Bewusste Portale für Gaia

Mytre und die Arkturianer, 22.9.15

Ich schaue wieder auf die Stelle in meinem Büro, an der ich zuerst Mytre und dem Arkturianer begegnet bin. Ja, sie sind dort immer noch da, genauso, wie ich sie zuerst sah. Sobald ich zur Kenntnis nehme, dass sie hier sind, öffne ich meinen PC, um ihre Botschaft zu dokumentieren:

Liebe Suzille,
erinnere dich, dass hier und da dreidimensionale Begriffe sind. Als du uns zuerst in der zeitgebundenen Wirklichkeit wahrgenommen hast, öffnetest du das Portal, und du kannst uns wahrnehmen, wann immer du hinschauen magst.
Mit anderen Worten, was du wahrnimmst, ist ein geöffnetes Portal, auf dem wir, Mytre und der Arkturianer, einen Abdruck hinterlassen haben. Dieser „Abdruck“ ist so etwas wie ein Schlüssel, um das Portal zu öffnen, damit du, ein weiteres und unendlich viele Male, die höheren Dimensionen der Wirklichkeit wahrnehmen kannst.
Wir, Mytre und der Arkturianer, dienen als „Tür“ zu diesem Portal. Von daher ist es, wenn du dich entscheidest, unseren Abdruck wahrzunehmen, so, als würdest du die Tür zu diesem Tor öffnen. Was wir dir jetzt sagen möchten, ist, dass sich dieses Tor nicht in deinem physischen Büro befindet. Das Portal ist im Grunde in deinen eigenen höheren Bewusstseinszuständen.
Der Grund, warum du das Portal gleich vorn hinter deiner Bürotür wahrgenommen hast, ist, weil das der Raum ist, in dem du häufig meditierst, schaffst und anderen hilfst. Jene interdimensionalen Aktivitäten haben das Energiefeld des Raums in eine höher resonante Frequenz erweitert.
Wir erschienen dir vor der Tür als symbolische Lichtsprache „Du kannst dieses Portal (diese Tür) jederzeit öffnen, wenn du den Wunsch nach einer Erfahrung mit der ‚Diele‘ hast, über die du in viele verschiedene Räume – Portale – eintreten kannst.

Wenn du die Tür öffnest, um diesen Raum zu verlassen, dann betrittst du die Diele, durch die du deinen Weg zu allen Räumen deines Hauses findest,  einschließlich der Haustür und der Hintertür. Verstehst du jetzt durch die Symbolik unserer Lichtsprache, warum wir vor dieser Tür erschienen?
Unser Vorschlag ist, dass alle, die diese Botschaft lesen, dies entsprechend auf ihr Zuhause anwenden. Damit meinen war, dass genau so, wie die Tür zu eurem physischen Zuhause da ist, wo euer physisches Selbst lebt, es gewisse Portale in eurem physischen Leben gibt, die das Tor dorthin sind, wo/wenn euer multidimensionales Selbst lebt.

Wir sagen „wo/wenn“, denn sobald euer Bewusstsein einmal durch jenes Portal geht, dann verschiebt sich alles an 3D-Raum und 3D-Zeit in das fünfdimensionale HIER und JETZT. Es gibt keinen allmählichen Prozess, sich durch den Raum zu bewegen, um in der fünften Dimension Zeit zu verbringen. Die fünfte Dimension ist unbegrenzt HIER und JETZT.

Um deshalb die physische Erfahrung zu machen, wie es ist, durch ein Portal zu reisen, um in der fünften Dimension anzukommen, erschafft IHR eine Reihe von Bildern und Erfahrungen in eurer eigenen Vorstellung, um euer dreidimensionales Bewusstsein davon zu überzeugen, dass sich etwas verändert hat und eure Wirklichkeit anders geworden ist.
Wenn ihr euch die Erfahrung „vorstellt“, in das Portal zu treten, dann gebt ihr eurem 3D-Gehirn etwas Zeit, um sich in einen höheren Bewusstseinszustand zu verlagern. Euer 3D-Gehirn wurde darauf trainiert, dass ihr in gewisser Weise innerlich geschädigt seid, und ihr braucht Zeit, bevor ihr euch an einen höheren Bewusstseinszustand anpassen könnt.
Sobald ihr jedoch einmal diesen höheren Bewusstseinszustand „erreicht“ habt, habt ihr alle Illusionen von Zeit und Raum hinter euch gelassen, und kehrt zu dem HIER zurück, das ihr JETZT im Inneren seid. Wenn euer Bewusstsein erst einmal im JETZT ist, seid ihr EINS mit dem Portal und EINS mit euren Myriaden höherdimensionalen Ausdrücken des SELBST.

Innerhalb des Portals seid ihr frei von der Illusion, ihr müsstet besser sein und euer physisches Selbst in gewisser Weise reparieren oder veredeln. Aus der Sicht eures fünfdimensionalen Selbst seid ihr der perfekte Schöpfer/die perfekte Schöpferin eurer physischen Wirklichkeit.

Wir können eure Fragen hören, wie zum Beispiel: „Warum sollte ich erschaffen, krank, verletzt, arm, einsam usw usw. zu sein?“ Die Auflistung des menschlichen Leids nimmt kein Ende. Diese menschlichen Kümmernisse sind aus der Sicht eures dreidimensionalen Bewusstseins sehr wirklich.
Denn so lange euer Bewusstsein auf die dritte Dimension begrenzt ist, werdet ihr diese Erfahrungen fortsetzen. Das ist der Grund, warum die Erweiterung eures Bewusstseins in die höheren Dimensionen der Aufstieg IST. „Wo eure Aufmerksamkeit ist – da seid ihr auch.“

So wie ihr in eurem 3D-Auto auf das Gaspedal treten müsst, um schneller zu fahren, so müsst ihr „euer Bewusstsein in höhere Frequenzen anschieben“, um eure Wahrnehmung der Wirklichkeit in die höheren Dimensionen der Wirklichkeit hinein zu beschleunigen.
Glücklicherweise erweitert sich diese kollektive Wahrnehmung der Wirklichkeit zunehmend, um eure Vorstellung von höheren Dimensionen zu erhöhen. Deshalb erfahrt ihr weniger kollektiven Widerstand bei der Beschleunigung eures Bewusstseins in die höheren Dimensionen.
In euren letzten Lebenszeiten mussten diejenigen, die bewusst danach trachteten, die höheren Dimensionen der Wirklichkeit zu erfahren, weit weg in Ashrams oder auf entlegene Berggipfel, Inseln oder in Regionen gehen, die abgeschirmt waren von dem statischen kollektiven Bewusstsein der Menschheit.
Die Menschheit als Kollektiv erweitert derzeit allmählich ihr Bewusstsein in die höheren Gehirnwellen, durch die sie das wahrnehmen kann, was dem Kollektiv in früheren Zeitlinien als „unmöglich“ oder gar „verrückt“ gegolten hätte.

Wie sich die Erwachten voll bewusst sind, gab es viele dunkle Kräfte, die eure Wirklichkeit kontrollierten. Diese Kräfte der Dunkelheit wussten, dass sie euch, wenn sie euch in Angst hielten, leicht kontrollieren konnten. Darüber hinaus nährten sich diese Dunklen im Grunde an eurer Angst. So wie die Lichtwesen die höheren Lichtfrequenzen in sich aufnehmen, um ihre Form wieder aufzufrischen, so nehmen die Wesen der Dunkelheit die niedrigeren Frequenzen in sich auf, um ihre Form aufzufrischen.

Geliebte Aufsteigende, wir geben euch diese Informationen nicht, um euch in den Kampf gegen die Dunklen zu treiben. Ein „Kampf gegen“ irgendetwas erzeugt große Wut und Angst, was allmählich euer Bewusstsein senkt. Natürlich gibt es berühmte Kriegsgeschichten über heldenhafte Ereignisse in einer „Kriegs“zeit.
Wir loben und preisen jene tapferen Menschen, die der Dunkelheit ins Gesicht schauten und die Wahl trafen, nicht aus Angst, sondern aus LIEBE zu denen, die sie schützten, zu handeln. Während eurer Myriaden Zeitepochen großer Dunkelheit auf der Erde war der Krieg oft die einzige Möglichkeit, „gegen die Dunkelheit zu kämpfen“.

Zum Glück neigt sich die Ära ihrem Ende zu. Es ist jedoch so wie mit allen Beendigungen, es gibt immer eine „Zeit“, in dem das Alte neben dem Neuen existiert. Weil so viele Menschen in vom Krieg zerstörten Regionen leben, rufen wir unsere Aufsteigenden auf, ihre inneren Portale zu öffnen, um „einzelne“ und/oder „Gruppen-„Portale des Lichts zu werden.

Ihr werdet als ein kraftvolles Portal für Gaia starten.
(Euer Dienst ist kraftvoller, wenn es eine zusammenhängende Gruppe gibt, doch ihr könnt auch ein Portal allein öffnen, wenn euch das lieber ist.)

[Hier folgt die Beschreibung einer kraftvollen achtwöchigen Zeremonie für Gaia, in der die Gruppen jeweils für zwei Wochen mit einem der vier Elementale an der Öffnung eines Portals arbeiten. K.E.]

Wir, eure Galaktische Familie, bitten euch, diese „bewussten Portale“ zu öffnen, die die höheren Frequenzen eures Multidimensionalen SELBST mit dem eigentlichen Kern der Erde verbinden. Wir sagen „bewusste Portale“, weil diese Portale tatsächlich lebendig sind. Eurem dreidimensionalen Gehirn wurde antrainiert, dass einige Dinge lebendig sind und andere leblos. Dieses Training ist eine weitere „Arbeit der Dunklen“.
Wenn Bäume lebendig sind, wie könnt ihr sie abholzen? Wenn Wasser lebendig ist, wie könnt ihr es verschmutzen? Wenn der Himmel lebendig ist, wie könnt ihr die Chemtrails zulassen? Wenn Feuer lebendig ist, wie könnt ihr es zur Zerstörung nutzen anstatt zur Einleitung eines Verfahrens? Wenn der Boden lebendig ist, wie könnt ihr ihn zerstören, um an Reichtum oder Energiequellen zu gelangen?
Übrigens wurden diese „Energiequellen“ nur nötig, weil Gaias Frequenz so gesunken war, dass die Menschheit alle die freien Energiequellen vergaß, die in Gaias Kristallen zugänglich waren. Natürlich sind Kristalle außerordentlich lebendig und haben tatsächlich die Wahl, zu zerstörerischen Anweisungen NEIN zu sagen.
Nachdem die Kristalle von den Atlantern so schlecht genutzt worden waren, beschlossen sie als Kollektiv, „einzuschlafen“. Nur wenn bedingungslose Liebe und ein multidimensionales Bewusstsein liebevoll in sie hineingegeben werden, dann entscheiden sie, ob sie „aufwachen“ und jenem Menschen vertrauen möchten.
So viele von Gaias Schöpfungen haben entschieden, „den Menschen zu vertrauen“, was oft zu ihrem Untergang führte. Für Myriaden von Jahrhunderten, Zeitlinien, alternativen und parallelen Wirklichkeiten war die Menschheit in der Dunkelheit verloren. Da es die Menschheit war, die der Dunkelheit erlaubte, in ihrer Welt die Macht zu übernehmen, muss die Menschheit dabei mithelfen, ihre Welt wieder in das LICHT zurückzuführen.
Die Pflanzen-, Tier-, Mineral- und Walwesen haben versucht, den Planeten zu verteidigen, aber die Menschheit war, sogar als Kollektiv, so an die Dunklen verloren, dass sie Gaia nicht retten konnten. Die Menschheit ist der Schlüssel für den planetaren Aufstieg. Wenn die Menschen deshalb selbst aufsteigen wollen, dann müssen sie ihre selbstsüchtige Art im Sinne von: „Ich möchte aufsteigen, damit ich hier herauskomme.“ aufgeben.

Gaia ist ein Planet von „Ursache und Wirkung“. Um über die dritte Dimension hinaus aufzusteigen, muss die Menschheit Verantwortung für die WIRKUNG der von ihr hervorgerufenen URSACHEN übernehmen. Wir sind uns klar, dass die gesamte Menschheit nicht in der Lage sein wird, diese Verantwortung in ihrer derzeitigen Lebenszeit zu übernehmen. Deshalb werden sie so lange nicht von selbst oder sogar mit Gaia aufsteigen, bis sie ihre eigene Kraft im Inneren erkennen und benutzen, um ihrem Planeten beizustehen.
Glücklicherweise gibt es andere Planeten, auf denen sie inkarnieren können, um ihren Prozess von herausgehender Energie gleich hereinkommender Energie fortzusetzen. Tatsache ist, dass unter denen, die sich bisher nicht an das Gesetz von Ursache und Wirkung erinnert haben, viele der Nachzügler sind, denen Gaia erlaubt hatte, sich ihrem Planeten anzuschließen, um ihnen noch einmal eine Chance zu geben.

Wir nehmen wahr, dass von denjenigen, die sich hingezogen fühlen, diese Botschaft zu lesen, niemand aus jener Gruppe ist. Wir teilen diese Informationen noch einmal mit euch, um euch daran zu erinnern, liebe Krieger/innen für das Licht, dass es einige geben wird, die nicht in der Lage sind, eure Anstrengungen, sie zu unterstützen, anzunehmen.
Bitte betrachtet ihre Verweigerung eurer Unterstützung nicht als irgendeine Art persönlichen Scheiterns. Wir, eure Galaktische Familie, teilen dieselbe Erfahrung, dass wir denen, die in der dritten Dimension verloren sind, NICHT helfen können. Wenn ihr diese Erfahrung, einer Person nicht helfen zu können, gemacht habt, schaut in ihre Aura.
Mit eurer erweiterten Wahrnehmung werdet ihr in der Lage sein zu sehen, wenn sie NICHT über ihre Krone mit den höheren Welten verbunden ist. Ihr werdet auch sehen, wenn ihr Herz verschlossen ist und/oder in ihrer Aura viele schwarze, braune und schmutzig rote Streifen sind.
Wenn und falls ihr diesen Menschen begegnet, sendet ihnen bedingungslose Liebe und das Violette Feuer. Entlasst sie dann in ihr Leben. Ihr würdet nicht erwartet, dass ein Erstklässler die Universität besucht. Es gibt einige Menschen, die viele Inkarnationsrunden benötigen, bis sie in der Lage sein werden, das Licht anzunehmen. Wenn sie bereit sind, das Licht anzunehmen, dann wird euer Geschenk bedingungsloser Akzeptanz sie unterstützen.

Seht ihr, wie SEHR wichtig ihr seid? Wir sehen es, und wir danken euch. Auch Gaia dankt euch. Wir kommen zum Ende, und wir gemahnen euch, eure Träume und Meditationserfahrungen zu dokumentieren. Ihr mögt sie jetzt noch nicht verstehen, doch wenn ihr sie dokumentiert habt, dann werden sie euch eines Tages „zufällig“ in die Hände fallen und ihr werdet ihre Bedeutung VOLLSTÄNDIG verstehen.
Seid geduldig mit euch selbst und mit Gaia. Erinnert euch, IHR kamt für GAIA! IHR seid bereits in eurem eigenen multidimensionalen Bewusstsein aufgestiegen, und ihr kehrt zu diesen Aspekten eures SELBST häufiger zurück, als ihr euch vorstellen könnt.
Nutzt deshalb eure wunderbare Vorstellungskraft (die nichts ist als fünfdimensionale Gedanken), um EUER PORTAL OFFEN ZU HALTEN. Da wir von der Bürde von Zeit und Raum befreit sind, sind wir in dem Portal IMMER bereit, euch zu begrüßen.

Wir, die Arkturianer und die Mitglieder eurer Galaktischen Familie werden uns euch in diesem interdimensionalen Prozess, unserer geliebten Gaia bei ihrem planetaren Aufstieg beizustehen, anschließen.

Wir warten darauf, mit euch zu arbeiten!

Es folgt noch einmal ein Hinweis, auf die – englischsprachige – „4-for-Gaia“-Gruppe.
Wegen der großen Bedeutung, die der Öffnung der Portale auf/für Gaia beigemessen wird, gebe ich hier doch noch die Übersetzung der vorgeschlagenen Zeremonie mit Gaias Elementalen (K.E.):

 DIE ZEREMONIE FÜR GAIA

  • Öffnet euer Bewusstsein für euer eigenes Portal zum SELBST.
  • Verschmelzt euer Gewahrsein/euer Bewusstsein mit den höchsten Frequenzen eures eigenen Multidimensionalen SELBST.
  • Nehmt wahr, wie die Höheren SELBSTE aller Mitglieder eurer Gruppe sich zu EINEM vereinen.
  • Verbindet euch aufs Engste und bewusst mit eurem eigenen Höheren SELBST wie auch mit allen Höheren SELBSTEN eurer Gruppe.
  • Lasst die höheren Frequenzen des Höheren Gruppen-SELBSTES durch euer Portal fließen.
  • Beobachtet, wie sich euer Gruppenportal in ein interdimensionales Portal transmutiert.
  • Als eine Gruppe – nehmt Kontakt auf mit eurem Höheren SELBST und/oder Gaia um den Standort festzulegen, an dem die zugewiesenen Elementale am meisten eure Unterstützung brauchen.
    (Es ist in Ordnung, wenn eure Gruppe diese Festlegung vor der Zermonie treffen möchte.)
  • Um Gaia die größte Unterstützung zu geben, werden alle Gruppen zwei Wochen lang mit denselben Elementalen arbeiten. Die ersten werden die Erd-Elementale sein.
  • Kalibriert euer Gewahrsein/euer Bewusstsein auf euren gewählten Standort von Gaias Portalen.
  • Verbindet euch im Einheitsbewusstsein mit eurer physischen und höherdimensionalen Gruppe.
  • Öffnet und aktiviert euer Portal, indem ihr eure höherdimensionalen SELBSTE bittet, den Gruppenmitgliedern auf Gaias Oberfläche bedingungslose Liebe und das Violette Feuer zu senden.
  • Erweitert euer Bewusstsein und schließt Gaias Kern mit ein.
  • Ihr werdet mit den Erd-Elementalen beginnen und mit ihnen gemäß eurer Erdenzeit zwei Wochen arbeiten.
    (Es folgen die Elemente: Wasser (9.10.), Feuer (23.10.), Luft (6.11.), K.E.)

Weitergabe gern und unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle: Awakening with Suzanne Lie: http://suzanneliephd.blogspot.de/
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *