Ein kurzer Ausflug NACH HAUSE

Suzanne Lie (11.05.2016)

QuickTripHome
Der Besuch bei eurer galaktischen Familie

Es ist für uns wichtig, dass ihr euch alle an eure multidimensionalen Eigenschaften eures SELBST erinnert, nicht nur während eurer Meditationen oder während ihr an einem Seminar teilnehmt. Es ist für uns wichtig, dass ihr euch an euer SELBST in eurem ALLTAG erinnert, weil diese Transmutation in eurem dreidimensionalen  Leben beginnen wird.
Ihr seid nicht länger durch euren persönlichen Guru oder ein Leben in einem Tempel auf dem Gipfel eines entfernten Berges geschützt. In dieser wichtigen Inkarnation des planetaren Aufstiegs brauchen WIR – eure höheren SELBST-Ausdrücke – euch, damit ihr die  Menschen unterstützt, während sie ihren Alltag leben, ihre Kinder großziehen, in ihren Jobs arbeiten, ihre Rechnungen bezahlen und so tun, als wären sie „bloß Menschen“.
WIR – eure höherdimensionalen SELBST-Ausdrücke treten in euren Alltag, eure alltägliche Routine und eure täglichen Aufgaben. Wie wir schon oft sagten, sind wir,  die Galaktischen und die himmlischen Wesen, IHR/DU. Durch das Erwachen eurer eigenen, persönlichen Kundalinikraft werdet ihr transmutieren/zurückkehren in euer wahres Lichtkörper-SELBST und täglich das DU SEIN, das ihr immer gewesen wart – aber vergaßt!
Daher ist es wichtig, dass ihr euer Bewusstsein zu seinem höchsten Potenzial erweitert, sodass euer Ego unsere Übertragungen nicht behindert wird. Wir unterstützen euch, indem wir euch in eine Meditation führen, um Euer Bewusstsein auf die höheren Dimensionen zu kalibrieren…

Richtet eure Aufmerksamkeit nach innen in den Kern eures Gehirns, den Bereich unter eurer Krone und hinter eurer Stirn…
Fühlt, wie das Licht von Spirit durch eure Zirbeldrüse und in euer Gehirn fließt, so ähnlich wie das Sonnenlicht durch das Schiebedach eures Autos kommt. Vor euch ist euer geistiger Bildschirm für das Dritte Auge. Haltet euer Bewusstsein auf diesem Bereich eurer physischen Form.
Sendet nun eine Wurzel durch euer Gehirn eure Wirbelsäule hinunter und aus euren Füßen hinaus direkt in den zentralen Kern von Lady Gaia. Diese Wurzel wird es euch gestatten, geerdet zu bleiben, wenn wir euch zur Unterstützung von Mutter Erde unterstützen. Nachdem nun eure „Startrampe“ aktiviert ist, unternehmt einen Ausflug in eure Seelenheimat in der fünften Dimension. Fühlt, während eure Göttliche Ergänzung euch umarmt, wie zwei in EINS verschmelzen.

Wieder als EINS zusammen richtet nun eure Aufmerksamkeit auf uns.
Stellt euch vor euch einen Strudel vor.
Seht, wie sich das Wirbeln des Strudels beschleunigt, während ihr euch nähert.

Erkennt eure galaktischen und himmlischen Führer, die euch in den Strudel hinein einladen.

Visualisiert den Torbogen, der zum Strudel führt.

Hebt eure Hände und hinterlasst eure Schwingungsunterschrift auf diesem Torbogen.

Fühlt das aufwallende Glücksgefühl während ihr diese Verbindung herstellt.

JETZT seid ihr der Strudel.
Fühlt wie eure Form formlos geworden ist.

Ihr seid reines Licht. Beobachtet, wie ihr euch in ein Sternenwesen verwandelt.

Ihr kehrt in das Zuhause zurück, das ihr nie verlassen habt.

Allerdings habt ihr vergessen, dass ihr euch auch in eurer höherdimensionalen Wirklichkeit befindet.

Vor langer, langer Zeit in einer weit entfernten Vergangenheit bilokalisiertet ihr euer großes multidimensionales Bewusstsein auf Gaias geliebte Schwester Venus. Ihr reistet interdimensional zur Venus, um euch auf  eure Mission zur Rettung von Gaias planetarem Körper Erde vorzubereiten.
Sobald ihr euer großes multidimensionales Bewusstsein auf die Beschränkungen einer Existenz innerhalb eines dreidimensionalen Gefäßes vorbereitet hattet, hieltet ihr euer Versprechen, Gaias Hilferuf zu erhören, sie vor der Zerstörung zu retten. Atlantis konnte nicht gerettet werden, aber Gaia. Ihre Frequenz allerdings war erheblich niedriger als jemals geplant.

Nun kehrt ihr zu eurem multidimensionalen SELBST zurück, dem EINEN, der/die/das ihr immer gewesen wart. Seht eure galaktische Familie vor euch. Auch die anderen Sternenwesen in eurer Familie treffen ein und es gibt ein „großes Wiedersehen“.

Ihr trefft euch wieder indem ihr eure Energiefelder in einen riesengroßen Sternenlichtausbruch vereint.

Fühlt nun eure physische Form, die diese Botschaft erhält. Erweitert euer Bewusstsein zu diesem DU/IHR. In eurem physischen Körper, euren Gefühlen und Gedanken gibt es viele Veränderungen. Es mag sogar sein, dass ihr mit all den neuen Informationen und genetischen Kodierungen, die in eurem Erdengefäß aktiviert werden, nicht mithalten könnt.
Falls ihr denkt: „Ich bin allein in der dritten Dimension und es kann sein, dass ich nicht überlebe“, können diese Veränderungen beängstigend sein. Falls ihr euch jedoch darauf konzentriert, dass euer dreidimensionales Selbst in eine höhere Schwingung transmutiert wird, werdet ihr die bedingungslose Liebe um euch herum fühlen.
Alle eure körperlichen Abwehrmechanismen gehen in Alarmstellung für eine große Veränderung, die oft als Gefahr wahrgenommen wird. Beruhigt daher bitte euer Erdengefäß, das diese Gefühle NICHT gefährlich sind.
Sagt eurem physischen Körper, dass ihr in euren natürlichen Zustand zurückgeführt werdet. Erinnert euer 3D-Selbst, dass ihr einen Auftrag übernahmt, der es erforderlich machte, ein Erdengefäß zu tragen, das aus denselben Elementen besteht wie der Planet, den ihr gerettet habt.
Dieses Gefäß ist so ähnlich wie ein Mantel, der jetzt zu klein geworden ist, und das Gehirn dieses Gefäßes hat euer wahres multidimensionales SELBST vergessen. Deshalb hat euer 3D-Ausdruck verwirrende Gedanken, angstvolle Gefühle und ungewöhnliche körperliche Empfindungen.
Versichert eurem Erdengefäß-Selbst, dass IHR euch auf einer wichtigen Mission aus eurer galaktischen Heimatwelt befindet. Dankt eurem Erdengefäß für seine Dienste für euch und für seine Bereitschaft sich einer solch großen Veränderung zu unterziehen.
Sagt euren dreidimensionalen Gedanken und Emotionen, dass sie schweigen und die Veränderungen zulassen, die innerhalb der physischen Form stattfinden, die ihr tragt. Beurteilt und verurteilt euch nicht, „nicht genug“ für den Übergang zu tun. Ihr befindet euch jetzt in der Ausbildung. Sobald ihr euch voll und ganz an euer multidimensionales SELBST erinnert und dieses erweiterte SELBST in euer sich erweiterndes „SELBSTgefühl“ integriert habt, werdet ihr aufgerufen zum Dienst anzutreten.
Macht bis dahin weiter mit dem, was ihr tut. Ihr berührt mehr Menschen als euch bewusst ist. Hört auf, in den Wettbewerb zu gehen und euch zu vergleichen und liebt euch selbst dafür, dass ihr genauso seid wie ihr JETZT seid. Um euch bei der Erinnerung an euer angeborenes, innewohnendes multidimensionales Bewusstsein zu unterstützen nehmen wir JETZT euren Geist mit auf eine Reise zurück in eure Heimatwelt:

Stellt euch vor, dass eure galaktische Familie noch einmal um euch herum ist. Fühlt das tiefe Einheitsgefühl. Gibt es hier irgendeinen Wettbewerb oder Vergleich? Nein, ihr seid alle EINS. Ihr seid alle eine individuelle Ausstrahlung aus demselben Stern.
Ihr seid alle aus demselben Licht hervorgekommen und ihr lebt alle in ihm zusammen als EINS. Erfahrt nun das Licht wie es jedes Mitglied eurer Familie zu einem wunderschönen Lichtteppich zusammenwebt. Spürt das Muster, das durch eure kollektiven Selbste geformt wird und seht, wie ihr das Ganze aber auch die/der Einzelne seid.
Dieses Einheitsbewusstsein ist auch auf der lieben Erde möglich, aber auf der lieben Gaia leben ebenfalls viele niedrig schwingende Wesen. Manchmal könnt ihr sie fühlen, doch Gaia muss sie immer auf ihrem Körper tragen.

Erkennt ihr nun, wie sehr Gaia euch braucht?
Versteht ihr, wie ihr Gaia einfach durch das Erinnern, wer ihr seid, unterstützen könnt?

Wenn ihr euch daran erinnert, wer ihr seid und euer multidimensionales SELBST in Gaias Kern erdet, teilt ihr euer multidimensionales Bewusstsein mit ihrem Kern. Indem immer mehr von euch euer multidimensionales Bewusstsein mit Gaia teilen, erschafft ihr eine Treppe aus Licht, die aus dem Herzen von Gaia in die höheren Dimensionen führt.
Mit so viel Dunkelheit und Angst, die auf den Körper der Erde einwirken, dient das Licht eures multidimensionalen Bewusstseins dazu ihren planetaren Körper aus der Mitte heraus zu aktivieren, zu verjüngen und zu heilen. Auch werdet ihr sehen, dass, alle interdimensionalen Reisen mit einer tiefen Erdung beginnen müssen, damit ihr den Weg zu eurem dreidimensionalen Gefäß zurückfinden könnt.
Sobald ihr einmal in den höheren Welten seid, kann es sein, dass ihr nicht mehr zur Erde zurückkehren möchtet, aber eure Verbindung mit Gaias Kern erinnert euch an die Mission, die ihr ausgewählt habt. Auch wenn ihr in den Erdkern reist, könnt ihr dort mit allen Lichtwesen auf die gleiche Weise verschmelzen wie ihr es mit den Mitgliedern eurer galaktischen Familie getan habt. Einige dieser Wesen in Gaias Kern sind menschlich, doch viele sind es nicht.

Weil ihr die 3D -Illusion der Trennung hinter euch gelassen habt, könnt ihr euch mit ihnen sofort in der Einheit des multidimensionalen Bewusstseins zusammenschließen. Fühlt, wie diese Vereinigung eine riesige Merkaba erzeugt, deren Oberfläche halb über Mutter Erde und deren Grund halb in ihren Kern eingebettet ist.
Seht, dass es viele von diesen Merkabas gibt, die rund um den Planeten miteinander verbunden sind. Innerhalb jeder Merkaba ist eine Gruppe von gleichgesinnten multidimensionalen Führungspersönlichkeiten, die allen Wettbewerb und jedes Vergleichen abgelegt haben, um der Mutter in ihrer Stunde der Not beizustehen.

Das ist der Grund, warum ihr alle euch freiwillig, ja freiwillig, gemeldet habt, um in diesem JETZT auf der Erde inkarniert zu sein. Dies ist die kosmische Gelegenheit, auf die ihr euch seit Jahrtausenden vorbereitet habt. ALLE von euch sind JETZT bereit. Jeder/jede, die Nachrichten von ihrem Höheren SELBST empfangen können, sind in der Lage aktiv und bewusst an dem Prozess der planetaren Transformation teilzunehmen.
Es gibt immer noch viele schöne Lichtwesen, die wählten, dass ihr multidimensionales Bewusstsein noch schlummert, während sie diese Arbeit in ihren nächtlichen Körpern tun. Einige dieser lieben Seelen mögen sogar so erscheinen, als gehörten sie der Dunkelheit an. Beurteilt jedoch nicht ihr dreidimensionales Selbst, denn jede/r hat einen eigenen Auftrag.

Diejenigen, die gewählt haben, Dissonanzen aufzuzeigen, sodass sie geheilt werden können, sind in der Tat mutig. In ihren höherschwingenden Selbsten sind auch sie sich ihres Transformationsprozesses gewahr. Sendet diesen Wesen bedingungslose Liebe. Sie haben einen sehr schwierigen Weg gewählt. Sie haben die Verkörperung der Dunkelheit gewählt, damit sie geheilt werden kann.

> ERINNERT euch, ihr Lieben, keine Aufgabe ist zu klein, um behilflich sein. Öffnet euch ALLEM Leben innerhalb eures immer größer werdenden fünfdimensionalen Bewusstseins.

> FÜHLT die Einheit hinter der Absicht des Göttlichen Plans des planetaren Aufstiegs. Seid jene absichtsvolle Einheit. Wisst, dass mit diesem Wissen große Verantwortung einhergeht.

> ÖFFNET euch eurer Verantwortung. Erinnert euch, wer ihr seid!

Jede/r in der  dritten Dimension hat eine Herausforderung, die für alle gleich ist. Diese Herausforderung besteht darin, der ANGST entgegenzutreten! Die „Gesichter der Angst verändern sich in jeder Person, doch ihre Lektion ist dieselbe:

„Behaltet euer Bewusstsein oberhalb der Angst und in der
Schwingung der Liebe.“

Wenn ihr daran denkt,  innerhalb eures fünfdimensionalen Bewusstseins zu leben, dann könnt ihr diese Einheit ständig mit allem Leben teilen. Sobald ihr wieder entdeckt habt, wie es ist, mit eurer Mutter Erde zu verschmelzen, dient Gaia als ein multidimensionaler Computer, der jeden Gedanken, jede Emotion und Handlung jeder Lebensform auf ihrem Planeten speichert.

Diese „Dateien“ können „gelesen“ werden, wenn ihr mit Mutter Gaia verschmelzt…

  • Um mit der Mutter zu verschmelzen, erfahrt ihren Pulsschlag, wie er aus ihrem Herzen aufsteigt und in euer dein Herz eintritt.
  • Seht ihre Natur um euch herum.
  • Hört auf ihre Schöpfungen, den Wind in den Bäume und den Regen auf dem Boden.
  • Riecht das frische Gras und fühlt es unter euren Füßen.
  • Fühlt die warme Sonne und die kühle Brise wie sie euer Gesicht streicheln.
  • Hört den Ozean wenn sich die Wellen am Ufer brechen.
  • Auf diese Weise könnet ihr mit Mutter Erde in Austausch kommen und in ihr verankert werden. Lasst die Myriaden Erinnerungen an eure vielen Besuche und Inkarnation auf der Erde zu.

Geht nun euer multidimensionales Bewusstsein.

Bleibt in Gaias Kern verankert, während sie eure Erinnerung unterstützt indem sie euch mit ihrer bedingungslosen Liebe umgibt.

Verschmelzt mit Gaias bedingungsloser Liebe mit eurem jetzt geöffneten Dritten Auge, sodass ihr bewusst erfahren könnt:

> die Zellen eures eindimensionalen Bewusstseins
> die Organe eures zweidimensionalen Bewusstseins
> den physischen Körper eures dreidimensionalen Bewusstseins
> den Astralkörper eures vierdimensionalen Bewusstseins
> den Lichtkörper eures fünfdimensionalen Bewusstseins
> das Seelenfeuer eures sechsdimensionalen Bewusstseins
> die Überseele eures siebtdimensionalen Bewusstseins
> die galaktischen und himmlischen Wesen und Devas  des acht- bis zehndimensionalen Bewusstseins
> die Elohim, Erzengel und Aufgestiegenen Meister des elf-,  zwölf- und darüber hinausgehenden dimensionalen Bewusstseins

Indem ihr euer Bewusstsein in immer höhere Dimensionen erweitert, verschmelzen die Dimensionen. Deshalb verwischen die achte bis zehnte Dimension in EINS so wie auch die elften, zwölften und darüber hinausgehenden Dimensionen.

Sobald ihr euch vollständig an euer multidimensionales SELBST erinnert, fließen alle Dimensionen zusammen wie Wassertropfen in einem kosmischen Ozean. Innerhalb dieses komischen Meeres erfährt euer multidimensionales Bewusstseins gleichzeitig eure Myriaden Formen als:

Mensch, Wal/Delfin, Galaktisches Wesen, Aufgestiegener Meister, Engel, Erzengel, Deva, Elohim, planetaren Logos, solaren Logos, galaktischen Logos wie auch als Logos der Universen und Multiversen…

Alle diese Realitäten existieren gleichzeitig
innerhalb des JETZT des EINEN.

Die Illusion der Trennung und der Gegensätze existiert nur in der dritten und vierten Dimension. Sobald ihr euch erinnert, wie ihr zu eurem angeborenen, innewohnenden fünfdimensionalen Bewusstsein zurückkehrt, zerschellen alle Illusionen und ihr lebt nur innerhalb der WAHRHEIT!
Die erste Wahrheit, an die ihr euch erinnern werdet, ist, dass ihr Schöpfer/Schöpferin eurer Wirklichkeit seid. Deshalb müsst ihr für euer Leben die absolute Verantwortung übernehmen.

Alles und jede/r, in eurem Leben ist da, weil ihr es so erschaffen habt!

In der fünften Dimension setzt sich jeder Gedanken und jede Emotionen sofort in Erschaffenes in eurer Wirklichkeit um. Jetzt lernt ihr, Bewohner/innen dieser Dimension zu sein. Das erste, was ihr lernen müsst, ist, Meister/in  eines jeden Gedankens und einer jeden Emotion zu sein, die sich in eurem Bewusstsein tummeln.

Wenn ihr Angst habt, dann ist es ein natürlicher Sicherheitsmechanismus, euer Bewusstsein zurück in die vierte oder dritte Dimension herabzusenken, wo das Manifestieren „länger“ braucht. Urteilt nicht über eure Angst. Sie ist eure Freundin. Angst ist die Bremse an eurem Erdengefäß.
Solltet ihr anfangen zu schnell zu gehen und euch „außer Kontrolle“ zu fühlen, dann verspürt ihr Angst. Dann packt eure Bremse und euer Tempo verlangsamt sich oder stoppt. Eure Lektion zu dieser Zeit ist zu lernen, das Angstpedal langsam drücken, sodass ihr nicht mit Wucht auf die Bremse tretet und ins Schleudern kommt.

Macht euch keine Sorgen wegen der Herausforderungen, die vor euch liegen, denn sie sind ein Hinweis darauf, dass sich euer Bewusstsein in die höheren Dimensionen erweitert. Deshalb seid ihr bereit, in die höheren Frequenzen Ihres Lichtdienstes weiterzugehen.

Seid gesegnet, wir eure galaktischen Familienangehörigen, sind bei euch.

(engl.) mp3-Link: Coming Home

Weitergabe gern, ungekürzt und unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle u. Abb.: Suzanne Lie www.multidimensions.com http://suzanneliephd.blogspot.de/2016/05/a-quick-trip-home-suzanne-lie.html
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *