Raunächte

„Die 12 heiligen Raunächte …
die Zeit zwischen den Jahren …
die Zeitqualität ändert sich …
Schicksalsfäden werden gesponnen
Wunder über Wunder …
Jede Nacht steht für den Monat des
kommenden Jahres …“

Antje Zingelmann

Die Raunächte, die 12 Nächte zwischen dem 25. Dezember und 6. Januar, haben in der alten Überlieferung schon immer eine besondere Bedeutung gehabt. Da bisher in allen Vorhersagen für das Jahr 2016 eher mehr als weniger große Turbulenzen und Veränderungen angesprochen wurden, möchte ich euch ermuntern, in diesen Tagen bewusst Möglichkeiten des Rückzugs und des stillen Bei-sich-Seins zu finden. Die zuströmenden neuen weiblichen Energien dürfen uns dabei helfen.
Dazu im Anschluss noch zwei Übersetzungen. Die etwas spröde Ausdrucksweise von Melchisedek habe ich bewusst beibehalten, passt sie doch zu der Energie.
Karla Engemann

„Anhand der Jahreszeiten die Polarität und die Bewegung des Lebens erfahren zu können, ist ein großes Privileg, das wir hier in unseren Breiten haben. Wir finden einen wunderbaren Kreislauf des Lebens vor, wenn wir uns darauf einlassen und in seinem Rhythmus bleiben. Dann fließen wir und dann strahlt das Licht aus unserem Inneren heraus – das wahre Licht.
Jetzt gerade treten wir in die besonderen Tage ein, an denen wir dem Unergründlichen, dem Unbenennbaren und dem Unantastbaren der weiblichen und mütterlichen Kraft unseres Planeten Erde begegnen können – ganz direkt und ganz hautnah… und noch nie war das so wichtig, wie heuer.
Wir spüren deshalb oft auch ein ganz intensives Ruhe-Bedürfnis und merken, dass wir jetzt alte Erinnerungen und (Weihnachts-) Stimmungen nicht mehr einfach hervorholen und aktivieren können. Die Kraft kommt nun von innen und sie ist noch ziemlich ungewohnt. Zu sehr ist sie bisher zugedeckt worden und sie wird sich vorsichtig erst ent-falten.

Momentan gibt es deshalb für uns nur eins zu tun: uns hineinnehmen lassen in die große Stille und nährende Dunkelheit der uns liebenden Erde… Loslassen, was vorüber ist. Loslassen, was lärmend unsere Plätze und Körper füllt. Loslassen und einfach ruhen. Wir werden die Kraft, die dabei entsteht, brauchen…“
Magda Wimmer, Licht-Wandlung

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ishtar erhebt sich: Melchisedek und Arkturianer
von Annamerkaba (9.12.2015)
Seid alle gegrüßt. Bevor ich mit diesem Channeling beginne, möchte ich eine persönliche Anmerkung voranstellen. Ich habe hintereinander zwei Channelings bekommen, eins aus der 33. Dimension von Melchisedek und seiner Begleitung und ein weiteres von den Arkturianern. Meine geistigen Führer baten mich, diese gemeinsam an euch weiterzugeben, da beide sehr wichtig sind und in die Zeit passen.
Ich möchte weiterhin ergänzen, dass die nächsten Wochen bis Ende Dezember uns viele Gelegenheiten zum Nachdenken darüber bieten, was wir in diesem Jahr erlebt haben, was wir aus unseren Erfahrungen lernen und ob wir möchten, dass sie entweder in die Vergangenheit zerrinnen oder uns in die Zukunft begleiten – unter der Voraussetzung, dass alles, was wir mitnehmen, für uns und alle Beteiligten zum größten Wohle ist. Diese Zeit ist weiterhin günstig, auch wenn viele zurzeit scheinbare Blockaden erleben. Diese sogenannten Blockaden haben lediglich den Grund, dass euch eine Gelegenheit geboten wird, ANZUHALTEN und die beste Straßenkarte für die nächsten Schritte eurer Seele auf dieser Lebensreise hervorzuholen. Betrachtet diese Augenblick also als eine kleine Rast auf eurem Weg. Ihr werdet nicht blockiert, sondern erhaltet einfach eine Gelegenheit, über alles in eurem Leben nachzudenken.
Auch noch einmal für diejenigen unter euch, die verschiedenen gesundheitlichen Problemen ausgesetzt sind, wie Schwindel, Kopfschmerzen, Magenproblemen, Stimmungsschwankungen usw., dies ist lediglich eine Reaktion eures Körpers auf verschiedene Energien, mit denen die Erde derzeit bombardiert wird. Gönnt euch bitte viel Ruhe, trinkt reichlich Wasser und denkt daran zu atmen, je tiefer ihr atmet, desto mehr Sauerstoff bringt ihr in euren Körper und desto mehr werden euch eure Zellen danken und mit einer besseren Gesundheit und einem größeren Wohlbefinden belohnen. [A. bietet an dieser Stelle ihre persönlichen Sitzungen an. K.E.]

Nach dieser Einführung jetzt also die Durchgabe, die ich von Melchisedek und der 33. Dimension erhalten habe.
Wie ein Phoenix erhebt sie sich aus der Asche des abgelaufenen Jahres, um zur Reinheit des SEINS zurückzukehren. Wie ein Phoenix setzt sie sich selbst in Flammen, um höher aufzusteigen als der Rauch und sich in die Äther zu erheben. Indem sie zurückkehrt zu dem, was sie in Wahrheit ist, und voraussieht, wie sie sich in ihrer Herzensgüte entfaltet, erhebt sie sich aus der Asche des Missverstehens ihrer wahren Identität.
Ishtar erwacht in jedem einzelnen Wesen, das auf GAIA lebt, und ruft die weiblichen Energien herbei, um die Rückkehr zum Einssein zu reinigen und zu koordinieren. Seit Äonen lag sie schlafend im Bewusstsein der gesamten Menschheit, die Begrenzungen des menschlichen Verständnisses der Wirklichkeit unterdrückten ihre Einfluss.
Nun entzündet sie die Kraft in jedem ihrer geliebten Kinder und überbringt die Reprise des inneren Wissens, dass alles im Universum gut ist und dass alle ihre geliebten Kinder zu dem, was ist, zurückkehren werden. Sie erlaubt den wirbelnden Energien reiner göttlicher Absichten, ihre Kinder in dem überschäumenden Sprudel dessen zu baden, was sie wirklich sind. Das angeborene innere Wissen wird mit den außerordentlichen Erfahrungen im Bewusstsein menschlicher Wirklichkeit ins Gleichgewicht gebracht.

Ishtar ist zurückgekehrt und hat die Herzen vieler entfacht, die ihre Essenz neu kalibrieren und herbeirufen, die nun durch den Glanz ihrer jeweils eigenen Herzensgüte strahlt. Sie gleitet durch die herrlichen Begleitmusiken in den himmlischen Reichen, berührt die äußerst verschlungen komponierten Klänge des Aufstiegs und ruft die harmonischen Klänge in den Herzen all ihrer Kinder hervor.
Sie erhebt sich im Bewusstsein ihrer Kinder und ruft jede/n einzeln auf, die weiblichen Energien, die sich im Inneren erheben, zu umarmen und ihnen zu ermöglichen, Wurzeln zu fassen und einer neue Auffassung von dem, was ist, Gestalt zu geben, d.h. einer neuen bewussten Wirklichkeit des Ausgleichs und der Integration beider Polaritäten, die dem Menschen als weiblich und männlich bekannt sind.

Jede/r soll ihre Gegenwart erfahren, jede/r soll ihre Energien verstehen, die im Inneren wirbeln und sie als das erkennen, was sie in Wahrheit sind, das Säubern und Reinigen ausgelaufener Denkmodelle, d.h. ein Säubern und Reinigen von dem, was nicht länger in die neue Wirklichkeit des SEINS passt.

Die ansteigenden Wellen weiblicher Energien sollen durch jede/n Einzelnen gleiten, die/der auf GAIA lebt und sie/ihn auf die jeweils eigene Schöpfung einstimmen, sowie mit den verlorenen Aspekten des Selbst wieder vereinen und ermöglichen, den Verlust mit äußerstem Verständnis und größter Dankbarkeit für all das Wissen zu erforschen, das erworben wurde, für all das Wissen und Gewahrsein, das durch die besagten Erfahrungen hervorgebracht wurde, egal wie hoch das Ausmaß der Herzensgüte war oder ob sie vollständig fehlte.
Durch die Herrlichkeit der vollständigen Hingabe an das Selbst, der vollständigen Hingabe eingepflanzter Denkmuster der menschlichen Geschichte, und durch das vollständige Begreifen der Wahrheit der besagten Erfahrungen kann sich jede/r auf den am besten geeigneten Weg der eigenen Seele ausrichten. Durch die Hingabe der alten Identität und Verbundenheit an das, was sie/er in Wahrheit ist, werden schließlich die Energien hervorgebracht, die notwendig sind, um einen neuen Weg zu gestalten, nicht nur für sich selbst, sondern für die gesamte Menschheit.

Auf diese Weise wird jede/r von euch wie ein Phoenix, der sich aus der Asche des abgelaufenen Jahres erhebt, aus der Asche eurer falschen Identitäten aufsteigen, sich über die Missverständnisse erheben und sich gestatten, sich mit der Reinheit des SEINS und mit der wahren Wirklichkeitsstruktur von Allem-was-ist zu verbinden. Dabei werdet ihr die ganze Zeit über begreifen, dass das Experiment zu Ende geht, werdet dankbar sein für das besagte Experiment und zulassen, dass euch die neu geformten Energien in ein neues Zeitalter einer Denkweise geleiten, in der die bewussten Teilchen eurer irdischen Wirklichkeiten sich mit den bewussten Teilchen der neu geformten Lebensweise vermischen und einen neuen Weg des Begreifens, der Herzensgüte, der Fülle, der Ausgeglichenheit, des bedingungslosen Verstehens, der Schöpferkraft und der bedingungslosen Liebe für alle beschreiben.
Wisst, dass ihr von Allem-was-ist unterstützt werdet. Wisst, dass wir mit euch Hand in Hand und Fußstapfen in Fußstapfen gehen. Wisst, das ihr uns rufen könnt, wann immer es nötig ist. Wisst, dass es so ist. Denn es ist.
Dies ist alles, was wir jetzt für euch haben. Wir lieben euch. Wir sind bei euch. Lebt jetzt wohl.

Und hier ist eine Botschft, die ich von den Arkturianern empfangen habe…
Der Übergang in ein höheres Bewusstsein gleitet ein weiteres Mal über euren Planeten, und viele unter euch erleben ein schwebendes Gefühl von Verlagerung. Ihr findet euch wieder in der Tiefe verschiedener Wirklichkeiten, die in ihrer Natur unglaublich flüssig zu sein scheinen. Zeit und Raum gehen euch verloren, ihr verliert eure Gedanken und erlebt einen extremen Schwindel oder eine große Müdigkeit. Dies sind nichts als normale Reaktionen eures (Körper-)Gefährts auf die Veränderungen im Magnetfeld eures Entwicklungszyklus. Da euer Planet in das auf der fünfdimensionalen Frequenz basierende Programm transzendiert, werden auch eure Gefährte umprogrammiert, damit sie den Veränderungen durch den atmosphärischen Druck und den Magnetismus innerhalb des Kerns eures Planeten Stand halten.

Die Umstrukturierung eurer DNA, die seit einiger Zeit in Kraft ist, erhält jetzt eine weitere Aufstockung, und viele unter euch werden auf ihre bevorstehende Mission ausgerichtet, auf die von euch gewählte Schwungkraft, die Schwungkraft für euren Seelenweg.
Die Vereinigungsprinzipien des ewigen OM sowie das Verstehen der Einheit werden euch zurückgespiegelt durch euer kognitives Verstehen des Chaos, das sich in eurer unmittelbaren Umgebung wie auch auf dem gesamten Planeten zeigt. Denn das Chaos, das sich dort entfaltet, ist nichts Weiteres als ein Trugbild der Wirklichkeit, eine Ablenkung von dem, was eigentlich für euer Seelenwachstum nötig ist. Das nämlich ist das Verständnis für notwendige, wenngleich unbequeme Veränderungen, die alles das rasch beseitigen, was nicht länger auf euren Planeten gehört, und die nicht nur notwendig sind, sondern auch von den meisten Bewohner/innen GAIAs willkommen geheißen werden.
Und so werdet ihr durch das Chaos zur Heiterkeit des SEINS finden. Durch das Chaos gelangt ihr zum Verstehen des Selbst und erfahrt ihr die Freisetzung alter Denk- und Handlungsmuster und richtet euch erneut an dem aus, was wahrhaft ist. Es ist das, was der Menschheit mit Gewissheit dabei behilflich ist, diese neuen Frequenzen zu verankern und eine neue Gesellschaft zu errichten, in der die lichtvollen Frequenzen und Schwingungen klar verstanden und zum höchsten Nutzen der gesamten Menschheit angewandt werden.
Auf diese Weise beginnt ihr, durch die innen wie außen auftretenden Veränderungen hindurch zu sehen, wie sich vor euch ein klarerer Weg auftut, ein klarerer, sich mehr im Gleichgewicht befindlicher Seinszustand sowie eine Rückkehr zur Reinheit, zur Güte, zur Fülle und Macht, zum bedingungslosen Verstehen von Allem-was-ist und zur Ausrichtung auf den wahren Weg eurer Seele.
Dies ist alles, was wir jetzt für euch haben. Wir lieben euch. Wir sind bei euch. Lebt jetzt wohl.

Weitergabe gern und unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle: https://sacredascensionmerkaba.wordpress.com/2015/12/09/ishtar-rising-melchizedek-arcturians/
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *