Blog

Hervorgehoben

In unregelmäßigen Abständen finden sich hier eigene Gedanken, Informationen oder Hinweise auf andere Veröffentlichungen, die mir interessant erscheinen.

Wichtig: Ich habe eine freie Einstellung zu anderen Dimensionen. Sogar Papst Franziskus I hat Mitte 2014 öffentlich (leider nur auf Italienisch) erklärt, dass die Menschen sich an den Gedanken gewöhnen müssen, nicht die einzigen Bewohner des Universums zu sein. Bei mir lagert das alles in einer Schublade „Glaubenssätze und Verhaltensmuster“, darüber diskutiere ich nicht, weil ich es einfach stehen lassen (oder beiseite tun) kann, und ich gestehe allen dieselbe Freiheit zu, die ich mir gewähre.* Leider habe ich vergessen, in welcher Internet-Diskussion vor kurzem jemand sagte, das Gute an der heutigen Informationsflut sei, dass wir mit dem Verstand nicht mehr unterscheiden könnten, was richtig und was falsch sei, und deshalb gezwungen seien, auf unsere Herzenergie zu achten. Wir sind also selbst verantwortlich, welchen Informationen als Energieträgern wir Zugang gewähren und welchen nicht. Vertraue auf dein Herz und mache reichlich Gebrauch von der Löschtaste des Rechners!

*   Deshalb bitte ich auch um Verständnis, wenn ich nur kurz oder gar nicht auf Kommentare und andere E-Mails antworte.

Vorbereitung für den ersten Kontakt – Kapitel 11
Die Plejadier durch Suzanne Lie
Suzanne Lie (21.06.16)

FirstContact'11
KAPITEL ELF
Kommt ihr JETZT zu uns?

„Kommt ihr JETZT zu uns?“, hören wir viele unserer Freiwilligen auf der Erde bitten.
„Mehr oder weniger“, lautet unsere einheitliche Antwort, die wir tief in das Bewusstsein der Vielen senden, die uns diese Frage stellen.
„Was wollt ihr soll ich tun?“, fragen die Freiwilligen gewöhnlich. Die Erwachten sind bereit und begierig alles, was sie können, zum Prozess des persönlichen und planetaren Aufstiegs beizutragen.
Bildet ein Team von Engagierten, die sich im Bewusstsein der Einheit zusammenschließen. Dieses Einheitsbewusstsein wird das individuelle Bewusstsein eines/einer jeden von euch in eine größere Bandbreite des Gruppenbewusstseins befördern. Dann möchten wir, dass ihr alle, jede/r Einzelne, eure Erfahrungen teilt und sie mit anderen (ins Netz) einstellt.
Auf diese Weise fangt ihr an ‚den Aufstieg normal zu machen‘. Sobald der Aufstieg normal ist, wird die Angst vor dem Unbekannten leicht aufgelöst. Dann werden nämlich alle, wenn sie die neue Erfahrung machen ‚einen verstohlenen Blick in die fünfte Dimension zu werfen‘ ein Unterstützungsteam vorfinden, mit dem sie in Kontakt treten und sich austauschen können.

So wird sich das Einheitsbewusstsein in das planetare Bewusstsein erweitern. Sobald der größere Prozentsatz des Bewusstseins in das planetare Bewusstsein kalibriert ist, wird Gaia die Unterstützung haben, die sie benötigt, um mit ihrem Übergang zu beginnen.
Dann werden die menschlichen Mitglieder des planetaren Bewusstseins der Erde tief mit jeglichem Bereich von Gaia verschmelzen, egal wo sie sich in jenem JETZT gerade befinden. Nehmt für euch zur Kenntnis, dass es im Aufstieg keine Fehler oder Unfälle gibt. Jeder „Fehler“ ist lediglich ein Energiefeld, das ausgeglichen und befreit werden muss und jeder „Unfall“ ist etwas, dem ihr ausgewichen seid, weshalb ihr jetzt einen Schubser braucht, um euch an eure gewählte Mission zu erinnern.

Die Transmutation von einem drei-/vierdimensionalen physischen Gefäß in ein fünfdimensionales und darüber hinausgehendes Gefäß stellt eine große Anforderung an das menschliche Bewusstsein. Für euer Alltagsbewusstsein fühlen sich die Empfindung und der Prozess des Aufstiegs ganz wie der bevorstehende Tod an.
Ihr hattet alle viele Inkarnationen auf der Erde, in der ihr „für euren Erdenkörper gestorben wart“. Da euer Erdengefäß auf der dreidimensionalen Erde „bestattet oder verbrannt“ bleibt, behält euer Körper nicht die Erinnerung an die Reisen in die höheren Wirklichkeitsfrequenzen als ihr „starbt“.
Deshalb werdet ihr euren tiefen und in der Regel verborgenen Erinnerungen an andere Inkarnationen vertrauen müssen, in denen euer Körper starb, aber EURE Essenz in euren höherdimensionalen Lichtkörper zurückkehrte.

In diesem JETZT wird euch vor allem unterstützen, dass ihr beide, ihr und der Planet zu eurer angeborenen höheren Wirklichkeitsresonanz zurückkehrt. Deshalb werden diejenigen unter euch, die tief mit dem Planeten Erde verbunden sind, in der Lage sein ihre persönliche Erfahrung mit Gaias planetarer Erfahrung zu verschmelzen.
Sobald jemand, der/die eine menschliche Form trägt, sich erinnert, dass der Planet ein lebendiges, empfindendes Wesen ist, wird sich sein/ihr Bewusstsein auf der Stelle über die drei-/vierdimensionalen Begrenzungen von Zeit/Raum hinaus erweitern und in eure fünfdimensionale Freiheit des EINS mit ALLEM Leben in jenem JETZT hineinschnellen.

Wir sagen „in jenem JETZT“, denn ihr werdet alle „Testläufe“ und „Kostümproben“ zur Vorbereitung auf euren Aufstiegsprozess haben. Es kann gut sein, das ihr euch während jener Erfahrung „krank“ fühlt, weil euer Körper versucht, seine Anbindung an sein drei-/ vierdimensionales Betriebssystem loszulassen um eure Anpassung an euer fünfdimensionales Betriebssystem fertigzustellen.

Während dieses Übergangs, den die meisten von euch über eine ziemlich lange 3D-/4D-„Zeit“ ausgedehnt haben, werdet ihr euch wahrscheinlich in eurem transmutierenden Erdengefäß ziemlich unwohl fühlen. Es kann sogar sein, dass ihr euch so fühlt oder wirklich Angst habt, dass ihr sterbt.
Wir möchten auf dieses Thema tiefer eingehen, denn das Gefühl, oder, schlimmer noch, die Angst zu sterben kann euren Bewusstseinszustand senken. Wenn sich dann euer Bewusstseinszustand einmal von der Schwelle zur fünften Dimension hinunter in die dritte und die vierte Dimension gesenkt hat, dann stoppt eure Aufstiegserfahrung.
Diese Erfahrung, dass der Prozess angehalten wird, ist im Grunde für unsere Aufsteigenden sehr hilfreich. Ihr würdet kein Auto fahren wollen, in dem die Bremsen nicht funktionieren oder zum Gipfel eines Berges aufsteigen ohne zwischendurch zu rasten und euer Energiefeld aufzufrischen.
Dieses „Auffrischen eures Energiefeldes“ ist in der Tat ein wesentlicher Bestandteil eures Aufstiegsprozesses. Die beste Art und Weise euch zu „regenerieren“ ist, euch mit dem höherdimensionalen Ausdruck eures multidimensionalen Selbst zu verbinden, das euch bei diesem Prozess unterstützt.
Auch wenn ihr das Bedürfnis nach Behaglichkeit und Unterstützung habt, empfehlen wir euch dringend Kontakt mit eurem höherdimensionalen Selbst aufzunehmen. IHR seid eure höherdimensionalen Selbstausdrücke.

So wie ihr mit euren Händen in ein Paar Handschuhe schlüpfen könnt, so seid ihr in euer derzeitiges Erdengefäß/eure physische Form „mit eurem höherdimensionalen Bewusstsein geschlüpft“. Als ihr die Handschuhe überzogt, sahen eure Hände wie die Handschuhe aus und nicht wie die Knochen und die Haut die in den Handschuhen sind. Ebenso seht ihr wie ein Mensch aus, sobald ihr euch „euer Erdengefäß überstreift“.
Doch genauso wie eure Hände in euren Handschuhen sind seid IHR in eurem Erdengefäß. Ihr tragt Handschuhe, um eure Hände vor dem rauen Wetter zu schützen, wenn ihr „nach draußen in die Kälte geht“, und ihr tragt ein Erdengefäß, um euch vor der „rauen Angst“ der vielen Menschen zu schützen, die NICHT bereit sind für die Wahrheit.
Als ihr wähltet, auf der Erde zu inkarnieren, um sie bei ihrem planetaren Aufstieg zu unterstützen, schlüpftet ihr mit eurem SELBST in jenes Erdengefäß, das ihr derzeit tragt. Das Erdengefäß, in das ihr hineinschlüpftet, braucht jetzt eure Hilfe.

Ihr habt wahrscheinlich die gesamte Ausbildung vergessen, die ihr hattet bevor ihr eure Frequenz genügend abgesenkt hattet, um ein drei-/vierdimensionales Erdengefäß zu tragen. Möglicherweise habt ihr sogar vergessen, dass IHR ein fünfdimensionales und darüber hinausgehendes Lichtwesen seid. Eure wahre Resonanz ist viel zu hoch, um ein Erdengefäß zu betreten ohne es zu beschädigen.
Würdet ihr zum Beispiel versuchen, Kinderhandschuhe zu tragen, würdet ihr sie wahrscheinlich beschädigen, indem ihr versucht, Erwachsenenhände in die kleinen Handschuhe eines Kindes zu quetschen. Aus diesem Grund brachtet ihr nur die niedrigsten drei-/vierdimensionalen Frequenzen eures Bewusstseins in euren drei-/ vierdreidimensionalen physischen Körper und eure menschliche Aura.

Diejenigen unter euch, die es wählten, als Kind „erwacht“ zu sein, konnten dieses „Wesen“ fühlen, das immer um euch herum war. Eure Kultur sagte euch wahrscheinlich, dass dieses Wesen „Gott“ sei oder mit welchem Namen auch immer eure Kultur das, was jenseits der Frequenz der physischen Dimension lag zu benennen pflegte.
Viele eurer dreidimensionalen „Götter“ waren eigentlich nur vierdimensionale Wesen, die ebenso polarisiert waren wie ihre menschlichen Entsprechungen. Deshalb führten diese „Götter“ viele Kriege, um zu beweisen, dass ihr Gott besser als der Gott eines anderen war.
Ein wahres unendliches Wesen, ein Gott, würde jedoch NIEMALS irgendeine Form der Macht über, eine auf Angst basierende Handlung oder ein Glaubenssystem vorschlagen. Dennoch wurden viele „Heilige Kriege“ geführt, um zu sehen, wer den „besten Gott“ hatte. Die Wahrheit ist, dass GOTT nicht kämpft. GOTT steht in Resonanz mit der Frequenz der bedingungslosen Liebe, bedingungslosen Vergebung und bedingungslosen Annahme ALLEN Lebens.

Sobald ihr, unsere Geerdeten, anfangt die oben genannten „bedingungslosen Qualitäten“ zu verinnerlichen, beginnt euer Aufstiegsprozess. Leider ist es extrem schwierig, während ihr noch euer physisches Erdengefäß tragt, innerhalb der Resonanz der oben genannten Eigenschaften zu leben.
Die obigen göttlichen Eigenschaften sind der Resonanz eures fünfdimensionalen Lichtkörper-SELBST angeboren. Wenn ihr weiterhin versucht euch zu erinnern innerhalb dieser fünfdimensionalen Qualitäten zu leben, beginnt sich euer Bewusstsein über die Grenzen des drei-/vierdimensionalen Bewusstseins und Körpers zu erweitern.
Indem euer Bewusstsein aus eurer physischen Hülle „herauswächst“, beginnt euer Prozess der Rückkehr zurück zu eurem fünfdimensionalen und darüber hinausgehenden SELBST. Mit dem Beginn der Aktivierung eurer fünfdimensionalen göttlichen Qualitäten beginnt für euer drei-/vierdimensionales Bewusstsein, eure Wahrnehmungen, Gedanken und Emotionen die Transmutation in die fünfte Dimension und darüber hinaus.

„Transmutation“ ist nicht dasselbe wie „Veränderung“. Veränderung bedeutet, dass neue Elemente derselben Basisfrequenz eurer Resonanz eurem Selbstgefühl hinzugefügt werden. Änderung kann auch bedeuten, dass ihr einige der alten Elemente eures 3D/4D-Betriebssystems freigegeben habt.
„Transmutation“ bedeutet, dass sich die Resonanzfrequenz von jeglichen Wahrnehmungen, Erfahrungen, Gedanken, Emotionen, Wünschen usw. erweitert hat, um die nächste Oktave der Wirklichkeit, in der ihr euch derzeit aufhaltet, willkommen zu heißen.
Dieser Oktavensprung taucht im Bewusstsein vieler Menschen auf der Erde auf. Wir würden gern sagen der Mehrheit doch es ist noch nicht die „Mehrheit“ der Menschen geworden. Die Aura eines erwachten Menschen hält jedoch zehn Mal (oder mehr) Licht als die eines noch nicht Erwachten.

Wir sagen „noch nicht Erwachten“, denn der vorrangige Auftrag unserer Erwachten ist es, sobald sie sich an ihr wahres multidimensionales SELBST erinnern, diese Informationen auf jedwede Art und Weise weiterzugeben, die ihren Talenten und Fähigkeiten am besten entgegenkommt. Wenn JEDE/R Erwachte es auf ihre/seine eigene Art und Weise „weitersagt“, wäre der Prozess von Gaias Aufstieg in ihre fünfdimensionale Resonanz JETZT.
Aus diesem Grund rufen wir ALLE unsere Freiwilligen auf, die Gaia bei ihrem Aufstieg unterstützen, zu ihrem wahren SELBST zu erwachen und sich an ihre Mission zu erinnern, die sie wählten, bevor sie diese Verkörperung annahmen, und die von ihnen selbst gewählte Mission zu erfüllen.

Einige unserer mutigen Freiwilligen haben jedoch mehr Traumata erlitten, die sie ohne die Hilfe anderer nicht klären können. Zum Glück erkennt ihr euch immer mehr untereinander und unterstützt eure Freunde vom Schiff, die sich in den vielen Herausforderungen der dritten Dimension verloren.
Natürlich sehen diese Menschen nicht mehr aus wie eure Kameraden vom Schiff, weil sie nun ihr dreidreidimensionales Erdengefäß tragen. Ihr jedoch, unsere Erwachten, werdet in der Lage sein eure „Freunde“ zu fühlen. Während ihr weiterhin euren Freunden gegenüber, die derzeit auf die dritte Dimension begrenzt sind, respektvoll begegnet, könnt ihr ihnen helfen „zu ihrem wahren fünfdimensionalen SELBST zu erwachen“.
Zunächst könnt ihr sie über euer Bewusstsein unterstützen. Wenn ihr einen „Bewusstseins-Link“ zu dieser Person herstellen könnt, werdet ihr einen Weg finden, wie ihr mittels des höherdimensionalen Bewusstseins kommunizieren könnt. Sobald ihr diesen „Bewusstseins-Link“ hergestellt habt, könnt ihr dieser Person enorm helfen, ihre fünfdimensionale Energie in Gaias Kern zu erden.
Sobald ihr fünfdimensionales Energiefeld vollständig in der Erde verankert ist, ist es ganz einfach für sie daran zu denken, dass sie diese Energie hinunter in die Erde schicken, um sich  persönlich an den Kern von Gaia „anzudocken“. Auf diese Weise verschmilzt ihre menschliche, persönliche Energie mit Gaias planetarer Energie.

Dieser Prozess des Verschmelzens von Person und Planet tritt auf, sobald ein Mensch seine volle Genehmigung erteilt, sein persönliches Energiefeld mit Gaias planetarem Energiefeld zu teilen. Diese persönliche/planetare Vereinbarung tritt nur in Kraft, wenn sich euer menschliches Selbst voll seines multidimensionalen Selbst gewahr ist.

In dem Moment wo jemand sein bewusstes, fünfdimensionales Gewahrsein des SELBST mit Gaia teilt, kann er/sie sich leichter daran erinnern, was für eine große Ehre es für ihn/sie ist, in der Lage zu sein, sein/ihr Gefäß auf diese Art und Weise zu teilen.
Wir, die Mitglieder eures multidimensionalen Selbst, betreten NICHT die ein- bis vierdimensionalen Aspekte eures Selbst, da diese Frequenzen noch an die Zeit gebunden sind und an die Trennung, die die Zeit erzeugt. Allerdings haben wir unser fünfdimensionales und darüber hinausgehendes SELBST mit dem höchsten vierdimensionalen und dem fünfdimensionalen Bewusstsein verschmolzen.
Aus unserer Sicht waren wir immer auf diese Weise verschmolzen. Ihr jedoch wart nicht in der Lage, dieses Konzept anzunehmen, bis ihr euer fünfdimensionales Denken aktivieren konntet.
Viele unter euch projizieren vielleicht ihre Erfahrung mit uns, eurer galaktischen Familie, nach „außen“ auf ihr Erdengefäß. Dann werdet ihr euch wahrscheinlich wundern, warum wir immer da sein konnten wo ihr auch wart. Seht ihr, wir sind IHR/DU, aber nur in der fünften Dimension und darüber hinaus.

Viele von euch haben vergessen, dass ihr Bestandteil von denjenigen des kollektiven Bewusstseins seid, die beschlossen hatten, einen Teil unseres Bewusstseins, unserer Wahrnehmungen, Erfahrungen und unseres Selbstgefühls bei seiner Geburt in einen Säugling zu senken. Wir, wozu auch ihr gehört, überlichteten den Säugling lange bevor er geboren wurde. Viele von euch haben seit eurer Geburt ständig mit eurem fünfdimensionalen Selbst gesprochen.
In der Tat, haben einige von euch immer mit uns kommuniziert und wussten immer, dass wir eure Familie sind. Wir konnten euch diese genauen Details nicht eher geben bis eure Gesellschaft an dem Höhepunkt ihrer großen Umwandlung angekommen war. Es hätte für euch gefährlich sein können, diese Informationen in einer Welt zu haben, die immer noch von der Macht-über-andere regiert wurde. Die meisten von euch waren schon „zu anders“ für viele und mussten schon genug Geheimnisse vor den 3D-lern verbergen.

Viele unter euch fühlten sich nie wohl in Ihrem Körper, weshalb ihr so viele Probleme mit eurem Aussehen hattet. Auf einer unbewussten Ebene erinnertet ihr euch an euren großen, schlanken plejadischen Körper, so dass ihr immer dachtet, ihr wäret zu „fett“ oder zu „kurz“. Auch war euer Verstand so sehr mit uns beschäftigt, dass einige von euch über viele eurer Erdenjahre schlecht in der Schule waren.
Viele von euch, die JETZT zu ihrem wahren SELBST erwachen, haben das „Transmutations-Symptom“ von Schwindel, Benommenheit. Eure Transmutations-Symptome beginnen gewöhnlich in eurem Traum-Zustand, in dem ihr tatsächlich eine andere Wirklichkeit besucht. Viele von euch gehen zur Venus, denn das war euer JETZT, um ein Frequenz-Upgrade zu aktivieren. Das „Upgrade“ kann jedoch für euren physischen Körper ziemlich anstrengend sein.
Einige Transmutations-Symptome sind Schmerzen an einer geschwächten Körperstelle sowie Benommenheit, die bis zu sieben Tagen dauern kann. Die Benommenheit ist eine Reaktion darauf, dass eure Wahrnehmungen weiter in die höheren Frequenzen ausgebaut werden.
Diejenigen, die ein älteres Erdengefäß tragen, haben größere Schwierigkeiten sich an dieses Upgrade anzupassen als die Jüngeren. Diese Erfahrung ist so als würde ein neues Bauteil in ein altes Auto eingebaut. Das Auto braucht einige Zeit, bis es das moderne Upgrade integriert hat.

Wir möchten, dass ihr wisst, dass diese Upgrades sich schließlich mit euren „altmodischen“ Energiemustern vermischen. Ihr braucht euch also keine Sorgen zu machen. Viele von euch, die sich freiwillig gemeldet hatten, ein „Prototyp“ des  neuen Erdengefäßes zu werden, kamen direkt nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs in ihr Erdengefäß.
Zahlreiche Paare wurden während des Krieges getrennt und wollten durch ein neues Baby feiern, dass sie wieder zusammen waren. Auch war es, da so viele Menschen während des Krieges starben, in euren „tierischen Instinkten“, mehr Menschen zu zeugen. Daher entstand die Baby-Boomer-Generation.
Da diese Generation der „Babyboomer“ viele neue Erfindungen und Entdeckungen sah, ist sie von Natur aus eher bereit für die jüngste Entdeckung, dass „ET“s (Außerirdische) WIRKLICH sind. Es gibt viele Führer/innen aus dieser Generation, die freiwillig bereit waren zu sehen, ob sie diese neuen fünfdimensionalen Energiedämpfe in ein älteres Erdengefäß leiten können, ohne Schaden anzurichten.

Die Realität ist, dass ihr alle zunächst Beschwerden erlebt, doch wir sind sehr froh euch sagen zu können, dass die meisten von euch sich ganz gut anpassen konnten. Viele Vorkehrungen erfolgen während eurer nächtlichen Besuche auf eurem Schiff, die euch helfen bewusst zu erkennen, dass „etwas“ SEHR anders geworden ist.
Vive la différence! – Es lebe der Unterschied! Und „Bleibt am Ball.“ Die Wolken brechen auf, die Sonne kommt hervor und WIR, eure Galaktische Familie, kommen euch besuchen. Könnt ihr noch plejadisch kochen? J
Segenswünsche von eurer plejadischen Familie.
Ende der Übertragung

Weitergabe gern, ungekürzt und unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle u. Abb.: Suzanne Lie www.multidimensions.com und https://suzanneliephd.blogspot.de/2016/06/chapter-11-preparing-for-first-contact.html
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

Nachtrag von Suzanne Lie:

Liebe Leserinnen und Leser,
in dem folgenden Kommentar teilt Shawnna* mit wie sie plant, „andere“ auf den Erstkontakt vorzubereiten. Wie planen Sie andere für den Erstkontakt vorzubereiten. In der Tat, wie planen Sie sich selbst für den Erstkontakt vorzubereiten.

Lasst uns „den Aufstieg normal machen“ und darüber plaudern, wie wir planen uns selbst und andere für den ersten Kontakt vorzubereiten. Was Sie zu sagen haben ist wichtig. Bitte fühlen sich frei sich zu beteiligen.
Segenswünsche
Sue

*) Suzanne Lie arbeitet seit langem mit Shawnna Donop zusammen und hat mit ihr gemeinsam den sechswöchigen Intensiv-Kurs „Leaders4Gaia“ durchgeführt, in dem die Großgruppe, die Kleingruppen und die über vierzig Teilnehmenden aus allen Kontinenten einzeln intensiv betreut wurden. Ziel war es, den Gruppenprozess später nach außen zu bringen. Die folgenden Überlegungen schließen daran an. (K.E.)

Wie plane ich, andere auf den ersten Kontakt vorzubereiten

Während ich über meinen persönlichen Beitrag zur Vorbereitung auf den ersten Kontakt nachdenke, sehe ich so viele Facetten, die miteinander verflochten sind. Ich sehe es wie eine dreifache Entfaltung des Gewahrseins:

Weisheit

Zunächst einmal ist es wichtig, aktiv die Wahrheit zu suchen. Ich betrachte es als wertvoll, mich darauf zu konzentrieren das gesamte Wissen und Gewahrsein über unsere wahre Geschichte bezüglich des tatsächlichen Kontakts mit unserer galaktischen Familie und der Führung, die wir durch sie erhalten haben, zusammenzutragen. Die Wahrheit wurde vertuscht und beiseite geschoben und es ist an der Zeit, diese sehr bedeutsamen Geschehnisse wieder zu beleben. Ein wichtiger Teil in diesem Gewahrseinsprozess ist das Verständnis, dass die Menschheit an einen wichtigen Punkt in ihrem natürlichen  Entwicklungsprozess gekommen ist.

Unsere DNA ist durch die verstärkten kosmischen Energien aktiviert worden und neue Fähigkeiten werden erweckt, indem wir die Prototypen des neuen Menschen werden. Es wird ein Gewahrsein für unsere angeborene Verbindung mit dem Planeten eingeführt, und wir machen unser Wiedererkennen geltend, dass wir eins sind mit dem Planeten, mit GAIA (Mutter Erde), welche(r) ein intelligentes, empfindendes, unterstützendes, großzügiges und liebevolles Wesen ist. Wir beginnen zu verstehen, dass unsere größere galaktische Familie hier ist, um uns zu führen, zu erziehen und zu ermächtigen, zu der entwickelten Gattung Mensch zu werden, die wir immer sein sollten.

Macht

Zweitens stelle ich mir vor, die Menschheit bei ihrem Prozess des Erwachens zu ihrer wahren Kraft zu unterstützen, die im Inneren liegt. Es gibt ein Potenzial in jeder Person, sich eine Auszeit von der täglichen Routine und dem Überlebens-Modus zu nehmen, worin sich so viele befinden. Sobald die Meditation und Verbindungen mit dem Höheren Selbst zu einer regelmäßigen und vorrangigen Gewohnheit werden, werden die schöpferische Energie und die Leidenschaft für das Leben neu erweckt.
Als Gesellschaft beginnen wir aktiv unsere eigene ideale Wirklichkeit zu erschaffen, indem wir Meister unserer Gedanken, Emotionen und Macht zur Transmutation (durch die Anwendung der Violetten Flamme) werden. Wir verstehen, dass unsere Gedanken unsere Wirklichkeit erschaffen. Wir verstehen, dass es viel Potenzial gibt, und es ist an der Zeit, die Veränderung zu sein, die wir in der neuen und ermächtigten Welt sehen wollen. Wir erkennen, dass wir alle miteinander verbunden und ein fester Bestandteil eines größeren kosmischen Bewusstseins sind. Wir fördern ständige Verbindungen im Bewusstsein der Einheit.

Liebe

Drittens sehe ich die natürliche Entfaltung eines jeden erwachten Menschen, der in die Umarmung der bedingungslosen Liebe fällt. Unsere höheren Selbste, galaktischen Führer, Engel-Führer, Familie der Innererde und göttlichen Ergänzungen werden eingeladen und in unserem So-Sein zugelassen, sobald höhere Bewusstseinszustände erreicht werden. Emotionale Reife erleichtert die Erweiterung unseres Gewahrseins und ermöglicht die Verbindung unseres multidimensionalen Verstandes mit unserem Hohen Herzen.
Die Portale der bedingungslosen Liebe und höherdimensionalen Verbindung sind geöffnet, und in ihnen erfolgt der Erstkontakt. Eine neue Bindung entsteht und sie ermöglicht einen ständigen und stetig wachsenden, nie unterbrochenen Zustrom von Schöpferkraft, Bewusstsein, Schutz, Stärke, Vertrauen, Gewahrsein, Weisheit, Liebe, Mitgefühl, Vergebung und Frieden.

Zusammenfassung

Zusammenfassend ergeben wir uns jede/r Einzelne unserer höheren Führung und den höheren Verbindungen, wir beginnen unser Höheres Selbst zu verkörpern und dienen als Portale für Gewahrsein, Potenzial, und höherdimensionale Energie, die in diese Dimension und in den Kern von GAIA hinein verankert werden. Wir SIND die neuen menschlichen Prototypen, und wir sind hier, um als Pioniere zu dienen, die die höchste mögliche Wirklichkeit in dieser Frequenz, mit der wir in Resonanz sind,  miterschaffen.
Wir teilen unsere persönlichen Reisen, und wir ermutigen andere, die bereit sind, freiwillig den Schritt in ein tieferes Gewahrsein zu tun und ihre unendliche Weisheit, multidimensionale Macht und bedingungslose Liebe zu beanspruchen und zu aktivieren.

In tiefer Dankbarkeit bedanke ich mich bei Dr. Suzanne Lie und den Arkturianern für ihren unermüdlichen Einsatz, ihre Geduld und ihre Anleitung und ich fühle mich so sehr privilegiert, ein integraler Bestandteil in einer so bedeutsamen „Zeit“ oder „Wirklichkeitsfrequenz“ in der Entwicklung der Menschheit zu sein.
~ Shawnna Donop

(Sue:) Sie können überlegen, was SIE gern sagen möchten, während Sie diese YouTube-Aufzeichnung anhören:
Vorbereitung für den ersten Kontakt – Arkturianische Übertragung (leider nur auf Englisch)

Vorbereitung für den ersten Kontakt – Kapitel 10

Vorbereitung für den ersten Kontakt – Kapitel 10
Die Plejadier durch Suzanne Lie
Suzanne Lie (21.06.16)

PeekingInto5DKAPITEL ZEHN
Ein Blick in die fünfte Dimension

Wir Plejadier stehen alle „in den Startlöchern“ und bereiten uns auf die nächste Phase unseres Kontakts vor. Wie diese nächste Phase aussehen wird, hängt stark davon ab, ob unsere Freunde und unsere Familie auf der Erde zu einer klareren und dreidimensionaleren Erfahrung unserer Anwesenheit in ihrer Wirklichkeit bereit sind oder nicht. Vorab aber möchte ich erklären, was ich mit „unseren Freunden und unserer Familie“ meine.

Wie ihr vielleicht wisst, hatten viele von uns während eines gewissen Zeitraums eurer „Zeit“ ein Erdengefäß angenommen. Im Verlauf dieser „Zeit“ haben wir Freund/innen gewonnen, die uns so nah waren wie unsere plejadische Familie auf dem Schiff. Als wir zu unserem wahren plejadischen Selbst auf das Schiff zurückkehrten, luden wir euch, unsere Erdenfreunde, in eurem vierdimensionalen Nachtkörper zu uns auf das Schiff ein.
Viele von euch haben uns tatsächlich in eurem vierdimensionalen Astralkörper besucht, während eure physische Form schlief. Einige von euch kamen in unsere „Genesungskammer“, um eine Krankheit oder eine Verletzung zu heilen, andere kamen, um an einer unserer vielen Fortbildungsveranstaltungen teilzunehmen und wiederum andere kamen einfach, um eure Freunde zu besuchen.
Das Beste dabei ist, dass ihr, unsere Besucher/innen, euch während eurer täglichen Meditationen, schriftlichen Aufzeichnungen und sonstigen Aktivitäten oder euer fünfdimensionalen Vorstellungen zunehmend mehr an eure nächtlichen Ausflüge erinnert. Ein Merkmal, das wir bei unseren jetzt erwachenden Erdenfreunden immer wieder antreffen ist, dass  zunehmend mehr einen „Blick in die fünfte Dimension werfen“.
Damit meinen wir, dass ihr kurze Augenblicke einer Verlagerung des Bewusstseins in die fünfte Dimension erlebt. Manche sind sich gewahr, dass sie tatsächlich die fünfte Dimension aufsuchen während andere diese Erfahrung als „einen plötzlichen Gedankenblitz“ erleben. Bei diesen „Blitzen“ handelt es sich im Grunde um eine vorübergehende Bewusstseinserweiterung.
Diese „vorübergehenden Erfahrungen“ sind Augenblicke, in denen ihr mit eurem fünfdimensionalen Bewusstsein verschmelzt. Ihr alle geht im Schlaf in euren vierdimensionalen Traumzustand des Bewusstseins, aber viele von euch beginnen dieses „Aufblitzen in die fünfte Dimension“ zu haben, wenn ihr hellwach seid.
Diese Blitze treten oft auf, wenn ihr Spaß habt, kreativ seid, mit der Natur verschmelzt, es genießt mit euren Lieben zusammen zu sein oder kurz vor einer Meditation. Was passiert ist, dass ihr euch an euer fünfdimensionales SELBST angleicht.

Dieses „Selbst“ findet ihr oft am Himmel, in einem Baum, über oder im Wasser schwebend oder sogar wenn ihr in ein Feuer blickt. Diese Erfahrungen habt ihr, weil ihr die Elementare der höheren vierten und der fünften Dimension erlebt.
Diese Elementarwesen, die die Bausteine für das gesamte Leben sind, halten Ausschau, wer bereit ist, ihre Welt zu erfahren, die sich am äußersten Rand eures „Oktavensprungs“ befindet. Innerhalb eures JETZT vermischen sich die dritte und die vierte Dimension, die ihr mittels eures Beta-/Alphawellen-Bewusstseins wahrnehmt und gehen innerhalb desselben JETZT in Resonanz.
Wegen der Vermischung der drei- und vierdimensionalen Wahrnehmungen sprich Wirklichkeiten blutet der Oktavensprung in die fünfte Dimension und darüber hinaus in euer Alltagsleben aus. Die Herausforderung besteht darin, dass dieser Oktavensprung ein anderes Betriebssystem darstellt.
Während die dritte/vierte Dimension mit Zeit und Raum in Resonanz stehen, steht die fünfte Dimension mit dem JETZT des EINEN in Resonanz. In der dritten und der vierten Dimension mögt ihr immer noch als ein „Individuum“ auftreten, doch in der fünften Dimension seid ihr mit dem EINEN allen Lebens vereint.
Innerhalb der Resonanz der fünften Dimension basiert die Wirklichkeit auf der Einheit mit allem Leben. Wir auf den Schiffen stehen in Resonanz mit dem EINEN und darüber hinaus, doch wir haben auch einen ausgeprägten Sinn für unsere persönlichen Selbst-Ausdrücke.

Während eurer grundlegenden Verlagerung von eurem physischen 3D- / astralen 4D-Selbst in euer Lichtkörper-Selbst habt ihr Schwierigkeiten, das Konzept zu verstehen, dass es in den höheren Dimension in der Vielfältigkeit EINHEIT gibt. In unserer fünfdimensionalen Wirklichkeit sind wir alle EINS. Wir genießen allerdings viele verschiedene Erfahrungen des EINEN, indem wir verschiedene Versionen unseres multidimensionalen Gefäßes tragen.
Wenn wir innerhalb unseres fünfdimensionalen Lichtkörpers sind, können wir wählen, einen „Raum“ zwischen uns selbst und anderen zu schaffen oder wir können in einem immer größer werdenden Licht der multidimensionalen Einheit verschmelzen. Die Menschheit benötigt das immer größer werdende Licht des Bewusstseins der Einheit, um Gaia weitestgehend zu unterstützen.
Die Wirklichkeit ist, dass ihr euch ALLE, unabhängig davon, ob ihr euch dessen bewusst seid oder nicht, in eine etwas andere und etwas höhere Frequenz der Wirklichkeit bewegt. Viele unter euch haben das Gefühl, als ob etwas oder jemand in ihrem Kopf herumfliegt.

JETZT ist die Zeit für ein „Brainstorming“ mit euren Freunden und/oder eurer Familie. Mit „Brainstorming“ meinen wir, dass ihr mit anderen sprecht, bei denen ihr vollkommen sicher seid, die Myriaden neuer Gefühle, Gedanken, Wahrnehmungen, Träume, Ideen und Konzepte anzusprechen, herauszulassen und auszudrücken, die plötzlich in eurem Bewusstsein aufzutauchen scheinen.
Was eigentlich geschieht ist, dass IHR „plötzlich in Resonanz seid“ mit einer Bewusstseinsfrequenz die über alles hinausgeht, was ihr jemals in irgendeiner eurer physischen Inkarnationen erfahren habt.
Was geschieht ist, dass ihr erkennt und euch daran erinnert, dass die Menschen bestimmt waren, die am weitesten entwickelte Gattung zu sein. Aber aufgrund der Einmischung der Dunklen verhalten sich nur allzu viele Menschen in einer Weise wie kein Tier jemals sein Rudel, seine Herde, seinen Schwarm, seine Schule oder seine Gruppe behandeln würde.

Glücklicherweise sind viele unter euch zu der Tatsache erwacht, dass IHR die Kinder von Mutter Erde seid. IHR seid in der Tat das kollektive Bewusstsein all der Versionen eures multidimensionalen SELBST, das ihr jemals in jeglicher Inkarnationen auf Gaias Planeten hattet.
In eurer völligen Vereinigung mit Gaia werdet ihr, Gaias Menschenkinder, euch miteinander vereinen, um euer persönliches drei-/vierdimensionales persönliches Bewusstsein in die nächsten Oktaven eures fünfdimensionalen und darüber hinausgehenden planetarischen Bewusstseins zu erweitern.
Als EIN Wesen der „Menschheit“ werdet ihr ALLE die interdimensionalen Lichtportale öffnen und in sie eintreten. Diese grandiose vereinte Öffnung habt ihr alle während vieler Inkarnationen wie auch auf euren Schiffen und in euren Heimatwelten geübt.
Wir bitten euch, dass ihr diesen „Okatvensprung“ auch während eurer derzeitigen Verkörperung auf der Erde übt. Wenn ihr den Schritt hinüber macht in die geöffneten und sich öffnenden Lichtportale wird euer physischer Körper auf die höheren, fünfdimensionalen, lebendigen Lichtströme reagieren.
Wir empfehlen euch, euch an die Sprache eures Körpers zu erinnern. Euer persönliches Erdengefäß ist aus all den Elementen des Planeten hergestellt. Folglich kann euer Erdengefäß mit Gaia in Kontakt treten, um euch an all die Inkarnationen zu erinnern, die ihr jemals auf der drei-/vierdimensionalen Erde angenommen habt.
Indem ihr euch an eure Myriaden Abenteuer auf der lieben Gaia erinnert,  wird es euch möglich sein, tiefer hineinzugehen und zu verstehen, was ihr bei euren vielen Abenteuern auf der Erde gelernt habt. Dann bitten wir euch, dass ihr euch wieder erinnert und euch zurück verbindet mit den Erinnerungen an euer Leben auf einem fünfdimensionalen Sternenschiff.
Weiterhin bitten wir euch, eure Erinnerungen an die fünfdimensionale Einheit auf eurem Schiff mit euren engen Beziehungen mit Gaia als eurem planetaren Zuhause zu verschmelzen. Auf diese Weise werdet ihr euch leichter erinnern können wie ihr:

innerhalb des fünfdimensionalen Einheitsbewusstseins des HIER und JETZT lebt…
während eure physische Form in der dreidimensionalen Trennung
von ZEIT und RAUM lebt.

Euer fünfdimensionaler „Lichtkörper“ ist einen Quantensprung jenseits eures drei-/ vierdimensionalen „physischen Körpers“. Bedenkt, dass die Frequenz des Erdengefäßes großen Einfluss auf euren Bewusstseinszustand hat, und euer Bewusstseinszustand stark die Wirklichkeitsfrequenz, die ihr wahrnehmt, bestimmt.
Euer Lichtkörper umgibt bereits euren physischen Körper und ist gleichzeitig in ihm enthalten. Allerdings befindet sich euer Lichtkörper einen Oktavensprung jenseits eures physischen Erdengefäßes. Daher werdet ihr einen „Tanz des Synchronisierens“ üben müssen. Dieses Synchronisieren bedeutet:

  • Synchronisiert euer Bewusstsein mit der fünften Dimension und darüber hinaus.
  • Synchronisiert eure Wahrnehmungen mit euren fünfdimensionalen (und darüber hinausgehenden) Bewusstseinszuständen.
  • Synchronisiert was ihr esst, wie viel ihr schlaft, was ihr anhabt und was ihr tut mit der Vorgabe, die ihr von eurem inneren fünfdimensionalen SELBST erhaltet.
  • Synchronisiert euer inneres fünfdimensionales SELBST mit eurem höheren fünfdimensionalen Selbst auf euren Sternenschiffen und Heimatwelten.
  • Euer inneres fünfdimensionales SELBST ist euer Lichtkörper, der darauf wartet, in der Kundalini an der Basis eurer Wirbelsäule erweckt zu werden.
  • Euer höheres fünfdimensionales SELBST bedeutet sowohl euer höherfrequentes SELBST als auch SELBSTE, die in der fünften Dimension und darüber hinaus angesiedelt sind.
  • Euer Lichtkörper ist euer fünfdimensionaler Körper, der eine Oktave höher als euer 3D-/4D-Körper schwingt.

Genauso wie ihr euch an eure höheren Bewusstseinszustände und Wahrnehmungen wie auch an die Ernährung, an Gedanken und an Emotionen anpassen müsst, werdet ihr euch an euren fünfdimensionalen Lichtkörper anpassen müssen.
Wir sehen, dass viele von euch diese wichtigen Anpassungen vornehmen. Es kann sein, dass ihr euch noch nicht einmal der Veränderungen gewahr seid, die euer höherdimensionales Bewusstsein leise in eurem alltäglichen Leben vornimmt. Allerdings nehmt ihr zunehmend mehr wahr, wie sich eine gewisse Ebene an Ausgeglichenheit und Glücksgefühl in eurem Leben zeigt.

Es kann sein, dass ihr von diesem langsamen aber stetigen Wandel überrascht seid, weil ihr NICHT versucht, besser zu sein. Ihr arbeitet NICHT schwerer oder trefft bessere Entscheidungen. Möglicherweise meditiert ihr noch nicht einmal mehr, esst nicht besser und bewegt euch auch nicht mehr.
Doch es kann sein, dass ihr erkennt, dass es euch leichter fällt, gesunde Entscheidungen zu treffen. Ihr nehmt diese Veränderung nicht vor, um „eine bessere Person zu werden“, wie euch vielleicht euer 3D-Selbst geraten hat.

Nein, ihr trefft diese Wahlen zur Transmutation einfach so, weil ihr es möchtet. Ihr findet ein Gefühl des inneren Friedens, wofür ihr nicht „schwer gearbeitet habt“, um es zu erzeugen. Ihr seid euch nicht sicher, warum dieser innere Friede euer Bewusstsein streichelt. Noch überraschender, ihr habt keine Angst, dass dieser innere Friede euch verlassen könnte.
„Habt ihr mir etwas ins Wasser getan?“, fragt ihr halb scherzhaft. Tatsächlich stellt ihr fest, dass Scherzen viel besser ist als sich Sorgen zu machen und dass sich ein Lächeln besser anfühlt als eine krause Stirn.
Wenn ihr euch in einem Spiegel oder einer Fensterscheibe erblickt, dann seht ihr ein „IHR/DU“, das neu zu sein scheint. Anstatt unter einer „schwebenden Unruhe“ zu leiden seid ihr mit „frei fließendem Frieden und Glück“ gesegnet.
„Warum weiß ich plötzlich, dass alles OK sein wird?“, fragt ihr euch selbst. Doch dann vergesst ihr, euch eure Frage zu beantworten. „Besorgnis“ stellte die Frage und ihr erinnert euch, die Besorgnis zu entlassen und sie durch „Hoffnung“ zu ersetzen.

Was geschieht ist, dass sich euer Bewusstsein über den Verdruss und die Befürchtungen euer drei-/vierdimensionalen Welt erhebt. Anstatt zu vergessen glücklich zu sein, vergesst ihr traurig zu sein. „Warum geschieht das?“, fragt ihr.
Die Antwort lautet, dass euer Bewusstsein natürlich in Resonanz geht mit den höheren Lichtfrequenzen, die zunehmend euren Planeten, eure Gegend, euer Zuhause, eure Familie und euer Leben umschmeicheln.

Ein kleiner verängstigter Teil von euch möchte dem kein Vertrauen schenken, dass das Leben eigentlich glücklich und ruhig sein kann. Geht zum Spiegel und schaut dem/der Verängstigten in die Augen…

Heftet den Blick tief in eure eigenen Pupillen und sagt:

„Liebes wunderbares Ich,
ICH BIN BEREIT glücklich zu sein.
ICH BIN BEREIT mich an mein wahres SELBST zu erinnern.
ICH BIN BEREIT mein Sternenschiff, meine Heimatwelt und meine Galaktische Familie zu besuchen!!“

Die Erde ist „ein Planet des freien Willens“. Das heißt, wenn ihr euer Leben verändern möchtet, dann werdet ihr jenes Abkommen mit eurem 3D-Selbst, eurem 4D-Selbst, eurem 5D-Selbst und eurer Mutter Gaia schließen müssen.
Wenn ihr daran denkt, mit allen diesen Versionen eures SELBST zu sprechen, dann werdet ihr erkennen, dass ihr NICHT allein seid. Ihr werdet euch daran erinnern, dass ihr ständig von den liebevollen Energiefeldern aller multidimensionalen Ausdrücke eures SELBST und von allen Angehörigen eurer multidimensionalen Familie umgeben seid.

Ladet sie alle in euer alltägliches Leben ein.
Ihr werdet feststellen, dass sie SEHR glücklich sind, euch beistehen zu können.
Segenswünsche von eurer plejadischen und galaktischen Familie.

Ende unserer Übertragung

(engl.) Link: Being a Higher Frequency Portal (Ein höherfrequentes Portal sein)

Weitergabe gern, ungekürzt und unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle u. Abb.: Suzanne Lie www.multidimensions.com und http://suzanneliephd.blogspot.de/2016/06/preparing-for-first-contact-chapter-10.html
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

Vorbereitung für den ersten Kontakt – Kapitel 9

Vorbereitung für den ersten Kontakt – Kapitel 9
Übertragung der Arkturianer durch Suzanne Lie
Suzanne Lie (19.06.16)

FirstContact'9_GardenPortal
KAPITEL NEUN
Ruhig, geerdet und mit dem Höheren SELBST verbunden

Wir sind in eurem JETZT, um euch, unsere voll Erwachten, zu erinnern, dass diejenigen unter euch, die ruhig, geerdet und mit dem Höheren SELBST verbunden sind, sich darauf einstellen, dass sie aufgerufen werden, zu dem, was während unseres ersten Kontaktes geschieht,  rationale Erklärungen abzugeben.
Es wird von euch verlangt werden, dass ihr zwischen den Menschen, die über den ersten Kontakt zu sehr aus dem Häuschen sind und denen, die ihn zurückweisen, einen Ausgleich herstellt. Auch wird es noch diejenigen geben, die darüber sehr wütend sein werden.

Unser Plan ist, dass die Plejadier ihre Resonanz in eine Frequenz erweitern, in der Menschen, d.h. Menschen, deren  Bewusstsein mit der vierten und der fünften Dimension in Resonanz steht,  sie wahrnehmen können.
Die Plejadier wurden für diese Mission ausgewählt, weil sie sehr menschlich aussehen. Deshalb werden sie in keiner Weise Angst auslösen, außer dass sie größer sind. Diese Größe wird auch dazu dienen, die Menschen daran zu erinnern, dass sie sich respektvoll verhalten müssen.

Diese Landung wird in einer Frequenz erfolgen, NICHT an einem Ort, und es gibt viele Faktoren, die genau festlegen, in welcher Frequenz sie landen werden. Deshalb werden diejenigen unter euch, die ihr Bewusstsein in die höheren Bewusstseinsfrequenzen erweitern können, diejenigen sein, die uns wahrnehmen können. In der Tat haben diejenigen, die ihr Bewusstsein bereits in die Gamma-Wellen erweitern können wahrscheinlich schon ein gewisses Maß an Kommunikation mit den Galaktischen, ihrem höheren Selbst und/oder den Engeln.
Deshalb werdet ihr keine Angst haben, denn ihr wurdet bereits von eurer eigenen höheren Führung entsprechend darüber angeleitet
> WAS ihr tun müsst,
> WANN ihr es tun müsst,
> WO ihr es tun müsst.

Am wichtigsten ist, dass ihr die ruhige Informationsquelle sein werdet, die andere erkennen lässt, dass sie um diese Landungen baten. In der Tat ist der Grund, warum die Galaktischen hier sind und dass die Plejadier ihren „ersten Kontakt“ planen, dass die Mehrheit der Erdlinge darum gebeten hat. IHR, eine Mehrheit der Menschheit, sagtet: „Wir sind bereit.“

Die Minderheit, die NICHT zum Kontakt bereit ist, kann allerdings sehr laut, ziemlich gewalttätig und sehr erschrocken sein. Aus diesem Grund werden wir NICHT in der dreidimensionalen Frequenz eurer Wirklichkeit landen. Wir wissen, wenn wir in der dritten Dimension landen würden, dann gäbe das den noch mittels der „Macht-über“ Lebenden eine Entschuldigung mehr Bomben zu werfen und mehr Gewalt zu verbreiten.
Wir ermöglichen es also den Leuten, ihre eigene Wirklichkeit zu erschaffen, die mit der Frequenz ihres Bewusstseins in Resonanz ist. Wenn jemand mit seinem/ihrem Bewusstsein noch sehr auf die dritte oder die untere vierte Dimension fixiert ist, dann hat er/sie große Angst. Deshalb werden wir uns nicht in jener Frequenz zeigen, weil zu viele Menschen verängstigt sein würden, und verängstigte Menschen werden gewalttätig.
Diejenigen, deren Bewusstsein bis in die vierte Dimension in Resonanz ist, werden viele Träume erhalten in denen sie die höheren Dimensionen erfahren. Auch in ihren Meditationen werden sie diese Erfahrungen haben, möglicherweise aber noch nicht in ihrem täglichen Leben.

Ihr, die ihr euer Bewusstsein in die fünfte Dimension zu erweitern und euren Lichtkörper in eurem Kern verankern konntet, werdet die ersten sein, die uns bewusst wahrnehmen können.
Jetzt werdet ihr uns aber nicht in der gleichen Weise wahrnehmen, wie ihr einen dreidimensionalen Baum oder sogar einen vierdimensionalen Traum wahrnehmt. Im Grunde verstehen wir, wenn wir, die Arkturianer und die Plejadier uns Suzille zeigen, dass wir ihr fast wie aus dem Licht „ausgeschnitten“ erscheinen.
Da ist der äußere Rand einer großen, dünnen Person und innen ist Licht oder der äußere Rand einer schwankenden Person (von uns, den Arkturianern), bei der innen Licht ist. Noch gibt es keine Einzelheiten. Doch es gibt ein Gefühl, und dieses Gefühl fühlt sich an, wie sich die Arkturianer für Suzille anfühlen. Dieses Gefühl fühlt sich so an, wie sich die Plejadier für Suzille anfühlen.

Dies ist eine der Arten, wie uns unsere Erwachten wahrnehmen werden. Sie werden über ihren Körper fühlen. Sie werden es durch ihren Körper wissen. Alle unsere Botschaften sollen euch ermöglichen euch nach und nach auf die Möglichkeit einzustellen, dass es ein höheres interdimensionales, empfindendes Sein innerhalb eurer Erde und um eure Erde gibt.
Die Menschheit ist einer tiefen Gehirnwäsche unterzogen worden, sie sei „an der Spitze des Haufens“. Aber gleichzeitig wurde den Menschen in ihren Fernsehern, ihrem Radio und sogar in ihren Schulen und an ihren Arbeitsplätze gesagt, dass sie „nicht gut“ sind.
Viele dieser Botschaften sind jedoch unterschwellig, sodass ihr nicht einmal wisst, dass ihr einer äußeren Nachricht erlaubt, sich mit eurem inneren Selbst zu überlagern. So kommt es, dass viele Menschen verwirrt sind, aber zum Glück  sagen einige von euch: „Ja, ich bin gut genug. Ich bin in der Lage, diese höheren Wesen wahrzunehmen.“

Von Seiten der Dunklen gab es eine gezielte Kampagne, die Menschheit in einem gewissen Maß betroffen und beschämt leben zu lassen: „Oh, ich bin anders als die Personen, die ich in den Werbesendungen sehe. Was stimmt bei mir nicht?“ Und wir möchten, dass ihr euch klar macht, dass diese Menschen in den Werbespots Schauspieler und Schauspielerinnen und keinesfalls jene Leute sind.

In der Tat, wenn ihr etwas betrachtet, betretet, lest oder hört, was Angst erzeugt, dann  STOPPT. Die Angst sagt: „NEIN“. Respektiert eure Angst und prüft, bevor ihr weitermacht. Nun, das könnte bedeuten: ‚Oh, das ist eine schlechte Nachricht.‘ Es könnte aber auch bedeuten, dass ihr nicht bereit seid für die Nachricht. So oder so seid ihr für die Nachricht nicht bereit und solltet also auch nicht hinhören.
Die Identifizierung einer dunklen und angstbesetzten Nachricht ist sehr wichtig, doch solltet ihr euch aufregen und verletzt und zum Opfer gemacht fühlen, dann habt ihr eurem Bewusstsein erlaubt, auf diese dreidimensionale Ebene hinunterzufallen, in der ihr ein Opfer seid.

Also sagen wir euch allen, ihr werdet eine Menge sehen oder hören und man wird euch sagen:
» „Oh, das ist nicht wirklich.“
» „Oh, was stimmt bei dir nicht?“
» „Das gibt es nicht.“
» „Weißt du, du bist doch bloß so ein komischer Hippie.“

All dieses werdet ihr von Menschen hören, die nicht in der Lage sind, die höheren Wirklichkeitsfrequenzen anzunehmen. Alles was ihr dann tut ist, ihnen bedingungslose Liebe und das Violette Feuer zu senden oder jene Show auszuschalten. Lest nicht die Zeitschrift.
Sprecht nicht mit jenen Menschen, denn viele wurden einer Gehirnwäsche mit diesen dreidimensionalen Konzepten der Trennung und der Begrenzung unterzogen. Es hat eine riesige Kampagne gegen die Galaktischen gegeben, die in den frühen 50er Jahren begann, als wir erstmals zu landen versuchten.
Die Leute wussten noch nicht einmal, dass sie einer Gehirnwäsche unterzogen wurden. Die Leute waren sich noch nicht einmal bewusst, dass sie beschlossen, dass es so etwas wie Wesen aus einer anderen Welt nicht gibt, weil sie all die Horrorfilme in den 50ern sahen und es auch all die versteckten Botschaften gab, die auf die Werbung gelegt wurden, von denen die Leute nichts wussten.
Es gab auch die 50 Hertz Tonfrequenzen,  die in der Umgebung ausgeführt wurden, von denen die Menschen nichts wussten. Dann waren da die Myriaden Kriege, die erzeugt wurden, um euch alle in Angst und Schuld zu halten und denken zu lassen, dass das Militär und die Kämpfe eine Lösung für jedes Problem darstellen.

Wir möchten, dass ihr alle wisst, dass wir uns niemals einer Person, einem Ort, einer Situation oder einem Wesen zeigen, wenn die geringste Angst besteht. Ihr braucht also keine  Sorge zu haben, dass ihr geängstigt werdet, denn wenn ihr Angst habt, werdet ihr keinen Kontakt bekommen.
Diejenigen, die nicht bereit sind, werden es nicht sehen, sie werden es nicht hören, und sie werden es nicht erfahren. Was ihr vielleicht nicht wisst, ist, dass Menschen, die Angst in ihrer Aura halten, einen niedrigen, schlammigen roten Schimmer aussenden. Wir verfügen über Filter, damit unsere Botschaften nie in diese Lichtfrequenzen hineingehen.

Dann gibt es einige Menschen, die mutig sind und unsere Botschaften übersetzen und mit anderen teilen. Wegen dieser Tapferen gibt es viele Informationen, die untermauern, dass die Galaktischen wirkliche Wesen sind und dass es viele intergalaktische Wesen gibt.
Es gibt auch viele Nachrichten, dass die Erde in der Tat ein wichtiger Planet und ein „Schlussstein-Planet“ für diese Galaxie ist. Aus diesem Grund sind viele Mächte der Finsternis auf der Erde gelandet. Die Erde ist wie der Kingpin (5er Kegel) beim Bowling.
Trifft man den Kingpin, dann rollt alles. Die Dunklen möchten nicht, dass die Erde aufsteigt, weil sich diese Aufstiegsenergie dann im gesamten Sonnensystem und weiter hinaus in die Galaxie ausbreiten wird.

Eine weitere Möglichkeit, wie ihr, die voll Erwachten, uns helfen könnt, ist euer Bewusstsein in die fünfte Dimension hinein zu erweitern. Über diesen höheren Bewusstseinszustand werdet ihr euch natürlich eurer galaktischen Familie gewahr, die Gaia umgibt, um sie und ALL ihre Bewohner/innen zu unterstützen.
Mit diesem Gewahrsein wisst ihr euch instinktiv in den Kern von Gaia zu erden. Auf diese Weise werdet ihr EINS mit Gaia und erhaltet auch ihren Schutz. Durch diese Partnerschaft mit Gaia können die Person und der Planet als EIN Wesen aufsteigen. Über diese Verbindung wisst ihr, dass Gaia kein Ball aus Felsen ist.

Wenn ihr euch in der Einheit mit Gaia befindet, fühlt ihr in eurem eigenen Wesen, dass die Erde eine lebende, lebendige, emotionale, liebevolle und sehr beschützende Mutter ist. Nur weil Gaia eine solch liebevolle und beschützende Mutter ist, ließ sie die niederfrequenten Wesen auf ihren Planeten.
Sie erlaubte sich, ihre Frequenz in die untere dritte Dimension abzusenken in der Hoffnung, dass sie diesem Personenkreis vielleicht helfen konnte. Nun, einige von ihnen wurden geheilt, aber der Prozentsatz der Dunklen, die durch Gaias Liebe geheilt wurden, ist nicht sehr ermutigend. Deshalb haben wir, eure galaktische Familie, die Erde geschützt. Wir haben es nicht länger zugelassen, dass diese niederfrequenten Wesen auf Gaias Planeten kommen.
Weil die Dunklen unseren Energiegrad fühlen können, wissen sie, dass sie für uns keine Konkurrenz sind. Die meisten von ihnen können uns noch nicht einmal wahrnehmen, aber sie erkennen unsere Anwesenheit und denken: „OK, da gibt es etwas, mit dem wir nicht umgehen können, weil es machtvoller ist als wir, und so gehen wir besser.“

Wir fügen niemals irgendjemandem Schaden zu, doch wir können um sie herum eine Barriere errichten,  sodass sie nirgendwo hingehen können. Sie bleiben einfach da, wo sie sind und sie werden nicht in der Lage sein, auf Gaias Lebenskraft einzuwirken. Sie werden nicht in der Lage sein, in die planetare  Sphäre hineinzukommen.

In eurer „Vergangenheit“ gab es Menschen, die Gaia großen Schaden zugefügt  haben, aber wir konnten nichts tun, da die Menschen der „Erde des freien Willens“ uns nicht baten,  ihnen zu Hilfe zu kommen. In der Tat wussten die meisten Menschen nicht einmal, dass es uns gab, weil sie der Gehirnwäsche der Dunklen erlegen waren.

Doch in diesem JETZT haben viele, viele gesagt, „Bitte helft uns. Wir brauchen eure Hilfe.“ Weil Erwachte um Hilfe rufen, konnten wir euch in vielerlei Hinsicht unterstützen. Gaia ist jedoch EUER Planet und IHR habt euch innerhalb der JETZT auf Gaia inkarniert, um eurer Mutter Erde bei ihrer Rückkehr in die höhere Resonanz ihres planetaren Selbst zu unterstützen.
Aus diesem Grund entschieden wir uns, euch dabei zu unterstützen euren Planeten zu unterstützen. IHR, die Angehörigen der Menschheit, müsst vollständig erwachen, und dann andere dabei unterstützen, vollständig zu erwachen. Wir sind sehr erfreut zu sehen, dass so viele von euch erwacht sind. Wir sehen auch, dass ihr euch jetzt in dem „Geburtskanal“ zwischen der drei-/vierdimensionalen Erde und der fünfdimensionalen Erde befindet.

Wir sind hier, um diese „Geburt“ zu unterstützen, die eigentlich eine „Wiedergeburt“ zurück in die multidimensionalen Lichtwesen ist, die ihr schon immer wart. Wir sind in diesem Prozess immer bei euch. Ruft einfach und wir WERDEN antworten.
Ende der arkturianischen Übertragung

Weitergabe gern, ungekürzt und unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle u. Abb.: Suzanne Lie www.multidimensions.com und http://suzanneliephd.blogspot.de/2016/06/preparing-for-first-contact-chapter-9.html
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

Multidimensionale Energieströme

Vorbereitung für den ersten Kontakt – Kapitel 8 – Multidimensionale Energieströme
Botschaft der Arkturianer durch Suzanne Lie
Suzanne Lie (13.06.16)

Multidimensionale Energeströme

Liebe Aufsteigende,
diese Übertragung zur Erde möchten wir, die Arkturianer senden. Wir sehen, dass viele von euch anfangen sich zu erinnern, wie IHR eure Wirklichkeit erschafft. Deshalb möchten wir euch daran erinnern, dass die drei mächtigen Werkzeuge zur Erschaffung eurer Wirklichkeit euer Bewusstseinszustand, eure Wahrnehmungen und eure Aufmerksamkeit sind.
Sehr wichtig ist der Fokus eurer Aufmerksamkeit, denn „Wo eure Aufmerksamkeit ist, da seid auch ihr!“ Manchem möchtet ihr eure Aufmerksamkeit widmen und manches ignoriert ihr am besten. Eure Aufmerksamkeit ist euer bewusstes Gewahrsein. Folglich wird die Wirklichkeit, der ihr eure Aufmerksamkeit schenkt, die Wirklichkeit sein, die zu erleben ihr gewählt habt.

Während ihr in eurem drei-/vierdimensionalen Bewusstsein seid, vergesst ihr, dass ihr die Wahl habt, worauf ihr eure Aufmerksamkeit richtet. Ihr befindet euch immer noch in einer Wirklichkeit der „Macht über andere“, die euch vorgibt, wo ihr hinschauen und was ihr hören sollt.
Da ihr zunehmend einen Blick in die fünfte Dimension werft, haben Zeit, Raum und die externe Kontrolle der dritten Dimension glücklicherweise nicht mehr so viel „Macht über euch“.  Ihr erkennt, dass die Wirklichkeit, die ihr wahrnehmen möchtet, die Wirklichkeit ist, in der IHR leben werdet.
Deshalb wählt ihr, euer Bewusstsein NICHT mit den Gruppen der Macht-über-andere zu beschäftigen, die euch über ALLE verfügbaren Medien ins Haus kommen. Dieses Erkennen eurer eigenen Autorität über die Wirklichkeit, in der ihr lebt,  ist oft die erste Stufe der persönlichen Meisterschaft.
Sobald ihr erkennt, dass die Wahl, eine Wirklichkeit wahrzunehmen, der erste Schritt ist, um sich in der Wirklichkeit dieser Frequenz aufzuhalten, fangt ihr an Verantwortung dafür zu übernehmen, wohin ihr eure Aufmerksamkeit zu legen beschließt.

Ihr erinnert euch auch, dass es keine richtige oder falsche Wirklichkeit innerhalb eurer fünfdimensionalen Wahrnehmungen gibt. In den höheren Welten gibt es keine guten oder schlechten Wirklichkeiten, denn „gut“ und „schlecht“ sind dreidimensionale polarisierte Illusionen.
Die Wirklichkeit, auf die ihr eure Aufmerksamkeit zu legen gewählt habt, ist die Wirklichkeit, die IHR zu leben wähltet. Glücklicherweise senden die multidimensionalen Energieströme bedingungslose Liebe, unendliche Weisheit und multidimensionale Macht in das interdimensionale Portal eures Hohen Herzens. Innerhalb des JETZT werden diese Informationen an das interdimensionale Portal eures Dritten Auges gesendet.
Ihr habt die Wahl, die Wirklichkeit durch euer drei- und vielleicht sogar vierdimensionales Bewusstsein wahrzunehmen. Aber denkt daran, wo ihr eure Aufmerksamkeit hinwendet bestimmt die Wirklichkeit, die ihr wahrnehmen und die Wirklichkeit, in der ihr leben werdet.

Unter großen Opfern gegenüber eurem wahren multidimensionalen Bewusstsein wähltet ihr, ein Erdengefäß innerhalb der Wirklichkeit der drei- und vierdimensionalen Welt anzunehmen. Folglich lebt ihr in der Hektik und der Hetze der dreidimensionalen Welt, in der es in eurem Wahrnehmungsfeld ein großes „Rauschen“ gibt.
Dieses „Rauschen“ wird von denen, die anfangen ihre Macht über euch zu verlieren, in eure drei-/vierdreidimensionale Wirklichkeit gesendet. Sobald euer  Bewusstsein in Resonanz geht mit dieser niedrigen Wirklichkeitsfrequenz, könnt ihr oft nicht mehr den Fluss der multidimensionalen Energieströme wahrnehmen, die zunehmend in Gaias Atmosphäre eintreten.
Natürlich gab es diese multidimensionalen Energieströme immer auf der Erde, aber nie so viele wie jetzt. Wir, eure Galaktische Familie, hören euch um Hilfe rufen und wir reagieren.

Allerdings können nur diejenigen die multidimensionalen fünfdimensionalen Energieströme bewusst wahrnehmen, die ihr Energiefeld in Gaias Kern geerdet haben und mit dem fünfdimensionalen Bewusstsein und den fünfdimensionalen Wahrnehmungen verschmolzen sind. Wir schufen diese Situation so, damit diejenigen, die noch immer im unteren Bewusstsein der Macht-über-andere leben, diese Energieströme nicht wahrnehmen können.

Woran erkennt ihr, die Aufsteigenden, ein multidimensionales Energiefeld? Gewöhnlich werdet ihr die Energieströme zuerst über euren physischen Körper erkennen. Euer physischer Körper ist euer „Tier-Gewand“, das euer Bewusstsein trägt. Allerdings ist euer  Bewusstsein die meiste Zeit so mit dem Überleben in der dritten Dimension „beschäftigt“, dass ihr keine „Zeit“ habt, euch mit Energieströmen zu befassen.
Andererseits ist eure physische Form das „Ihr/Du“, das euer Bewusstsein umhüllt und dieses Bewusstsein schützt, indem es euch Einzelheiten über eure Umgebung vermittelt. Die Angaben können so einfach sein wie: „Nimm einen Mantel mit, es ist kalt draußen.“ bis hin zu: „Geh‘ jetzt zum Arzt, es gibt etwas, was geheilt werden muss“.

Da euer physischer Körper als das Gehäuse dient, das euer Bewusstsein enthält und schützt, ist er die Komponente von euch, die gelernt/sich erinnert hat, wie Energieströme zu lesen sind. Euer Körper wird euch sagen, „Nein, stehe nicht auf dem hohen Stuhl. Geh‘ und hole eine Leiter“.
Oder euer Körper sagt: „Bitte füttere mich, ich bin hungrig“. Euer Körper wird euch sogar sagen, welche Nahrung er nicht möchte, indem er Schwierigkeiten hat, sie zu schlucken. Euer Körper wird auch dafür sorgen, dass ihr euch durstig fühlt, wenn ihr dehydriert werdet.
Euer Körper befasst sich nicht damit, „was ihr tun solltet“ oder „was jemand anderes euch zu tun auftrug“. Euer Körper ist um EUCH besorgt – um das Bewusstsein, das er schützt. Deshalb ist euer Körper oft die Komponente eures dreidimensionalen Seins, welcher als erstes den Fluss der multidimensionalen Energiewellen erkennt.
Euer Körper hat immer den Wind auf eurer Haut erkannt, die Temperatur um euch herum, was Angst macht und was angenehm ist. Da die multidimensionalen Energieströme zunehmend in die dritte und die vierte Dimensionen hereinströmen, wird deshalb euer physischer Körper sie als erstes erkennen.

Euer Körper kennt das Gefühl von Wärme, Kälte, Wind, Regen, Feuchtigkeit und Trockenheit. Euer Körper erkennt auch, wenn ihr eine einzigartige Erfahrung macht. Es kann sein, dass euer Geist und eure Emotionen zu sehr mit eurem alltäglichen Leben beschäftigt sind, als dass ihr noch „aufschaut und den Duft der Rosen riecht“, aber euer Körper schützt euch 24 Stunden an sieben Tagen.

Euer Körper erkennt, wenn zu euren Wahrnehmungen etwas Neues hinzukommt. Wenn also so etwas Einzigartiges wie ein Strom multidimensionaler Energie in eure Wahrnehmungen tritt, dann nimmt euer Körper wahr, was euer Geist nicht wahrnimmt, weil er „zu beschäftigt“ ist. Euer Körper kennt auch den Unterschied zwischen einer physischen Wahrnehmung, die aus eurem dreidimensionalen Leben entsteht und einer astralen Erfahrung, die aus eurem physischen Leben entsteht.
So kann euer Körper den Oktavensprung der Frequenz in die fünfte Dimension fühlen. Euer Körper weiß noch nicht, wie er auf diesen Energiefluss reagieren soll, weil er erst seit kurzem in der Lage ist, diesen Fluss auf eine so spürbare Weise wahrzunehmen.
Allerdings kann euer Körper erkennen, dass dieses Energiefeld wohltutend ist, und so ist er bemüht, euer Bewusstsein in die Richtung einer bewussten Aufmerksamkeit für diese neue Erfahrung zu lenken. Doch wahrscheinlich ist euer Geist mit irgendeiner wichtigen 3D-Aufgabe beschäftigt, was eure bewusste Aufmerksamkeit auf das, was ihr tut anstatt auf das, was ihr fühlt, begrenzt.

Dann endlich „findet ihr Zeit“ um eurer Hektik und Hetze zu entkommen und setzt euch hin, entspannt euch und meditiert vielleicht sogar. Sobald ihr einfach dasitzt und euren Körper fühlt, werdet ihr ein neues Gefühl in eurem Kern erkennen. Es ist wie ein Kitzeln in eurer Wirbelsäule, das euch veranlasst eure Wirbelsäule gerade zu halten und in dieses „Kitzeln“ hineinzugehen.

Aber nein, NEIN, ihr habt „etwas“ wirklich Wichtiges zu tun. Doch ist diese Sache wichtiger als euch in das einzigartige Gefühl im Kern eures Körpers einzustimmen? Wenn eure Antwort lautet: „Ja, ich muss zuerst, diese Sache tun“, dann habt ihr entschieden, euch NICHT in den Fluss der multidimensionalen Energieströme einstimmen. Stattdessen habt ihr soeben gewählt, eure dreidimensionalen häuslichen Pflichten über euren Aufstiegsprozess zu stellen. Ihr zogt die Handlung der Wahrnehmung vor.

Solltet ihr euch jedoch nur eine Sekunde Zeit nehmen, um den Fluss der multidimensionalen Energieströme wahrzunehmen, könnte das jede Handlung verändern, die ihr für den Rest eurer Inkarnation vornehmt. Natürlich werdet ihr nicht erkennen, dass ihr jene Wahl getroffen habt, weil ihr euch entschieden hattet, euch NICHT dem zuzuwenden, was frei, angeboren, natürlich und überall um euch herum ist.

Ihr wurdet unterwiesen und einer Gehirnwäsche unterzogen, dass ihr hart arbeiten und für alles Geld bezahlen müsst, was ihr erfahren wollt. Vergessen habt ihr die einfachen Freuden wie das Gefühl des Windes im Gesicht, der Sonne, die euren Körper erwärmt, das Betrachten eines Sonnenuntergangs und/oder das Bestaunen des Mondes.

Ihr wurdet einer Gehirnwäsche unterzogen zu glauben, dass ihr immer arbeiten müsst – damit ihr Geld verdient -, um das zu bekommen, was man euch über Gehirnwäsche glauben machte, besitzen zu müssen. Die Macht-über-andere, sind euer unsichtbarer Chef und sie geben euch ihre Anweisungen durch die Myriaden Werbespots, die euch umgeben.
Ihr wurdet einer Gehirnwäsche unterzogen, diese Werbungen zu verfolgen und den „Macht-über-andere“-Gruppen mehr Geld bereitzustellen. Glücklicherweise erinnert euch euer Körper daran, diese Werbesendungen zu ignorieren und der Stille zu lauschen. Euer Körper sagt: „Schließe die Augen und höre auf die Stille.“

Zunächst werdet ihr die Stille nicht hören, aber ihr werdet eure Gedanken hören und ihr werdet euren Körper hören. Wenn ihr eure Gedanken hört, nehmt euch einen Augenblick Zeit zu erkennen, wie eure Gedanken Einfluss euren Körper haben. Nehmt auch zur Kenntnis, wie euer Körper eure Gedanken beeinflusst.

Lasst nun eure Gedanken los und wendet euch nur eurem Körper zu…

Wenn ein Gedanke kommt, LASST ihn einfach LOS…

Eure Gedanken werden zu euch zurückkehren wollen. Sagt ihnen deshalb, dass sie gegenüber im Raum Platz nehmen sollen und ihr sie gleich wieder abholen werdet…

Kehrt mit ALL eurer Aufmerksamkeit zu eurem Körper zurück…

Fangt an indem ihr ALL euren Körper auf einmal fühlt…

Geht nicht auf diese Gefühle ein. Erkennt lediglich, wie es sich anfühlt. Dann LASST LOS…

Gestattet ALL eurer Aufmerksamkeit sich in eurem Körper niederzulassen…

Nehmt lange, langsame, tiefe Atemzüge und ENTSPANNT euch in euren Körper hinein…

Dann wird euer Körper anfangen mit euch zu sprechen, weil ihr ihm endlich zuhört.

Zu welchem Bereich eures Körpers fließt nun eure Aufmerksamkeit?

Konzentriert euch auf diese Körperstelle und LASST LOS…

~~~~~~~~~

Suzille spricht:
Die Körperstelle, die jetzt zu mir spricht, ist mein Herz.
„Liebes Herz“, ich frage dich: „Welche Botschaft hast du für mich in diesem JETZT?“

Der Körper spricht:
„Liebes Bewusstsein unseres Erdengefäßes, wir, die Mitglieder deines Herzens, möchten dich an die Kraft der bedingungslosen Liebe erinnern – zunächst zu dir selbst – und dann für alle anderen.
„Bedingungslose Liebe ist das Gegenmittel gegen die Angst, die in eure gesamte Wirklichkeit hineingeschickt wird. Diese Angst wird ausgesandt, damit die erwachten Menschen der Erde NICHT die Welle des multidimensionalen Energiestroms fühlen.
„Indem jedoch dein Körper anfängt das „Gefühl“ dieses multidimensionalen Energiestroms zu erkennen, wirst du ihn auch fühlen, wenn dein Geist beschäftigt ist, und sogar dann, wenn dich deine Emotionen ablenken.

„Wir, dein Herz, repräsentieren den Beginn deines Lebens. Als dein Herz zum ersten Mal allein schlug, warst du geboren und als dein Herz aufhörte zu schlagen, starbst du. Wir, dein Herz, sind hier, um dich daran zu erinnern, dass es bald ein „Ende“ geben wird, dem ein „Neuanfang“ folgt.

„Viele Menschen haben Angst vor diesem Übergang, da sie nicht glauben, dass sie in der Lage sein werden, diesen Übergang zu schaffen. Wir, dein Herz möchten für all die Herzen sprechen, die versuchen, mit dem indoktrinierten Geist ihres Erdengefäßes zu kommunizieren:

„Lieber Mensch, der du diesen Körper trägst, du verdienst die bedingungslose Liebe zu dir selbst, denn diese Bedingungslose Liebe wird deine Aufmerksamkeit auf die multidimensionalen Energieströme lenken, die durch deine Wirklichkeit fließen UND durch dein Erdengefäß.
„Fühle den Fluss dieses Energiestroms der bedingungslosen Liebe.

Folge diesem Fluss mit deinen Gedanken,
deinen Emotionen
deinen Wahlentscheidungen und
deinem Körper.

DU bist der Fluss, denn DU wähltest, ihn in deinem Körper zu FÜHLEN.

„Wir, dein Herz, erinnern dich, wenn du dich selbst liebst, wirst du in der Lage sein, all die Liebe wahrzunehmen, die dich umgibt.

Fühle die bedingungslose Liebe.
Folge der bedingungslosen Liebe.
SEI die Liebe,
und du wirst feststellen, dass die bedingungslose Liebe, die  aus
DEINEM Inneren ausströmt,

die bedingungslose Liebe anzieht, die von den ANDEREN ausströmt.

Die bedingungslose Liebe ist ein Magnet, ein Segen, der den Fluss der multidimensionalen Energieströme erkennen kann. Sobald du die Liebe in deinem Körper FÜHLST, wirst du fühlen, wie diese Liebe die multidimensionalen Energieströme in dein Hohes Herz lenkt.
Da diese bedingungslose Liebe in das „interdimensionale Portal“ deines Hohen Herzens fließt, teilt dein Hohes Herz diesen Strom multidimensionaler Energie mit dem „inter-dimensionalen Portal“ deines Dritten Auges.
Mit dem offenen interdimensionale Portal deines Dritten Auges wirst du beides sehen, was zu dir und was von dir ausströmt. Diese Emanationen heilen deinen Körper, deinen Geist und deine Seele. Mit dieser inneren, unsichtbaren Heilung wirst du anfangen deine Wirklichkeit zu erschaffen.

Da deine dreidimensionale bedingte Liebe in die höhere Frequenz der multidimensionalen, bedingungslosen Liebe transmutiert, wirst du fühlen, wie die bedingungslose Liebe natürlich und unendlich in den multidimensionalen Energieströmen fließt, die du JETZT fühlen kannst, wie sie deinen Körper streicheln, sanft in deinen Geist eintreten und in dein Herz fließen.

Wie werden diese Energieströme deine Wirklichkeit verändern?
Wie werden diese Energieströme dich verändern?

Zum Glück ist es so, wenn ihr einmal diese multidimensionalen Energieströme in euch aufnehmt, zu diesen Energieströmen werdet und sie wieder verströmt, dass ihr nicht länger die Antworten wissen müsst, denn ihr werdet die Antworten leben.

Anfangs werdet ihr sie alle weiterhin in eurer „Zeit/Raum-Wirklichkeit“ leben. Indem euch die multidimensionalen Energieströme jedoch ständig in die fünfte Dimension und darüber hinaus führen, werdet ihr nach und nach die Zeit aufgeben und im JETZT leben.
Innerhalb dieses JETZT werdet ihr in und durch Myriaden Versionen der Wirklichkeit fließen, die  IHR erfahrt, willkommen heißt und erschafft. Die Erschaffung dieser Wirklichkeit richtet sich nach der Wirklichkeitsfrequenz, die ihr derzeit erfahrt.
Solltet ihr daher die SCHWELLE zur Frequenz der fünften Dimension erfahren, dann erinnert ihr euch, dass eure fünfdimensionale SELBST-Essenz jedes Teilchen der Ausdünstungen transmutieren muss, die ihr jemals während all eurer Inkarnationen in Gaias Materie hinterlassen habt.

Wenn ihr euch jedoch in der Nähe oder auf dieser interdimensionalen Schwelle befindet, habt ihr bereits die meisten Muster eurer angstvollen Emotionen umgewandelt, die noch immer an Gaia kleben. Diese Aufgabe ist nicht verhängnisvoll, weil die bedingungslose Liebe, die ihr zu euch/eurem SELBST habt, die Angst heilt, die ihr in anderen Inkarnationen angesammelt habt.
Außerdem ist das Violette Feuer interdimensional. Wenn ihr also eure derzeitige Wirklichkeit transmutiert, dann transmutiert ihr auch alle Frequenzen dieser Wirklichkeit. Ja, ihr habt alle vorher interdimensionale Leben gehabt, aber gewöhnlich konntet ihr euer Bewusstsein nur in die höchsten Bereiche der vierdimensionalen Astralwelt erweitern.

Glaubt/fühlt ihr, dass ihr bereit seid zu einem Sprung in ein völlig anderes Betriebssystem? Bitte denkt daran, dass euer Aufstiegsprozess wahrscheinlich eintreten wird, wenn ihr „einen Blick auf die fünfdimensionale Erde werft“. Dann werdet ihr wieder zur dreidimensionalen Erde zurückkehren, um andere Menschen zu erziehen.

Die meisten Schäden auf Gaia haben Menschen angerichtet. Deshalb müssen sich die Menschen an Gaias Umwandlung beteiligen. Natürlich sind es die Aufsteigenden, die Gaia, klären werden, auch wenn die „Macht-über-andere“-Gruppen den schlimmsten Schaden verursachten. Hier werdet ihr aufgefordert werden, bedingungslose Liebe und das Violette Feuer denjenigen zu senden, die ihr früher als eure Feind gekannt habt.
Das „Kollektiv“ der voll Erwachten und Aufsteigenden, die in Einheit mit eurer galaktischen Familie in der fünften Dimension und darüber hinaus sowie mit den vielen fünfdimensionalen Bewohner/innen im Kern von Gaia zusammenarbeiten, wird die Macht haben, einen Planeten zu transmutieren.

Nehmt bitte zur Kenntnis, dass jemand, deren/dessen Bewusstsein mit der vierten und fünften Dimension in Resonanz ist, zehnmal mehr Macht hat als jemand, die/der noch in der dritten Dimension verloren ist. Von daher ist für den planetaren Aufstieg eine Mehrheit der Menschen nicht nötig.
Das Einheitsbewusstsein, bedingungslose Liebe, das Violette Feuer und das fünfdimensionale Bewusstseins der voll Erwachten, sowie Gaia selbst, haben die Kraft, Gaia in ihre höhere Resonanz-Frequenz neu zu kalibrieren.

Auf diese Weise werdet ihr zu dem IHR/DU zurückkehren, das grenzenlos mit dem fünfdimensionalen JETZT des EINEN in Resonanz ist.

„Das ist ein Traum?“, fragt ihr.

„Nein“, antworten wir. „Die dritte/vierte Dimension ist ein Traum. Ihr seid JETZT dabei zu dem EINEN zu erwachen der fünfdimensionalen und darüber hinausgehenden Dimensionen, das immer war – doch euer Erdengefäß vergaß es.
„Aus diesem Grund bitten wir euch, diese interdimensionalen Informationen mit anderen zu teilen. Wenn ihr nicht wisst, wie ihr dies tun könnt, fragt uns, eure Galaktische Familie, und wir werden euch unterstützen.“

Seid alle gesegnet.
Wir sehen uns in der fünften Dimension.
Die Arkturianer

(engl.) YouTube-Link: Interdimensionale Kommunikation – Die Zeit loslassen

Weitergabe gern, ungekürzt und unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle u. Abb.: Suzanne Lie www.multidimensions.com http://suzanneliephd.blogspot.de/2016/06/preparing-for-first-contact-8.html
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

Die Portale öffnen sich

Vorbereitung für den ersten Kontakt – Kapitel 7 – Die Portale öffnen sich
Ein Roman von den Plejadiern und von Suzanne Lie
Suzanne Lie (10.06.16)

Die Portale öffnen sich

Seid gegrüßt, hier sind  Sharman und Shelia, die als ein Wesen sprechen,
weil ihr, unsere tapferen Aufsteigenden JETZT dabei seid euren angeborenen „Sinn für euer multidimensionales SELBST“ wiederzuerlangen, möchten wir beide gemeinsam mit euch allen darüber sprechen, wie euer Prozess der Rückkehr in euer vollständiges SELBST verläuft, wenn die Göttlichen Ergänzungen zu EINEM Wesen verschmelzen.
Wir werden als ein Wesen mit unserem Außenteam auf der Erde sprechen, um unsere Version mit euch zu teilen, wie schwierig die Wiedervereinigung nach der Trennung sein kann. Der Prozess des „Wiederzusammenführens“ mit eurer Göttlichen Ergänzung nachdem eine/r von euch in die dritte Dimension abgeordnet war, kann schwierig sein.
Da sich immer mehr von euch auf ihre Rückkehr zu ihrem fünfdimensionalen SELBST wie auch zu ihrer Göttlichen Ergänzung vorbereiten, möchten wir dieses Thema ansprechen. Wir haben festgestellt, dass es viele erschwerende Probleme geben kann, wie z.B., dass der/die Erdgebundene sich in einen Menschen verliebt.

Dies kann für die erdgebundene „Ergänzung“ verwirrend sein, weil ihr zunehmend dreidimensional denkt. Deshalb vergesst ihr oft, dass eure Ergänzung innerhalb des JETZT der Sicherheit unseres Schiffes in seiner/ihrer tiefen Liebe zu euch kein Gefühl für einen „Besitzanspruch“ hat.
Tatsächlich haben wir Plejadier oft mehr als einen Gefährten/eine Gefährtin. Kann doch ein „Gefährte“ (eine „Gefährtin“) eventuell gar nicht verstehen, wie verzweifelt einsam man auf einem dreidimensionalen Planeten sein kann, der kurz vor dem Übergang steht. Das Leben in einer Wirklichkeit, die im Begriff eines „Frequenz-Resets“ (Frequenz-Neustarts) steht, kann eine große Herausforderung sein.

Auf der Erde habt ihr das Sprichwort „Kurz vor der Morgendämmerung ist die Nacht am dunkelsten“. Diese Redensart ist sehr zutreffend, denn das „Licht des Mondes“ ist fort und das „Licht der Sonne“ ist noch nicht angekommen. Mit anderen Worten, ihr, die transmutierende Bevölkerung der Erde, fühlt euch SEHR gut aufgestellt, was die Erfahrung angeht, in einer Wirklichkeit auf dem Scheitelpunkt einer großen Veränderung zu sein.
Veränderung beruht auf der Fähigkeit der Angehörigen eurer aktuellen Wirklichkeit, sich voll der WAHRHEIT innerhalb jeder Person, jeden Ortes, jeder Situation und jeden Energiefeldes gewahr zu sein. Jedoch ist „das JETZT vor der Veränderung“ mit einer großen Herausforderung gefüllt, weil die Dunkelheit zwar fort, doch das Licht immer noch erst ein Hoffnungsschimmer ist. Daher gibt es keinen „festen Boden“ auf dem ihr stehen könnt.

Die vielen dreidimensionalen Illusionen werden denen enthüllt, die bereit sind, sich in die höheren Frequenzen zu verlagern, während viele andere enger als jemals zuvor an diesen Illusionen festhalten. Veränderung kann sehr beängstigend für diejenigen sein, die noch nicht in Gaia geerdet und mit ihren eigenen höheren SELBST-Ausdrücken verbunden sind.
Hinzu kommt, dass sogar die Fähigkeit, den stattfindenden Frequenz-Reset selbst wahrzunehmen, eure Fähigkeit voraussetzt, alles Leben bedingungslos zu lieben und dem Violetten Licht der Transmutation den Eintritt in euer Bewusstsein, euren Körper, eure Umwelt und das gesamte Leben zu gestatten. Sharmans letzter Besuch auf der Erde machte uns beiden dieses Erfordernis klar.

Da jedoch die dunkelste Nacht kurz vor der Morgendämmerung ist, muss ALLE „Dunkelheit“ geprüft, geheilt und losgelassen werden, bevor das „Licht“ angenommen werden kann. Das heißt, bevor die Menschen bewusst den persönlichen und planetaren Aufstieg erfahren können, MÜSSEN alle persönliche Dunkelheit, Angst, Verschleppungstaktik, Urteile und Polarität – die Liste ließe sich endlos fortsetzen – LOSGELASSEN werden.
Darüber hinaus müsst ihr die  Angst von euch/eurem SELBST und eurem Leben loslassen und transmutieren. Wenn es zu dem JETZT kommt, in dem ihr bereit seid, aufzusteigen oder gerettet werden – wie Sharman  — musstet ihr direkt und ohne Angst auf die Dunkelheit geschaut haben und sagen können: „Ich liebe dich bedingungslos“.

Manchmal, so wie es bei Sharman der Fall war, gingen die Geerdeten so sehr ihrem SELBST verloren, dass das „Licht“ nicht wahrgenommen oder akzeptiert werden kann. In diesem Fall kann ihre Galaktische Familie zu ihrer „Rettung“ kommen. Diese Rettung erfolgt in der Regel, wenn jene/r tapfere Freiwillige sich am Rande des physischen, mentalen, emotionalen und/oder geistigen Zusammenbruchs befindet.
Diese Rettung ist so ähnlich wie bei einem Krieger, der in der Schlacht so tief verletzt wurde, dass er/sie nur Hilfe von jemandem bekommen kann, der seinen oder ihren Körper zur Heilung auf das Schiff holt. Wir haben festgestellt, dass ein langer Außeneinsatz auf der Erde den Körper wie auch den Bewusstseinszustand erheblich schädigen kann.
Sharman jedenfalls hatte seine Fähigkeit verloren, sich als ein Wesen wahrzunehmen, das ein fünfdimensionales Portal geöffnet hält.

JETZT werden sich immer mehr interdimensionale Portale in die fünfte Dimension öffnen. Jedoch stellen viele unserer engagierten Aufsteigenden fest, dass sie so lange nicht durch das Aufstiegsportal gehen wollen, bis sie glauben ihre Mission erfüllt zu haben.

In eurem JETZT gibt es zunehmend mehr, die sagen,
„WIR sind die EINEN, die aufsteigen“.

„Wer genau sind diese „Wir“, die aufsteigen?“, hören wir euch fragen. Unsere Antwort aus unserem höheren Wissen, das in jeder/jedem EINEN einmalig ist, lautet: IHR! Ihr seid viele Male in die unzähligen Versionen der vierten Dimension zurückgekehrt.

Somit habt ihr JETZT das Gefühl, mit Zeit/Raum-Wirklichkeiten abgeschlossen zu haben und seid zu einem Oktavensprung in die HIER/JETZT-Wirklichkeiten bereit. Dennoch haben viele von euch angeboten, eine Inkarnation in diesem JETZT der aufsteigenden Erde zu übernehmen.
Zum Glück sind viele von euch mittels eures multidimensionalen Bewusstseins in der Lage, interdimensional zu reisen und die fünfdimensionale Erde zu besuchen. Ihr wart in der Lage, mit dieser Wahrnehmung in Resonanz zu gehen, weil ihr euer Bewusstsein in die Gamma-Wellen erweitert habt.
Solange man sich auf einem dreidimensionalen Planeten aufhält, ist es sehr schwierig, ein Gammawellen-Bewusstsein aufrechtzuerhalten. Aus diesem Grund befinden sich spirituelle Gemeinschaften oft hoch in den Bergen, weg von der Zivilisation und mitten im Herzen der NATUR der Mutter.

Wann immer ihr, die Aufsteigenden, alle persönlichen Wünsche beiseitelegt und eurer inneren Führung folgt, werdet ihr in der Lage sein, den Besuch zu genießen. Ihr müsst jedoch WISSEN, dass das, was wir tun, für Gaia eine Kostümprobe ist.
Ihr werdet entdecken, dass es notwendig ist, ALL eure drei-/vierdimensionalen Ausdünstungen abzuschließen. Glücklicherweise ist das nicht so schwierig, wie man denken könnte. Alle, die ihr euch an eurer Schwellenwirklichkeit befindet, kennt euch selbst sehr gut. Ihr kennen eure Stärken und ihr kennt eure Schwächen.
Ihr wisst auch, dass ihr eure „vorgeburtlichen Verträge“ erfüllt habt. IHR werdet die „Ersten durch“ sein. Ihr werdet die „Ersten durch“ sein NICHT wegen irgendeines Rangs oder weil ihr besser seid. Ihr seid diejenigen, die viele „Aufstiege“ in die vierte Dimension erlebt haben.
Deshalb geschah ein Durchdringen des Schleiers zwischen der dritten und der mittleren  vierdimensionalen Ebene. Innerhalb dieses JETZT ist die Bezeichnung „Durchdringen des Schleiers“ nicht angemessen. Was sich jetzt ereignet ist, dass ihr aufgerufen werdet, „die Portale zu öffnen“, die die dritte/vierte Dimension mit der fünften Dimension verbinden.

Die Wahrheit ist, dass ihr Meister/innen der dritten/vierten Dimension seid. Mit anderen Worten, ihr habt fast die Abschlussprüfung bestanden. Wir sagen „fast“, weil ihr euch freiwillig bereit erklärtet, euer persönliches Bewusstsein zu verschmelzen:

> Mit eurem planetaren Bewusstsein von Gaia
> Mit eurem solaren Bewusstsein
> Mit eurem galaktischen Bewusstsein
> Mit eurem universellen Bewusstsein

Dieser Übergang auf einem kleinen Planeten namens Erde hat die Aufmerksamkeit der höchsten Wesen des EINEN gefesselt. WIR, eure Galaktische Familie, Solare Familie, Universelle Familie möchten euch sagen: „WILLKOMMEN ZU HAUSE!“

Abschließend hatten wir, Shelia und ich, einige wunderbare Unterhaltungen mit unseren Freiwilligen und Freunden auf der Erde gehabt. Daher möchten wir einige dieser „fünfdimensionalen Lichtkörper“-Erfahrungen mit euch teilen, die diese Menschen hatten während ihrer:

Vorbereitung auf den fünfdimensionalen Lichtkörper

{Von OA} Die Kundalinierfahrung ist fantastisch, aber nichts bereitete mich auf die Art der folgenden Erfahrung vor, die ich mir immer noch nicht erklären kann. Als ich vor zwei oder drei Wochen kurz eingenickt war, schien es, dass mein Bewusstsein innerhalb meiner Körperzellen anklopfte.
Ich nahm die Größe einer Zelle an und befand mich in meinem Körper in der Nähe des Wurzel-Chakras. Als ich noch oben schaute (aus Sicht der Zelle) konnte ich den schönsten Anblick überhaupt wahrnehmen, ich sah nämlich das Strömen meiner Kundalini!

Ich wurde Zeuge der Energiebewegung, des Aufsteigens und der zwei Schlangen (oder des Lichtschlauchs) beide hatten unterschiedlich helle sehr lebendige Farben, es war einfach schön. Ich kann mir bis heute immer noch nicht erklären, was passierte, aber es war ganz gewiss eine unbezahlbare Erfahrung, die ich nicht vergessen werde.

{Von LJ} Ich bekomme dieses interne Brummen und Vibrationen hinten in meinem Nacken, es klingt wie Bashars C Sharp YouTube Resonanz der Erde. Ist dies eine Verbindung mit der Kundalini?

{Von PK} Meine Erfahrung war kurz, aber völlig transzendent… nichts wie wir es hier in den 3- u. 4-D-Bereichen von Zeit und zeitlichen Manifestationen erleben. Der Höhepunkt dieser Erfahrung war das vollständige Transzendieren von Zeit und Wahrnehmung, um einen Bereich unverfälschter reiner Erfahrung zu kosten… ein wirklich makelloses Konzept der Wirklichkeit in einem undifferenzierten Seinszustand. Dies geschah vor etwa 40 Jahren und alles andere verblasst im Vergleich dazu.

{Von DC} Ich befand ich mich auf einer geschäftlichen Veranstaltung, deren Höhepunkt eine zweitägige schamanische Reise mit rund 150 Personen war. Am ersten Tag fühlte ich mich wie ein Sandkorn in einem jener kymatischen (Kymatik: Visualisierung von Klängen und Wellen, K.E.) Experimente und ich dachte, meine Arme seien Flügel und ich verwandelte mich in einen Vogel!
Am nächsten Tag fühlte ich wie Wurzeln aus dem Boden (Tagungssraum des Hotels) kamen und mich nach unten zogen. Von meinen Hüften ging eine starke Vibration aus, die sich in meine Knie und meinen ganzen Körper ausbreitete. Vor allem spürte ich sie auf meinem Scheitel, an den Nasenwänden, den Ohrläppchen, den Brustwarzen und den Händen.
Es war, als wollte die Energie heraus, konnte es aber nicht. Meine Hände verdrehten sich zu dieser seltsamen Mudra. Ich wusste, dass ich gebunden war, und obwohl ich meine Finger nicht benutzen konnte, gelang es mir, mich aus diesen Fesseln zu befreien. Ich legte meine Hände zusammen und fühlte, wie die Energie besser zirkulierte und schließlich fanden meine Hände mein Herz. Ich war nach Hause gekommen.
Die einzige andere Erfahrung, die nah an dieses Gefühl der reinen Freude und Euphorie kam, war die Geburt meines ersten Kindes. Nach diesem Ereignis konnten meine Augen wirklich die Schönheit in allem sehen. Es gab auch einige sehr seltsame halluzinogene sowie zwei weitere Erfahrungen mit den verdrehten Händen. Mir wurde gezeigt, dass das Eintauchen meiner Hände in mein Badewasser die eingeschlossene Energie verteilte und gleichzeitig mir gestattete sie zu halten.

{Von H L} Ich erlebe die Kundalini wie eine Art Leuchtröhre in der Wirbelsäule – Bin vorsichtig, nicht zu viel Liebe/Licht auf einmal herunterzuladen sonst schmerzt meine Milz! Der Lichtkörper besteht aus Gewahrseins-Blitzen; ich vergesse es zu behalten – aber genial!!!

{Von AA} unmöglich in 3D Worten… Ich hoffe, ich habe die Gelegenheit für genügend Zeit online, um es zu… .Der Lichtkörper und die Kundalini sind absolut verbunden
sie verbinden mich mit meinen Kräften meiner wahren Identität
Stellt euch vor, ihr habt alle die Kräfte, von denen ihr jemals geträumt habt
all die wirksame unendliche Wonne, die ihr euch jemals gewünscht habt,
sehe einen Tür-Vortex (-Wirbel) zum Einssein…
das Ego bricht zusammen/verschmilzt mit dem unendlichen Ozean
der FLUSS ist wieder aktiv und ihr seid euch gewahr und bewusst…
OK ich freue mich darauf, mehr online  zu teilen… fragt mich einfach
PS die Kundalini ist stärker als Atom- oder Hyperbomben…

{Von AR} Ja, ich möchte auf jeden Fall meine Erfahrungen teilen, damit sich mehr von uns öffnen, um sich zu einer höheren Schwingung zu entwickeln. Dieses schöne Erkennen oder Gewahrsein geschah vor fast 17 Jahren am Erntedanktag (amerikanischer Thanksgiving Day, K.E.). Ein Tag, den ich nie vergessen werde. Ich hatte schon immer ein besonderes Interesse an Metaphysik, Quantenphysik, Engelskunde, Energie und alternativer Heilung. Ich liebe es zu meditieren und Musik mit Naturklängen unterlegt zu hören.
An jenem Tag blieb ich im Haus eines Freundes. Vor dem Schlafengehen fiel mir ein, meinen Freund zu fragen, ob er Musik zum Entspannen hätte. Er sagte, ich solle nach unten gehen und die Anlage einstellen auf wonach immer mir sei. Es war dunkel, als ich die Treppe hinunter in das Wohnzimmer ging. Als ich die Anlage einschaltete, funktionierte sie nicht, ich blickte mich um und plötzlich fühlte es sich kalt um mich herum an und die Anlage ging von allein in Betrieb. Ein bisschen verwirrt rief ich meinen Freund, den ich die Treppe herunterkommen sah.
Da war diese wunderschöne Musik nicht von dieser Welt, die wie ein Chor klang. Ich konnte die Sprache nicht verstehen, doch fühlte ich, wie jedes gesungene Wort mein Herz berührte. Dann sah ich auch, wie eine Nebel-Energie das Wohnzimmer füllte. Meine Knie wurden weich und ich fühlte meinen Körper schwerer als üblich. Ich erinnere mich, dass ich meine Augen schloss und durch ein goldfarbiges Wurmloch getragen wurde. Eine unbeschreibliche Stimme sprach zu mir mit so viel Liebe und zeigte mir mein Leben in verschiedenen Stadien. Alles, was ich gelebt und alles, was ich in diesem Leben und anderen gelernt hatte.
Diese Stimme war eine liebevolle weibliche Energie und sie erzählte mir, wie stolz sie auf mich sei. Sie sagte mir, dass ich voller Gnade sei. Ich erinnere mich, dass ich so viel Liebe spürte, dass ich weinte. Ich erinnere mich, dieser Energie zu sagen, dass, müsste ich diese Leben wieder leben, ich es noch einmal tun würde ohne etwas zu ändern. Dann sah ich viele von uns ihre Hände über unseren Planeten Erde ausstrecken und dieses leuchtend gold–weiße Licht aussenden. In dem Moment fühlte ich jede Zelle meines Körpers eins werden mit diesem schönen Licht. Als ich meine Augen öffnete hielt mich mein Freund.
Ich fragte ihn, ob er etwas gesehen hätte, aber er verneinte es. Ich erzählte ihm, was ich erlebt hatte und nach ein paar Tagen entschied er sich unsere Freundschaft zu beenden. Über eine Woche fühlte ich diese liebevolle Energie um mich herum. Außerdem fühlte ich jedes Mal, wenn ich schlafen ging, den Duft von Rosen. Diese Erfahrung veränderte auf jeden Fall mein Leben, wie ich es heute lebe.

{Von CB} Auf der harmonischen Konvergenz 1987 fühlte ich einen völligen Stromschlag und tauchte für drei Jahre in das EINS-Sein mit allem, was ist. Die meiste Zeit war nichts fest, es waren alles Energiemuster. Anscheinend ist es nicht meine Art, schrittweise vorzugehen, aber ich meditierte seit 1969. Mir wurde damals gesagt, mit 7 Planeten im Feuer würde ich meinen Weg der Kundalini gehen,  es war wie für 3 Jahre auf LSD und ich brauchte noch viele weitere Jahre, alles zu integrieren.

{Aus dem SD} Vibrierend, intelligent, fließend und ekstatisch ~ die Energie fließt, umschlingt und tanzt durch mein Gewahrsein. Das innere Licht weckt meine unendliche Weisheit, multidimensionale Macht und bedingungslose Liebe, um unsere angeborene Verbindung zu ALLEM Bewusstsein zu ermöglichen.
Der neue menschliche Prototyp ist da!

~~~~~

Wir danken euch allen, dass ihr euren Prozess geteilt habt. Es ist durch diese Art des Teilens, dass IHR den Aufstieg NORMAL machen könnt.

Wir möchten euch für euren Mut danken, offen eure Aufstiegserfahrungen zu teilen. Alles Leben auf Gaia hat die Möglichkeit zum Aufsteigen, Oktavensprung, von der Zeit/Raum-Trennung und Polarität der drei-/vierdreidimensionalen Wirklichkeit in die Hier/JETZT-Einheit und das Einssein der fünften Dimension.

Was am wichtigsten von allem ist, IHR geht in den Oktavensprung aus dem „Persönlichen Bewusstsein“ ins „Planetarische Bewusstsein.“ Wir werden zurückkehren, um über diesen fortlaufenden Wandel eurer SELBST-Wahrnehmung zu sprechen.
Sharman und Shelia

Weitergabe gern, ungekürzt und unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle u. Abb.: Suzanne Lie www.multidimensions.com http://suzanneliephd.blogspot.de/2016/06/preparing-for-first-contact-portals-are.html Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

Wir sind der/die/das EINE

Wir sind der/die/das EINE und erschaffen die Neue Erde
Transkription von Suzanne Lie (2.6.2016)
des gleichnamigen (engl.) YouTube-Videos

WeAreTheONEGaia rekalibriert tatsächlich zunehmend ihren dreidimensionalen Ausdruck in ihren vier- und fünfdimensionalen Ausdruck. Um jedoch die Neukalibrierung abzuschließen, muss sie die 3D-Matrix verlassen und ihre sich ständig erweiternden Energiefelder auf ihr angeborenes, innewohnendes multidimensionales Energiefeld übertragen.
Schon immer war Gaia so geplant, dass sie ihre vielen Wirklichkeitsfrequenzen für Myriaden Versionen des Lebens bewohnbar macht. Allerdings verringerte die Angst, die sich auf ihrem Planeten ansammelte ihr multidimensionales Licht so sehr, dass sie ihre Rückkehr in ihren multidimensionalen Planeten nicht ohne Hilfe ihrer vielen Bewohner/innen abschließen kann.

ALLE aus den Tier- und Pflanzenreichen unterstützen sie, doch auch sie stehen unter der Herrschaft des Menschenreiches. Zum Glück bewegt sich das multidimensionale Licht nicht länger durch den Prisma-Filter ihrer unteren vierdimensionalen Astralebene, und so kommt es nicht aufgespalten in sieben getrennte Oktaven, sondern als ein Strom von einheitlichem, multidimensionalem Licht in die dritte Dimension.
Dieses multidimensionale Licht tritt in das Herz und den Geist der Menschheit ein, um sie aus ihrem langen Exil von ihrem multidimensionalen Selbst zu befreien. Indem die Menschheit sich zunehmend an ihr multidimensionales SELBST erinnert, wird sie sich ebenfalls anschließen, Gaia bei ihrer planetaren Transmutation zu unterstützen.

Sobald die Menschen auf Gaia, die sich an ihr wahres multidimensionales Selbst erinnert haben, Lichtportale schaffen, kann die Dunkelheit, die sich in Gaias Aura angesammelt hat, durch dieses multidimensionale Licht, das direkt aus der fünften Dimension strömt, transmutiert werden.

Weil sich der Prozess, in dem das höhere Licht sich durch jenes vierdimensionale Prisma bewegt, zu verlagern beginnt, werden die dritte und vierte Dimension von Gaia EINS.
Daher gibt es nicht länger jenen Filter, der die unterschiedlichen Lichtfrequenzen bricht. Innerhalb dieses JETZT kommt multidimensionales Licht aus der fünften Dimension und will sich mit allem Leben teilen. So erfährt jedes Wesen – ob planetar, galaktisch, universell – und, ja, sogar menschlich – bewusst oder unbewusst dieses Licht.

Früher erlebten wir nur die Fragmentierungen des drei- und vierdimensionalen Lichts, doch nun tritt das Licht ohne diese Aufspaltung in die sieben verschiedenen Oktaven in uns hinein. Ein Chor von bedingungsloser Liebe und Violettem Feuer begleitet dieses multidimensionale Licht.

Die Wesen von Gaia, also nicht nur die Menschen, sondern auch die Wale und Delfine und die Angehörigen der Tier- und Pflanzenreiche, erschaffen ständig Lichttunnel. Diese Lichttunnel sind auch Tunnel der Hoffnung und der bedingungslosen Liebe.

Bedingungslose Liebe ist das Gegenmittel gegen Angst und Dunkelheit.

Da diese Lichttunnel sich aus dem Körper von Gaia heraus öffnen und weit über die dritte Dimension hinausgehen, um das fünfdimensionale Licht und die Liebe zu bündeln, dienen sie auch dazu, eine heilende Kraft gegen die Angst zu schaffen, die unablässig ihre Wirkung zu verstärken versucht.
Von daher beginnen sich diese Angstfrequenzen unter dem Einfluss des multidimensionalen Lichts aufzulösen. Diejenigen, die in der Dunkelheit gelebt und mit ihr regiert haben, fürchten dieses Licht, da sie befürchten es könnte ihr Leben beenden.
Weil sie nicht meditiert und weil sie sich selbst nicht gestattet haben, sich an ihre Träume zu erinnern, haben sie kein Gewahrsein des Lichts und der Liebe, wie sie unmittelbar jenseits der vierdimensionalen unteren Astralebene im Land der Feen und jenseits davon sind.
Deshalb denken diese Verlorenen, dass sie nur in der dreidimensionalen Wirklichkeit leben können und befürchten, dass diese auf ihr Ende zugeht. Eigentlich werden sie von Lichttunneln umgeben, doch ihre Frequenz ist so niedrig, dass sie sie nicht wahrnehmen können.

Diese Lichttunnel wurden von Gaias Angehörigen geöffnet, um die Ganzheit und Einheit von bedingungsloser Liebe und Licht willkommen zu heißen. Deshalb fließen dieses multidimensionale Licht und die Liebe zuerst in die Bereiche hinein, die die Portale geöffnet haben.
Indem das multidimensionale Licht sich durch die Portale in den Kern der Erde bewegt, wird es von Gaia angenommen und verstärkt, so dass sie es an die Oberfläche ALLER ihrer planetarischen Bereiche ausstrahlen kann. Auf diese Weise kann Gaia ihr erweitertes Licht mit ALLEN Wesen auf ALL ihrer Oberfläche teilen.
Da dieses höhere Licht nicht nur aus den höheren Dimensionen strahlt, sondern auch aus dem Kern von Gaia, können auch Wesen, die nicht das Glück haben, in einem Bereich zu leben, in dem es geöffnete Portale gibt, das höhere Licht erfahren.
Auf diese Weise kann jede/r das höhere Licht erfahren, das so großzügig mit Gaia über die Myriaden offener Portale geteilt wurde. Da die Erwachenden beginnen, sich an ihr multidimensionales Selbst zu erinnern, sind sie in der Lage, ihre höheren SELBST-Ausdrücke in den Engel- und galaktischen Welten hereinzurufen.

In der Tat bitten viele um Unterstützung und heißen den Beistand willkommen, den die Arkturianer, Plejadier, Sirianer, Antareaner und Andromedaner allen Angehörigen der Erde wie auch Mutter Gaia senden.

Da Gaia ein Planet von „Ursache und Wirkung“ ist, muss der Prozess der Transmutation der Dunkelheit ins Licht von den Wesen eingeleitet werden, die als erste die Dunkelheit aussandten.
Diese Wesen gibt es nur innerhalb des Menschenreichs, denn die Tier-, Pflanzen- und ätherischen Reiche leben innerhalb der Einheit der Liebe für ihren Planeten. Deshalb sind diejenigen, die ein Erdengefäß tragen, erforderlich, um das Gegenmittel auszusenden. Das ist der Grund, warum viele höhere Wesen eine menschliche Form/Gestalt annahmen, um der Erde beizustehen.
Auch wenn viele von denen, die ein Erdengefäß tragen, vermutlich nicht zu denjenigen gehören, die die Dunkelheit aussandten, übernahmen sie ein Erdengefäß, um dem Planeten zu helfen.

Gaia ist auch ein Planet von Ursache und Wirkung, damit die Dunklen, die die Angst in Gaias Wirklichkeit gepflanzt haben, jene Angst bekommen, um sie zu transmutieren, indem sie sich selbst wie auch andere bedingungslos lieben und sich selbst und den anderen vergeben.
Wenn sie das zu tun in der Lage sind, wenn sie in der Lage sind, die Auswirkungen ihrer Ursache anzunehmen und diese Auswirkungen mit ihrer eigenen bedingungslosen Liebe zu transmutieren, werden sie auch in der Lage sein, sich dem großen Ereignis der planetaren Transmutation anzuschließen. Niemand ist zu dunkel für Vergebung oder zu furchtsam, um in Liebe zu leben.

Diejenigen, die mit ihrem freien Willen wählen, den Planeten bei ihrer (Gaias) Transmutation zu unterstützen, werden ihr Bewusstsein erheblich erweitern. Diese Erweiterung des Bewusstseins erfolgt, weil sie sich entschieden, zu dem großen Ereignis des planetaren Aufstiegs beizutragen.
Daher haben sie die Ursache hervorgebracht von „Wir erschaffen den planetaren Aufstieg“, die die Wirkung erzeugt, „ein Mitglied des planetaren Bewusstseins“ zu sein. Innerhalb dieses erweiterten Bewusstseins können sie Portale erschaffen, die sich weiter öffnen und sich in immer höhere Frequenzen und Dimensionen hineinbewegen.

Diese Lichtportale können immer mehr multidimensionales Licht und bedingungslose Liebe aufnehmen. In der Tat können diese erweiterten Lichtströme sich viel effizienter bewegen:
> hinunter in Gaias Kernkristalle
> von dort vom Kern ausstrahlen auf Gaias gesamte Oberfläche
> in Gaias Aura/Atmosphäre hinein
> über Gaias Aura hinaus
> und in und durch die vierte Dimension

Wenn sich dieses höhere Licht in den Kern von Gaia hineinbewegt und dann hinaus in die drei- und vierdimensionalen zeitgebundenen Wirklichkeiten, befreit das JETZT dieses Lichts die Konzepte von „Vergangenheit und Zukunft“ sowie die Trennung und Begrenzung die durch die drei-/vierdimensionale Zeit geschaffen werden.

Mit dem Loslassen des Konzepts der Trennung vermischen sich die dritten und vierten Dimensionen in das JETZT von Gaias Transmutationsprozess in einen fünfdimensionalen Planeten des höheren Lichts und der bedingungslosen Liebe.
Auf diese Weise wird die Illusion der Trennung zwischen dem Leben, das wahrgenommen wurde als in einer physischen Welt zu leben, und dem Tod, der wahrgenommen wurde als in einer vierdimensionalen Astralwelt zu leben, aufgelöst.
Sobald diese Illusionen aufgelöst werden, werden sie durch das Wissen ersetzt, dass das „Leben“ ewig und der TOD eine dreidimensionale Illusion ist. Sogar die vierte Dimension ist frei von der Illusion des Todes, denn dort gehen die Menschen hin, wenn sie in ihrer  dreidimensionalen Wirklichkeit „gestorben“ sind.
Sobald sie nämlich in der vierten Dimension sind, entdecken sie, dass sie nicht tot sind. Und dann erkennen sie, dass das Leben weit über die ihre physische Verkörperung hinausgeht.

Wenn Gaia sich immer mehr in das fünfdimensionale Bewusstsein ausdehnt, werden diejenigen, die in die Inkarnation zurückkommen, erkennen, dass es zwischen Leben und Tod KEINE Trennung gibt. Sie werden sich erinnern, dass es keine Trennung zwischen der dritten Dimension und der vierten Dimension gibt.
Mit dieser Erinnerung werden sie erkennen, dass alle Trennung eine Illusion der dritten und unteren vierten Dimension ist. Sie werden sich erinnern, dass sie NICHT getrennt von anderen Menschen und nicht getrennt vom Planeten sind.

Dann lernen sogar diejenigen, die sich ursprünglich auf der Erde als Wesen der Dunkelheit inkarnierten, um ein Muster der Macht-über-andere aufrechtzuhalten, dass es KEINE Muster der Macht-über-andere gibt, weil es keine anderen gibt.
Auch wird es keiner jener „dunklen Überredungen“ mehr möglich sein, irgendwelche schädlichen, angstvollen und verletzenden Gedanken auszusenden, weil Gaia immer  schneller in Resonanz mit der fünften Dimension geht und diese Gedanken dann sofort zum Absender zurückkommen.
Dann wird der Absender der Angst und der Dunkelheit sagen: „Warte, das kann ich nicht mehr tun. Ich kann keine Dunkelheit aussenden, weil sie dann sofort wieder zu mir zurückkommt. Diese Dunkelheit schickte mir allerdings jemand anderes. “
Er könnte dann fortfahren: „Warte, wenn ich keine Dunkelheit aussenden kann, dann kann ich die Dunkelheit, die mir gesendet wurde, nun loslassen.“

Könnt ihr euch vorstellen, d.h.: Bitte stellt euch eine Wirklichkeit vor, in der alle diejenigen, die jemals Dunkelheit erlitten, die sie beschmutzte, damit sie Angehörige  der Dunkelheit werden, spontan von dem geheilt wurden, was die Dunkelheit erstmalig in ihnen erschuf.

Erinnert euch, dass alles von Gaia, alles Leben auf Gaia, alles Leben auf allen Planeten und auf allem in der dritten Dimension aus den höheren Lichtfrequenzen stammt und durch Filter gelenkt wurde, die es in verschiedene Oktaven spaltete.
Dann wurden diese Oktaven als getrennt wahrgenommen. Diese Oktaven wurden sogar als einige bessere und einige schlechtere wahrgenommen, worauf sich diese Wahrnehmung, die wirklich ein Urteil war, in den Leuten festsetzte.
Auf diese Weise waren manche Leute gut und manche waren schlecht. Dann brachten die schlechten Menschen andere Menschen dazu, sich schlecht zu fühlen. Aber was wäre, wenn die guten Menschen erkennen würden, dass sie nicht getrennt sind von den schlechten Menschen?
Was wäre, wenn die „guten Menschen“ erkennen würden, dass sie irgendwie die geliebten Menschen sind, die sich irgendwie daran erinnert haben, dass sie EINS sind mit dem Licht und EINS mit der Liebe?
Was wäre, wenn sie ihr Licht und ihre Liebe mit ALL den Menschen teilen würden, die sie früher als schlecht bezeichnet haben?
Was wäre, wenn es keine Trennung gäbe?
Was wäre, wenn diejenigen, die sich selbst als schlecht bezeichnet haben, irgendwie in die Lage kämen, jene Programmierung aufzulösen und das Licht der bedingungslosen Liebe anzunehmen, so dass sie sich bedingungslos verzeihen und bedingungslos selbst annehmen könnten?

Würden sie sich dann erinnern, dass sie EINS sind mit ALLEM Leben? Was für eine herrliche Heilung! Was wäre, wenn die gesamte Menschheit im Licht geheilt und alle Dunkelheit aufgelöst würde?

Ihr, die Angehörigen von Gaia, habt die Fähigkeit, diese Wirklichkeit mit eurer eigenen bedingungslosen Liebe, bedingungslosen Vergebung und der Kraft der eigenen Transmutation mittels des Violetten Feuers zu erschaffen.

Wir senden euch allen, Guten, Schlechten, dazwischen Hängenden und was auch immer für Etiketten ihr leider eurem Gewahrsein des Selbst verpasst habt…
Wir senden euch ALLEN bedingungslose Liebe, indem wir das Violette Feuer lodernd entfachen, entfachen, entfachen.
Seid gesegnet, wir sind der/die/das EINE – den/die/das die vielen Erwachenden ständig erschaffen.

In jenem EINEN wird die Neue Erde geboren.

(engl.) YouTube-Video /vollständige Transkription als pdf-Datei

Weitergabe gern, ungekürzt und unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle u. Abb.: Suzanne Lie www.multidimensions.com http://suzanneliephd.blogspot.de/2016/06/we-are-one-channeled-through-sue-lie.html
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

Die zweite Übertragung zur Erde (2)

Vorbereitung für den ersten Kontakt – Kapitel 6 – Die zweite Übertragung zur Erde (Schluss)
Ein Roman von den Plejadiern und von Suzanne Lie
Suzanne Lie (4.6.2016)

Plejaden

Innerhalb eures eigenen menschlichen Zustandes des planetaren Bewusstseins wird es euch möglich sein euch zu erinnern, wer ihr in der fünften Dimension und darüber hinaus seid und ihr werdet wahrscheinlich dorthin zurückkehren wollen. Doch passt auf, dass ihr euch nicht in der dreidimensionalen Trennung zwischen gut und/oder schlecht, sowie den Schwierigkeiten und/oder Freuden der dritten Dimension verfangt.
Haltet eure Verbindung mit eurem SELBST in jeden Augenblick eures dreidimensionalen Lebens lebendig. Wir beobachten und verstehen, dass viele von euch gerne bereit sind nach Hause in euer höherdimensionales Zuhause zurückzukehren. Ihr seid bereit, zu eurem Schiff zurückzugehen und in das Jetzt zurückzugehen.
Ihr möchtet das gern tun, aber ihr wollt auch NICHT den Planeten im Stich lassen. Viele von euch Aufsteigenden hatten so viele Inkarnationen auf der Erde, die in euch eine tiefe Liebe zu Gaia wachsen ließen. Ihr/wir wissen auch, dass Gaia kein Ding, sondern ein lebendiges Wesen ist.

Ihr wisst ebenfalls, dass auch Venus ein lebendiges Wesen ist, weil ihr dort oft zwischen Inkarnationen oder für Einkehrtage hingeht. Viele von uns auf dem Schiff gehen zur Venus, wenn wir uns auf unsere Aufträge auf der Erde vorbereiten. Alle von uns, Menschen und Plejadier, die eine irdische Inkarnation übernehmen, besuchen Venus um sich auszuruhen, neu zu kalibrieren, und all das, was wir auf der Erde gelernt haben zu integrieren.
Wir Plejadier haben sehr viel dadurch gelernt, dass wir menschliche Formen annahmen in eurem Jetzt von 2016. Durch diese Besuche haben wir großen Respekt vor dem Mut der Menschheit bekommen. Natürlich gibt es noch viele Erdlinge, die Angst haben, weil sie vergaßen, das Gefühl ihrer angeborenen höhere Resonanz aufrechtzuhalten. Aus Sicht unserer fünfdimensionalen Wirklichkeit gibt es kein Urteilen oder gute oder schlechte menschliche Wahlententscheidungen. Einige Erdlinge sind bereit für das ganz andere fünfdimensionale Betriebssystem der fünften Dimension und einige sind nicht.

Jede/r Einzelne von euch, die/der wählte, ein dreidimensionales Erdengefäß während Gaias derzeitiger „Transmutations-Wirklichkeit“ anzunehmen wird aufgerufen, sich an eure wahre, fünfdimensionale Frequenz zu erinnern und jene fünfdimensionale Resonanz eures SELBST in den Kern von Gaia zu erden.
Ihr seid tatsächlich aufgerufen und wähltet in vollständiger Verbindung mit Gaias Kernkristallen zu sein während ihr gleichzeitig in Resonanz seid mit eurer dreidreidimensionalen Wirklichkeit und in ihr lebt. Auf diese Weise unterstützt ihr, unsere Geerdeten, den Planeten (Gaia) sehr stark von ihrem Kern aus. Da ihr ständig Gaia über ihre Kern-Kristalle „auftankt“, tankt Gaia gleichzeitig euch auf.
Indem die Leute von Gaias Planeten mit den Menschen, die den Planeten unterstützen und dem Planeten, der die Menschen unterstützt, zusammenarbeiten, so wie es die Tiere tun, wird die Menschheit EINS werden mit dem Planeten und der Planeten EINS werden mit der Menschheit.

Dann wird sich die Menschheit daran erinnern, dass ihr nicht „in eine unbekannte Wirklichkeit fortgeht“, sondern “ zu etwas und jemanden zurückkehrt, der/die ihr schon immer wart“. Ihr habt alle Inkarnationen in drei- und vierdimensionalen Wirklichkeiten angenommen. Viele von euch haben Wirklichkeiten direkt am Scheitelpunkt einer großen Veränderung durchlaufen.
Doch JETZT geht ihr durch den Übergang in die nächste Oktave der Wirklichkeit. Ihr transmutiert über eure dritte/vierte Dimension in die fünfte Dimension hinein, die ein ganz anderes Betriebssystem hat. Zeit und Raum zu verlassen und ins Hier und jetzt zu gehen bedeutet eine riesige Anpassung.
Weil es dabei so viel zu lernen gibt und weil ihr durch so viele Oktaven der Anpassung gehen werdet, haben die meisten von euch viele Inkarnationen angenommen, um diesen Prozess des planetaren Aufstiegs zu studieren. Diejenigen, die diesen Prozess erlernt haben, indem sie sich immer wieder von Neuem inkarnierten sowie den planetaren Aufstiegsprozess in ihren Träumen oder während ihres Aufenthalts in alternativen Wirklichkeiten übten, bereiten sich auf den Aufstieg vor, den IHR zu erleben gewählt habt.

Wir antworten auf eure Rufe nach Unterstützung, weil sich so viele von euch in aktiver Vorbereitung auf unsere Landungen befinden, denn ihr wisst, dass diese euch sehr unterstützen werden, in eure nächste Oktave der Wirklichkeit zu transmutieren. Die meisten von euch sind sich gewahr, dass ihr die dreidimensionale Wirklichkeit als eine holographische Projektion erfahrt, die aus sich überschneidenden Lichtstrahlen gemacht wird.
Zum Glück wisst ihr auch, dass IHR eine Komponente dieser holographische Projektion seid, weil IHR Licht seid. Sobald ihr zu eurem Lichtkörper zurückkehrt, werdet ihr nicht länger auf eure dreidimensionale Wirklichkeit beschränkt sein. Ihr werdet nicht mehr durch die drei-/vierdimensionalen Zeit/Raum- Rollen oder die Polaritäten von jung oder alt, geboren werden oder sterben gebunden sein.

Ihr werdet in den fünfdimensionalen Lichtkörper zurückehren,
in dem der/die/das eine JETZT HIER ist.

Jede/r von euch wird entdecken, wie sich dieser Übergang für euch anfühlt, sodass ihr euren Prozess mit anderen teilen könnt. Es ist durch dieses liebevolle Geschenk „eurer Geschichte der Transmutation“, dass ihr andere unterstützt ihre Geschichte der Transmutation zu entdecken.
Indem dann immer mehr von euch bewusst wieder zurück in ihren fünfdimensionalen Lichtkörper transmutieren und das mit anderen teilen, wird der Aufstieg zunehmend NORMAL. Außerdem tragt ihr wesentlich zur Einheit des Prozesses bei, die für den planetaren Aufstieg notwendig ist, wenn ihr euren Prozess weitergebt.
Was am wichtigsten ist, ein kollektives Energiefeld der Transmutation hat viel mehr Macht als einige wenige „getrennte“ Menschen. Euer Prozess beginnt wahrscheinlich als ein individuelles Erlebnis, aber da ihr euch über die Trennung hinaus und in die Einheit bewegt, werdet ihr das sich ständig erweiternde Kollektiv vieler Energiefelder des persönlichen und planetaren Aufstiegs finden und euch ihm anschließen.

Indem diese Gruppen innerhalb des Kollektivs der bedingungslosen Liebe, des interdimensionalen Austauschs, der multidimensionalen Kraft und des Violetten Feuers der Transmutation verschmelzen, werdet ihr ein Leuchtfeuer an unsere vielen Schiffe senden, das sagt: „Wir sind bereit, euch JETZT zu treffen!“
Diese kollektive Botschaft ist viel kraftvoller als eine einzelne Nachricht und wird euer Bewusstsein schneller wieder zurück nach oben in eure angeborenen höheren Frequenzen des SELBST befördern. Eine kollektive Botschaft gibt euch auch die Kameradschaft und  die Unterstützung, die ihr wahrscheinlich braucht, um das Lebens, wie ihr es kanntet, „loslassen zu können“ und die fünfdimensionale Oktave eurer Wirklichkeit zu „umarmen“.

Wir bitten euch nun, dass sich jede/r von euch einfach einen Augenblick Zeit nimmt und noch einmal über das, was wir gesagt haben, nachdenkt, vielleicht wiederholt ihr es auch zwei- oder dreimal. Wir die Plejadier haben zusammen mit der Arkturianern zunehmend mehr mit unseren tapferen Aufsteigenden auf der Erde kommuniziert. Wir nehmen wahr, dass eine immer größer werdende Zahl von euch bestätigt, dass eure höhere Frequenz des SELBST immer mehr in euer Bewusstsein rutscht.
Ihr habt auch mehr und mehr Erfahrungen, die nicht an die Zeit gebunden sind. Viele von euch bekommen „Aufzeichnungen“. Unter „Aufzeichnung“ verstehen wir, dass ihr etwas tut, und dabei fühlt/denkt, dass ihr es bereits getan hättet.
Dann denkt euer dreidimensionalen Selbst, dass etwas nicht stimmt, doch gleichzeitig meldet sich euer höherdimensionales Selbst und sagt: „Was hast du daraus nicht gelernt? Du machst das dasselbe nochmal, weil du alle Informationen bekommen willst, die du von jenem „Energiemuster“ bekommen kannst.

Jetzt beginnt ihr eure Wirklichkeit, nicht so sehr als Formen und Gestalten an sich, sondern durch die Energiemuster wahrzunehmen, die eure Wahrnehmung der euch umgebenden Wirklichkeit umgeben. Das heißt, ihr fangt an, den fünfdimensionalen Überzug auf all den Formen und Gestalten wahrzunehmen, die in, um und/oder mit diesen verschiedenen multidimensionalen Energiemustern verbunden sind, die einst für euer alltägliches Bewusstsein unsichtbar waren.
In anderen Worten, euer ursprüngliches Bewusstsein erweitert sich über die dritten und vierten Dimensionen hinaus in die fünfte Dimension hinein, die von, um und/oder in Situationen, Menschen und in zunehmendem Maße um, innerhalb und aus euch selbst zu erglühen scheint. Diese Erfahrung ist oft die Nachricht eures Erdengefäßes, dass eure Kundalinikraft in euch erwacht. Lasst diese Aktivierung bitte zu, um in einer göttlichen Reihenfolge weiterzugehen.

Zum Schluss möchten wir euch bitten auf irgendein „lautes Flugzeug“ zu achten, das direkt über eurem Haus zu sein scheint. Unsere Schiffe sind natürlich leise, doch haben wir einen Ton erzeugt, um unsere Freunde auf der Erde auf uns aufmerksam zu machen. Wir empfehlen, dass ihrer einen eurer größeren Flughäfen oder auch die kleineren Flughäfen in eurer Nähe besucht.
Unsere Schiffe befinden sich über den Flughäfen und sind für eure drei- oder sogar vierdreidimensionale Wahrnehmung nicht sichtbar. Lasst deshalb zu, dass sich euer Bewusstsein in eure höheren vier- und fünfdimensionalen Bewusstseinszustände begibt. Ihr werdet uns so lange nicht sehen können, bis euer unbewusstes Selbst bereit ist, diese Wahrnehmung aus eurem unbewusstem Geist in euren bewussten Geist zu übertragen.
Wir wählen es, über den Flughäfen zu „landen“, weil dort die Menschen nach uns Ausschau halten mögen, und wir möchten uns NICHT verstecken. Wir wollen genau dort sein, wo die Menschen hinschauen! Bitte WISST, dass wir nicht kommen, um etwas oder jemanden mitzunehmen. Wir kommen, weil IHR uns gebeten habt zu kommen. Am Ende gibt es eine genügend große Mehrheit von Menschen, die uns treffen wollen.
Wir werden jetzt alle schauen, was passiert. Es wird sehr interessant sein.
Ende der Übertragung

Liebe Leserinnen und Leser,
diese Meldung erhielt ich eigentlich, als ich eine Pause hatte und angewiesen wurde, die Aufnahme vorzubereiten. Dann sprach ich die menschliche Perspektive der oben genannten Situation. Danach wurde mir gesagt, sie aus plejadischer Perspektive zu bringen, so dass ich und die Leser/innen diese Nachricht sowohl vom Schiff als auch vom Planeten aus wahrnehmen könnten. (Sue Lie)

Hier ist die (englische) Aufzeichnung der menschlichen Perspektive. Sie hat den Titel „Das Spiel der Illusion“.

Weitergabe gern, ungekürzt und unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle u. Abb.: Suzanne Lie www.multidimensions.com http://suzanneliephd.blogspot.de/2016/06/second-transmission-to-earth-preparing.html
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

Die zweite Übertragung zur Erde

Vorbereitung für den ersten Kontakt – Kapitel 6 – Die zweite Übertragung zur Erde
Ein Roman von den Plejadiern und von Suzanne Lie
Suzanne Lie (4.6.2016)

Sharma(2)Grüße an unsere Erdenfamilie,
Ich bin Commander Sharman und komme wieder, um euch unsere zweite plejadische Übertragung zur Erde zu senden. Ich habe schon einiges von meinen Erfahrungen geteilt als ich ein Erdengefäß während der Zeitlinie von ca. 2016 AD angenommen hatte. Da jedoch auch viele von euch zu ihren Sternenschiffen oder Heimatwelten zurückkehren werden, möchte ich ein wenig über meinen Prozess der Rückkehr nach Hause auf mein Schiff nach einer ziemlich langen Inkarnation auf der 3D-Erde sprechen
Wie ich schon sagte half mir meine Göttliche Ergänzung, Shelia, enorm, meine Frequenz wieder zurück in meine angeborene fünfdimensionale Resonanz zu kalibrieren. Was ich entdeckte, war, dass ich so tief in der dritten Dimension verloren war, weil meine Resonanzfrequenz aus der Ausrichtung mit meinem fünfdimensionalen Kern herausgefallen war.
Aus meinem langen Aufenthalt auf der dreidimensionalen Erde habe ich grundsätzlich verstanden, wie leicht es war, sich auf eure soziale Umgebung zu kalibrieren, anstatt auf die Frequenz von Gaia. Wenn ich in völliger Resonanz mit der Erde geblieben wäre, hätte ich mich nicht so verloren, weil ich den Schutz eines gesamten Planeten gefühlt hätte.
Als ich meinen Auftrag übernahm, war ich für viele experimentelle Zyklen, die so dicht an der „Zeit“ waren wie es möglich ist, während man im fünfdimensionalen Jetzt lebt, an keinen Planeten gebunden. Deshalb fiel ich aus der Kalibrierung mit dem Planeten Erde. Auch machte es die Angst, die oft so intensiv auf der Erde ist nach all euren Grausamkeiten des Krieges, schwierig, in meiner wahren fünfdimensionalen Resonanz kalibriert zu bleiben.

Als ich dann in der Nachbesprechung auf meine Erfahrung zurückschaute, erkannte ich, dass es tatsächlich meine Aufgabe war, aus der Kalibrierung mit dem Planeten herauszufallen und dieselbe Isolierung vom Planeten zu erleben, die die Menschen fühlten. Weil ich eure außerordentlich schwierige Wirklichkeit unmittelbar erfahren habe, sende ich diese Übertragung durch ALLES Leben auf Gaia voller bedingungsloser Liebe und dem Violetten Feuer.
Mit großer Wertschätzung für euer immer größer werdendes Gewahrsein für dieses Licht-Energiefeld, das ich in Gaias Körper leite, beginne ich meine Übertragung:

Grüße aus unserem plejadischen Sternenschiff,
Liebe Angehörigen von Gaias Erde. Seit ich soeben von meiner Erdenmission zurückgekehrt bin, fühle ich mich als ob ich mit euch allen EINS sei. Ich möchte meine Sendung mit den Worten beginnen, dass

das „Erden-Spiel der Illusion“ zu Ende geht.

Nun, was wird das bedeuten? Natürlich wird es viele unterschiedliche Dinge für verschiedene Menschen bedeuten. Was für jede/n einzelnen von euch gilt, ist, dass alle eure drei-/vierdimensionalen Leben auf Täuschung beruhten.

Eine der vorrangigen Illusionen, die ihr nicht kanntet, war, dass IHR die Schöpfer eurer Wirklichkeit seid. Ihr standet unter der Illusion, dass jemand anderes Macht über euer Leben hatte. Folglich hatte jemand anderes Macht über euer Leben, weil es das war, was ihr glaubtet. Und in der dritten Dimension gilt: „Was wir glauben ist das, was wir wahrnehmen.“
Daher, liebe Aufsteigenden auf der Erde, wenn ihr glaubt, dass ihr die Schöpfer/innen eures eigenen Lebens seid, dann werdet ihr den inneren Mut finden, jene Macht zu besitzen. Sobald ihr dann voll eure innere Kraft besitzt, werdet ihr euch erinnern, wie es ist, mittels des GEFÜHLS der inneren Kraft in eurem inneren Kern zu leben.
Dieses Gefühl wird ein neues „Selbstgefühl“ erschaffen bzw. erschafft es bereits, das ihr täglich mehr erlebt. Wir, eure Galaktische Familie, freuen uns so sehr zu sehen, dass viele unserer Freiwilligen auf der Erde ihr Gefühl ihrer inneren Kraft darauf verwenden, sich vollständiger an ihre wahren fünfdimensionalen SELBST-Ausdrücke zu erinnern, während sie noch ihr Erdengefäß tragen.

Wir möchten, dass ihr alle wisst, dass wir nur auf der dreidimensionalen Erde den Prozess des Alterns erleben. Auf den fünfdimensionalen Schiffen und/oder Wirklichkeiten gibt es KEINE Zeit, in der wir „älter werden“ können. Wir, eure fünfdimensionale Familie, haben eure Wirklichkeit am eigenen Leib beobachtet, denn viele von uns  haben Inkarnationen in eurem Frequenzband der Wirklichkeit angenommen.
Wenn wir ein Erdengefäß auf Gaia annehmen, kann es sein, dass wir etwa 60 bis 80 eurer Jahre leben. Wenn wir jedoch zum Schiff zurückkehren, ist es so als ob wir erst gerade das Schiff verlassen hätten, denn das Schiff steht nicht mit der Zeit in Resonanz. Ich, Sharman, muss diesen Aspekt verdeutlichen, weil es „für mich Zeit brauchte“ zu heilen, weil ich in einem sehr niedrigen Bewusstseinszustand zum Schiff zurückkehrte.

Es war meine Aufgabe, die „dunkle Seite“ der dreidimensionalen Erde zu erleben, so dass wir Plejadier besser auf die Bedürfnisse der Menschheit eingehen konnten. Ich wurde allerdings  „herausgezogen“ oder von meiner Mission „gerettet“, als mein Lebensfunken verlosch und sie wussten, dass es das JETZT war, um mich zurück nach Hause zu bringen. Diesen Dienst haben wir vielen anderen Menschen angeboten.
Einige nehmen unsere Hilfe begierig an, andere können nicht an uns „glauben“ und würden uns nicht vertrauen, und dann gibt es noch diejenigen, die wollen über eure Welt in derselben Weise herrschen, wie sie über mehr Jahre als ihr wissen möchtet Macht über andere hatten. Diejenigen, die ihre Macht-über-andere behaupten wollen vermeiden uns oder greifen uns sogar an. Viele dieser Menschen sind führend in eurer Welt, weshalb wir nicht „in eurem Vorgarten landen“ können.

Als ich meinen Erdenkörper hatte, ließ ich einen Funken meines SELBST auf dem Schiff zurück, den Shelia liebevoll beschützte. Aus diesem Funken erweiterte ich meine fünfdimensionalen Selbst-Ausdrücke nach unten in die Resonanz der physischen Form eines menschlichen Kindes.
Wir (die anderen Freiwilligen und ich), übernahmen diese Mission als Antwort auf Gaias Hilferuf nach Unterstützung. Wir antworteten freiwillig auf Gaias Ruf nach Unterstützung. Die meisten von uns Freiwilligen ergriffen viele Inkarnationen auf Gaias Mutter Erde. Deshalb kannten sie Gaia als einen Planeten und erkannten, dass es mögliche Wirklichkeiten gab, von denen wir nicht wollten, dass sie auf unserem geliebten Planeten Erde einträten. So nahmen wir physische Körper an, um den Planeten direkt zu unterstützen.
Einige von uns nahmen Körper als Kinder in einer vergangenen Zeitlinie oder in einer Zeitlinie an, die eher kürzlich war. Einige von uns, so wie ich es tat, nahmen gar kein Erdengefäß an. Stattdessen wählten sie, in die dritte Dimension hinein und wieder aus ihr heraus zu blitzen, indem sie ihre Bewusstseinszustände anpassten.

Wir alle hatten eins gemeinsam, dass wir eine angeborene Verbindung mit unserem fünfdimensionalen Selbst auf dem Schiff hatten. Die meisten von uns vergaßen unser fünfdimensionales plejadisches Selbst, doch die meisten von uns „hatten das Gefühl“, immer geschützt und behütet zu sein.
Es war dieses „Gefühl“, das mich durch meine Inkarnation trug. Als ich jeden Kontakt mit dem Gefühl verloren hatte, war ich glücklich und fühlte mich ermächtigt. Als jedoch mein Erdenbewusstsein so niedrig geworden war, dass mein physischer Körper kurz vor dem „Sterben“ war, erkannte mein Unterstützungsteam auf dem Schiff, dass ich das Gefühl völlig verloren hatte, und sie kamen und brachten mich zurück auf das Schiff.

Ich möchte noch ein wenig über das „Gefühl“ sprechen, denn es ist eigentlich eure angeborene Verbindung zu eurem fünfdimensionalen Selbst, das sich freiwillig zu eurer gegenwärtigen Inkarnation auf der Erde um ca. 2016 bereit erklärt hatte. Wir Plejadier hatten beobachtet, was auf eurem Planeten geschieht sowie auch Gaias wachsende Not gesehen ihren Planeten zurück in ihren multidimensionalen Ausdruck neu zu kalibrieren.
Wir beobachteten, dass das Einzige, was uns Erdlinge durch die vielen Schwierigkeiten unserer dreidimensionalen Wirklichkeit brachte, war, dass wir immer jenes „Gefühl“ hatten. Ich meldete mich freiwillig ein Erdengefäß anzunehmen und „das Gefühl zu verlieren“, um zu sehen, wie sich das anfühlte, so dass wir Plejadier verstehen konnten, was die Menschheit auf dem gesamten Planeten erlebte.

Unsere fünfdimensionalen Ausdrücke leben auf einem Schiff, in dem jede/r über unsere höheren Bewusstseinszustände verbunden ist. Wir alle haben das Gefühl, das uns erlaubt, in ständigem Kontakt mit unseren eigenen höheren SELBST-Ausdrücken zu bleiben. Ich meldete mich freiwillig zu einer Inkarnation, in der ich in meinen prägenden Jahren das „Gefühl“ hatte, es dann aber verlor, als mein Leben zunehmend schwieriger wurde.
Wir Plejadier wollten wissen, was passieren würde, wenn unsere Freiwilligen zur Erde den Kontakt mit dem Schiff verloren. Wenn ihr meine Geschichte gelesen habt, dann wisst ihr, dass ich in die tiefste Verzweiflung fiel. Ich entdeckte, dass viele auf der Erde dieses Gefühl hatten, als sie jung waren, es dann aber verloren, als sie „heranwuchsen“.
Ich beobachtete bei mir selbst und anderen Menschen, dass wir uns, während wir jung waren, daran erinnerten, dass alles Leben wirklich war, aber die meisten von uns vergaßen diese Tatsache, als wir „älter wurden“. Es war ein großer Verlust, da wir so viel Geborgenheit, Spaß und Erforschung erfuhren solange wir wussten, dass alles Leben um uns herum lebendig war. Da wir uns noch erinnerten, dass die Elementare von Erde, Luft, Feuer und Wasser tatsächlich lebendige Geschöpfe waren, die in unserem Körper ein- und ausgingen, waren wir nie allein.
Wir erkundeten Ameisenhaufen, Vogelnester, Spinnweben und die wunderbaren Teile der Natur, die unser Erwachsenenselbst „klären, niedermachen und mit Gift besprühen“ würde. Ich erinnere mich an das Entsetzen, das ich fühlte, als mein Vater auf einen Ameisenhaufen trat und die Ameisen über den Hof verstreute. Als Kinder lebten wir in jedem Augenblick in unserer dreidimensionalen physischen Erfahrung einer lebendigen Erde.
Doch dann wurden wir älter und mussten die Verantwortung übernehmen, hart zu arbeiten, um Geld zu verdienen, dann fuhren wir durch den Verkehr nach Hause und fielen mit einem kühlen Bier auf die Couch. Vorbei war das Abenteuer eines Ameisenhügels oder das Piepen von frisch geschlüpften Vögeln.

Wir verloren einen Großteil unseres Geistes als wir älter wurden und viel zu viele von uns verloren „das Gefühl.“ Ohne das Gefühl musste das Land gemäht, geräumt und mit Zement bedeckt werden. Wir vergaßen unsere angeborene Fähigkeit, Elementale zu segnen und mit ihnen zu arbeiten. Stattdessen griffen wir auf Situationen zurück, die wir in anderen Inkarnationen hatten oder von unseren Eltern gelernt hatten.
Wir arbeiteten gegen das Land, aber JETZT bitten wir, eure plejadische Familie, euch, dass ihr euch mit dem Land vereint, wie wir es auf den Plejaden tun. Durch die Arbeit mit, dem Verschmelzen mit und der tiefen Liebe zu dem Land, dem Himmel, dem Wasser und dem Planeten, können wir an unseren angestammten Platz der Hingabe zu der Tatsache zurückkehren, DASS WIR UNSER PLANET SIND.

Wir Plejadier mussten uns an diese Tatsache erinnern, als wir schließlich unsere planetarischen Zuhause gefunden hatten. Wir suchten und suchten unser perfektes Zuhause, doch erst als wir uns verschmolzen, um ein Gefühl planetaren Bewusstseins zu schaffen, fanden wir unsere planetarischen Zuhause. Wir leben JETZT in einem Sternenhaufen und haben neun planetarische Häuser.

(wird fortgesetzt)

Weitergabe gern, ungekürzt und unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle u. Abb.: Suzanne Lie www.multidimensions.com http://suzanneliephd.blogspot.de/2016/06/second-transmission-to-earth-preparing.html
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

Sharmans erste Übertragung zur Erde

Vorbereitung für den ersten Kontakt – Kapitel 5 – Sharmans erste Übertragung zur Erde
Ein Roman von den Plejadiern und von Suzanne Lie
Suzanne Lie (31.5.2016)

Sharman(1)

Viele Grüße aus unserem plejadischen Sternenschiff,
In eurem JETZT beginnen wir mit einer Reihe von Übertragungen aus unseren Schiffen, die sich knapp außerhalb eurer Atmosphäre befinden. Wir senden diese Übertragungen an die Bewohner/innen der Erde, die bereit sind, ihr Bewusstsein und damit ihre Wahrnehmungen in die „Übergangs-Wirklichkeit der Erde“ zu erweitern.
Diejenigen, die in der Lage sind, die vielen Schriften, Filme, Blogs und menschlichen Kommunikationen aufzusuchen und zu akzeptieren, die euch daran erinnern, dass sich etwas auf dem Planeten Erde verändert, wissen vielleicht nicht, dass „da, wo eure Aufmerksamkeit ist, ihr auch seid.“
Mit anderen Worten, wenn eure Aufmerksamkeit auf dreidimensionale Nachrichten, Unterhaltungen, Jobs, Finanzfragen und gewalttätige Auseinandersetzungen beschränkt ist, wird euer Bewusstsein auf das Niveau der Angst gesenkt werden, die diese Nachrichten erzeugen.

Was ihr vielleicht nicht wisst, ist, dass diejenigen, die sich seit Generationen eurer Zeit/Raum-Wirklichkeit in der „Macht über“ eure Wirklichkeit befanden, gezielt diese weltweite Angst erzeugen. Euer Bewusstsein erweitert sich jedoch immer mehr in die höheren vierdimensionalen und fünfdimensionalen Bewusstseinszustände.
Indem sich euer Bewusstsein erweitert, um das Konzept höherdimensionaler Bewusstseinszustände und Versionen der Wirklichkeit zu umfassen, kalibrieren sich eure Wahrnehmungen zunehmend weg von euren drei- und niedrigeren vierdimensionalen Welten der Illusion und in die höheren vier- und fünfdimensionalen Wirklichkeiten hinein, die auf dem EINEN des JETZT beruhen.

Wir, eure galaktischen Freunde, sehen, dass immer mehr unter euch Momente, Tage oder sogar ausgedehntere bewusste Erfahrungen des Delta- und Gamma-Wellen-Bewusstseins haben. Euer Delta-Wellen-Bewusstsein bringt genügend Gewahrsein für eure eigene innere Kraft, sodass ihr die niedrigerdimensionalen Lügen und Illusionen „loslassen könnt“.

Zunächst kann dieser Prozess des „Loslassens“ etwas verwirrend sein, weil ihr euer altes drei-/vierdimensionales Betriebssystem gelöscht habt und ihr das neue fünfdimensionale Betriebssystem noch nicht verstanden und angenommen habt.
Das heißt, ihr habt eure Erkundung einer dreidimensionalen Wirklichkeit in den ersten Stadien des Aufstiegs abgeschlossen. Da aber die Frequenz dieser Wirklichkeit sich in den Fluss des JETZT des EINEN bewegt, fangen eure alltäglichen „normalen“ Wahrnehmungen an, sich in die höhere vierte Dimension eurer Wirklichkeit zu erweitern.

Darüber hinaus erweitert eine ständig wachsende Bevölkerung von Gaias Menschheit ihr Bewusstsein, um die nächste Oktave der Wirklichkeit hinzuzunehmen, die die fünfte Dimension ist. Wie ihr Erwachende euch jetzt erinnert, erweitert dieser Fluss des EINEN euer Bewusstsein und eure Wahrnehmungen über eure vierdimensionalen Wahrnehmungen hinaus und in die fünfdimensionalen Wahrnehmungen hinein.

Sobald ihr die fünfdimensionalen Energiefelder bewusst gefühlt habt, wie sie in eure Meditationen, eure Träume und zunehmend auch in euren Alltag hineinfließen, werden die Trennung, Begrenzung und die in fester Abfolge ablaufende Zeit der dritten/vierten Dimensionen zunehmend „antiquiert“, und es verlangt euch, in die Neue Welt einzutreten, die ihr in eurem Wesen zu fühlt.
Indem ihr weiter, zu eurem wahren fünfdimensionalen Selbst-Ausdruck zurückkehrt, werden euer Bewusstsein und eure Wahrnehmungen zunehmend kalibriert, um das mehrdimensionale Licht und die bedingungslose Liebe leichter wahrzunehmen, wonach ihr euch während eurer langen Mission auf der dreidimensionalen Erde so sehntet.

Ihr habt wahrscheinlich beobachtet, dass die bedingungsloser Liebe eine Herausforderung in einer dreidreidimensionalen Wirklichkeit sein kann, aber sie ist auch eine Herausforderung für die Transmutation, die es wert ist, genau untersucht zu werden. Viele Mitglieder unserer Außenteams auf der aufsteigenden Erde hatten viele Inkarnationen auf der Erde in vielen verschiedenen Zeitrahmen der Wirklichkeit.
Jetzt erinnern sich viele von euch an euer wahres SELBST zu Hause auf dem Schiff. Daher bitten wir euch, eure Erfahrungen mit uns wie auch mit anderen in eurer Gegenwart mitzuteilen. Viele erkennen nicht, dass sie erfahren, in einer Wirklichkeit zu leben, die sich  in der Vorbereitung auf die Transmutation in die nächste Oktave befindet.

Wir loben euch alle, dass ihr solch ein herausforderndes Leben gewählt habt, in dem ihr die Auswirkungen der Dualität von Liebe und Angst bewusst beobachtet und erlebt. Bitte erinnert euch, dass ihr aus eurer angeborenen, höheren Sicht, indem ihr auch auf dem Schiff seid, die Möglichkeit habt, die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft jener Wirklichkeiten zu beobachten.
Von innerhalb des JETZT auf dem Schiff könnt ihr alles sammeln, was ihr aus der gesamten drei-/vierdimensionalen Erde gelernt habt. Die fünfdimensionale Sicht des Schiffes gestattet euch, die Illusion der Zeit innerhalb der drei Zyklen der Erde von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gleichzeitig innerhalb der JETZT unseres fünfdimensionalen EINEN wahrzunehmen.

Wir haben beobachtet, dass im  Verlauf der „Zeit“, wenn unsere Freiwilligen sich endlich an ihr wahres multidimensionales Selbst auf dem Schiff erinnern, sie viele Abenteuer auf der drei-/vierdimensionalen Erde gehabt hatten. Einige dieser Erfahrungen waren „gut“ und einige von ihnen waren, sagen wir, „lehrreich“.
Wir sagen “ lehrreich“, weil diese Inkarnationen euch nicht nur die Möglichkeit gaben, anderen auf der Erde zu helfen, sondern ihr könnt auch uns, die Mitglieder der Landungsgruppe, besser über die Bereitschaft der Menschheit für unseren direkten Kontakt informieren.

Wir haben auch gelernt, dass viele unserer Freiwilligen auf der aufsteigenden Erde viele herausfordernde Erfahrungen gemacht haben und zu regelmäßigen Nachbesprechungen und einem dringend benötigten Heimaturlaub auf das Schiff zurückzukehren müssen. Nachdem sie für eine lange „Zeit“ in einer polarisierten Wirklichkeitsfrequenz zugebracht haben, sind sie reif für die Rückkehr zu einem dringend erforderlichen Besuch zu Hause.

Vor dem Finale eures langen Prozesses des dreidimensionalen Lebens auf Lebens auf  Lebens genießen viele von euch einen Besuch auf dem Schiff. Einige von euch hatten nur eine oder zwei Inkarnationen auf der dreidimensionalen Erde, aber einige von euch haben viele Inkarnationen auf vielen verschiedenen Standorten und Zeitlinien angenommen.

Unsere Freiwilligen vergessen oft ihr wahres Selbst und tauchen vollständig in ihre  dreidimensionale Version des Lebens auf der Erde ein. Einige dieser Erfahrungen waren Teil eurer Leitlinie für die Mission, sodass ihr Daten darüber, wie wir den Erdlingen am besten bei der persönlichen und planetaren Transmutation behilflich sein können, sammeln und heimbringen könnt.
Es ist eine Sache, die Dramen, sowohl gute als auch schlechte, von einer höherdimensionalen Warte aus zu beobachten und eine ganz andere Sache, sie zu beobachten, während ihr tatsächlich innerhalb jener physischen/astralen Wirklichkeit lebt.
Leider wurden wegen dieser großen Herausforderung viele unserer Freiwilligen im „Rad des Lebens und Todes“ eines dreidimensionalen Planeten gefangen. In einigen Leben sind unsere Freiwilligen in die niedrigste Resonanz der dreidimensionalen Energiewellen gefallen.
Oft war diese sehr mutige Mission ihre Wahl. Diese spirituellen Krieger wählten es, so viele Inkarnationen auszuleben, wie sie brauchten, um sich an ihr wahres multidimensionales SELBST zu erinnern, während sie noch ihr Erdengefäß tragen.

Sobald sie sich erinnerten, dass sie interdimensionale Reisende waren, konnten sie anfangen, ihre Erfahrungen zu dokumentieren, sodass andere, die gerade begannen sich zu erinnern, feststellen konnten, dass sie NICHT allein waren.
Wie viele von euch sich jetzt in Erinnerung rufen, besuchtet ihr die Erde in der Zeitlinie, auf der sie sich auf dem Scheitel Bewusstseinsdurchbruchs in die fünfdimensionale Oktave des Planeten Erde befindet. Tatsächlich gibt es viele in eurer „Durchbruchs-Wirklichkeit“, wie wir es nennen, die diese Erkenntnis NOCH nicht haben.
Daher ist es wichtig, dass diejenigen, die das „Gefühl“, das Dogma und die Trennung des dreidimensionalen Paradigmas zu durchbrechen, erkennen, wissen, dass die Oktave der Wirklichkeit, mit der ihr in Resonanz zu gehen beginnt, die fünfdimensionale Version der Wirklichkeit ist.

Wir können sehen, dass viele von euch dringend etwas Ruhe und Erholung brauchen, bevor ihr in die nächste Phase eurer Mission gehen könnt. Daher laden wir euch liebevoll ein, unser Schiff in eurem Nachtkörper oder eurer Gamma-Wellen-Meditation zu besuchen.
Nachdem ihr euer Erdengefäß mit unserer fünfdimensionalen bedingungslosen Liebe aufgefüllt und mit unserem Violetten Feuer transmutiert habt, bitten wir euch, dass ihr als Schreiber/innen dient und eure Erfahrungen dokumentiert.
Dann bitten wir euch, diese Erfahrungen mit anderen und auch mit uns teilen. Wir werden unsere „Landungen auf der Erde“ innerhalb von Gaias fünfdimensionalem Frequenzband beginnen. Auf diese Weise werden nur diejenigen mit einem fünfdimensionalen Bewusstseinszustand uns wahrnehmen können.
Da es auf eurer Welt innerhalb dieses JETZT so viel Zank und Zwietracht gibt, würde es zu viel Angst und weitere Aggression (denn Aggression wird aus Angst erzeugt – nicht aus Tapferkeit) erzeugen, wenn wir in der dritten Wirklichkeitsdimension landeten. Auf der anderen Seite seid ihr in der Lage uns wahrzunehmen, wenn ihr euer Bewusstsein in die höheren vierten und fünften Dimensionen ausdehnen könnt.
Ihr müsst trotzdem daran denken, dass eure höheren Bewusstseinszustände andere Frequenzen der Wahrnehmung haben. Daher seht ihr uns nicht, wie ihr ein physisches Flugzeug sehen würdet. Anfangs werdet ihr uns wahrscheinlich als ein „inneres Wissen“ wahrnehmen, dass wir da sind. Wenn ihr dann von einem Wohngebiet entfernt seid, können wir uns in Frequenzen begeben, die näher zu euren physischen Wahrnehmungen sind ohne Angst oder Aggression.

Wenn ihr eure höheren Bewusstseinszustände benutzt, um uns in euer Haus einzuladen oder auf euer Grundstück, erscheinen wir innerhalb der fünften Bewusstseinsfrequenz, in der ihr uns eingeladen habt. Das heißt, wenn ihr über euer fünfdimensionales Bewusstsein bittet, werden wir über diese Frequenz eintreten.
Sobald wir wissen, dass die Mehrheit der Menschen bereit ist, sich dem Beginn einer ganz anderen Epoche ihrer Wirklichkeit zu stellen, können wir uns öfter offenbaren. Die Erde ist ein sehr schwieriger Planet, um mit ihm in Kontakt einzutreten, weil er solche grundverschiedenen Kulturen mit riesigen Bandbreiten der Bereitschaft zum persönlichen und planetaren Aufstieg hat.
Zum Beispiel werden einige Erdenmenschen nur in der Lage sein, sich aus ihrem dreidimensionalen, physischen Selbst-Ausdruck in ihren vierdimensionalen, astralen Selbst-Ausdruck zu verlagern. Auf der anderen Seite werden einige in der Lage sein, sich in ihren fünfdimensionalen Lichtkörper-Ausdruck ihres Selbst zu verlagern.
Einige Erdenmenschen sind sogar bereit, sich in ihr sechsdimensionales Lichtwesen oder ihre siebendimensionale Überseele zu verschieben. Weil die Erde immer solch ein vielfältiger Planet gewesen ist, sind manche Menschen sogar vorbereitet, sich in ihre acht- bis zwölfdimensionalen SELBST-Ausdrücke zu verlagern.
Glücklicherweise verlagern sich viele, die sich persönlich in die achte bis zwölfte Dimensionen verschieben könnten, nur bis in die fünfte Dimension, um ihre multidimensionalen Energiefelder zu verwenden, den gesamten Planeten bei seinem Wechsel in die fünfte Dimension zu unterstützen.
Gaia ist für diese Hilfe sehr dankbar, und diejenigen, die dieses vorübergehende Opfer bringen werden die Freude und das Abenteuer von Gaias Umwandlung in einen fünfdimensionalen „Lichtplaneten“ erleben.

Da wir auf den Schiffen mit dem JETZT der fünften Dimension und darüber hinaus in Resonanz sind, wissen wir, dass Gaia ihr planetarer Lichtkörper werden wird und bereits geworden ist. Sobald dieser Aufstiegsprozess anfängt, wird er immer schneller fortschreiten, weil der Prozess die drei-/vierdimensionale Zeit verlässt und sich in das JETZT der fünften Dimension und darüber hinaus bewegt.
Es mag viele Inkarnationen dauern, bevor jemand, der/die völlig in der dritten Dimension verloren ist, sich erinnern und völlig mit der gesamten Oktave seines/ihres multidimensionalen Selbst verschmelzen kann. Glücklicherweise ist die Zeit eine Illusion der dritten/vierten Dimension.
Sobald jemand den Prozess der Rückkehr zum wahren, multidimensionalen SELBST beginnt, verläuft seine/ihre Transmutation immer schneller, bis er/sie in die fünfte Dimension fließt. Sobald das Bewusstsein, die Wahrnehmung, das Selbstgefühl und die Wirklichkeit in die fünfte Dimension hinein erweitert sind, werden Zeit/Raum der dritten/vierten Dimension verlassen.

Die Lebenszeit, in der eine Person oder ein Planet in der Lage ist, diesen Durchbruch zu machen, wird oft als “ Transmutations-Wirklichkeit“ bezeichnet. So wie ihr, unsere lieben Freiwilligen, mehr und mehr Erfahrungen mit „unsichtbare Wesen“ macht, die euch helfen möchten, eure „Fantasie“ und/oder  euren „Bewusstseinszustand“ zu erweitern, so werden es auch immer mehr andere erleben.
Die Erde ist eine Transmutations-Wirklichkeit geworden. Daher wird eine immer größer werdende Anzahl ihrer Bewohner/innen Momente erleben, in denen sie “ durch den Schleier der Illusion spähen“, um das zu finden, was immer da war, was sie aber vergaßen.

(engl.) mp3-Download „Meditation: Findet euren Lichtkörper

Weitergabe gern, ungekürzt und unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle u. Abb.: Suzanne Lie www.multidimensions.com http://suzanneliephd.blogspot.de/2016/05/sharmans-first-transmission-to-earth.html
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

Erzengel Michael: KRIEGER DES LICHTS

Anm. K.E.:
Von Erzengel Michael erhielt ich die erste ‚Führung‘, als ich anfing, Kontakte in höhere Dimensionen zuzulassen. Er betonte auch immer wieder, dass die geistige Welt die Themen anspricht, die unserem Bewusstsein vorherrschend sind. Also hat es mich gefreut, aber nicht verwundert, in seiner jüngsten Botschaft dieselben Informationen nur mit anderen Worten zu lesen, die uns die Arkturianer aus ihrer Sicht auch immer wieder aufzeigen:
> Es gibt keine Trennung.
> Die Sonne/das göttliche Licht scheint für alle.
> Wir dürfen nicht urteilen.
> Wir müssen in der Herzöffnung bleiben.
> Wir müssen uns ERINNERN wer wir wirklich sind.

„KRIEGER DES LICHTS: INITIATIV, LIEBEVOLL DURCHSETZUNGSFÄHIG“
Übermittelt durch Ronna Herman, LM-06-2016

Geliebte Meister/innen, es hat in der Vergangenheit viele von euch gestört oder verwirrt, wenn wir die Begriffe „Friedenskrieger“ und „Krieger des Lichts“  verwenden oder was sonst als militante Terminologie ausgelegt werden könnte. Auch hier gibt es wieder viele verschiedene Interpretationen und verschiedene Facetten der Wahrheit. Seit die Erde und die Menschheit in die Dichte von Trennung und Schmerz gefallen sind, haben wir gewissenhaft für euch und mit euch gekämpft. Wir haben die Schatten der Illusion und die Negativität bekämpft, die durch die Glaubenssätze eures kollektiven Bewusstseins bezüglich Angst, Schuld und Wertlosigkeit erzeugt wurden. Wir haben gekämpft, um euch zu unterstützen, euch mit den vielen Facetten eurer wahren Identität zu verbinden und euch zu helfen, euch daran zu erinnern, wie großartig ihr seid.

Wir haben die Aufträge und Richtlinien gewissenhaft durchgeführt, die uns von unserem/unserer Vater/Mutter Gott und dem Höchsten Schöpfer aufgetragen wurden: „Helft unseren Kindern, zum Licht zurückkehren und ihr göttliches Erbe einzufordern.“ Ja, seit Äonen der Zeit sind wir in einen Kampf zwischen dem Licht des Schöpfers und den Schatten der Menschheit einbezogen gewesen, aber unsere Waffen waren Liebe, Mitgefühl, Verständnis und Beistand, wenn ihr die Täler der Verzweiflung durchquertet und versuchtet, euch auf die Gipfel der Hoffnung und der Erleuchtung zu schwingen.

Wenn ihr euch unseren Bemühungen anschließt, Licht in die Schattenwelt und in die Herzen der Menschheit zu bringen, wenn ihr fest in euren Überzeugungen bleibt, dass sich das Rechte letztlich durchsetzen wird (wohl wissend, dass nur unser/e Vater/Mutter Gott das Gesamtbild und was wirklich das beste Ergebnis ist, kennen); wenn ihr ein Gefühl von Frieden und Freude im Inneren aufrechterhalten könnt und die umfassende Liebe des Schöpfers für ALLE Menschheit ausstrahlt, dann seid ihr wirklich ein Krieger in unseren Legionen des Lichts.

Wir haben viele Male zuvor über die Gesetze von Ursache und Wirkung gesprochen oder dass es für jede Aktion eine Reaktion gibt, was das sogenannte positive oder negative Karma zur Folge hat. Während vieler Zeitalter habt ihr als die Er-Leuchten-den eifrig daran gearbeitet, euer persönliches Karma, das Karma eurer Vorfahren und karmische Rasseneinflüsse ins Gleichgewicht zu bringen, Das war ein wesentlicher Bestandteil des Spiels der Dualität und der Gegensätze – wieder in allen Facetten eures Seins ins Gleichgewicht und in Harmonie zu kommen. Was wird  nun geschehen, wenn die Winde des Krieges, politischer Konflikte und der Zerstörung wie ein dunkler und schwerer Mantel um die Erde wirbeln und alles und jede/n berühren und betreffen? Ihr Lieben, es hängt davon ab, was ihr fühlt und denkt  – was in eurem Kopf und in eurem Herzen ist –, ob ihr fest im Licht steht oder zu den negativen karmischen Gedankenformen beitragt, die in jedem Augenblick ununterbrochen geschaffen werden. Viele von euch sind bewundernswert weit beim Ausgleich eurer karmischen Lebensbilanz gekommen. Lasst es uns jetzt einfach so bezeichnen: eure „Lebensbilanz“, in der ihr eine Plus- und eine Minusspalte habt, und euer Ziel ist es, die negativen in positive Einträge bzw. Energiemuster zu verwandeln.

Es ist Zeit für eine Bestandsaufnahme von dem, was ihr denkt und von der emotionalen Energie, die ihr in diesen von Unruhe und Stress geprägten Tagen auf euren Planeten ausstrahlt. Verdünnt oder verzerrt ihr die Aura der Harmonie, die ihr um euch herum erschaffen habt, indem ihr zulasst, euch in den Wirren der Fehlschöpfungen und der Zerstörung zu verfangen, die zu diesem Zeitpunkt auf dem Planeten Erde stattfinden? Seid ihr in die Szenarien vertieft, die immer und immer wieder über Fernsehen, Radio und Zeitungsmedien präsentiert werden? Habt ihr euch wieder einmal erlaubt, in die Dichte des negativen Umfeldes der Illusion hineingezogen werden? Wenn eure Antwort auf nur eine dieser Fragen ja ist, dann gießt ihr mit eurer Energie Öl auf die chaotischen Schwingungen der Weltlage anstatt eure Liebe/Licht/Macht zu der Liebe/Licht/Macht der Friedensboten auf der ganzen Welt  beizusteuern. Werdet ihr auf der Seite derer stehen, deren größter Wunsch es ist, eine friedliche Lösung zum größten Nutzen aller herbeizuführen oder werdet ihr euch unbeabsichtigt mit jenen zusammentun, die die Trennung, das Leid und die Vorherrschaft fortsetzen möchten?

Damit meinen wir nicht, dass ihr euch nicht informieren solltet, was auf der ganzen Welt geschieht. Aber wir sagen, dass ihr jetzt, wie nie zuvor, euch über das, was geschieht erheben und uns als Beobachter aus einem höheren Blickwinkel begleiten müsst – einem Blickwinkel, von dem aus es keinen richtigen oder falschen Weg gibt, sondern nur verschiedene Schattierungen der Wahrheit und verschiedener Motive – einem Blickwinkel, von dem aus keine Rasse, kein Land und keine Religion weder völlig redlich oder unbescholten ist, noch völlig falsch liegt. Haltet euch vor Augen, dass jede Seele auf der Erde einen Funken des Göttlichen in sich trägt. Ihr müsst im Herzen zentriert und auf euer Höheres Selbst mit einem von Spirit inspirierten Bewusstsein eingestimmt bleiben, damit eure Handlungen und Entscheidungen immer in Übereinstimmung mit dem göttlichen Plan sind. Dann, ihr Lieben, steht ihr in den Reihen der Rechtschaffenen, deren größter Wunsch es ist, die Erde und die Menschheit wieder zu einem wahren Zustand eines friedlichen Zusammenlebens in einem Umfeld zu führen, wo unser Vater/Mutter Gott die oberste Herrschaft haben.

Zugegeben, gibt es diejenigen, die zugestimmt haben, die Rolle eines „Advocatus Diaboli“ zu spielen, jene, die euch eure Schattenseite in ihrer zerstörerischsten Weise zeigen. Andere gibt es, die selbstgerecht behaupten, nur die höchsten, die altruistischsten Motive zu haben; aber wir sehen und kennen die verdeckten Motive hinter den Entscheidungen, die getroffen werden und den Aktionen, die im Namen des Friedens und der Gerechtigkeit eingeleitet werden. Jetzt in diesem Moment wird das Spiel der Dualität auf der Erde in seiner dramatischsten Form ausgespielt und es liegt an euch, ob ihr in die wirbelnde abwärts gerichtete Spirale der Handlung des Massenkarmas hineingezogen werdet, die jetzt stattfindet.

Wir verlangen von euch nicht, dass ihr passiv am Wegrand sitzt und nichts tut. Ihr seid aufgefordert, aufzustehen und euch zählen zu lassen, denn eure dynamische Lebensenergie wird  jetzt so sehr wie noch nie benötigt. Ihr seid viel stärker, als ihr euch, meine tapferen Freunde, vorstellen könnt und ihr werdet eine wichtige Rolle spielen, um in einer sehr beunruhigenden Weltlage eine friedliche Lösung zu erzielen. Die Energie, die ihr von eurem Herzzentrum ausstrahlt, hat einen ebenso großen Einfluss auf das Ergebnis dieses großen Konflikts wie diejenigen, die an der „Front“ stehen. Auch ihr befindet euch sozusagen an der Front, denn ihr habt die Möglichkeit, euch die reine, unmanifestierte Schöpfer-Lichtsubstanz zunutze zu machen und in mächtige Gedankenformen und Handlungen zu gießen, die alle Widrigkeiten überwinden können.

Diese tapferen Seelen, die auf das Schlachtfeld gerufen wurden, egal für welche Seite sie kämpfen, wenn sie es nur mit dem Wunsch nach wahrer Gerechtigkeit für alle und mit Mitgefühl des Geistes für ihre Mitmenschen tun, anstatt zu hassen, anstatt des Wunsches nach Rache oder danach andere zu versklaven oder zu kontrollieren, fungieren als rechtschaffene Krieger und die Mächte des Himmels werden bei ihnen sein. Diejenigen, die heftig protestieren, schreien und für einen Anlass marschieren steuern ihre Energie dem Schmelztiegel des Chaos bei. Sie bieten keine Lösungen oder positive Maßnahmen an, sondern schieben anderen die Schuld zu, protestieren gegen die Handlungen anderer oder erklären oft, dass Nicht-Handeln der einzige Weg sei, Frieden und Harmonie zu erreichen. Das ist eine andere Form auf dem Zaun zu sitzen, d.h. der Unentschlossenheit und keine Stellung zu beziehen. Wir haben euch schon oft gesagt: Es ist Zeit „vom Zaun herunterzusteigen“. Es ist Zeit zu erklären, welcher Seite ihr dienen wollt, dem Licht oder der Schattenseite. Es ist Zeit zu erklären, dass ihr ein Abgesandter des Lichts seid, ein leuchtender Funke des Göttlichen und ein aktiver Mitschöpfer/eine aktive Mitschöpferin der Liebe, der Freude, der Fülle und der Harmonie. Oder seid ihr ein menschliches Wesen, das den einfachen Weg nehmen möchte und den Diktaten der anderen folgt, wobei es einstweilen sein göttliches Geburtsrecht – das Geschenk des freien Willens – beiseitelegt?

„Frieden“ ist in diesen beunruhigenden Zeiten ein häufig verwendeter Begriff und kann auf vielfältige Weise interpretiert werden. Ihr benutzt den Begriff „Geistesfrieden“, was bedeutet, einen ruhigen, beschaulichen Geisteszustand zu haben, der frei von Zwietracht, unharmonischen Gedanken oder psychischen Konflikten ist. Frieden kann eine gegenseitige Vereinbarung zwischen zwei Personen, einer Familie, einer Gruppe, einer Nachbarschaft, Stadt oder Nation bedeuten, welche allen Beteiligten nutzt und die eine ruhige, gelassene und sichere Atmosphäre sowie die rechtmäßigen Ordnung bringt. Frieden kann auch einen Vertrag oder eine Vereinbarung bedeuten, um einen Konflikt zwischen zwei andersdenkenden Fraktionen zu verhindern oder zu stoppen. Ihr könnt als ein friedfertiger Mensch oder ein Pazifist bezeichnet werden, weil es euch in eine friedvolle Umgebung  zieht oder ihr sie fördert. Ihr mögt „den Frieden suchen“ oder versuchen, „den Frieden zu halten“ durch versöhnliche Aktionen oder die Beilegung von Meinungsverschiedenheiten durch Kompromisse. Frieden ist das Endergebnis, wenn Harmonie und Ausgeglichenheit in jeder Situation erreicht sind. Frieden wird niemals über die emotionale Natur oder den Verstand des Egos erreicht, sondern durch die höherschwingenden Energien von Spirit, der immer das größte/beste Ergebnis für ALLE Beteiligten sucht.

In eurer Welt der Dualität und der Gegensätze ist es das höchste Ziel, Harmonie und Ausgeglichenheit in allen Dingen zu suchen; allerdings muss diese Harmonie im Inneren beginnen. Sie muss im Herzen erblühen, indem ihr Spirit erlaubt, hinabzukommen und einmal mehr die Herrschaft innerhalb eures physischen Gefäßes einzunehmen. Dann fangt ihr an, mit euren Augen durch den Filter der Liebe zu sehen und mit euren Ohren gemildert durch Mitgefühl zu hören. Ihr wisst, dass ihr nur um alles, was ihr jemals benötigt, bitten müsst und trachtet nicht länger danach, euch etwas zu nehmen, was einem anderen gehört. Ihr strebt immer nach einer Win-Win-Lösung, und ihr wisst, wenn eine/r verliert, dann verlieren alle. Ihr werdet Vorkämpfer des Lichts und ihr geht sanft, aber mutig, wie ihr das leuchtende ätherische Schwert des göttlichen Willens, der Ehre, der Wahrheit und der Gerechtigkeit tragt. Ihr sprecht eure Wahrheit und lebt eure Wahrheit standhaft mit Integrität und Demut, ihr lehrt durch euer Beispiel und gesteht anderen dasselbe Recht zu. Ihr müsst zuerst den Frieden im Inneren suchen, ihr Lieben, und wenn ihr findet, wonach ihr sucht, dann werdet ihr eine Aura der Ruhe in die Welt hinausstrahlen, wo sie sich mit der Aura der anderen mit einer friedlichen und harmonischen Natur zusammenschließt und vergrößert.

Gemeinsam und in der Kraft könnt ihr alle Widrigkeiten überwinden und ihr könnt die Zellen/Bereiche des Lichts erschaffen und verbessern, die ihr auf der Erde aufbaut wie auch jene innerhalb der fünften Dimension. Und wenn jene Gedankenformen des Lichts ein gewisses Maß an Vergrößerung erreichen, dann werden sie auf wundersame Weise beginnen, sich auf der irdischen Ebene zu manifestieren. Viele eurer Visionen nähern sich diesem Punkt und werden sich scheinbar mühelos manifestieren. Der Feinschliff ist in Arbeit und die Vorbereitungen sind fast abgeschlossen, ihr Lieben; achtet jetzt auf die wundersamen Ergebnisse eurer unerschütterlichen Bemühungen.

Die Unmenschlichkeit der Menschheit untereinander ist seit dem Sturz in die Dichte ein ständiger, nie aufhörender Prozess. Friedliche Koexistenz stand kaum jemals am Ende eines Konflikts. Die zugrunde liegende Absicht war in den meisten Fällen zu erobern, zu ergreifen, und andere zur Unterwerfung zu zwingen ohne jegliche Rücksicht auf das Wohl derjenigen, die in der Mitte gefangen wurden oder die gezwungen wurden zu kämpfen.

Wir haben euch wiederholt erinnert, wie sich die Kluft zwischen dem Licht und den Schatten immer mehr öffnet, fast so, als ob eine Welt voller Schwingungsmuster des Lichts die drei-/vierdimensionalen Welt der Illusion und der Schatten überlagert. Diese Bedingung wird, täglich dramatischer umgrenzt. Es ist zwingend notwendig, dass ihr in jedem Moment wachsam, im Herzen zentriert und von Spirit inspiriert bleibt. Ihr müsst lernen, energetische Grenzen zu setzen und ständig euren Schutzschirm oder die schützende Säule mit dem Schöpfer-Licht zu verstärken. Ihr müsst auf das Flüstern eures Herzens hören, denn dort werden eure engelhaften Führer und Lehrer ihre Weisheitsschätze für euch ablegen, damit ihr euch Zugang dazu verschafft und sie nutzt.

Geht nach innen, meine treuen Begleiter/innen, und erinnert euch, wie wir uns vor so vielen Äonen zusammen in das Universum aufschwangen und neue Galaxien, Welten und Zivilisationen jenseits unserer kühnsten Träume erschufen. Erinnert euch, wie ihr alle  göttliche Substanz des Erschaffens zur Verfügung hattet und dass alles, was ihr tun musstet, war, euren Geist/Verstand dorthin auszurichten und ihm eine Form zu geben. Erinnert euch, dass alles, was ihr tun musstet, war, euch etwas vorstellen und schon erschien es auf wundersame Weise vor euch. Versucht euch an die vielen Formen zu erinnern, die ihr angenommen habt, einige menschlich, aber auch viele verschiedene Formen in einer Vielzahl von Kompositionen, Texturen und besonderen Eigenschaften, aber alle schön und vollkommen in den Augen von unserem/unserer Vater/Mutter Gott.

Es ist wichtig, dass ihr euch erinnert, dass ihr jede Wurzelrasse, die jemals die Erde bevölkert hat, erfahren habt, das heißt, ihr seid jede Farbe gewesen und habt die Eigenschaften jeder Rasse, die jetzt auf eurem Planeten verkörpert ist, geboren. Wir sagen euch, dass ihr ein mit unzähligen Facetten ausgestattetes Wesen seid, das allen Reichtum und die Vielfalt erfahren hat, die diese Erde, dieses Sonnensystem, diese Galaxie und dieses Sub-Universum zu bieten haben. Wie also könnt ihr über eure Brüder und Schwestern urteilen, weil diese in diesem Leben eine andere Hautfarbe haben als ihr – oder weil sie andere Sitten und Glaubensüberzeugungen haben und anders anbeten oder ihren Gott unter einem anderen Namen anrufen? Es wurde gesagt und kann nicht oft genug gesagt werden:

IHR BE-(VER-)URTEILT EUCH NUR SELBST!

Erinnert euch, Geliebte, in diesen Zeiten großer Veränderung könnt ihr einen Unterschied bewirken. Lasst eure Liebe/euer Licht leuchten, sodass es alle sehen. Gestattet uns euch bei der Erfüllung eurer Erdenmission zu unterstützen und euch mit unserer Liebe zu nähren.  Gemeinsam werden wir Erfolg haben.
Ich bin Erzengel Michael.

Weitergabe gern, ungekürzt und unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle: http://www.ronnastar.com/messages-aam/latest.html
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog