Die aufsteigende Kundalini und die Krone der Elohim

Die Arkturianer (08.05.2016)

Rising Kundalini

(HINWEIS VON SUE:
Diese Nachricht kam am 10.04.1996 zu mir, doch sie passt  völlig zu unserem jetzigen Leben…)

Während sich euer tägliches Bewusstsein ins fünfdimensionale JETZT erweitert, werdet ihr eure Reise durch die Astralebene bewusst wahrnehmen. Anfangs wird euch diese Reise langsam erscheinen, doch sobald ihr in die höheren Unterebenen der vierdimensionalen astralen Wirklichkeiten eintretet, nimmt sie Fahrt auf.
Wenn ihr dann immer näher an die Schwelle zwischen der vierten und der fünften Dimension kommt, beginnt Zeit – eigentlich das Konzept der Zeit – in und aus eurem Bewusstsein zu gleiten. Während euer Bewusstsein an diese Kreuzung kommt, beginnt sich euer physischer Körper auf eine fremde und unbekannte Weise zu verwandeln.
Diese „Verwandlung“ geschieht, weil eure Kundalini auf Grund eurer höheren Bewusstseinszustände zu erwachen beginnt. Eure Kundalini ist euer angeborener, innewohnender Lichtkörper, der lange Zeit auf das JETZT eurer fünfdimensionalen Bewusstseinsfrequenz gewartet hat.

Während ihr die Gamma-Gehirnwellen eures fünfdimensionalen Bewusstseins bewusst erlebt, beginnt das, was einst solide erschien, hinein und hinaus zu gleiten. Eigentlich ist es euer fünfdimensionales Bewusstsein, das hinein und hinaus gleitet.
Folglich gleiten eure fünfdimensionalen Wahrnehmungen ebenfalls herein und heraus. Indem eure 5D-Gamma-Gehirnwellen aufsteigen und fallen, öffnet und schließt ihr eure Fähigkeit, bewusst die fünfdimensionalen Wirklichkeiten des „JETZT des HIER“ und des „EINEN des multidimensionalen Lichts“ wahrzunehmen.

„Was ist das?“, fragt ihr mit einem Anflug von Angst. Allerdings reicht bereits ein Anflug von Angst aus, euer Bewusstsein in die Vertrautheit eurer dreidimensionalen Welt zurückzuschicken.
„Nein!“ schreit ihr, „Nicht schon wieder!“ Warum geschieht dies immer wieder, sobald ich fühle, wie meine Kundalini meine Wirbelsäule hinaufzusteigen beginnt?
Die Antwort auf diese Frage ist, dass ihr dann, wenn ihr die Kundalini aufsteigen fühlt, das Gefühl habt, nicht mehr die Kontrolle über euer Leben zu haben. NICHT „Kontrolle über euer Leben zu haben“, bedeutet im Grunde, sich nicht in Kontrolle über euer dreidimensionales Leben zu fühlen…
Sich am Steuer eures physischen Lebens zu fühlen, ist ermächtigend und oft wichtig. Aber sobald die Kundalini zu erwachen beginnt, beginnen sich eure Wahrnehmungen neu zu kalibrieren und mehr und mehr bewusste Wahrnehmungen der fünfdimensionalen Wirklichkeit zu erfassen.
Dann genügt nur ein kurzer Blick aus einem fünfdimensionalen Beobachtungstandpunkt  nach unten in eure dreidimensionale Realität, um zu erkennen, dass ihr bereit seid, die Illusionen des „3D-Spiels“ hinter euch zu lassen.

Sobald ihr die Schwelle zur Wirklichkeit eures fünfdimensionalen Lichtkörpers erfahrt, werdet ihr euch zunehmend eures multidimensionalen Bewusstseins bewusst. Dann wird eure dreidimensionale Wirklichkeit nie wieder so sein wie früher.
Der Grund, warum euer physisches Leben nie mehr so sein wird wie bisher, ist, dass ihr euer „Selbstgefühl“ verschoben habt. Ihr fühlt euch nicht mehr als ein „dreidimensionaler Mensch, der die fünfte Dimension besucht“, sondern als ein fünfdimensionaler, der der dritten Dimension einen Besuch abstattet.
Innerhalb der bewussten Wahrnehmung eures fünfdimensionalen Lichtkörper-SELBST erinnert ihr euch bewusst, dass ihr eigentlich ein fünfdimensionales und darüber hinaus reichendes Wesen seid, das sich freiwillig bereit erklärt hat, die dritte Dimension zu besuchen und ein dreidimensionales Erdengefäß zu tragen.
Mit anderen Worten, eure Wahrnehmung der Wirklichkeit hat sich umgekehrt. Zunächst wart ihr eine physische Person, die ein inneres (oft verborgenes) Lichtkörper-SELBST hat. Mit dem Aufsteigen eurer Kundalini schreitet ihr in die Identität, ein multidimensionales Lichtwesen zu sein, das einen physischen Körper trägt.

Im Übrigen seid ihr in dieser großen Zeitepoche, die ewig in Erinnerung bleiben wird, nicht wegen eurem menschlichen Selbst hier auf der Erde. Ihr seid hier auf der Erde für Gaia. Euer Lichtkörper weiß, dass ihr bereits viele Formen in höheren Dimensionen bewohnt, und ihr habt ein Erdengefäß angenommen, um Gaia bei ihrem planetaren Aufstieg zu unterstützen.
Sobald eure Kundalini eure Wirbelsäule hinaufzusteigen beginnt und sich euer „Wahrnehmungswandel“ herein und heraus bewegt, seid IHR nicht länger euer physisches Selbst, das eine innere Kundalini hat, die eines Tages aufsteigen wird.
IHR kehrt zu eurem Lichtkörper-Selbst zurück, das beschlossen hatte, ein physisches Erdengefäß zu tragen, um sich in die dreidimensionale Erde einzuloggen…

Mit dieser Erkenntnis eures wahren SELBST, anstatt zu erleben, wie „eure Kundalini eure physische Wirbelsäule hinaufsteigt“, erfahrt ihr die Kundalini als euren Lichtkörper, der in dem Erdengefäß aktiviert wird, das ihr zu „tragen“ gewählt habt.
Als ihr auf eure dreidimensionale Wirklichkeit begrenzt wart, sah euer Blickwinkel alles Leben außerhalb von EUCH. Als ihr jedoch euer Bewusstsein erweitert habt, sodass euer Höheres SELBST dazu gehörte, schloss euer Blickwinkel euer Höheres SELBST in den höheren Dimensionen mit ein.
Mit diesem Wandel in eurer Wahrnehmung begann euer menschliches Selbst ständig und immer mehr, euer höherdimensionales SELBST wie auch eure höherdimensionale Wirklichkeit als innerhalb von EUCH zu erfahren.

Über Jahrtausende hinweg wurde „modernen, zivilisierten Menschen“ antrainiert zu vergessen, dass sie immer einen inneren Lichtkörper haben, der sich sicher im Inneren ihrer Kundalini innerhalb ihrer Wirbelsäule anschmiegt und darauf wartet, aktiviert werden.
Die meisten „modernen Menschen“ haben jedoch vergessen, dass die „schlafende Schlange“ der Kundalinikraft an der Basis ihrer Wirbelsäule darauf wartet, erweckt zu werden.

Doch was genau ist die Kundalini? Wir möchten die Antwort auf diese Frage langsam geben. Warum teilen wir sie langsam mit euch? Weil diese Informationen als euer Notausgang, euer Sicherheitsfallschirm und eure Startrampe in euer Bewusstsein implantiert wurden, wenn ihr ALL eure Missionen auf der Erde abgeschlossen hättet.
Wir teilen diese Informationen mit euch auch häppchenweise, um euch zu ermutigen, euch zu ERINNERN. Alles, woran ihr euch bezüglich eures SELBST erinnert, ist kraftvoller als das, was euch gelehrt wird. Was euch gelehrt wird, ist möglicherweise zu schwer zu verstehen und ihr könntet es leicht vergessen.
Auch ist es so, dass das, wobei wir euch unterstützen können, euch im Inneren zu erinnern, leichter und vollständiger in eurem alltäglichen Leben ausgedrückt werden kann. Es ist für uns wichtig, dass ihr alle multidimensionalen Eigenschaften eures SELBST nicht nur während eurer Meditationen oder während ihr ein Seminar besucht, erinnert.

Es ist notwendig für uns, dass ihr euch an euer SELBST in eurem ALLTAG erinnert.

Es ist für uns wichtig, dass ihr euch in eurem täglichen Leben erinnert, weil diese Transmutation in eurem dreidimensionalen  Leben beginnen wird. Ihr seid nicht länger durch euren persönlichen Guru oder ein Leben in einem Tempel auf dem Gipfel eines entfernten Berges geschützt.
In dieser wichtigen Inkarnation des planetaren Aufstiegs brauchen WIR – die Arkturianer und eure eigenen höheren SELBST-Ausdrücke – euch, damit ihr die  Menschen unterstützt, während sie ihren Alltag leben, ihre Kinder erziehen, in ihren Jobs arbeiten, ihre Rechnungen bezahlen und so tun, als wären sie „bloß Menschen“.
WIR – eure höherdimensionalen SELBST-Ausdrücke treten in euren Alltag, eure alltägliche Routine und eure täglichen Aufgaben. Wie wir schon oft sagten, sind wir,  die Galaktischen und die himmlischen Wesen, IHR/DU.

Durch das Erwachen eurer eigenen, persönlichen Kundalinikraft werdet ihr transmutieren/zurückkehren in euer wahres Lichtkörper-SELBST. Darüber hinaus  erinnern wir euch, in eurem Alltag das DU zu SEIN, das ihr immer gewesen wart – aber vergaßt!
Wir möchten euch jetzt in ein altes Ritual einführen, das euch hilft, euch an die ungeheuren Kräfte eures multidimensionalen SELBST zu erinnern.

AKTIVIEREN EURER KRONE DER ELOHIM
(Elohim ist ein Begriff der letztendlichen Göttlichkeit)

Indem jede eurer großartigen Auren sich mit eurem größeren Potenzial erweitert, werden sich eure Auren so vollständig überschneiden und vermischen, dass euer Eine-Person-„Sein“ zu einem Synonym dafür wird, ein Planet zu „sein“.
Indem Gaias Hüter des Landes zum Land und Gaias Hüter des Wassers zum Wasser werden, wird sich Gaias Bewusstsein so sehr erweitern, dass sogar ein Planet zu klein sein wird, um ihr Bewusstsein zu halten. Dann wird Gaias planetares „Sein“ sich erweitern und zu einem Sternen-„Sein“ werden.
Indem Gaia zum  Sternenbewusstsein wird, werdet ihr zum Bewusstsein eines Planeten:

Eure kollektiven Gnom-Elementare transmutieren das Land,
Eure kollektiven Undinen- Elementare transmutieren das Wasser,
Eure kollektiven Sylphen-Elementare transmutieren die Luft,
Eure kollektiven Salamander-Elementare transmutieren das Feuer.

Indem eure menschlichen Chakren mit den planetaren Chakren verschmelzen,
verschmilzt euer persönliches Bewusstsein mit dem planetaren Bewusstsein,
da Menschen und Planet HIER sind
innerhalb des fünfdimensionalen EINEN.

Als „Kostümprobe“ für eure Abschlussfeier in die nächste, fünfdimensionale Wirklichkeitsoktave des transmutierenden persönlichen und planetaren Bewusstseins unterstützen wir euch bei der  Aktivierung

Crown-Elohimeurer Krone der Elohim…

ICH / WIR erhalten meine/unsere Krone der Elohim, indem wir Spirit
zur Eingliederung in die gesamte Materie Gaias rufen.

Auf diese Weise können WIR, Personen und Planet,
integrieren:

„Geist in die Materie
NORDEN“
„Geist in die Materie
OSTEN“
„Geist in die Materie
SÜDEN“
„Geist in die Materie
WESTEN“

Durch meine Krone der Elohim
verschmelze ich mein persönliches und mein planetares SELBST.
Sollte es daher irgendeine Dissonanz in Gaias planetarem Körper geben,
dann fühle ich es in meinem persönlichen Chakra, das die Resonanz
des Lichtes aufrechterhält,
das dazu dient, Gaias Geist der Transmutation zu unterstützen.

Durch diese Verschmelzung erkenne ich, dass immer dann, wenn ich eine Dissonanz in meinen Chakren spüre, Gaia mich ruft.

Dissonanz SEHEN oder Disharmonie HÖREN
DANN
verwende ich den entsprechenden Ton oder die entsprechende Farbe eines Edelsteins in meiner Krone der Elohim
(der mit der Frequenz/der Farbe dieses Chakras in meinem Körper in Resonanz ist).
Ich singe
E – LO – HIM

Um die Farbe zu klären und den Ton zu reinigen,
öffne ich das entsprechende PORTAL in meiner Krone und in meinem Chakra.
Ich singe
E – LO – HIM

Indem das Höhere Licht durch diese Portale der Krone und des Chakras FLIESST,
singe ich
E – LO – HIM

Indem das FLIESSEN die Dissonanz beruhigt
und die Farbe rein wird,
singe ich
E – LO – HIM

ICH BIN DAS LICHT
ICH BIN DER TON
ICH BIN die KRONE

Die „Form“ der Krone ist auf meinem Kopf.
Die „Kontrollen“ für die Krone sind in meinem Herzen.

Das Öffnen und Verwenden der Portale meiner Krone der Elohim zum Reinigen und zur Heilung von Gaia erinnern mich:

ICH BIN EIN LICHT-PORTAL
Ich gehe durch mein Leben und
ICH BIN ein Licht-Portal.
Ich erwache jeden Morgen und weiß,
ICH BIN ein Licht-Portal.
Ich schlafe jeden Abend ein mit dem Gedanken
ICH BIN ein Licht-Portal.

Wo MEINE Aufmerksamkeit ist – da BIN ICH auch.

Deshalb richte ich meine Aufmerksamkeit darauf:
ICH BIN das Gefäß, das mit der Neuen Erde schwanger geht.
ICH BIN das Portal, durch das die Neue Erde geboren wird.
Mit jedem Ort, den ich anzuschauen wähle – SEHE ich die Neue Erde.
Mit jedem Ton, den ich zu hören wähle – HÖRE ich die Neue Erde.
Mit jedem Wort, das ich zu sprechen wähle – ERSCHAFFE ich die Neue Erde.
Mit jeder Wahl, die ich treffe – WÄHLE ich die Neue Erde.
Mit jedem Schritt, den ich mache  – VERANKERE ich die Neue Erde.
Mit jedem Gedanken und meinen Emotionen – GESTALTE ich die Neue Erde.
Ich sehe, ich höre, ich erschaffe, ich wähle, ich verankere, ich
gestalte die NEUE ERDE.

Ich weiß,
WENN ICH MICH SELBST HEILE, DANN HEILE ICH MEINEN PLANETEN,
WENN ICH MEIN LICHTKÖRPER WERDE, DANN WIRD GAIA EIN LICHTPLANET.

ICH BIN ein Lichtkörper ~ Gaia ist ein Lichtplanet.
ICH BIN mein persönlicher Lichtkörper.
ICH BIN Gaias planetarer Lichtplanet.

Wir sind EINS innerhalb des JETZT
des HIER der fünfdimensionalen Erde.

Weitergabe gern, ungekürzt und unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle u. Abb.: Suzanne Lie www.multidimensions.com
http://suzanneliephd.blogspot.de/2016/05/the-rising-kundalini-crown-of-elohim-by.html
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

Ein Gedanke zu “Die aufsteigende Kundalini und die Krone der Elohim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *