dieses DU gibt dir Unterstützung und Mut für deine Reise in die Flamme der Transmutation und bewacht pflichtgetreu deinen dichteren Körper während deiner Reise in die Violette Flamme.
Es kann sein, dass du dich dabei ertappst, an das „Äußere“ der Violetten Flammezu denken, um deine Empfindungen zu vermeiden, „in“ der Violetten Flamme „zu sein“. Nimm‘ dir deshalb einen Augenblick, um die Aufregung herunterzufahren, die sich fast wie Angst vor diesem höheren Abenteuer anfühlt. Nimm einen langen, langsamen, tiefen Atemzug, um dein Bewusstsein an diese höhere Frequenz zu gewöhnen.

Verändere deine Wahrnehmung vom Äußeren der Flamme jetzt in das Innere der Flamme, und lasse zu, das Violette Feuer um dich herum zu fühlen. Es fühlt sich wie Macht an, mehr Macht als du dir jemals vorstellen konntest. Es fühlt sich wie Weisheit an, mehr Weisheit als du jemals erfahren hast. Vor allem aber fühlt es sich wie LIEBE an.
Die Liebe innerhalb dieser Flamme ist so klar und bedingungslos, dass du dich nach und nach in deiner Erfahrung fallen lässt. JETZT kannst du das Violette Feuer erfahren – über – unter – um dich herum – und durch dich. Fühle, wie dich die Violette Flamme beschützt wie der mächtigste Vater und dich liebt wie die weiseste Mutter. Diese Erfahrung ist so sanft und beständig, dass du deine eigene Kraft und deine eigene Weisheit zu verstehen beginnst.

Du fühlst dich jetzt sicher genug, deinen Schutz auf dich selbst zu zentrieren. Indem du das tust, stellst du fest, dass du in einem verhältnismäßig formlosen Zustand bist. Innerhalb der Flamme nimmst du dich nur als einen Fokus der Aufmerksamkeit wahr, einen individualisierten Lichtflecken, der dein… dein was? ist? Ist es dein Spirit (engl. spirit: göttlicher Geist, geistiges Wesen), deine Seele, dein Bewusstsein? Mit Sicherheit ist es NICHT dein Körper.

Dein Inneres SELBST spricht
„Liebe/Lieber, dieser Fokus, dieser Lichtflecken ist deine Essenz. Innerhalb der Flamme ist deine Essenz frei von jeder Identifikation außer der Identifikation, die du aufrecht erhieltest, als du in die Flamme eintratst. Sobald du deine Absicht bekundest, wird deine Essenz dieses Konzept in eine Form transmutieren.

„Was möchtest du als deine Absicht erklären?“

Du brauchst nicht zu zögern. Deine Erklärung ist für dich klar. Du weißt nicht, wie lange du in der Flamme warst, weil es in dieser Dimension keine Zeit gibt, doch du erinnerst dich, dass deine erdhafte Wirklichkeit sich in einer großen Umwandlung befindet. Alles, was du als deine Grundlage kanntest, vergeht und verändert sich. Es ist für dich Zeit, eine neue Wirklichkeit zu erschaffen.

Du bist bereit. Du bist bereit, „loszulassen“, „aufzuhören zu kämpfen“ und dich „fallen zu lassen in den Strom“. Das heißt, du bist fast fertig. Etwas sitzt fest. Es sitzt tief in deinem Herzen fest, es klebt an deiner Kindheit und an deiner Jugend. Du bist in die Flamme getreten, um einen Weg zu finden, es abzulösen.
Ein alter Kern-Glaubenssatz ist jetzt bereit, dein Bewusstsein zu verlassen, so dass du dir „selbst“ erlauben kannst, dein „SELBST“ zu sein. Doch der Kern-Glaubenssatz ist unbeweglich. Du sitzt fest. Du bist zwischen der Wirklichkeit, die vergeht, und der neuen Wirklichkeit, die du erschaffst, eingezwängt. Jetzt erkennst du Folgendes:
Um etwas zu verändern, was du TUST, musst du verändern, was du BIST.

Plötzlich lodert die Violette Flamme um dich herum und enthüllt all die anderen Zeiten, in denen du dich zwischen dem „Tun“ und dem „Sein“ gefangen gefühlt hast. Vielleicht ist es deine Angst, die festsitzt, deine Angst, dass du dich selbst nicht genügend transformieren kannst, um das Leben zu erschaffen, das du dir wünschst. Es kann sein, dass diese Angst zu einem Kern-Glaubenssatz geworden ist.
Tatsächlich bist es jedoch nicht DU, die/der sich fürchtet, sondern es ist dein EGO. Dein Ego ist es, das glaubt, dass du nicht der Schöpfer deines Lebens sein kannst. Dein Ego ist ängstlich, ungeduldig, wütend, Opfer und Täter. Du nimmst wahr, dass die-/derjenige, welche/n du anrufen musst, um an deiner Absicht festzuhalten, die-/derjenige ist, welche/r stärker ist als deine Angst und weiser als dein Ego.
Diese/r „EINE“ ist deine Seele.

Du weißt, dass du dich deiner Seele übergeben musst. Hier, in der Flamme, kannst du deine Seele fühlen, wie sie geduldig deine Erlaubnis abwartet, um in dich einzutreten und der Kapitän deines Erden-Kahnes zu sein. Du erinnerst dich daran, wie oft du dir das gewünscht hast, doch du kannst das nur verwirklichen, indem du dich deiner Seele übergibst.
Während du in der Flamme bist, ist dein Bewusstsein zum Glück sechsdimensional. Wenn du in der sechsdimensionalen Violetten Flamme bist, dann bist du in der Lage, eine Transformation auf tiefster Ebene zuzulassen. Du bist in der Flamme der Möglichkeiten, und du kannst lernen, wie du die Wirklichkeit erschaffst, die du dir wünschst. Ganz tief aus deinem Inneren hörst du:
„ICH ÜBERGEBE NUN ALLE KONTROLLE
MEINES PHYSISCHEN KÖRPERS AN MEINE SEELE!“

Weitergabe nur unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle: Awakening with Suzanne Lie: http://suzanneliephd.blogspot.de/
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog