Die Rückkehr

Von den Schöpfer/innen unserer Wirklichkeit (9.8.2015)

Liebe Leser/innen,
diese Botschaft wurde am letzten Abend eines dreiwöchigen Urlaubs notiert, der am 28. Juli 2015 zu Ende ging. Weil wir in so viele Veränderungen kommen, fühlt es sich so an, als müsste ich hier ein Datum vermerken. Beim ersten Schreiben wechselte ich ständig zwischen „du/ihr/Sie“ und „wir“ und wieder zurück. Diese Kombination von du/ihr/Sie und wir behalte ich bei, denn DU/IHR/SIE werdet WIR, und WIR werden DU/IHR/SIE.
Mit anderen Worten, die trennenden Grenzen zwischen den Menschen beginnen sich aufzulösen. Diejenigen unter uns, die gewählt haben, diesen Weg der Rückkehr zu unserem SELBST und zu unseren höherfrequenten Wirklichkeiten einzuschlagen, geben die strenge Trennung zwischen DIR und MIR auf und werden WIR.

Dies ist der letzte Abend einer sehr wichtigen Einweihung. Ich weiß nicht, was geschehen wird, und die Arkturianer sagen nur „Wir wissen es nicht. Du hast es noch nicht erschaffen.“ Diese Ferien im Wald waren eine erstaunliche Erfahrung. Sie erlaubten mir und unterstützten mich dabei, dass ich fühlen konnte, dass jetzt etwas anders ist.
Diejenigen unter uns, die diese Tatsache wissen wollen, können es fühlen. Einige werden im Nicht-Gewahrsein treiben als ob sie schlafen. Tatsächlich schlafen sie tief, weil sie die höheren Frequenzen, die jetzt um sie herum schwimmen, verschlafen. Sie werden zu einer anderen Wirklichkeit erwachen als diejenigen, die zulassen konnten, dass etwas ganz anders ist. Doch wir werden nicht wissen, was anders ist, bevor wir es erschaffen.
Diejenigen unter uns, die diesen Wandel fühlen können, waren diejenigen, die anderen gedient haben. Wir haben die Wirklichkeit geschaffen, in der diese 3D-Version des Planeten sich am Rande eines Frequenz-Resets/Neustarts befindet. Um jedoch zu wissen, welche Frequenz zurückgesetzt wird, müssen wir einen langen Blick auf das schöpferische Menschheitsbewusstsein in diesem Kollektiv werfen.
In diesem Menschheitskollektiv gehen wir über die Gegensätze von gut/schlecht oder pfiffig/dumm, reich/arm hinaus. Tatsächlich lassen wir alle diese Polaritäten los. Wir erschaffen ein JETZT, in dem sehr viel schöpferische Aufmerksamkeit dem entgegengebracht wird, das zu empfangen, was durch uns gechannelt wird. Was wir durch uns channeln, ist letztlich von uns.
Unsere gechannelten Botschaften sind von uns, denn wir channeln aus der fünften und darüber hinausgehenden Dimensionen, wo ich, mir, du, dein, ihr, euer alle UNS sind. Das ist das „uns“ unseres SELBST, dem wir nicht begegnet sind – noch nicht. Ja, jenes uns, jenes mir, jenes du/ihr ist unser höherdimensionales Selbst, das ein arkturianisches, plejadisches, sirianisches, andromedanisches und/oder engelhaftes oder Elohim-Selbst ist.
Alle unsere höheren SELBST-Ausdrücke verbinden sich mit diesem besonderen kollektiven Bewusstsein, in dem wir (die zu den Erwachten Gehörenden) erkennen, dass wir wählten, uns in diesem JETZT zu inkarnieren. Wir wählten dieses JETZT zur Inkarnation, damit wir alle unsere alternativen, gleichzeitigen, parallelen, vergangenen und zukünftigen Leben zusammenziehen konnten.
Wir kehren aus dieser Version der Wirklichkeit in eine höhere Frequenz zurück, und wir haben keine Absicht, diese Frequenz noch einmal zu besuchen. Deshalb befinden wir uns in dem Prozess, alle Versionen unseres Multidimensionalen SELBST miteinander zu verbinden.
Wie bewegen uns, und wir kommen nicht zurück. Deshalb gehen wir in jede Kammer, jeden Wandschrank unseres Selbst. Wir gehen auf den Dachboden, wir gehen in den Keller, wir gehen in die Garage, wir öffnen Kisten, wir finden, wen wir mitnehmen möchten und wen wir gehen lassen müssen.
Ja, einige Komponenten unseres Selbst werden aufgegeben werden müssen, weil sie unfähig sind, sich zu verändern. Deshalb müssen wir jene Energiemuster loslassen, die uns einst wichtig waren. Jedoch werden wir alle diese Muster mit unserer bedingungslosen Liebe und dem violetten Feuer transmutieren, indem wir Gaia dabei unterstützen, ALLE niedrigerdimensionalen Energiefelder loszulassen.
Folglich müssen wir alle unsere drei- und vierdimensionalen Log-ins loslassen. Ein Log-in werden wir genannt, wenn wir uns in jene dreidimensionale Wirklichkeit einloggen. Wir loggten uns in diese Wirklichkeit als Anwärter auf die Rückkehr ein. Wir verwenden den Begriff „Rückkehr“, weil wir unseren Lebenspuls zum Einen zurückgeben werden. Aus dem Grund sammeln wir alle Versionen unseres SELBST ein, die sich jemals in diese Wirklichkeit eingeloggt haben.

Wir kehren zu dem EINEN zurück. Die 3D-Party geht zu Ende, und so müssen wir ALLE unsere drei- und vierdimensionalen Hinterlassenschaften des Selbst aufräumen. Gaia war eine wunderbare Gastgeberin für unsere Abenteuer in der Form, und wir möchten ihr keine Unordnung hinterlassen, die sie aufräumen muss. Wir achten besonders sorgfältig darauf, jeden Rest niedrigererfrequenter Energie zu reinigen und loszulassen, weil sie (Gaia) sich auch bewegt.
Tatsächlich sind alle, die an dieser RÜCKKEHR teilnehmen möchten, eingeladen, sich uns anzuschließen. Dazu müssen sie lediglich ihr Bewusstsein in die höheren Dimensionen ausdehnen und anderen bei der Vorbereitung auf diesen Wandel Hilfestellung geben. Wir verlassen die Frequenz des Dienstes am Selbst (der Selbst-Bedienung), denn wir bewegen uns in eine Frequenz hinein, in der „Selbst“ „unser kollektives SELBST“ bedeutet.
Einige von uns, den Menschen auf Gaia, werden die Komponente unseres Selbst weiterführen, die sich bewusst in den höherfrequenten Reset begibt. Andere Menschen hingegen mögen wünschen, weiterhin mit dem drei-/vierdimensionalen Rad des Lebens und des Todes in Resonanz zu bleiben. Aus diesem Grund werden sie sich auf einem anderen Planeten ansiedeln müssen, denn Gaia kehrt zu ihrem SELBST zurück. Sie kann nicht länger auf ihre sich selbst (be)dienenden Menschen warten.
Diejenigen, die sich anschließen und Gaia bei ihrem Transit unterstützen möchten, sammeln alle Bestandteile aller unserer Inkarnationen, Energiemuster und Gedankenformen. Wir verlassen die 3D-Party und räumen unseren eigenen Mist vor der Abreise auf. Wir sammeln alle Versionen unseres Selbst ein, und unser fünfdimensionales Selbst erinnert uns daran, das sie jede/r sind. Wir fragen sie: „Möchtet ihr gern zum Einen zurückkehren?“
Und wir müssen ihnen die Wahl geben, denn die Erde ist ein Planet des freien Willens. Wir fragen sie JETZT, denn wir sind bereit, unser „Aufstiegs-Gesuch“ zu übergeben. Den ersten Teil unseres Aufstiegs haben wir hinter uns, denn wir erinnern uns, dass es NICHT um uns geht. Es geht nicht um unser persönliches Leben. Es geht um etwas viel Wichtigeres.
Dieses Leben, diese Inkarnation, dieses Herunterbeamen, diese Bilokation auf die Erde und das Zurückgehen nach Hause, dieses Herein und Heraus auf dem Rad von Leben/Tod, Leben/Tod, Leben/Tod schließt sich. Deshalb müssen wir uns nun umkehren und in unser Inneres schauen, um unser Multidimensionales SELBST in unserem Zuhause zu sehen.

Mit dieser Erinnerung, dass unser 3D-Selbst unserem Multidimensionalen SELBST angehört, kann unser SELBST unserem Selbst bedingungslose Liebe schicken. Diese bedingungslose Liebe für unser „individuelles, kollektives und planetares Selbst“ ist der Schlüssel zu unserer Rückkehr.
Zuerst mögen wir denken, dass wir hier etwas falsch gemacht haben, doch dann erkennen wir, dass wir alles, was wir getan haben, getan haben, weil wir etwas lernen mussten. Wir lernten in der Tat Vieles. Dann hörten wir auf zu lernen, und dann erinnerten wir uns erneut, dass wir hierher kamen, um zu lernen.
Eine wichtige Sache, die wir lernten, war, uns selbst dabei auf die Schliche zu kommen, wir selbst zu sein. Wir lernten, anzuhalten und uns selbst dabei zu beobachten, ein Mensch zu sein. Auf diese Weise lernten wir, unsere Wirklichkeit zu fühlen. Und so konnten wir uns erinnern, in unser Leben zu schauen und zu sehen, wie wir mit unserer 3D-Erfahrung klar kamen. Es ist diese Beobachtung unseres eigenen Selbst, die uns gestattete, uns zu erinnern, wer wir sind.
Es war unsere Fähigkeit zu sagen: „Warte. Hier stimmt etwas nicht. Dieses Energiefeld ist nicht das Energiefeld, in dem ich leben möchte.“ Dann hielten wir an, um uns das Energiefeld anzusehen und fragten: „Habe ich dieses Energiefeld erschaffen?“ Die Antwort lautet – natürlich. Du siehst dein Energiefeld. Vielleicht ist es nicht genau dein/unser persönliches Energiefeld, doch wenn du/wir an dem Energiefeld teilhaben, dann ist das die Wirklichkeit, in der wir bewusst oder unbewusst zu leben gewählt haben.
Wenn wir uns in unser fünfdimensionales Selbst bewegen, werden wir jene Trennung zwischen dir persönlich und dir, der Person auf der anderen Straßenseite und dir, der Person in einem anderen Land nicht haben. Du wird zum Wir. Du/wir sind Eins. Wir werden die Gruppe sein des Einsseins, das zum SELBST zurückkehrt.
Du wirst erkennen, dass du eine physische Form angenommen hast, um ein/e Portalöffner/in zu sein und deinem multi-dimensionalen Bewusstsein zu erlauben, durch das Portal deiner multidimensionalen Form zu fließen und in den Kern von Gaia hinein. Auf diese Weise hast du Spirit mit der Materie verschmolzen. Wir haben Spirit mit der Materie verschmolzen. Da sich Spirit immer mehr mit der Materie verbindet, verringert sich die Trennung zwischen dir und wir, denn wir und du sind Eins geworden.
Es ist egal, wir zu sagen oder du/ihr zu sagen, denn wir und du/ihr sind Eins. Und was wir/du/ihr erinnern, ist, das Portal geöffnet zu halten, denn WIR kamen für Gaia. Mit anderen Worten, wir müssen unser Bewusstsein von unserem Bewusstsein erweitern ins

  • Familienbewusstsein
  • ins Gemeindebewusstsein
  • ins Bundeslandbewusstsein
  • ins Landesbewusstsein
  • ins Hemisphärenbewusstsein
  • ins planetare Bewusstsein

Doch dort endet es nicht. Das Planetare Bewusstsein erweitert sich dann ins

  • solare Bewusstsein
  • Galaktische Bewusstsein und
  • Universelle Bewusstsein

ES ist dann, dass WIR anfangen, unser SELBST zu sein.

Wir kamen, um die Portale des Einheits-Bewusstseins zu öffnen. Diese Portale wurden durch ein kollektives Bewusstsein verschlossen, das Angst wählte anstelle der Wahrheit. Ihr könntet sagen, dass Wahrheit kein Gedanke geschweige denn eine Interaktion ist. Wahrheit ist mental, und sie ist liebevoll. Wahrheit ist die Entscheidung, nach Hause zurückzukehren.
Die Wahrheit sagt uns, ob wir bereit sind, nach Hause ZURÜCKZUKEHREN. Doch wo ist zu Hause? Was ist zu Hause und wie können wir dorthin gelangen? Wir verbringen Leben für Leben damit, zu versuchen, das Zuhause zu finden. Wir suchten auf diesem Planeten und auf anderen Planeten, und wir folgten Heiligen und multidimensionalen Selbsten, doch den Standort von Zuhause konnten wir nicht finden.
Als wir es schließlich aufgaben, dort außen nach dem Zuhause zu suchen, mussten wir zugeben, dass wir das, was wir schätzten, das, woran wir uns so gern erinnern wollten, um es erfüllen zu können – vergaßen. Wir vergaßen es, weil wir uns in der Illusion verloren. Innerhalb jener Illusion hatten wir lange schöne, oder schreckliche und alles dazwischen, Leben, Reisen und Plug-ins/Steckverbindungen in Gaias Körper.
Einige von uns vergaßen alles – das heißt alles jenseits der niedrigeren vierten Dimension. Aber jetzt erinnern sich immer mehr von uns. Zuerst waren es nur wenige von uns, die sich erinnerten, doch jetzt „sind die Kuchen im Ofen und werden bald gar sein“. Immer mehr backt sich jene Köstlichkeit, jene süße Köstlichkeit der Erinnerung hindurch und wird fertig zubereitet. Die „Köstlichkeit“ ist so gut wie fertig.
Nun bitten WIR, deine höherdimensionale Familie dich als Angehörige/n des Wir, entlasse deine „unser“-Bindungen an alles, was vergangen ist und in der Zukunft sein könnte, um im JETZT zu leben. Dieses JETZT ist so heilig und wichtig, dass wir nicht möchten, dass du auch nur einen Augenblick davon versäumst.
Wenn dich diese Energie erreicht – und es heißt hier nicht falls, sondern wenn, – dann wirst du auf der Stelle (und meistens unbewusst) Ja oder Nein sagen. Du wirst Ja sagen, indem du liebevoll bist, und du wirst NEIN sagen, indem du angsterfüllt bist. Innerhalb jener Millisekunde, die da ist, wirst DU innerhalb des JETZT des EINEN sein. Du wirst keine „Zeit“ haben, eine Entscheidung zu treffen.
Das wird alles so schnell geschehen, dass alles, was du TUN kannst, ist, du selbst zu SEIN. Du wirst das DU sein, das du als dein SELBST geschaffen hast. Du wirst einfach Liebe SEIN, oder du wirst Angst SEIN. Das wird nicht beurteilt. Es ist einfach so, dass Ja Liebe ist und Nein Angst ist.
Jede Wahrnehmung von dir geht durch einen unsichtbaren Filter, der dein Bewusstseinszustand ist. Jeder Gedanke, jede Emotion, jede Schöpfung geht in den Filter deines Bewusstseins. Dieser Filter kann dich in die zweite Dimension, die dritte, die vierte und/oder die fünfte Dimension bringen.

Wenn du in den zweidimensionalen Filter gehst, dann bist du auf flachem Land, und es gibt keinen Rauminhalt.
Wenn du in den dreidimensionalen Filter gehst, dann gehst du ins Müssen, Sollen, in Schuld und Zeit.
Wenn du in den vierdimensionalen Filter gehst, dann hast du Kreativität und eine große Verstärkung der Emotion.
Wenn du in den fünfdimensionalen Filter gehst, dann hast du die WAHRHEIT. Und die Wahrheit wird dich frei machen.

Doch ist die Wahrheit nicht für jede/n anders? Ja, die Wahrheit ist für jede/n anders, doch erinnert euch, du/wir kamen für Gaia hierher Das heißt, du/wir (Menschen, Galaktische, Himmlische) KAMEN FÜR GAIA. WIR kamen auf die Erde, weil es für uns Gaias Jetzt ist, um ihr zu dienen. Gaia hat fast ihre Lebenskraft geopfert, als sie auf die Hüter des Landes, die Menschheit wartete, sich zu vereinen und ihr Land freizulieben.
Doch die geliebte Mutter Gaia kann nicht länger warten. Sie kann in dieser niedrigen Frequenz ihr planetares Reich nicht heilen. Da die Menschheit dieses planetare Problem geschaffen hat, muss es die Menschheit beseitigen. Deshalb, ob du dich daran erinnerst oder nicht, kamst DU nicht für dich selbst. DU kamst, um EINS mit denen zu SEIN, die Gaia helfen.
Gaia braucht es, dass du/wir unsere menschliche Form in unseren fünfdimensionalen Lichtkörper des JETZT transmutieren.

Ihr habt euch alle freiwillig bereit erklärt, eure Frequenz in ein Erden-Gefäß herabzusenken, um Gaia zu unterstützen. JETZT erwacht ihr. Einige sind bereits erwacht und haben Gaia seit Jahrzehnten gedient. Es gibt auch manche, die im Kampf um die Wahrheit untergegangen sind.
Was wir uns (das heißt diejenigen von uns, die für die Wahrheit hier sind – nicht eure oder unsere Wahrheit, sondern die Wahrheit) vor Augen halten müssen, ist:

  • WIR sind alle so viel mehr als wir denken zu sein.
  • WIR sind alle die Portalöffner/innen, und in unserem Portal ist die WAHRHEIT.
  • WIR sind die WAHRHEIT unseres 5D-Lichtkörper-SELBST.
  • WIR sind die Wahrheit des Lichts, das wir durch uns selbst anziehen.
  • WIR sind die Wahrheit, die wir mit Gaias Körper teilen.
  • WIR sind die Wahrheit, die wir in Gaias Kern pflanzen.
  • WIR sind die Wahrheit, die wir in ihren Kern-Kristallen verankern, damit WIR Gaia unterstützen können.

Deshalb gilt, dass wir mit unserer Rückkehr Gaia bei ihrer Rückkehr unterstützen.
UND wenn Gaia zurückkehrt, unterstützt sie uns bei unserer Rückkehr.
Bei unserer Rückkehr erkennen wir, dass wir nicht allein sind.

Bei unserer Rückkehr erinnern wir uns, dass wir unser Multidimensionales SELBST sind, und dazu gehören
UNSER persönliches Selbst
UNSERE Familie
UNSERE Gemeinde
UNSER Bundesland
UNSER Land
UNSERE Hemisphäre
UNSER Planet
UNSER Sonnensystem
UNSERE Galaxie
UNSER Universum

WIR sind JETZT alle EINS!
Und WIR sind die Schöpfer/innen UNSERER Wirklichkeit.
Seid gesegnet, WIR sind IHR.

Weitergabe nur unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle: Awakening with Suzanne Lie: http://suzanneliephd.blogspot.de/
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

Ein Gedanke zu “Die Rückkehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *