Interdimensionale Kommunikationsportale

Die Arkturianer, 17. Oktober 2015

Seid gegrüßt, wir sind die Arkturianer. Wir sind in dieser Jetztheit hier, um uns mit euch über die Erweiterung eures Bewusstseins auszutauschen, damit ihr alternative, parallele und höherdimensionale Wirklichkeiten wahrnehmen und euch in sie hineinbegeben könnt.
Euer Bewusstsein verlagert sich zwischen dem, was ihr einst als gestern oder morgen erfahren habt. Tatsächlich beginnt ihr, die Einengungen der Zeit aufzugeben, die an euer dreidimensionales oder sogar vierdimensionales Denken gebunden waren.
Euer vierdimensionales Denken bewegt sich schneller als dreidimensionales Denken. Wenn ihr euch jedoch in euer Denken und in Bewusstseinszustände in der fünften Dimension hinein bewegt, dann fangt ihr an, euer Konzept der Zeit loszulassen.
Ohne Zeit gibt es das nicht, was zwischen dem, wer ihr sein möchtet, was ihr tun möchtet oder wohin ihr gehen möchtet, gewesen ist. Dieses dreidimensionale „Dazwischen“ war im Grunde eine Illusion der drei- und vierdimensionalen Matrix.

Indem ihr mit der Beschleunigung eures Bewusstseins weitermacht, werdet ihr feststellen, dass ihr dann, wenn euer Bewusstsein Einblicke in eure höheren Bewusstseinszustände, wie eure Alpha-, Theta-Wellen oder Gamma-Gehirnwellen, erhascht, ihr etwas wahrnehmt, das sich in eure Wirklichkeit ein- und auszuklinken scheint. Zunächst scheint es dort drüben zu sein. Dann erkennt ihr, dass es rechts von euch oder sogar in euch ist.
Zunehmend nehmt ihr etwas wahr, was sich um euch herum, über euch, unter euch oder sogar durch euch hindurch befindet. Doch euer dreidimensionales Gehirn hat keinen Zugang, wie es diese Situation interpretieren könnte. Mehr noch, wenn ihr zu lange in höheren Bewusstseinszuständen bleibt, dann machen sich euer dreidimensionales Gehirn und euer Ego Sorgen und zerren euch aus eurer Träumerei heraus.
Dann setzen sich blitzartig die 3D-Unterbrechungen fort, und eure Aufmerksamkeit wird in die dreidimensionale Matrix zurückgelenkt, zurück in die vierdimensionale Matrix, zurück in die Zeit. Die drei- und vierdimensionalen Matrizes sind ähnlich wie Netze, an denen ihr automatisch eure dreidimensionalen Gedanken und Emotionen anbringt, um dreidimensionale Gedankenformen zu erschaffen.
Diese dreidimensionalen Gedankenformen reisen in die Welt hinaus, um andere Gedankenformen aufzulesen, die ähnlich sind, und sie zu euch zurückzubringen. Wenn ihr deshalb einen dreidimensionalen Gedanken habt, wie „Ich würde mich gern gut mit einigen Menschen unterhalten, um die ich mich kümmere“, dann wird dieses Energiefeld zu euch zurückkommen, und recht bald erhaltet ihr eine E-Mail, einen Facebook-Post oder einen Anruf von jemandem, der euch wichtig ist.
Auch wenn eure Gedankenform angsterfüllt ist, wird sie trotzdem nach draußen gehen. Solltet ihr zum Beispiel sagen: „Ich bin einsam. Ich habe keine Freunde. Niemand will etwas mit mir zu tun haben“, dann werdet ihr als Antwort erleben, dass niemand etwas mit euch zu tun haben will.

Indem ihr euch in eure höheren Bewusstseinszustände hineinbewegt, werdet ihr in der Lage sein, tatsächlich diese Gedankenformen wahrzunehmen. Ihr werdet sie nicht so wahrnehmen, wie ihr ein Buch oder eine Zeitung mit eurer dreidimensionalen Wahrnehmung wahrnehmt. Vielmehr ist es so, dass ihr wahrscheinlich denkt, dass ihr sie euch „einbildet“. Ja, ihr bildet sie euch ein, denn die Einbildung/Vorstellung ist ein fünfdimensionaler Gedanke.
Viele unter euch verwenden immer noch euer dreidimensionales Ursache-Wirkungs-Denken, doch langsam bemerkt ihr, dass, wenn ihr positive, liebevolle Gedanken aussendet, etwas Positives und Liebevolles zu euch zurückkommt.
Ihr bemerkt auch, dass ihr, wenn ihr euch mitten in einer Situation befindet, mit der ihr nicht klar kommt, anstatt zu grübeln und euch Sorgen zu machen, ihr einfach sagt: „Liebes Höheres Selbst, hier gibt es etwas, was ich verstehen muss. Würdest du mich bitte unterstützen?“ Dann wartet ihr auf eine Gedankenform, die von eurem Höheren Selbst zu euch zurückkommt.

Weil ihr euer Höheres Selbst gerufen habt, habt ihr eine andere Art von Gedankenform geschaffen. Ihr habt eine interdimensionale Gedankenform erzeugt. Wenn ihr in die Höheren Dimensionen hineinruft und sagt: „Bitte unterstützt mich bei dieser Situation“, dann habt ihr euren freien Willen genutzt, um ein interdimensionales Portal zu öffnen.
Dieses interdimensionale Portal verbindet euch mit einem oder mehreren eurer höherdimensionalen SELBST-Ausdrücke, womit ihr bewusst multidimensionale Informationen empfangen könnt. Eure höheren SELBST-Ausdrücke könnten Engel sein, Aufgestiegene Meister, Elohim und/oder höherdimensionale galaktische Wesenheiten.

Wir möchten, dass ihr wisst, dass wir, eure höheren SELBST-Ausdrücke, alle darauf warten, dass ihr uns ruft. Wir alle warten, weil Gaia ein Planet des freien Willens ist. Deshalb müssen wir warten, bis ihr uns ruft.

Wir sehen, dass viele von euch uns rufen. Doch manchmal ruft ihr uns mit einer niederfrequenten Botschaft, wie zum Beispiel: „Ich hasse es hier. Ich will hier heraus. Wann werdet ihr herunterkommen und mir helfen?“
Diese Gedankenformen haben eine sehr niedrige Frequenz, weil sie voller Angst und Wut sind. Tatsächlich sind wir bereits hier, doch ihr könnt uns nur über eure höheren Bewusstseinszustände wahrnehmen. Wir sind direkt hier. Wir sind in deinem Zimmer, wir sind in deinem Haus, wir gehen beim Einkaufen neben dir.
Doch ihr könnt uns nicht wahrnehmen, weil wir mit einer höheren Frequenz in Resonanz sind. Wir sind in Resonanz mit der fünften Dimension und darüber hinaus. Damit ihr in der Lage seid, uns zu sehen, müsst ihr euer Bewusstsein erweitern, heraus aus euren Beta-Wellen, sogar über eure Alpha-Traum-Wellen hinaus und in eure Theta- und eure Gamma-Meditations-Wellen hinein, in denen ihr euch von der Zeit lösen könnt.

Mit euren Alpha-Wellen läuft die Zeit schneller, denn ihr tut etwas, was euch Freude macht und was sich für euch gut anfühlt. Doch es ist nur mit dem Theta- und Gamma-Wellen-Bewusstsein, dass ihr in die Lage kommt, anzufangen, euch von eurer Abhängigkeit von der 3D-Zeit zu lösen.
Wenn ihr euch in die Wirklichkeit einer Gammawelle hineinbewegt, dann sind die Gedanken oder Worte nicht länger in folgerichtiger Reihenfolge aneinander gereiht, wie eins, zwei, drei, vier. Die Wirklichkeit in diesen höherdimensionalen Wirklichkeiten ist vielmehr wie ein Fließen und Treiben in einem Ozean.
Wenn ihr jedoch durch diesen höherdimensionalen Ozean fließt und ein Verlangen nach einer Reihe von Ereignissen oder Gedanken habt, dann werdet ihr aus jener Wirklichkeit „herausfallen“. Ihr fallt heraus, weil eure Verhaftung mit der Zeit, die das Konzept des Verlangens nach einer Reihenfolge erzeugt, euer Bewusstsein aus dem Wahrnehmungsbereich jener Welt heraussenkt.
Reihenfolge beruht auf der Zeiteinteilung von erstens, zweitens, drittens usw. Doch sobald etwas im Jetzt erscheint, gibt es kein erstens, zweitens usw. Es gibt nur ein wirbelndes, sich verbindendes, fließendes Werden, Eintreten und /oder Verlassen.

Fühlt euer Bewusstsein, wenn ihr eurem Gemüt erlaubt, von einem Konzept zu fließen, um ein einzigartiges Konzept zuzulassen, um in das nächste Konzept zu fließen, welches sich in das nächste Konzept ausdehnt. Fühlt beispielsweise die Gedankenform: „Ich möchte eine innige Beziehung mit meinem Höheren selbst erfahren.“ Sobald ihr diese Aussage trefft, erzeugt ihr eine interdimensionale Gedankenform. Diese interdimensionale Gedankenform fließt nach oben in die höheren Dimensionen auf der Suche nach eurem Höheren Selbst.
Nun ist es so, dass das, was herausgeht, zurückkommt. Wenn also euer Höheres Selbst diese Information empfängt, dann sagt es möglicherweise: „Oh, wir haben einen COM-Link zu einem Mitglied unseres niedrigerdimensionalen Selbstes, welches in der Lage ist, zu reagieren und vielleicht sogar mit uns zu kommunizieren. Wir, die Mitglieder deines Höheren Selbst, übertragen eine Botschaft an dein höheres Bewusstsein und sagen ‚Hallo‘.“
Natürlich sagen wir nicht Hallo auf Deutsch. Wir sagen Hallo in unserer Lichtsprache. Wir sagen Hallo, indem wir euer Drittes Auge kitzeln, in euer erweitertes Hören flüstern, euch sanft auf dem Herzen berühren, unseren Arm um euch legen und/oder euch sicher und geliebt fühlen lassen.

Das heißt, wenn wir sagen: „Hallo, wir sind hier, und würden gern mit dir kommunizieren“, dann hört ihr nicht Deutsch (Englisch) oder irgendeine menschliche Sprache. Es kann jedoch sein, dass ihr etwas wahrnehmt, was ihr nicht einordnen könnt. Dieses „etwas, irgendjemand, irgendein Gefühl, ein Gedanke, eine Energie“ fühlt sich so an, als wäre es soeben an euch vorbeigeflogen, umkreist euch und/oder sendet euch bedingungslose Liebe.

Wenn ihr still sein, wenn ihr in eurem Gehirn sehr ruhig sein und mit eurem Herzen lauschen könnt, kann es sein, dass euer Drittes Auge in der Lage ist, ein Energiefeld wahrzunehmen, das in euer Gewahrsein kommt. Zunächst wisst ihr nicht, was euch das Energiefeld sagt, doch ihr könnt fühlen, dass es da ist.
Falls ihr ängstlich werdet, würde sich euer Energiefeld mit Angst füllen. Dann würde euer Höheres Selbst sofort das Energiefeld verlassen, weil wir uns nicht länger an einem Energiefeld der Angst beteiligen.
Solltet ihr euch jedoch geistesgegenwärtig genug sein und schnell wieder euer Energiefeld zurück in die höheren Dimensionen transmutieren, indem ihr ihm bedingungslose Liebe und das Violette Feuer sendet, dann können wir unsere persönlichen und kollektiven Energiemuster mit euren verknüpfen, um unser interdimensionales Kommunikationsportal zur Verfügung zu stellen.

Durch dieses Portal sind wir in der Lage, euch unsere bedingungslose Liebe und multidimensionales Licht zu senden, um euch bei eurer Bewusstseinserweiterung zu unterstützen, damit ihr bewusst unsere höherdimensionalen Kommunikationen empfangen könnt.

Ihr seht, wir sind genau wie ihr. Tatsächlich sind wir die Version von euch, die mit einer höheren Schwingung in Resonanz ist. Wenn ihr eine bewusste Verbindung mit eurer höheren Resonanz habt, verbindet ihr euch gleichzeitig mit uns, eurem eigenen Höheren Selbst.
Über eure eigenen höheren Bewusstseinszustände könnt ihr euer Drittes Auge öffnen, euch mit eurem Höheren Herzen verbinden und eure interdimensionale Essenz tief in den Kern von Gaia verankern. Wenn ihr dieses Energiefeld in den Kern von Gaia hinein verankert, dann ist das ziemlich so, als würdet ihr es an einen universalen Sprachenübersetzer anschließen.
Dieser „universelle Sprachenübersetzer“ wird vollständige Botschaften liebevoll in euer Bewusstsein platzieren und sie verstärken, so dass es euch leichter fällt, unsere Kommunikation bewusst zu erfahren.

Sobald ihr diesen Prozess durchlaufen habt, wie ihr unsere Botschaften annehmt, sie kennt, ihnen dient und sie in der Erde verankert, weist ihr euer dreidimensionales Gehirn an, sein Betriebsprogramm mit eurem multidimensionalen Geist (mind) zu verbinden.
Dann kann es sogar sein, dass ihr in der Lage seid, euer Höheres Selbst durch euer Lichtportal zu empfangen. Ihr werdet euer Höheres Selbst jedoch nicht auf die gleiche Weise wahrnehmen, wie ihr euer physisches Selbst in einem Spiegel sehen würdet.
Tatsächlich werdet ihr euer Höheres Selbst erst dann wahrnehmen, wenn ihr in der Lage seid, daran „zu glauben, dass ihr ein Höheres Selbst habt“, denn ihr werdet nichts wahrnehmen, was ihr nicht glaubt.
Wenn ihr an euer eigenes Selbst glaubt, dann könnt ihr sagen: „Ich würde gern mit dir sprechen.“ Eure Antwort wird nicht durch Worte, sondern durch Gedankenformen mit interdimensionaler Energie erfolgen. Seid deshalb achtsam, welche höherfrequenten Energiemuster in eure Zirbeldrüse/Epiphyse eintreten.
Teilt diese Botschaften mit eurem Dritten Auge, so dass ihr sie besser verstehen könnt, und bewahrt sie in eurem Hohen Herzen sicher zum weiteren Verstehen auf. Vergesst auch nicht, diese „Botschaften vom Selbst“ in den Kern von Gaia zu verankern. Und schließlich teilt eure Botschaften mit anderen, die bereit sind. Macht euch keine Gedanken, wer bereit ist.
Vertraut euch einfach selbst, und ihr werdet „wissen“ wer bereit ist, welche Information zu empfangen. Vergewissert euch, dass ihr einen Samen dieser Botschaft im Kern von Gaia eingepflanzt zurücklasst. Dann können alle Samen aller Antworten auf alle Fragen in das Einheitsbewusstsein und die bedingungslose Liebe verschmelzen, um Gaias neue und höchste Oktav ihres planetaren Körpers zu träumen, zu erwarten, zu erschaffen und zu beschützen.

Jeder Gedanke bedingungsloser Liebe zu Gaia und jede Segnung, die ihr Mutter Erde schickt, wird dreifach zu euch zurückkehren. Deshalb, liebe Aufsteigende, ehrt euch selbst, damit ihr in der Lage seid, andere und den Planeten, auf dem ihr lebt, umfassender zu ehren.

Seid alle gesegnet, und bitte denkt daran, euer interdimensionales Portal geöffnet zu halten.

Die Arkturianer und EUER Höheres SELBST

Weitergabe gern und unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle: Awakening with Suzanne Lie: http://suzanneliephd.blogspot.de/
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

2 Gedanken zu “Interdimensionale Kommunikationsportale

  1. Liebe Karla Engeman!
    Für Ihre wertvolle Arbeit danke ich von Herzen.
    Diese letzte Nachricht von den Arkturianern berührt mich tief.
    Meine Absicht ist …mit diesen Anweisungen zu arbeiten.
    (Auch wenn ich mich immer wieder als klein + unfähig sehe…)
    Von der Qualität Ihrer Webseite bin ich immer wieder neu begeistert!
    Danke und herzlichen Gruss
    Eva

    • Ich liebe Beppo-Straßenkehrer aus der „Unendlichen Geschichte“ von M. Ende: Wenn er morgens mit der Arbeit begann, sah er nie auf die unendlich lang erscheinende Straße, sondern ging konsequent sein Ritual „Schritt, Kehr; Schritt, Kehr; Schritt, Kehr…“ und am Ende war die ganze Straße ohne Mühe gekehrt.
      Vielleicht ist es das, was von uns im JETZT erwartet wird. Dann ist kein Raum mehr für lähmende Vergleiche. Wenn es leicht gehen DARF, einfach so, und wenn es Spaß machen DARF, einfach so, ehren wir uns wirklich. Alles andere kommt von selbst! Karla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *