Das Höhere Bewusstsein wahren

K.E.: Kurze Anmerkung. Auch mir ist es nicht leicht gefallen, mich durch all die neurowissenschaftlichen Erkenntnisse und Begriffe zu arbeiten, doch den Arkturianern sind die Informationen über das Bewusstsein wichtig. Gestern erfuhr ich zufällig, dass Adamus Saint-Germain kürzlich geäußert hat, das „New Age“ sei endgültig am 6. Juni 2015 abgelaufen, auch wenn es aus vielen Gründen noch etwa 15 Jahre im Gespräch bleibe. Stattdessen trete die Menschheit jetzt in das „Age of Consciousness“, das Zeitalter des Bewusstseins, ein. (Shaumbra Magazine, July 2015)
Der folgende, abschließende Beitrag der Bewusstseins-Serie passt als kleines „Bonbon“ für die tapferen Leser/innen in das Zeitfenster zum Vollmond.

Bewusstsein und Gehirnwellen, Teil 5 (10.1.2015)
Die Arkturianer

Oh, Liebste,
weil es nötig und eure Absicht ist, eine Höhere Bewusstseinsfrequenz zu halten, seid ihr aufgerufen, euer Leben auf vielerlei Art zu verändern. Doch wenn ihr euch mitten im 3D-Getriebe befindet, dann kann es sehr schwer werden, dieses höhere Bewusstsein aufrecht zu erhalten.

Erinnert euch bitte, dass es die Frequenz eures Bewusstseins ist, die die Frequenz eurer Schöpfung bestimmt. Ihr bewegt euch in die Erschaffung der Neuen Erde, folglich muss die Frequenz eures Bewusstseins so hoch wie nur eben möglich sein.
Eure „Gewohnheit“, dreidimensional zu sein, wird jedoch an euch zerren, damit ihr „zurückkehrt zur wirklichen Welt und aufhört, herumzuspielen“. Allerdings „spielt“ ihr NICHT, ihr seid dabei zu „erschaffen“. Ihr erschafft euer Leben JETZT.

Es ist im JETZT, dass eure Transmutation geschieht, während Gamma-Wellen in einem ständigen Aufblinken durch euer Gehirn streichen. Diese Gamma-Gehirnwellen verbinden euer dreidimensionales Gehirn mit eurem Multidimensionalen Geist (engl. mind: Kopf, Geist, Verstand, Gemüt). Dieser Prozess wird sich so schnell oder so langsam abspielen, wie ihr es möchtet.
Um jedoch eine gewisse Aktivität von Gamma-Wellen aufrecht zu erhalten, müsst ihr regelmäßig meditieren. Erfreulicherweise gibt es so viele Möglichkeiten zu meditieren, wie es Menschen gibt. Für unsere höherdimensionale Perspektive bedeutet eure Meditation: „Das Außenteam meldet sich zur Berichterstattung, um unseren nächsten Auftrag zu erhalten.“

Sobald ihr an diese Wegkreuzung kommt, wird es viele Dinge geben, die ihr loslassen müsst. Wenn ihr das tut, ist es jedoch so, dass ihr euch nicht mit vielen der Dinge befassen müsst, die euer Bewusstsein auf die 3D-basierenden Beta-Wellen herunterziehen.
Stattdessen werdet ihr in zunehmendem Maß auf euer 3D-Leben von immer höheren Bewusstseinszuständen herabblicken. Aus dieser höheren Perspektive werdet ihr in der Lage sein, Teile eures höherdimensionalen Lebens zu sehen, die ihr in euer erdgebundenes Bewusstsein herunterziehen könnt.
Ihr fangt JETZT an, eure Energiefelder zu sehen, die oft Gedankenformen genannt werden. Sie heißen Gedankenformen, weil sie mit Emotionen durchtränkte Gedanken sind. Indem sich eure (männlichen) Gedanken mit euren (weiblichen) Emotionen paaren, seid ihr in der Lage, Gedankenformen wahrzunehmen, wie sie durch eure Wirklichkeit fluten.
Diese Gedankenformen „fühlen“ sich an wie eine bestimmte Emotion und lösen bestimmte Gedanken aus. So wie sich unsichtbare Strömungen im Wasser oder in der Luft unterschiedlich anfühlen, so ist es mit Gedankenformen. Wir sprechen zu euch jetzt von Gedankenformen, denn wenn ihr anfangt, eure Alpha-Wellen im alltäglichen Leben zu aktivieren, dann werdet ihr anfangen, sie bewusst zu erfahren.

Eine der wichtigsten Veränderungen, die ihr in eurem Leben vorzunehmen habt, solltet ihr den höheren Weg wählen, ist es, jeden Tag sicherzustellen, dass ihr eure kreativen Energien erfüllt. Selbst wenn ihr euch einige Stunden „stehlen“ müsst von dem, „Was ihr zu TUN HABT“, müsst ihr „Zeit finden“, im Fluss eures eigenen, kreativen Energiefeldes zu sein.
Wenn ihr das nicht zu tun wählt, dann werdet ihr von eurem Beta-Wellen-Bewusstsein „abhängig“. Wir sagen „abhängig“, denn ihr versagt euch selbst das wunderbare emotionale Gefühl, kreativ zu sein, nur, weil ihr „abhängig“ geworden seid von dem 3D-Modell, dass es lange Zeit braucht und ihr schwer arbeiten müsst.

In der fünften Dimension und darüber hinaus gibt es KEINE Zeit und KEINE schwere Arbeit.

Zum Glück erinnern sich Viele aus unserem Außenteam, wie sie sämtliche niedrigerfrequenten Energiefelder freisegnen können, indem sie ihnen bedingungslose Liebe senden. Sobald ihr sie einmal freigesegnet habt, könnt ihr sie leicht loslassen. Ihr werdet auch in der Lage sein, die Teile in eurem Leben wahrzunehmen, die bewirken, dass ihr euch wundervoll fühlt.
Im demselben JETZT erinnert ihr euch daran, euch zu erinnern, dass eure Wahrnehmungen von eurem Bewusstseinszustand abhängig sind. Von euren höheren Bewusstsinszuständen aus werdet ihr anfangen zu erkennen, woran IHR euch erinnern wollt:

• Welche bestimmten Bestandteile eures 3D-Lebens ziehen euch herunter?
• Wie könnt ihr euch von diesen Bestandteilen lösen, um ein friedvolleres und ruhiges Leben zu gestalten?
• Wie könnt ihr eure höheren Bewusstseinszustände aktivieren?
• Wie könnt ihr euch mit eurem Multidimensionalen Geist verbinden?
• Wie könnt ihr eure innere Kundalini-Energie verstehen?
• Wie könnt ihr bewusst das höhere Licht empfangen, das durch eure Epiphyse (Zirbeldrüse) hereinkommt?

Wir betonen das Ihr, denn IHR seid die Schöpfer eurer Wirklichkeit. Deshalb habt ihr, ob ihr es wahrnehmt oder nicht, eine ungeheure Kraft:
Ihr könnt wählen, eure höheren, kreativeren Gehirnwellen in euer Gehirn hereinzulassen, indem ihr wählt euch dem Folgenden zu widmen:

• Aktivierung eurer Alpha-Gehirnwellen, indem ihr euer eigenes kreatives Energiefeld bemerkt und euch ihm zuwendet.
• Aktivierung eurer Theta-Gehirnwellen durch Meditation und aktive Kommunikation mit eurem Höheren SELBST.
• Erlaubnis für eure Delta-Gehirnwellen, eure Wahrnehmungen zu integrieren.
• Verantwortung übernehmen, um eure Gamma-Gehirnwellen durch regelmäßige Meditation, Mitgefühl und bedingungslose Liebe anzuregen.

Das Erste, was euer höherperspektivisches Selbst fragt, ist: „Wie kann ich ein friedliches, ruhiges und beschauliches Leben erschaffen?“ Tief in eurem Inneren hört ihr:

 

  1. Ich finde heraus, welche Bestandteile in meinem Leben meinen Bewusstseinszustand senken.
  2. Ich finde heraus, welche Personen, Orte und Dinge mein Bewusstsein senken und warum.
  3. Ich aktiviere meine höheren Bewusstseinszustände, um meine kreative Kraft freizusetzen.
  4. Ich schaffe ein offenes Portal zwischen meinem 3D-Gehirn und meinem Multidimensionalen Geist.
  5. Ich denke daran, bewusst das höhere Licht zu erfahren, das durch meine Zirbeldrüse hereinkommt.

 

Schließt euch uns, eurer Galaktischen Familie, im JETZT an, weil wir wie EINS arbeiten, um die Gedankenformen der Neuen Erde zu erschaffen. Wir, die Galaktischen und die Himmlischen, werden eurem Ruf antworten. Wie könnten wir es nicht, denn WIR sind IHR in einer höheren Dimension/Frequenz der Wirklichkeit.
Seid gesegnet.
Die Arkturianer

Weitergabe nur unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle: Awakening with Suzanne Lie: http://suzanneliephd.blogspot.de/
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *