Die Elementale sprechen: UNDINEN

Die UNDINEN, Wasser-Elementale, sprechen
8.10.2015

Gute Jetztheit, liebe Menschen,
wir Undinen, die Wasser-Elementale, freuen uns, mit unseren Menschen sprechen zu können. Wir sagen „unseren“ Menschen, weil unser Wasser-Element so viel eures Erden-Gefäßes ausfüllt. Wir wissen, dass unsere Arbeit sehr wichtig ist, denn Wasser ist die größte Ressource auf Gaias Körper. Allerdings erkennen das viele Menschen nicht, denn sonst würden sie bestimmt sicherstellen, dass es klar und frisch bleibt.
Einst waren unsere großen Meere und Wasserwege klar und makellos. Es gab genug Leben in unseren Gewässern, um die Menschheit und andere Tiere zu ernähren, und es blieben immer noch genügend Lebewesen im Wasser zur Fortpflanzung übrig.
Jetzt sind viele unserer Gewässer verschmutzt und leblos. Wir brauchen euch keinen Vortrag über unsere schlimme Lage zu halten, denn wir wissen, dass ihr euch dessen gewahr seid. Es ist einfach so, dass wir von einer großen Traurigkeit erfasst sind, die dazu tendiert, unsere Arbeit der Transmutation zu behindern.

Menschen benutzen das Wasser, um ihren Körper, ihre Häuser, ihre Autos ihre Kleidung zu reinigen und für viele andere Teile ihres Lebens.
Warum halten sie ihr Wasser nicht rein? Es scheint so, als würden wir so hart arbeiten wie wir nur können, nur damit ein anderer Mensch ein weiteres Unheil verursacht, das unsere Gewässer erneut verdirbt. Deshalb möchten wir unsere Menschen bitten, sich mit uns bei dem Reinigen unserer Wasserwege und dem Schutz unseres Meereslebens zusammenzuschließen.
Wir sind uns jener lieben Herzen bewusst, die sich entschieden haben, uns zu unterstützen, und wir wissen auch, dass es „die Wenigen“ sind, die diese große Ressource für „die Vielen“ verletzen.

Wasser-Elementale fließen auch durch euren physischen Körper. Mehr noch, ihr trinkt regelmäßig unsere heilige Flüssigkeit. Wenn ihr dem Wasser, das ihr trinkt, Liebe schicken könntet, würdet ihr eure Gesundheit enorm verbessern.
Wasser ist eine Schablone für das Leben und ist für Gedanken und Emotionen empfänglich. Wenn ihr deshalb Wasser trinkt, wenn ihr ärgerlich, ängstlich oder traurig seid, dann verunreinigt ihr das Wasser, das ihr trinkt. Wenn ihr euch andererseits einen Augenblick Zeit nehmt und bevor ihr trinkt, in das Wasser Liebe schickt, sendet ihr eurem Körper im Grunde über das Wasser Liebe. Des Weiteren werdet ihr euren Aufstiegsprozess außerordentlich beschleunigen, wenn ihr dem Wasser, das ihr trinkt, sowohl multidimensionales Licht als auch bedingungslose Liebe schickt.
Auch würdet ihr, da es auf Gaias Körper sogar mehr Wasser als in eurer eigenen Form gibt, in hohem Maße den planetaren Aufstieg unterstützen, wenn ihr alle Formen des Wassers mit Licht und Liebe segnen würdet. Allein dieser Segen würde viel bewirken, um unsere Wasserwege zu klären und die Frequenz unserer Wassermoleküle zu erhöhen.

Elementale nehmen eure Welt oder euer Verhalten nicht auf die gleiche Weise wahr wie ihr. Wir Undinen nehmen Wasser wahr als die Kraft allen Lebens. Wir sehen, wie unser Regen das Pflanzenreich gesund und fruchtbar hält. Wir sehen, wie unsere Wasser den Smog aus dem Himmel klären und den Schmutz vom Boden, von den Autos und den Häusern.
Unsere Gewässer sind große flüssige Verbindungswege gewesen, über die ihr Jahrtausende lang gereist seid. Wir sehen, dass das Wasser der Menschheit auf viele Weisen dient, doch wir sehen nicht, wie die Menschheit einen Ausgleich schafft und dem Wasser dient.

Andererseits verstehen wir, dass viele Menschen ihr Bewusstsein erweitern und Lebenskräfte wahrnehmen, wo früher „Dinge“ gesehen wurden. Sie fangen an, sich zu erinnern, dass die Erde ein empfindendes, lebendiges Wesen ist. Indem sich bei jedem Menschen das Bewusstsein erweitert, versteht die Menschheit immer mehr die Wirklichkeit.

So wie unsere Wahrnehmung der Wirklichkeit sich verändert, wenn wir mit der langsamen Frequenz von Eis oder der schnellen Frequenz eines reißenden Stroms in Resonanz sind, so verändern sich eure Wahrnehmungen, wenn ihr nicht länger in die zeitgebundene Struktur einer dreidimensionalen Erde „eingefroren“ seid.
Indem sich euer Geist (mind) ausdehnt, beginnen neue Ideen in euer Bewusstsein zu strömen. Diese neuen Ideen können immer schneller strömen, bis sie die „kritische Masse“ erreichen. Dann platzen diese Ideen in die Manifestation.
Auf die gleiche Weise erweitern Menschen ihr Bewusstsein weg vom „Eingefrorensein im Vergessen“, indem sie dem Fluss der Veränderung folgen und ihre Form in eine Frequenz transmutieren, die nicht länger an eine Gestalt oder eine Form gebunden ist.
Euer Bewusstsein, das in euren Träumen oft als Wasser symbolisiert wird, erweitert sich über sein physische Gehäuse hinaus und ist bereit, hervorzubrechen und sich frei mit allem Leben zu vermischen. Sobald ihr jenseits eurer Begrenzungen im Fluss seid, befreit ihr euch selbst von den vielen Illusionen, die euch seit Myriaden Inkarnationen heimgesucht haben.
Wieder frei kann euer Bewusstsein sich an eure Essenz erinnern, die so formlos ist wie unsere Strömung. Ihr werdet euch auch daran erinnern, dass ihr einen Eid geleistet habt, das Leben in ALLEN seinen Formen zu schützen. Sobald ihr zu eurem Höheren SELBST-Ausdruck zurückkehrt, wird eure ungeheure schöpferische Kraft zurückkehren, und ihr werdet aktiv am Erschaffen der neuen Erde teilhaben.

Liebe Menschen, eure Form ist von denselben Elementen und Elementalen geschaffen wie die Erde. Tatsächlich fließen unsere Elementale durch euch wie wir durch Gaia fließen. Von daher seid ihr die/der Deva, welche/r alle unsere Myriaden Elemente in EINEN Körper hereinzieht.
Mit diesem Gewahrsein eurer angeborenen inneren Kräfte erkennt ihr euren höheren Zweck, und ihr erinnert euch, dass ihr hier seid, um die Verwalter (stewards) von Gaias Bewohner(inne)n zu sein. IHR seid tätige SCHÖPFUNG. GAIA ist tätige Schöpfung. Die Elohim, Devas und Elementale sind tätige Schöpfung. Wenn ihr eure Schöpfungen ehrt, liebt und wertschätzt, dann werdet ihr diesen Schöpfungszyklus vollenden und bereit sein, euren nächsten Zyklus zu beginnen.
Ihr werdet in Allem, was ist, LEBEN sehen und euch des Abdrucks gewahr werden, den ihr auf jenem Leben hinterlasst. Während ihr euch in eurem höheren Bewusstsein befindet, werdet ihr die höherfrequente Wirklichkeit sehen, die in und durch alles Leben fließt und euch mit dem EINEN Leben unseres EINEN Planeten verbindet.

Weitergabe gern und unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle: Awakening with Suzanne Lie: http://suzanneliephd.blogspot.de/
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *