Ankommen und Weitergehen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
heute Morgen ist mein Kopf endlich wieder so klar, dass ich sagen kann, ich bin jetzt wieder hier. Zu überwältigend waren die tagesaktuellen Themen nach dem quasi „Entzug“ auf Sardinien. Auch dort war die Energie/waren die Erfahrungen an den nuraghischen Kraftplätzen, an denen wir uns überwiegend aufhielten, sehr dicht, so dass ich gar nicht das Bedürfnis hatte hinauszugehen ins Internet. Es hat viel geregnet, danach lagen die Temperaturen nur bei 18° – 20° C, doch „gefroren“ habe ich erst bei meiner Ankunft.
Ich mag mich denen nicht anschließen, die „nur das Licht wollen“, weil ich den Verdacht habe, dass die wenigsten im Einheitsbewusstsein höherer Dimensionen gefestigt sind. Das jedenfalls werden wir erst erreichen, wenn wir das Gesamte erkannt und angenommen haben. Bis dahin sollten wir uns unser 3D-Unterscheidungsvermögen bewahren und unsere Verantwortung als Licht-Träger/innen, als freiwillig zu dieser Zeit auf Gaia Inkarnierte, wahrnehmen.
Verweisen möchte ich in diesem Zusammenhang auf den letzten Blog von Magda Wimmer www.inner-resonance.net  Hier mit einem kleinen Auszug:

18.10.2015 Ent-puppen
Das Kokon-Stadium geht dem Ende entgegen… und erst jetzt wird dem Wesen, das sich darin befindet, bewusst, wie gemütlich es in diesem bewegungslosen Zustand, eingehüllt in einen schützenden und wärmenden Mantel war.

Eine Rückkehr zu dem, was bisher war, ist unmöglich, denn seine alte Form hat sich bereits aufgelöst. Ein neuer Körper ist entstanden und damit eine völlig neue Wesenheit. Doch wie wird sich das alles entfalten? Es hat keine Ahnung und es kann momentan auch gar nichts sehen.

In diesem Zustand befinden wir uns momentan, und der Druck von aussen erscheint oft ganz enorm. Dazu kommt der Druck von innen, damit wir uns bereit machen… wodurch ein Zustand entsteht, der wie Starre wirken mag, wie eine Bewegungslosigkeit, aus der man fliehen möchte. Das kann Müdigkeit bewirken, eine gewisse Schwere, fehlende Sicht, Frustration… je nachdem, wie wir mit uns selber umgehen. Doch genau das ist es, was den Puppenzustand ausmacht, bevor alles aufbricht… und der Schmetterling sich erheben kann.

44Und in bestimmten Bereichen ist das Neue auch schon da. Es ist wie eine Parallelwelt, in der dieses sich erneuernde Wesen bereits üben kann, in der es vorbereitet wird, in der es die tiefe Sicht auf das bekommt, was kommen wird.

Äussere Wirklichkeit und innere Sicht aber scheinen sich im Moment direkt gegenüber zu stehen. Die Kräfte wirken in ihrer höchsten polaren Energie… und das sind wir oft nicht gewohnt, weil wir uns zu lange Zeit nur auf einer Seite bewegen wollten.

Während viele jetzt glauben, es würde sich nichts tun, bewegt sich im Hintergrund enorm viel…

(weiterlesen: http://inner-resonance.net/2015/10/18/ent-puppen/ ) Foto: M. Wimmer

Vollständig übernehmen möchte ich wieder einmal eine Durchgabe von Uriel durch Günther Wiechmann, die mir  ebenfalls in die Zeit zu passen scheint:

Engelsprechstunde 05.10.2015
Wie geht es mir?

Hier ist Uriel, das Licht Gottes
Geliebtes Wesen, wie geht es Dir?
Kannst Du Dich fühlen, Dich wahrnehmen ? Findest Du Dich in Dir Selbst?
Oder geht es Dir gerade auch so, wie vielen anderen aufsteigenden Lichtern, dass es Dir schwer fällt, Dich als integrierte Einheit wahrzunehmen?
Wechseln Deine Stimmungen, bist Du ungeduldig, vergesslich, verwirrt, manchmal aufbrausend oder launisch und depressiv? Häufen sich gerade die körperlichen Symptome, oder verlierst Du gerade jede Vorstellung über Deine eigenen Wünsche und Zukunftsperspektiven und so die Orientierung?
Oder geht es Dir soweit gut, – wenn nur die Probleme in der Außenwelt nicht wären?

Wenn Du auf die Frage, wie Du Dich fühlst, rundheraus, ohne Einschränkung mit `GUT ́ geantwortet hast, darfst Du Dich glücklich schätzen. Denn entweder bist Du der Erfüllung sehr nahe, und Du hast das vollständige Bewusstsein bereits erreicht, oder aber Du schläfst und hast gerade einen wunderbaren Traum.

Wir haben nun einen Zyklus in Eurer Entwicklung erreicht, denn es sind ungezählte Seelenanteile zu Euch zurückgekehrt. Ermöglicht wurde dies durch die nun angehobene Schwingung der gesamten Ebene. Nichts ist mehr wie vorher, auch wenn es für Euch zum großen Teil noch so erscheint.
Die Welt hat sich verändert, und mit Ihr hast auch Du Dich verändert, Du bist gewachsen im Bewusstsein und vollständiger in Deinem Selbst.
Zu Dir sind nun auch jene Seelenteile wieder gekommen, die Du einst abgelehnt hast, die Du verdrängt hast, oder die mit Angst besetzt waren.
Alle diese Teile sind für sich geschlossene Bewusstseinsfelder, die den energetischen Austausch suchen.
Dieser Austausch geschieht selbständig, sobald es zu einem Kontakt mit Deinem Energiefeld kommt.

Über den Aufbau und das Zusammenspiel einzelner Bewusstseinsfelder, das Netzwerk der verschiedener Energiemuster, durch das sich alles Sein manifestiert, habe ich ja früher bereits gesprochen.
Durch diesen energetischen Anschluss erfolgt jedoch noch keine Integration in Dein Bewusstsein.
Daher zeigen sich diese Seelenteile in Deiner Außenwelt als Spiegel.
Es gibt nur den Weg der liebevollen Annahme, der zur Integrität der Seele führt.
Du wirst die Vollständigkeit der Seele und des Bewusstseins nur mit der verbindenden Kraft der Liebe realisieren, und diese verbindende Kraft steht einem Jeden allzeit zur Verfügung!

Dies ist der einzige Weg, mein liebes Licht, es gibt keinen anderen!
Es ist gleichgültig, welche Bildung, welche Religion, welche soziale Herkunft, welches Geschlecht, oder welche Hautfarbe Du Dir für diese Inkarnation gewählt hast, jeder Seele steht nur diesen Weg offen.
Innere Harmonie, Vertrauen, Selbstsicherheit und auch ein friedliches Umfeld entstehen als Folge der bewussten, liebevollen Selbst-Annahme, denn das Selbst-erkennen im Spiegel des Außen führt letztlich auch dort zu Frieden und Verständnis.

So ist ein jedes Individuum sowohl Baustein, als auch Bauherr der neuen Welt.
Auch wenn Du gerade eine Phase der Unklarheit, Unruhe, Stagnation oder Unfrieden erlebst, gerade jetzt geschieht Heilung, Annäherung und Bewusstwerdung.
Hiervon ist Niemand ausgenommen, und gerade die Lichtarbeiter, die Vorreiter der neuen Energien, spüren die hochkommenden Belastungen besonders.
Die geistige Welt unterstützt Euch nach Kräften bei Eurer Arbeit.
Meine Unterstützung fließt Euch bei der Lichtheilung* zu, die Jeden für sich beanspruchen darf.
Wer noch unter den körperlichen und psychischen Lichtkörpersymptomen zu leiden hat, erfährt Linderung durch die Lichtheilung I .* Wer Hilfe und Unterstützung die der Integration der Seelenanteile, oder der Annahme des Selbst und der Fähigkeit zur Selbstliebe sucht, findet dies bei der Lichtheilung II .*

Doch es sind Dein Bewusstsein, Dein freier Wille und Dein sich weiter öffnendes Herz, die Deinen Weg bestimmen.
Du bist dabei wieder Deine Schöpferkraft zu erlangen. Der Glaube an Dich Selbst, an die Kraft der Liebe in Dir, das Vertrauen auf Deine innere Weisheit und die Bereitschaft zu teilen sind dabei sowohl Dein Werkzeug, wie Deine Ressource. Frage Dich jeden Tag: `Wie geht es mir? ́, sei offen und bereit zur Annahme dessen was Dir begegnet. Denn was immer es auch sein mag, es könnte der Seelenteil sein, der Dir zur Vollständigkeit gerade noch gefehlt hat.
Erlaube Dir, dass es Dir gut geht!

Ich sende Dir meinen Segen mit der bedingungslosen Liebe der Quelle allen Seins.
Ich bin Uriel

* http://www.guentherwiechmann.de/Lichtheilung-Stufe-1—2.html
Quelle:
Engelsprechstunde, Günther Wiechmann www.guentherwiechmann.dehttp://www.guentherwiechmann.de/upload/05.10.2015%20wie%20geht%20es%20mir.pdf

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *