Die Leiter erklimmen

Die Arkturianer und unsere Galaktische Familie (10.6.2015)

Geliebte,
Ihr gestaltet ALLE euer neues Zuhause auf der Neuen Erde. Euer neues Zuhause auf der Neuen Erde kann euer neuer Sternenschiffeinsatz sein und/oder euer neuer Lichtkörper. Tatsache ist, dass ihr alle mit jedem neuen Gedanken und jeder neuen Emotion euer NEUES LEBEN aufbaut.
In diesem JETZT dehnt sich euer Bewusstsein weiterhin in immer höhere Frequenzen und Dimensionen aus. Folglich werden eure erweiterten Kräfte zur multidimensionalen Manifestation freigeschaltet, und deswegen müsst ihr auf jeden Gedanken und jede Emotion besonders Acht geben, wenn ihr mit dem Download und der Integration der Rückkehr in euer fünfdimensionales SELBST fortfahrt.

Als ihr in Resonanz mit einer niedrigeren Stufe des Licht standet, brauchte es eine „lange“ Zeit, bis euer bewusstes und unbewusstes Selbst die Gedankenformen manifestierte, die ihr bewusst, oder unbewusst, schuft. Eure Gedankenformen benötigten mehr „Zeit“, um sich zu manifestieren, weil sie innerhalb der Zeit geschaffen wurden.
Jetzt sickern eure über-bewussten Gedanken und multi-dimensionalen Emotionen in euer 3D-Gehirn. Deshalb kehren eure Gedankenformen in unterschiedlichen Stadien der Manifestation auf der Stelle zu euch zurück. Die Redewendung: „Woran du denkst, das führst du herbei.“ wird sich exponentiell verstärken.
Diese Verstärkung nimmt zu, indem sich euer Bewusstsein in immer höhere Frequenzen erweitert. Sobald ihr eure Gedankenformen aus einem fünfdimensionalen Zustand eures Bewusstseins heraus erschafft, lasst ihr die Zeit hinter euch und wirkt im JETZT.
In diesem JETZT werdet ihr alle Informationen erschaffen, wahrnehmen und/oder erhalten, die mit dem JETZT des EINEN in Resonanz sind. Diese Informationen sind frei von ALLER Polarität, jenseits der 3D-Bewertungen von gut oder böse und jenseits aller Illusionen der Trennung und individueller Gedanken und Emotionen.

Der Begriff „individuell“ wird aus eurem Wortschatz verschwinden, sobald ihr euch erst einmal vollständig aus der 3D-Matrix ausgeloggt habt. Wenn ihr eure Wirklichkeit auf diese Art und Weise erschafft dann erschafft ihr ein Spalier, eine „Jakobsleiter“ in die höheren Dimensionen der Wirklichkeit.
Diese „Jakobsleiter“ ist die Einheit aller Dimensionen eures multidimensionalen SELBSTES, die durch die Außenkanten der Leiter zusammengehalten werden, so wie es in der polarisierten Wirklichkeit war, die ihr verlasst.
LeiterDiese Leiter ist eine „innere Leiter“, die sich endlos in immer höhere Dimensionen erweitern wird, indem ihr eurer Bewusstsein auf die höheren Frequenzen der Wirklichkeit kalibriert.
Ihr werdet euer Bewusstsein erweitern, indem ihr ununterbrochen euer Erden-Gefäß, eure Nachbarschaft, eure Stadt, euer Bundesland, euer Land, eure Hemisphäre und euren gesamten Planeten von den niedrigerfrequenten Illusionen der Trennung reinigt.
Ihr Geliebten, ihr, jede/r EINZELNE von euch, seid unsere „Reinigungstruppe“, die hinreichend von ihrem Ego befreit ist, so dass ihr den Unrat beseitigen könnt, der von anderen ist. Ihr seid von eurem Ego befreit, und deshalb müsst ihr nicht mehr diejenigen, die den Mist angerichtet haben, verurteilen.
Mit anderen Worten, ihr werdet Meister. Als Meister seid ihr frei davon, euch selbst zu verurteilen. Folglich braucht ihr auch nicht länger andere zu verurteilen. Weil ihr euch an eure Myriaden Inkarnationen in einem niedrigeren Bewusstsein erinnert, gesteht ihr euch die Dreckhaufen ein, die ihr in anderen Inkarnationen zurückgelassen habt.
Ihr versteht auch, dass Meister zu sein, bedeutet, dass ihr den Weg für andere klärt. Die Tatsache, dass ihr jetzt aufräumt, was andere hinterlassen haben, erinnert euch an den Verlauf eurer eigenen Rückkehr nach Hause. Weil ihr euch selbst nicht länger verurteilt, könnt ihr diesen Wandel an dem Fehlen eures Egos, eurer Ängste und eurer Vorsichtsmaßregeln erkennen.
Ihr WISST, dass ihr unendlich überlichtet, geführt und geschützt seid. Ihr fühlt dieses Vertrauen, weil ihr an euch/euer SELBST GLAUBT und WISST, dass eure höherdimensionalen Erfahrungen „wirklich“ sind.
Indem ihr beginnt, eure WAHRE Wirklichkeit in den höheren Dimensionen zu erkennen, beginnt ihr, die Myriaden Lügen und Desinformationen zu durchschauen, die durch eure 3D-Medien in die Öffentlichkeit gebracht werden. Ihr könnt die Wahrheit der höheren Frequenzen FÜHLEN und KENNT die Lügen der 3D-Matrix.
Wenn ihr jenen Zustand des Bewusstseins erreicht, dann beginnt ihr, „euer neues Zuhause zu erbauen“, das euer Lichtkörper ist. Natürlich erbaut ihr ihn NICHT, denn er ist bereits in eurem fünf- und höherdimensionalen SELBST vorhanden.
Was ihr erbaut, ist eure innere Führung, wie IHR mit eurem multidimensionalen SELBST in Verbindung bleiben könnt, während ihr euch durch die Herausforderungen des 3D-Lebens bewegt. Diese höhere Wahrnehmung eures Lebens erfordert, dass ihr oft meditiert, um immer höhere Bewusstseinszustände in eure physische Form zu erden.
Schließlich beginnt ihr, bewusste Erfahrungen eures Lichtkörpers zu haben, während ihr noch immer euer Erden-Gefäß tragt. Diese Gefühle des Lichtkörpers geben euch ein Gefühl totaler Euphorie, was ihr NICHT übergehen könnt.
Euer Lichtkörperbeginnt aus eurem Kern herauszublitzen, wenn ihr in euren höheren Bewusstseinszuständen seid. Möglicherweise bemerkt ihr auch euren Lichtkörper, wenn ihr eine Mitteilung aus den höheren Dimensionen erhaltet. Diese „Lichtsprache“ hat ein offenes Portal in euren 3D-Verstand (engl. mind: Kopf, Geist, Verstand, Gemüt) hinein gefunden.

Denkt daran, dass diese Mitteilungen auch in eurem multidimensionalen Geist (engl.: mind) gespeichert sind, um dann entdeckt zu werden, wenn ihr euch daran erinnert, euer Bewusstsein in die fünfte Dimension zu erweitern. Innerhalb eures fünfdimensionalen Bewusstseins könnt ihr auf all diese höherdimensionalen Mitteilungen Zugriff erhalten.
Da Botschaften aus der fünften und dahinter liegenden Dimensionen zeitlos sind, verfallen sie nicht, falls ihr es innerhalb einer bestimmten Spanne eurer „Zeit“ nicht schafft, sie abzurufen. Manchmal warten diese Mitteilungen in eurem multidimensionalen Geist jahrelang, bevor ihr den Bewusstseinszustand halten könnt, in dem ihr sie „bergen und lesen“ könnt.
Behaltet in Erinnerung, dass ZEIT eine Illusion der 3D-Matrix ist. Sobald sich euer Bewusstsein einmal von dieser Matrix befreit hat, seid ihr frei von den Begrenzungen der Zeit. Tatsächlich ist es so, dass immer mehr unserer Freiwilligen auf Gaia sich erinnern, wie sie ihr 3D-Gefäß in der physischen Wirklichkeit tragen und gleichzeitig in ständigem Kontakt mit ihren höheren SELBST-Ausdrücken bleiben.
Je tiefer ihr eure physische Form in den Kern von Gaia hinein erdet, desto höher kann sich euer Bewusstsein in euer multidimensionales SELBST erweitern. Falls jedoch jemand versuchen sollte, sich mit der Absicht auf einen persönlichen Vorteil mit den höheren Dimensionen zu verbinden, dann wird sie/er an die dritte/vierte Dimension gebunden bleiben, wo Ziele auf Individualität gründen.

Sobald sich euer Bewusstsein einmal in die fünfte Dimension erweitert, dann erkennt ihr/erinnert ihr euch, dass selbst der kleinste Bruchteil eines selbstsüchtigen Ziels eurer/eures SELBST losgelassen werden muss. Aus eurer höheren Wahrnehmung wisst ihr, dass ihr für Gaia gekommen seid.
Wenn ihr euch diese Art, euer physisches Selbst und die 3D-Wirklichkeit wahrzunehmen, einmal zu eigen gemacht habt, dann macht ihr in eurem Bewusstsein einen Quantensprung. Mehr noch, wenn ihr gewahr werdet, dass der Zweck der 3D-Matrix darin besteht, die 3D-holographische Projektion der Wirklichkeit an die Erde zu heften, dann verändert sich alles in eurem Leben.

Eine der ersten Veränderungen wird darin bestehen, dass ihr die Anteile eures Ego-Selbstes erkennt, die sich NICHT verändern möchten. Während der vielen Inkarnationen, in denen ihr das 3D-holographische Spiel spieltet, habt ihr viel Not erlitten. Diese Erlebnisse bewirkten, dass ihr euch schwach und unzulänglich fühlt.
Doch JETZT erkennt ihr, dass es eure eigenen Gedankenformen und ängstlichen Absichten waren, die viele dieser physischen Schwierigkeiten hervorriefen. Indem ihr mehr und mehr Einblicke in das fünfdimensionale Bewusstsein erhaltet, beginnt ihr, „euch selbst auf die Schliche zu kommen“, wenn ihr dreidimensional seid.
Dann wird es eine Herausforderung für euch sein, ALLE Verurteilungen aus euren Gedanken Worten und/oder Verhaltensweisen zu entlassen. Die beste Art, die Selbst-Verurteilung loszulassen, ist, zu sagen: „Lieber physischer Ausdruck meines SELBST, ich liebe dich bedingungslos, ich vergebe dir bedingungslos, und ich akzeptiere dich bedingungslos.“
Denkt daran, dass euch antrainiert wurde, ärgerlich auf euch selbst zu werden und euer Verhalten zu bedauern. Dieses Training war tatsächlich eine dreidimensionale Indoktrination. Weil ihr zunehmend eure fünfdimensionale Sicht auf das Leben zurückgewinnt, fallen die Konzepte der Selbst-Verurteilung und des Bedauerns vergangener Handlungen weg.
Mehr oder weniger schnell vergesst ihr, auf so eine dreidimensionale Art und Weise zu denken oder zu fühlen. So wie ihr ganz leicht auf eure Schallplatten verzichtet und sie durch Bänder ersetzt habt, die durch die Musikstreams eurer elektronischen Geräte ersetzt wurden, werdet ihr euch an viele Veränderungen in eurer Realität gewöhnen.
Es wird weitere Veränderungen geben, bei denen ihr merkt, dass ihr ihnen ausweicht und sie wegstoßt. Sobald ihr an euch dieses Verhalten bemerkt, verurteilt euch nicht selbst. IHR übernehmt vielmehr die Rolle eures höherdimensionalen SELBST und beratet euer physisches Selbst so wie liebende Eltern ihrem Kind raten würden.
In vielerlei Hinsicht seid ihr das Kind eures multidimensionalen SELBSTES. Ihr seid das Kind, weil ihr ein „Ableger“ eures SELBSTES seid. Ihr seid insofern das Kind, als ihr euer Höheres SELBST benötigt, um euch durch die Myriaden Veränderungen bezüglich eurer „Heimkehr zu eurem höherdimensionalen SELBST wie auch zu eurem höherdimensionalen ZUHAUSE“ zu begleiten.

Ihr werdet euer höherdimensionales Selbst auch benötigen, um euch bedingungslos zu lieben, wenn ihr euer 3D-Selbst nicht lieben könnt. Euer höherdimensionales SELBST wird euch auch nicht nur bedingungslos vergeben, sondern auch bedingungslos sämtliche „Fehler“ und jegliche „innere Dunkelheit“ akzeptieren, die ihr entdeckt, wenn ihr das größere Licht in eure Aura zieht.
Dieses größere Licht wird sich in euren inneren Kern in eurer Wirbelsäule bewegen, in dem die Kundalini-Kraft angesiedelt ist. Gleichzeit werdet ihr merken, wie das höhere Licht in eure vierdimensionale Aura tritt. Dann suchen diese beiden, das äußere und das innere Licht, vom entferntesten Punkt eurer Aura bis in euren innersten Kern hinein die Glückseligkeit der EINHEIT.
Je stärker das Licht in eurem Kern ist, desto mehr sucht und findet ihr jenes höhere Licht in eurem Alltag. Gleichzeitig steht das ständig wachsende Licht in eurem Alltag in direktem Austausch mit dem Licht in eurer Aura.
Langsam aber sicher bewegen sich die beiden Lichter in das „Dazwischen“, um miteinander zu verschmelzen. Ihr werdet „Proben“ dieser Verschmelzung haben, wenn ihr in tiefer Meditation seid, wenn ihr anderen liebevoll helft und wann immer ihr eine tiefe Verbindung mit eurem SELBST verspürt.

Euer Ego ist nicht in der Lage, diese Augenblicke der Verbindung zu wählen. Die Verschmelzung des inneren und äußeren Lichtes tritt ein, wenn ihr im JETZT der fünften Dimension und darüber hinaus seid. In jenem JETZT steht ihr in Resonanz mit der Frequenz des EINEN. Deshalb wünscht ihr NICHTS mehr für euer persönliches Selbst.
Ihr ERINNERT euch in der Resonanz mit dem EINEN:
Ihr erinnert euch an euer SELBST in der fünften Dimension und drüber hinaus.
Ihr erinnert euch an euer SELBST in Myriaden Inkarnationen und/oder parallelen und alternativen Wirklichkeiten.
Vielleicht, und sehr wichtig, erinnert ihr euch, warum IHR in diesem JETZT auf die Erde kamt.

Zunächst mag diese multidimensionale Erinnerung ein wenig verstreut und durcheinander erscheinen. Diese Erfahrung macht ihr, weil ihr unbewusst in die Wahrnehmung eines Augenblicks durch euer dreidimensionales Denken zurückfallt.
In diesem Fall werdet ihr euch euphorisch und begeistert fühlen und sogar vor Freude und Liebe weinen. Sobald ihr jedoch versucht, diesen Augenblick in eure „Zeit-Folge“ zu ziehen, fällt euer Bewusstsein auf die dritte Dimension zurück, und ihr fallt heraus aus der Erfahrung.
„Warum, warum ist das wieder von mir weggegangen?“, ruft ihr vielleicht ärgerlich und ungeduldig aus. Dann verurteilt ihr euch möglicherweise selbst, indem ihr denkt: „Noch einmal wird es mit nicht gelingen jenen goldenen Ring zu fassen.“
Wir erinnern euch, ihr Lieben, während eurer Reise euch an den „Seiten eurer Leiter“ festzuhalten. Würdet ihr eine hohe Leiter hochklettern, ohne euch mit beiden Händen festzuhalten? NEIN, solltet ihr das tun, würdet ihr sicher herunterfallen.
Deshalb, ihr Lieben, haltet euch gut fest an allem, was jede Sprosse eurer Rückkehr zum SELBST verbindet. Bitte versteht, dass es eure eigenen dreidimensionalen Erfahrungen und vierdimensionalen Träume und Inspirationen sind, die jede Sprosse der Leiter zurück NACH HAUSE mit eurem SELBST verbinden. Eure EIGENEN Erfahrungen, Träume und Bestrebungen vereinen, enthalten und organisieren eure „Himmelsleiter“.
An der Spitze dieser „Leiter“ werdet ihr den Himmel finden, den ihr auf Erden erschaffen habt.
Seid gesegnet, ihr unsere wundervollen, tapferen Krieger, dafür, dass ihr eure bedingungslose Liebe, inneren Frieden und eine selige Freude bewahrt, während ihr auf dieser „Leiter“ NACH HAUSE zu eurem SELBST klettert. Wir, eure Galaktische Familie, applaudieren jeder/jedem Einzelnen von euch.
Abschließend erinnern wir euch daran, eure Leiter tief in Gaias Grund zu pflanzen und sie in der EWIGKEIT anzulehnen, denn ihr werdet
       STAIRWAY OF HEAVEN (die Himmelsleiter)
sein.

Ergänzung von Sue:
Die Led Zeppelin-Version dieses Titels war und ist immer noch mein ständiger Lieblings-Rock-Song. Damals war ich ein „Hippie“, verheiratet, hatte zwei kleine Kinder und besaß ein Haus. Wir hatten hinreißende Partys zwei- bis dreimal in der Woche. Ich kochte alles frisch, nähte unsere Kleidung, Gardinen, Bettdecken usw. Es war eine wunderbare Zeit voller Hoffnung und Freiheit, die natürlich zu einem Ende kam. Doch die Erinnerung hat mir immer Hoffnung für die Zukunft gegeben.
Seid gesegnet.
Wir treffen uns auf der Stairway.
Sue
K.E.: Es folgt noch ein Link von Sue für die Musik und auch den Text:
http://www.azlyrics.com/lyrics/ledzeppelin/stairwaytoheaven.html

Weitergabe nur unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle: Awakening with Suzanne Lie: http://suzanneliephd.blogspot.de/
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *