Den Aufstieg normal machen

Anm.: Mit diesem Artikel laden uns Suzanne Lie und die Arkturianer zu einer siebenwöchigen Meditation ein. Weitere Erklärungen stehen in dem folgenden Text. Jede Woche postet Sue eine siebenminütige Meditation als mp3-Download auf ihrer Seite. Es ist ein einfaches Englisch, doch ich habe mir vorgenommen, jeweils  eine deutsche pdf-Transkription zum Ausdrucken zu erstellen. Hier ist die erste: Bedingungslose Liebe, Chakra 1
Die Übersetzung der ausführlichen Erklärungen zu jeden Chakra hole ich im Laufe der Woche nach. Karla Engemann

Macht mit bedingungsloser Liebe den Aufstieg für euch normal
Botschaft von den Arkturianern (1.1.2016)

Wir wünschen euch ein Glückliches Neues Jahr 2016,
das Jahr der bedingungslosen Liebe.
2016 ist auch das Jahr, um DEN AUFSTIEG NORMAL ZU MACHEN.

Liebe Angehörige der aufsteigenden Erde,
mit dem Ende des Jahres 2015 möchten wir, die Arkturianer, euch wissen lassen, dass ihr euch nun ernsthaft auf die Erfüllung eurer Erdenmission vorbereitet. Euch ist bewusst, dass es bei dieser Mission vor allem darauf ankommt, Gaia bei ihrer Transmutation behilflich zu sein.
Um jene Mission am besten zu erfüllen, seid ihr JETZT in dem Prozess, dass eure Chakren sich neu kalibrieren, so dass sie dabei dienen, die fünf- und sechsdimensionalen Energiefelder mit der drei- und vierdimensionalen Frequenz eures physischen Körpers zu vereinen.
Geliebte, wir bitten euch, eure Verhaftungen mit dem Ego eures dreidimensionalen Gefäßes aufzugeben, so dass ihr euch voll erinnern könnt, WER ihr wahrhaft seid und WARUM ihr ein Erdengefäß in diesem entscheidenden JETZT der Transmutation allen planetaren Lebens angenommen habt.

Wie gebt ihr die Verhaftung mit eurem Ego auf, das euch während eurer gesamten Inkarnation als Schutz gedient hat? Es gibt nur ein einziges Mittel, dass stark genug ist, die Sicherheit eures beschützenden Egos auszuhebeln und euer bewusstes Gewahrsein für das höhere Licht zu öffnen, das JETZT in eure Wirklichkeit, euren Planeten und euren physischen Körper strömt.
Dieses Mittel ist die bedingungslose Liebe zu euch (eurem) Selbst. Euer Ego hat euch gelehrt, dass es „überheblich“ sei, euch selbst zu lieben. Euer Ego hat euch gelehrt, vor Enttäuschung und Scham, dass ihr nicht „besser“ wart, den Kopf hängen zu lassen.
Andererseits hat euer wahres multidimensionales SELBST euch ins Herz geflüstert, dass IHR hier seid, um in die Neue Erde zu geleiten. Wie könnt IHR, als ganz normale Menschen, befähigt sein, zur der Errichtung der Neuen Erde beizutragen? Wir möchten diese Frage gern beantworten. IHR werdet die Geburt der Neuen Erde unterstützen, indem ihr euer dreidimensionales Selbst mit eurem multidimensionalen SELBST verbindet. Dann seid IHR nicht länger euer Ego. Dann seid ihr ein multidimensionales Wesen, das freiwillig bereit war, sein ungeheures Bewusstsein in ein kleines Tongefäß abzusenken.
Warum solltet ihr so etwas tun? Warum würdet ihr die fünfte und noch höhere Wirklichkeit verlassen, um ein kleines Gefäß zu tragen, das aus den Elementen des Planeten Erde hergestellt wurde? Warum würdet ihr ein Gefäß bewohnen wollen, das nur die niedrigsten Frequenzen eures wahren, herrlichen Bewusstseins aufnehmen konnte?
Ihr habt euch freiwillig zu dieser äußerst schwierigen und gefährlichen „Auswärts-Mission“ gemeldet, um dem Planeten Erde beizustehen. Viele unserer Freiwilligen haben viele Inkarnationen auf Gaia, einige haben nur einige wenige Inkarnationen auf der Erde, und einige von euch haben sich noch niemals zuvor auf der Erde inkarniert.
Wir wählten unsere „Landungs-Partie“, wie ihr genannt werdet, so, dass alle drei jener Lebensperspektiven auf der dreidimensionalen Erde vertreten sind. Diejenigen unter euch, die viele Inkarnationen auf der dreidimensionalen Erde gehabt haben, haben viele Lektionen, Fehlschläge, Siege und vielfältige Erfahrungen gemacht. Was ihr auf der Erde gelernt habt, wird euch bei der Erfüllung eurer Mission sehr zustatten kommen.

Es gibt jedoch auch viele Strapazen, die freigeliebt und in eure wahren fünfdimensionalen und darüber hainausgehenden SELBST-Ausdrücke transmutiert werden müssen. Ihr lieben Tapferen habt euch bereit erklärt, die Verletzungen eines aufgewühlten Planeten auf euch zu nehmen.
Mit eurem offenen Herzen und eurem mutigen Verstand wart ihr freiwillig bereit, den Schaden zu übernehmen, der dem Planeten Gaia angetan worden war, damit ihr dann, wenn ihr euch (euer) Selbst heilt, auch den Planeten heilt. Ja, unser tapferes Auswärts-Team, ihr habt euch freiwillig bereit erklärt, für Gaia „den Stoß abzufangen“, damit ihr zutiefst die niedrigfrequenten Energiemuster verstehen konntet, die viel von Gaias Körper eingenommen hatten.
Sobald ihr dann die Wunden Gaias übernahmt und euch selbst heiltet, würdet ihr gleichzeitig den Planeten heilen. Was aber ist der heilende Balsam, der alles von der einzelnen Zelle bis zu einem Planeten heilen kann? Es ist bedingungslose Liebe.

Geliebte Freiwillige auf der Erde, wir möchten euch sagen, dass euer physisches Jahr 2016 das JETZT ist, in dem die bedingungslose Liebe, die ihr so freizügig mit Gaias planetarer Liebe geteilt habt, auch in euren eigenen physischen Körper gelenkt wird.

Ihr werdet angeleitet, euch vollkommen selbst bedingungslos zu lieben,
weil ihr euch in die nächste Oktav eures Dienstes begebt.
Deshalb wird es für euch nötig sein, euer Erdengefäß für eure höhere Oktav
eures Dienstes zu regenerieren und zu heilen.

Aus diesem Grund bringen wir:
777de

7 Minuten * 7 Chakras * 7 Wochen
Jeden Montag erhaltet ihr für sieben Wochen
einen kostenlosen Download für eine 7-minütige Meditation.
Nehmt euch täglich 7 Minuten Zeit zum Hören (Lesen) dieser Meditation.
Diese kurzen Meditationen richten euch jede Woche auf Geist, Körper und spirituelle Elemente eines Chakras und leiten euch an, euch
bedingungslos selbst zu lieben.

Ihr Lieben, weil das Einheitsbewusstsein so unbedingt wichtig für den persönlichen und den planetaren Aufstieg ist, senden wir dieselbe Meditation vielen verschiedenen Personen in Myriaden verschiedenen Orten auf der Erde. Weil die Menschen und der Planet dieselben Elemente von Erde, Luft, Feuer und Wasser teilen, wird diese 7-minütige Meditation über die bedingungslose Liebe zu euch (eurem) SELBST automatisch mit Gaia geteilt.

Wir bitten euch, diese 7-minütige Wochenmeditation, die sich darauf konzentriert, euch (euer) SELBST bedingungslos zu lieben, täglich zu wiederholen!

Dieser Prozess dauert 7 Wochen, und ihr werdet jeden Montag einen neuen, kostenlosen Meditations-Download erhalten auf: http://suzanneliephd.blogspot.com

Die Meditation jeder Woche wird sich darauf zentrieren, euch (euer) Selbst bedingungslos zu lieben, wobei jedes Chakra gezielt einen bestimmten Bereich anspricht von:
> Körper / Gesundheit
> Geist / Bewusstsein, Ausdehnung
> Spirit / multidimensionales SELBST

Wir empfehlen dringend, diese Meditation jeden Tag der Woche zu wiederholen. Es sind nur 7 Minuten bedingungslose Liebe FÜR euer EIGENES Selbst – angefangen beim ersten Chakra und dann den Körper hinauf bis zum siebten Chakra.
Wenn ihr euch nur 7 Minuten täglich nehmt, um euch an die bedingungslose Liebe für euch (euer) Selbst zu erinnern, sie zu erden und zu erweitern, dann könnt ihr euer Leben verändern. Darüber hinaus werdet ihr, wenn ihr euch selbst bedingungslos liebt und heilt, auch Gaia bedingungslos lieben und heilen, denn jeder Gedanke und jede Emotion von euch fließt in den Körper von Gaia und durch euren gesamten Planeten.

Versteht ihr JETZT, wieviel Macht ihr habt?

Wenn ihr euch mit Gleichgesinnten zusammentut, von denen ihr viele weder kennt noch ihnen jemals physisch begegnen werdet, bildet ihr ein planetares Netz aus

Einheitsbewusstsein und bedingungsloser Liebe zu euch und eurem SELBST.

Bedingungslose Liebe fängt bei euch selbst an, denn wie könnt ihr etwas teilen, was ihr selbst nicht habt?
> Wie können wir etwas geben, was wir gar nicht besitzen?
> Wie oft habt ihr „bedingungslose Liebe“ empfangen?

Deshalb konzentrieren wir uns zuerst darauf, uns selbst bedingungslos zu lieben – Chakra für Chakra – was automatisch mit Gaia geteilt wird. Beginnend mit dem ersten Chakra fokussieren wir uns dann jeweils für eine Woche auf ein Chakra (einen bestimmten Bereich von eurem Körper, Geist und Spirit) und gehen dann in der folgenden Woche weiter zum nächsten Chakra.
Denkt daran, dass wir nichts geben können, was wir nicht haben. Um bedingungslose Liebe mit andern teilen zu können, müssen wir sie zuerst für unser eigenes Selbst entwickelt haben.

Nachdem ihr die Meditation 6 Tage wiederholt habt, könnt ihr am 7. Tag sagen:
„Ich wähle heute, meine bedingungslose Liebe mit dem Kern von Gaia zu teilen und mein höchstes Selbst zu öffnen, indem ich MEIN Portal bedingungsloser Liebe erweitere.“

DIE BEDINGUNGSLOSE LIEBE, DIE IHR EUCH SELBST GEWÄHRT,
KANN AN JEDE/JEDEN
UND AN ALLES LEBEN WEITERGEGEBEN WERDEN.
Allerdings könnt ihr nichts geben, was ihr nicht habt.

Wir bitten, dass ihr euch alle vereint, um 2016 zum JAHR DER LIEBE zu machen.
Bleibt dabei, wenn wir GEMEINSAM durch den Prozess gehen,
uns selbst – Chaka für Chakra – bedingungslos zu lieben.

Dieser Prozess ist für alle Teilnehmenden KOSTENLOS.
Die Meditationen werden von diesem Blog heruntergeladen, und all eure wunderbaren Kommentare über euren Prozess werden ebenfalls über diesen blog ausgetauscht.
BITTE SCHLIESST EUCH UNS AN, WENN WIR UNS
BEDINGUNGSLOS NACH HAUSE LIEBEN

http://suzanneliephd.blogspot.de/2016/01/make-ascension-normal-with.html

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hier folgt die erste Meditation (pdf-Link zum Herunterladen/Ausdrucken s.o.), K.E.:

Bedingungslose Liebe – Chakra 1

Ich liebe mich selbst bedingungslos.
Ich liebe mich selbst bedingungslos.
Ich liebe mich selbst bedingungslos.
Ich beginne diesen Prozess, mich selbst bedingungslos zu lieben, mit meinem ersten Chakra, und ich konzentriere mich auf mein Energiefeld an der Basis meiner Wirbelsäule. Ich fühle, wie meine Kundalini Beifall spendet. Sie ist so glücklich zu wissen, dass ich bereit bin, meine Transmutation in mein wahres Lichtkörper-Selbst hinein zu beginnen. Ich höre auch mein Inneres Kind und all die Erfahrungen, die es hatte.
Nun nehme ich einen langen, tiefen Atemzug. Ich atme bedingungslose Liebe für mich selbst ein und atme bedingungslose Liebe zu meinem Kind aus, egal welche Traumas, Erfahrungen oder glücklichen Zeiten er/sie jetzt nur mühsam in dieses JETZT hervorholen mag.
Indem ich mich selbst bedingungslos liebe, sende ich diese Energie von meinem Wurzelchakra die Beine hinunter und zu meinen Füßen hinaus in den Kern von Gaia hinein. Ich erde die bedingungslose Liebe, die ich für mich selbst habe, im Körper von Gaia. Deshalb bin ich jetzt EINS mit dem Körper von Gaia.
Die Wurzeln meiner physischen Form suchen ihren Weg hinunter in den Kern von Gaia hinein. Sobald ich den Kern von Gaia fühle, finde ich jenen Kern meines Selbst, jenen Kern, der bei meiner Geburt beginnt. Und ich folge jenem Kern, wie er aus Gaias Kern in meinen physischen Körper hinaufsteigt, und finde das ICH, dieses Ich, das ich vielleicht verloren habe. Ich liebe das Ich. Ich liebe das Ich, von dem ich weiß,
dass ICH das BIN.
Ich vergebe mir bedingungslos, dass ich jemals den Kontakt mit jenem Ich, mit mir, verloren habe. Ich akzeptiere bedingungslos, dass ich mir das in meinem Geburtsplan vorgenommen habe, denn ich musste mich verlieren, um mein Kern-SELBST der/des EINEN, welche/r ich durch Myriaden Inkarnationen war, der/des EINEN, welche/r ich in meiner dreidimensionalen Form, meiner vierdimensionalen Form, meiner fünfdimensionalen Form und weiter und weiter bin, tiefer finden zu können.
Ich fühle mich und mein Selbst in diesem Kern-SEIN, und
ich liebe mich bedingungslos.
Es ist wunderbar zu fühlen, wie mein inneres Kern-SELBST seinerseits mich bedingungslos liebt. Was für ein freudiger Augenblick. Wenn ich die bedingungslose Liebe zu mir auf mein SELBST richte, mein SELBST mir dann die bedingungslose Liebe ein wenig verstärkt zurückgibt und ich sie erneut meinem bedingungslos liebenden SELBST ein wenig verstärkt bedingungslos zurückgebe, dann
wächst und wächst und wächst sie.
Ich fühle meine Wurzeln. Ich erinnere mich an andere Inkarnationen auf Gaia und/oder auf anderen planetaren Wirklichkeiten, anderen Dimensionen und verschiedenen Sternenschiffen. Ich bin das Wesen/das SEIN in ALL jenen Wirklichkeiten. In allen meinen Wirklichkeiten bin ich ICH.
ICH LIEBE MICH, das Ich, das ich in meinem Kern bin.
Ich bin mir bewusst, dass ich täglich und auf jede Weise dieses Ich mit meiner gesamten Wirklichkeit mit jedem Ausatmen teile.
Ich bin EINS mit Gaia. Ich bin EINS mit der Atmosphäre. Ich bin eins mit allem Leben.
Möge ich gesegnet sein. Ich liebe mich bedingungslos. Und während ich fühle, wie sich diese bedingungslose Liebe in meinem ganzen Wesen verbreitet, weiß ich, dass ich sie weitergeben muss. Ich mache den Anfang, indem ich meine bedingungslose Liebe mit Gaia teile. Deshalb pflanze ich diese lebendige bedingungslose Liebe in mir in den Kern von Gaia hinein, damit sie sich mit all den wundervollen Wesen vermischt, die sich bedingungslos lieben und diese bedingungslose Liebe in den Kern von Gaia hineinschicken.
Im Kern von Gaia sind wir EINS, sind wir EIN LICHT bedingungsloser Liebe.
Mögen wir und alles Leben gesegnet sein.
http://suzanneliephd.blogspot.de/2016/01/unconditional-loving-your-self-chakra.html

Weitergabe gern, ungekürzt und unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle: Awakening with Suzanne Lie: http://suzanneliephd.blogspot.de/
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

7 Gedanken zu “Den Aufstieg normal machen

  1. Vielen Dank für diese Worte, für diese Hilfestellung, die damit eine kraftvolle Möglichkeit schenkt
    genau dort anzufangen,wo es gut und richtig ist – bei uns SELBST!
    Besonders DANKE ich herzlich für die deutsche Übersetzung!
    JA… Mögen wir und alles Leben gesegnet sein.

    In Liebe Elke

  2. Auch ich möchte mich auf das herzlichste beDANKEN für die Übersetzung, da ich kein Englisch verstehe.

    Obwohl ich schon länger auf Ihrem Blog lese, wurde ich erst gestern durch Christine Stark zu der Meditation „geführt“.

    Sofort „wusste“ ich, welch KRAFT-und MACHT-VOLLES Werkzeug dies IST !
    Wie WUNDER-VOLL wir doch immer wieder geführt werden, wenn wir in unserem Herzen SIND !

    In tiefer VERBUNDENHEIT mit ALLEM WAS IST !
    Karin

    • Liebe Karin,
      genauso ging mir das auch, ich wurde auch durch Christine Stark zu dieser Meditaion „geführt“ :) Wie sich diese Bilder doch manchmal gleichen, bzw. ÄHNELN…

      Ich spüre, WELCHE Stärke in diesem Text und in dieser Möglichkeit liegt…und JA, es braucht VIEL Geduld und Vertrauen dazu…
      Mögen viele diese Möglichkeit und HILFE FÜR ALLE nutzen und anwenden…
      Im tiefen VERTRAUEN darauf und in LIEBE
      Elke

  3. Gestern Abend war ich bereit, diesen Prozess zu beginnen.
    Es war ein sehr schönes Erlebniss mit goldener Beleuchtung und einem Gefühl von nach Hause kommen.
    Als ich im Bett lag und ein paar Freudentränen kamen, fiel mir dunkel ein – ich war doch schon in diesem Text und nicht bereit dafür. Mein Kopf und Herz waren nicht frei genug, es kam eine Abwehrreaktion.
    Gut so, denn den grandiosen Einstieg gestern Abend hätte ich dann verpasst.
    Etwas später aber mit voller Kraft bin ich dabei und sage

    danke, danke, danke von Herzen.
    Beate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *