Planetarer Aufstieg

Transkription von Suzanne Lie (23.1.2015)

Lieber Leser/innen,
in diesem YouTube-Video waren so viele Informationen, dass ich es noch einmal mit der Transkription gepostet habe. Ich danke Ihnen allen für Ihr Interesse. Wir kommen jetzt in sehr interessante Zeiten. sind Sie bereit?
Englisches Video: YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=GvXmXbnktW0

Planetarer Aufstieg
Wir, die Arkturianer so wie viele unserer Freunde in der Galaktischen Föderation des Lichtes sind hier, um mit euch heute zu sprechen und euch zu erinnern, dass ihr euch im täglichen Prozess des persönlichen und planetaren Aufstiegs befindet.

Wir sagen persönlich und planetar mit der Betonung auf planetar. Ihr alle habt bereits Myriaden Inkarnationen und Erfahrungen in der fünften Dimension und darüber hinaus gehabt.
Denn ihr seid alle multidimensionale Wesen, die sich freiwillig bereit erklärt haben, eure Frequenzen zu senken und ein Element eures multidimensionalen Bewusstseins in die physische Präsenz zu bilokalisieren, die ihr jetzt als Erden-Gefäß wahrnehmt.
Wir sind hier, um euch dran zu erinnern, dass ihr nicht euer Erden-Gefäß seid; ihr tragt euer Erden-Gefäß. Ihr seid das schöne und erweiterte multidimensionale Bewusstsein, das in das eingepflanzt ist, was „lediglich eine dreidimensionale Form“ zu sein scheint.
Wir möchten, dass ihr wisst, dass diese dreidimensionale Form nur die Art und Weise ist, mit der ihr euch in das drei-/vierdimensionale Gitternetz von Gaias multidimensionalem, holografischen Gitternetz einloggen könnt.
Innerhalb dieses holografischen Programms, das ihr so ähnlich wie ein Videospiel wahrnehmen könnt, habt ihr euer Bewusstsein in ein Erden-Gefäß hineingegeben. Genauso, wie man sich in ein Videospiel einloggt und ein Avatar-Selbst wählt, seid IHR der Avatar für euer Höheres SELBST.
Das Avatar-Selbst ist die-/derjenige, welche/r in jenem Videospiel spielt. Ihr jedoch seid nicht in dem Videospiel, ihr seid die-/derjenige, welche/r euer Avatar-Selbst anleitet, wie dieses Spiel zu spielen und hoffentlich zu gewinnen ist.

Wir möchten euch heute erinnern, dass ihr nicht das Avatar-Selbst seid – das ist der Mensch, den ihr tragt. Ihr seid das multidimensionale Selbst, das euch unterstützt.

Viele eurer Probleme traten auf, weil Gaias Frequenz nach dem Untergang von Atlantis so herabgesenkt war. Danach gab es in den letzten 2.000 Jahren des Kali Yuga einige Gipfelerfahrungen wie auch einige niedrigere Erfahrungen zu bewältigen. Diese letzten 2.000 Jahre des Großen Zyklus sind für Gaias Körper und für ihre Menschen, Pflanzen und Tiere sehr schwierig gewesen. Denn das Kali Yuga ist die dunkelste Stunde vor der Morgendämmerung.
Diese Morgendämmerung ist JETZT. Ihr begebt euch in die Morgendämmerung eurer fünfdimensionalen Ausdrücke eurer selbst. So habt ihr euch in die holografische Version der dreidimensionalen Erde eingeloggt. Indem ihr jetzt zu eurem wahren multidimensionalen Selbst erwacht, beginnt ihr zu fühlen, wie euer dreidimensionales Gefäß nicht dazu geeignet ist, eure großen Energiefelder sicher aufzunehmen.
Deshalb erkennt ihr, dass ihr euch zuerst mit eurem multidimensionalen Geist verbinden müsst, der vollkommen in der Lage ist, das, was im JETZT geschieht, zu verstehen und zu verarbeiten. Dann könnt ihr durch das Portal eures multidimensionalen Geistes zu euren höheren Wahrnehmungen der Wirklichkeit zurückkehren.
Ihr SEID die/der EINE außerhalb des Videospiels, welche/r euer Avatar-Selbst unterstützt, jenes Videospiel zu gewinnen. Das ist natürlich bildhaft gemeint, denn als der Mensch, der ihr seid, erlebt ihr euer dreidimensionales Leben nicht als Videospiel. Mehr und mehr unter euch erkennen jedoch, dass es viel mehr gibt als lediglich ein dreidimensionales Leben.
Natürlich gibt es um euch herum viel mehr, die noch überhaupt nicht zu dieser Erfahrung erwacht sind. Deshalb fühlen sich einige von euch sehr isoliert und allein, weil ihr direkte Kontakte mit eurem plejadischen Selbst, eurem arkturianischen Selbst, eurem andromedanischen Selbst, eurem Antarischen Selbst oder einem anderen galaktischen Selbst habt.
Ihr habt direkte Erfahrungen mit Aufgestiegenen Meistern und mit anderen Aufgestiegenen Wesen. Durch diese direkten Erfahrungen bekommt ihr die für euch notwendige Bestätigung, um zu wissen, dass ihr nicht verrückt seid. Ihr seid nicht schizophren und, nein, ihr bildet euch diese Erfahrungen nicht ein. Doch ja, ihr seid anders als die meisten Menschen, die ihr um euch herum seht.
Ihr seid die großen Pioniere. Ihr seid die großen multidimensionalen Pioniere, die ein Gefäß angenommen haben, um zu ihrem wahren multidimensionalen SELBST zu erwachen, während sie noch dieses Erden-Gefäß tragen. Darüber hinaus seid ihr aufgerufen, euch an die Mission zu erinnern, die ihr freiwillig übernommen habt, bevor ihr dieses Erden-Gefäß annahmt.
Nein, es gibt viele verschiedene Versionen von Missionen, so wie es viele verschiedene Versionen von Menschen gibt. Zerbrecht euch deshalb nicht den Kopf, was eure Mission ist. Denn indem ihr euch immer mehr den höherdimensionalen Ausdrücken eures Selbst überlasst – erlauben sich immer mehr von euch zu wissen, dass eure Träume Wirklichkeit sind.
Der Lichtblitz, den ihr am Rand eures Blickfeldes saht, ist eine alternative Wirklichkeit, ein Portal in eine parallele Wirklichkeit, durch die euer multidimensionales Selbst wahrnehmen kann. Umgekehrt sagt euer dreidimensionales Selbst: „Nein, das ist nicht wirklich. Bin ich verrückt?“
Danach verschließt ihr euch für jene Wahrnehmungen. Wir sagen euch jetzt, es ist euer Jetzt. Jetzt ist das JETZT, um an eure Träume, eure Sehnsüchte, eure Vorstellungen, eure Meditationen, die schnellen Lichtblitze, die euch durch den Kopf schießen zu glauben, denn sie sind ALLE wirklich.
Die dreidimensionale Wirklichkeit ist eine holografische Projektion, in die ihr euch eingeloggt habt. Kann euer dreidimensionales Erden-Gefäß durch diese dreidimensionale holografische Projektion beschädigt werden? Selbstverständlich. Deshalb müsst ihr in mindestens zwei Wirklichkeiten leben, denn wir brauchen euch, auf der dreidimensionalen Erde eingeloggt zu bleiben.
Wir brauchen euch, um mit Gaia, mit ihrem Kern-Kristall, mit den Lemuriern und gleichzeitig mit den himmlischen Wesen und den aufgestiegenen Meistern und mit der Galaktischen Föderation des Lichts zu arbeiten. Ihr seht, ihr Lieben, IHR seid dazwischen. Ihr seid zwischen dem Kern von Gaia, von wo das Videospiel projiziert wird, und der Wirklichkeit, wohin Gaia sich sehnt, zurückzukehren.

Gaia und immer mehr ihrer Menschen erinnern sich, dass sie multidimensionale Wesen sind.

Ihr müsst euch nicht verändern. Ihr müsst nicht besser werden. Ihr müsst euch nur daran erinnern, dass ihr genau jetzt sozusagen die Spitze des Eisbergs seid, die ganz kleine Spitze eures multidimensionalen Selbstes, das in diese dreidimensionale holografische Projektion eingeloggt ist.
Ihr seid nicht diese Spitze; ihr seid der Avatar, der die Zwischenverbindung zu diesem Videospiel der dreidimensionalen Erde hält. IHR seid das wunderschöne multidimensionale Wesen, das sich freiwillig in diese Version der Erde eingeloggt hat. Diese Version der Erde ist bereit, das alte Spiel von Trennung, Begrenzung und Macht über andere zu schließen.
Wir, d.h. wir, die höheren Wesen eurer Wirklichkeit haben festgestellt, dass das Ausmaß der Dunkelheit, das ihr, unsere Lieben, auf der dreidimensionalen Erde erlitten habt, kein besonders faires Videospiel ist. Wir haben entschieden, dass dieses Videospiel beendet werden muss.
Jetzt bitten wir auch, dass ihr keine Angst bekommt, wenn wir so etwas sagen. Denn ihr seid der/die Kontrollierende, der Schöpfer/die Schöpferin und der Kern eures Lebens und eurer Wirklichkeit.
Dieser Übergang muss mittels des Einheitsbewusstseins erfolgen, und jene Einheit muss zunächst zuerst in euch selbst beginnen. Ihr müsst euch mit allen erreichbaren Versionen eures multidimensionalen Selbstes vereinen, während ihr noch immer euer dreidimensionales Gefäß tragt.
Wir erkennen, dass es aus der Perspektive eures 3D-Gefäßes schwierig ist, über euer vielleicht siebendimensionales Selbst hinauszugehen. Und für viele, viele – tatsächlich die meisten von euch – ist es sehr schwer, in euer Gewahrsein eures fünfdimensionalen Lichtkörpers zu schlüpfen, was so hilfreich und unbedingt notwendig ist.
Erinnert euch auch, dass die Ausdehnung, die Version eures höherdimensionalen Selbstes, in der ihr euch letztlich wiederfindet und die ihr lebt, das ist, wozu ihr euch freiwillig bereit erklärt habt, hineinzugehen.
Einige unter euch waren freiwillig bereit, euer ganzes Leben in eurem drei- und vierdimensionalen Gefäß zu verbringen, weil ihr vor eurer Geburt bestimmt habt, dass ihr dort euren größten Dienst leisten würdet. Andere erklärten sich bereit, in das volle Gewahrsein ihres fünfdimensionalen Lichtkörpers zu gehen. Folglich werdet ihr euren größten Dienst aus eurem fünfdimensionalen Lichtkörper anbieten.
Einige unter euch werden in ihre sechs- und siebendimensionalen Versionen gehen, die keinerlei Form mehr einer physischen Entsprechung aufweisen. Ihr werdet von jener Komponente eures multidimensionalen Selbstes aus euren Dienst anbieten. Jede/r von euch wird sich mit euren Selbst-Ausdrücken verbinden.

Ihr werdet euch mit euren fünf- und höherdimensionalen Galaktischen Selbsten verbinden,
Ihr werdet euch mit euren sechs- und höherdimensionalen Himmlischen Selbsten verbinden,
Ihr werdet euch mit eurer siebtdimensionalen Überseele verbinden.

Ihr werdet euch verbinden, nicht weil euer Ego denkt – oh – ich kann mich mit diesem höheren Selbst verbinden. Nein, dies ist kein Rennen. Ihr habt diese Erfahrung festgelegt, bevor ihr diesen Körper annahmt. Denkt also nicht: „Oh, wieso kann ich mit meiner Verbindung nicht weiter als hier kommen?“
Die Antwort auf diese Frage lautet: „Weil du dich hierzu freiwillig gemeldet hast. Auf dieser Frequenz, selbst wenn es so scheint, als wäre es nur die drei- oder vierdimensionale Frequenz, wolltest du freiwillig deinen Dienst in den Körper von Gaia projizieren.“

Jetzt sagen wir ‚in den Körper von Gaia‘ – ja. Die meisten von euch werden mit der Menschheit arbeiten, weil es die Menschheit ist, die Gaias Ausdehnung im Weg steht. Das Elementalreich ist bereit, sich zu bewegen. Das Reich der Elemente ist bereit, sich zu bewegen. Das Pflanzenreich ist bereit, sich zu bewegen, das Tierreich ist bereit, sich zu bewegen, die Atmosphäre, der Ozean, alle sind bereit, sich in die fünfte Dimension zu bewegen und auszudehnen.
Es ist die Menschheit, es sind diejenigen, die im individuellen Bewusstsein gefangen sind, diejenigen, die in den Händen anderer Menschen heftig gelitten haben. Das sind diejenigen, die die größte Unterstützung benötigen. Verwendet jedoch in diesem Hologramm nicht eure kostbare „Zeit“ auf euren persönlichen Aufstieg.
Ihr seid bereits aufgestiegen. Deshalb erinnern wir euch immer wieder, dass ihr eine Form angenommen habt, um den planetaren Aufstieg zu unterstützen. Und indem ihr das tut, kann es gut sein, dass ihr euch dabei wiederfindet, dass ihr mit dem am meisten verwundeten Bestandteil der Erde arbeitet – den Menschen des Planeten.
Seid alle gesegnet! Wir, eure Galaktische Familie, sehen jeden Tag, jede Stunde, jede Minute mehr und mehr strahlende Lichter, die sich öffnen, erwachen und verbinden. Deshalb bitten wir, dass ihr in euren Meditationen über die holografische Version der Erde hinausgeht. Dann bekommt ihr den atemberaubenden Blick auf all die Lichter der zu ihrem multidimensionalen Selbst zurückkehrenden Menschen.
Seid gesegnet, und wir sind hier.
Tatsächlich sind alle eure Ausdrücke JETZT hier bei euch.
Die Arkturianer

Weitergabe nur unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle: Awakening with Suzanne Lie: http://suzanneliephd.blogspot.de/
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *