Adamu zu Brexit

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
so wichtig der Kontakt mit unseren Sternengeschwistern und -familien in der fünften Dimension und darüber hinaus auch ist, so bleiben wir immer noch mit unserem Körpergefäß (und beiden Beinen) hier auf der Erde.
Deshalb habe ich mich sehr gefreut, als ich heute zu dieser Durchgabe geführt wurde – von den Plejaden über Südafrika nach USA und nun zu uns: Wenn das keine gelebte ‚Multidimensionalität‘ ist!
Ich hoffe, ihr lest den Text wie ich mehrmals, um wirklich wertzuschätzen, mit welcher Feinheit hier Zusammenhänge (nicht) ausgedrückt werden.
Karla Engemann

Adamu zu Brexit: Die Bedeutung dieses Augenblicks
24. Juni 2016 durch Steve Beckow

Zingdad
Zingdad (Arn Allingham)

Adamu von den Plejaden spricht durch sein Channelmedium „Zingdad“ (Arn Allingham) in Südafrika. Adamu ist eine meiner Lieblings-Quellen.

Ein Anlass von großer Tragweite, meine Freunde!

Ich grüße euch. Ich bin Adamu aus der Monaden-Entität der Plejaden-Zivilisation, der durch Zingdad zu euch spricht.
Heute möchte ich über die britische Abstimmung über den Austritt aus der EU sprechen. Diejenigen unter euch, die mich kennen, mögen dies vielleicht seltsam finden, weil ich mich bisher noch nie veranlasst sah, bestimmte aktuelle oder politische Themen anzusprechen. Doch was jetzt geschieht ist anders und bemerkenswert. Gestattet mir das zu erklären.

Meine Freunde, diese Gruppe von Leuten, die wir in der Regel „die Illuminaten“ nennen, diese Gruppe, die gemeinsam im Besitz des Bankensystems der Welt ist und daher gemeinsam im Besitz der in der Welt vorhandenen Geldmenge ist und daher gemeinsam im Besitz der Rohstoffquellen der Welt ist, ist keine Gruppe, die es gewohnt ist, sich nicht durchzusetzen.
Wann sie zu einer internen Übereinkunft kommen, dann GESCHIEHT ES. Wenn sie sich intern nicht einigen können, dann ist auf dem gesamten Globus Zwist, weil sie untereinander um die Kontrolle wetteifern, bis eine Gruppe über die andere siegt und es wieder eine interne Übereinkunft gibt. Und dann GESCHIEHT ES.
Was ich zu sagen versuche ist, dass diese Gruppe als Kollektiv wie der Kaiser dieser Welt ist. Wenn sie ein Dekret erlassen, GESCHIEHT ES.

So war es wenigstens über eine sehr lange Zeit. Diese geht zurück bis zu den Zeiten der Könige und Kaiser und der Gott-Könige vor ihnen. Diese geht zurück bis in der Tat zu den Zeiten von Babylon und Sumer.
Bis heute.

Seht ihr, diese Gruppe hat im Augenblick viele interne Meinungsverschiedenheiten über viele Dinge. Sie kämpfen über viele Dinge gegeneinander, weshalb es den Anschein hat, als würde die Welt ständig auf einer kleinen Vor-Weltkrieg-III-Flamme köcheln. Doch unter all ihren vielen Unstimmigkeiten waren sie sich in einer Sache einig, dass nämlich die EU unberührt bleiben sollte.
Seht ihr, es ist der große Plan der Illuminaten, langsam den ganzen Planeten in eine Nation zu vereinen, die sie regieren und besitzen würden. Sie wollten die EU erweitern. Sie wollten andere ähnliche multinationale Blöcken schaffen. Sie wollten diese Blöcke unter eine administrative Kontrolle stellen, über die normale Menschen nicht abstimmen konnten, so wie sie es mit der EU getan hatten.
Dies würde eine noch nie dagewesene Macht und Kontrolle über diese großen multinationalen Blöcke verleihen. Und dann wäre der letzte Akt, die Blöcke in eine Eine-Welt-Nation zu vereinen. In ihre Welt, die politisch, wirtschaftlich und religiös ihnen gehört.

Das war der Plan. Und obwohl nicht alles glatt lief, wurde ihr Plan ihrem Willen gemäß entfaltet.

Bis heute.

Heute erklärte der Kaiser Großbritannien, dass es in der EU bleiben würde und das britische Volk zeigte sich ihm nur grob unhöflich und stieg aus.

Dies ist ein gewaltiger strategischer Sieg für die Seite des Lichts.

Eine heikle Operation
Der Prozess, diesen Sieg gegen die Illuminaten zu erringen ist ganz schön aufregend zu beobachten gewesen. Ich war befugt als unparteiischer Beobachter das gesamte Geschehen hinter den Kulissen sehen zu können. Und was ich gesehen habe war, dass die 4D- und 5D-Kräfte des Lichts ein äußerst nuanciertes und heikles Spiel spielten. Sie wussten, dass dies ein wirklich entscheidender Moment war, um die Vorherrschaft der Illuminaten so geschmeidig wie möglich zu beenden. Folglich war das Erste, was sie taten, so zu tun als hätten sie an diesem Thema auch nicht das geringste Interesse.

Viele der Licht-Agenten wurden sogar angeregt, für die Verbleib-Seite zu spielen. Manche wurden gar überzeugt zu glauben, dass ein Verbleib im Interesse des Lichts sei. Eine notwendige List. Es erlaubte den Illuminaten zu glauben, dass ihnen bei diesem Thema keine geschlossene einheitliche Lichtseite  gegenüberstand, was ihnen gestattete, ihre Wachsamkeit zu senken, was wiederum ihre Anstrengungen reduzierte und zu geringeren zwangvollen psychologischen Maßnahmen für die Öffentlichkeit führte. Und zu einer geringeren Anstrengung, die Abstimmung betrügerisch zu kontrollieren.

Die Illuminaten selbst wurden auch ausgespielt. Die Licht-Agenten überzeugten sie, dass ein knapper Sieg (anstatt eines Erdrutsches) für den Verbleib die beste Option für sie war. Ihnen wurde gezeigt, dass sich die meisten Menschen der massiven Unterstützung für den Ausstieg gewahr waren. Wenn sie also gewinnen sollten, dann müsste es ein knapper Sieg sein, sonst würde es nicht geglaubt.

Diese verschiedenen Operationen ermöglichten ein Spiel, bei dem erst ganz zum Schluss, als es schon zu spät war gegenzulenken, den Illuminaten bewusst wurde, dass ihr Wille vereitelt worden war.

Der Kaiser erklärte „Verbleib“. Die Menschen zeigten ihm den Vogel und wandten sich dem Ausstieg zu.
Seht ihr, was das bedeutet? Es gibt eine andere gute Entsprechung, die mit einem Kaiser zu tun hat, aber diesmal ohne Kleider.
Oder Hexenmeister und Vorhang. (Hinter dem Vorhang oder Wandschirm entlarven Dorothy und ihre Freunde  den „Großen und Schrecklichen Zauberer von Oz“ als kleinen alten Mann und einen Schwindler.* K.E.)

Unter dem Strich heißt das, Freunde, wenn die normale Person sieht, dass die superstarke, weltbeherrschende Elite nichts ist als eine Versammlung von geheimbündnerischen, zwanghaft gierigen und psychopathischen alten Kumpanen in ihren letzten Jahren,… dann beginnt sich das ganze System selbst zu demontieren.

DAS ist der Grund, warum die Weltwirtschaft mit der Abstimmung zum Ausstieg ins Schwanken geriet. Jeder Spieler in der Welt der Hochfinanz und der Wirtschaft WUSSTE, dass die größten Spieler von allen (diejenigen, die wir die Illuminaten nennen) wollten, dass Großbritannien blieb. Sie alle nahmen deshalb an, dass es also diesen Weg gehen würde. Und dann schien es, dass es vielleicht doch nicht so sein würde. Und sie gerieten in Panik. Und dann ging es den anderen Weg. Und jetzt sind sie orientierungslos.
Wenn die Dekrete des Kaisers nicht eingehalten werden, dann hat ihre Welt alle Richtung verloren. Sofern sie überhaupt betroffen sind.

Doch für den Rest von euch, für diejenigen, die nicht in die Welt der Führungsverantwortlichen der Unternehmen, der Hochfinanz oder der Makro-Ökonomie verwickelt sind, für die große Mehrheit von euch möchte ich, dass ihr wisst, dass dies eine gute Nachricht ist.
Ich verspreche nicht, dass dies für keine/n von euch nicht irgendwelche Härtemaßnahmen mit sich bringt. Wenn Volkswirtschaften wackeln werden die Leute in Mitleidenschaft gezogen. Der Beschäftigungsmarkt schrumpft und es wird härter. Doch ihr wurdet schon seit sehr langer Zeit gewarnt, dass harte Zeiten kommen würden. Und wir warnen euch weiterhin. Denn es ist ein bestimmter Quotient an harten Zeiten notwendig, um die Veränderung zu bewirken, die jetzt angelaufen ist.
Was angelaufen ist, ist die Wachablösung. Weil ihr, die normalen Erdenmenschen, euch verändert. Ihr entscheidet, was wirklich gut für euch ist, und nicht das, was euch von Menschen, die nicht eure besten Interessen im Herzen tragen, gesagt wird, was gut sei. Ihr beginnt individuell und kollektiv herauszufinden, dass eure eigene Wahrheit mehr Gültigkeit hat als das, was euch durch sogenannte Experten schaufelweise eingetrichtert wird.

Und das ändert alles. Ihr erhebt euch aus eurer Opferrolle und fangt an, die Schöpferkraft zu beanspruchen.
Meine Freunde, es ist ein sehr kleiner Schritt in die richtige Richtung. Aber es IST in die richtige Richtung.
Und nun gibt es viel zu tun, um das herrliche neue Zeitalter der Menschheit zum Erfolg zu führen. Ich werde euch hierüber auf dem Laufenden halten … darüber was IHR tun könnt, um euer Leben in einen Zustand der gesegneten, frohen Fülle zu bringen und den Rest der Menschheit zu unterstützen auch dasselbe zu tun. Diese Informationen erfolgen das nächste Mal, wenn ich mit euch spreche.
Bis dahin wünsche ich euch ein beständiges Herz.
Ich bin Adamu von der Monaden-Einheit der plejadischen Zivilisation und habe durch Zingdad zu euch gesprochen.
————–
* „Ich halte alle schon so lange zum Narren, dass ich niemals geglaubt hätte, man könnte mir auf die Schliche kommen.“ (XV. Kap.: Die Entdeckung des Schrecklichen Oz. Der Zauberer von Oz. Anaconda Verlag Köln 2012.) Ergänzung d. Übers. K.E.

Fragen und Antworten

Zingdad: Adamu, darf ich dir vielleicht eine oder zwei Fragen stellen?
Adamu: Ich begrüße das!

Z: Nun, die erste Frage, du sagtest, du seist ein unparteiischer Beobachter. Bist du nicht auf der Seite des Lichts?

A: Als ein Wesen im Bewusstsein der wahren Einheit weiß ich, dass ich alle Polaritäten in mir habe, auch das Licht und das Dunkel. Ich habe alles von mir vollständig angenommen. Ich liebe nicht einen Teil von mir mehr als einen anderen. Und als ein Wesen im Einheitsbewusstsein weiß ich auch von allen anderen, dass sie „ein anderes Selbst“ sind. Von daher bin ich in diesem Kampf wirklich unparteiisch. Oder zumindest wäre ich es, wenn der göttlichen Willen nicht, wie dieses Mal, auf der Seite des Lichts gewesen wäre.

Siehst du,  hinter dir liegt die lange Epoche, in der Dunkelheit herrschen musste. Es geschah im Einklang mit dem göttlichen Willen, dass dies so sein konnte. Dies ist die einzige Möglichkeit, um das tiefe Vergessen auftreten zu lassen, das all die Ausdrücke der Trennung erlaubt hat, die notwendig waren, damit sich das Göttliche vollständig in der Dualität ausdrücken konnte.
Dies ist eine komplexe Angelegenheit, um sie in all ihrer herrlichen Pracht zu verstehen. Aber was ich im Prinzip sage ist, dass hinter dir ein Zeitraum liegt, in dem sich das Leben in immer tiefere Zustände des Vergessens, der Trennung und der Vereinzelung hineinbewegte. Die Zeit der Dunkelheit.
Jetzt ist die Zeit, in der sich die Gezeiten wenden. Oder wenn wir bei der Analogie von Licht und Dunkel bleiben, dann ist dies die Zeit der Morgendämmerung. Ab hier breitet sich ein Aufblühen des Bewusstseins nach draußen aus. Erinnerung, Heilung, Wiedervereinigung und Ausdehnung in die Einheit.
Und da der universelle Willen hierauf ausgerichtet ist, ist es unumgänglich, dass die Lichtkräfte jetzt anfangen Siege zu erreichen. Und ich muss zugeben, es ist ein wenig schwierig, keine Genugtuung bei dieser Tatsache zu empfinden.
Es ist oft einfacher, nicht wahr, das Licht in uns selbst zu lieben und nicht die Dunkelheit. Es ist einfacher, eine Zeit des Erwachens als eine Zeit des Vergessens zu genießen. Eine Zeit des Heilens als eine Zeit des Verletzens. Während ich also bekräftige, dass ich von Natur aus unparteiisch bin, kann ich auch frei zugeben, dass ich es genieße, endlich die Morgendämmerung zu sehen.

Ein letztes Wort. Der Gebrauch der Begriffe Licht und Dunkel ist eine Analogie. Ein Weg zum Verständnis der Polaritäten, die im Spiel sind. Es gibt objektiv nichts Dunkleres bezüglich dessen, was zurückliegt  – oder jener Spieler, die aktiv bestrebt waren mehr Trennung und Vergessen zu schaffen. Es sind nicht weniger Photonen vorhanden. Und die Nachtzeit ist nicht weniger gut als der Tag. Oder sonst etwas dergleichen. Es gibt immer welche, die diese Analogie insgesamt allzu wörtlich nehmen.

Z: Du hast darauf hingewiesen, dass diese Abstimmung das Blatt wenden wird. Dass wir, die Erdenmenschen, jetzt wählen können, uns für unsere eigene Kraft zu entscheiden. Warum sollten alle Menschen der Erde diese Entscheidung in die Hände der Briten legen?

A: Oh nein, Das hast du falsch verstanden! Dies ist die Zeit des Übergangs. Es gibt ein Zeitfenster, in dem die Menschheit an bestimmte wichtige Entscheidungen sie selbst betreffend kommen muss. Das Fenster begann sich vor ein paar Jahrzehnten zu öffnen. 2012 war die Mitte des Fensters. Das war der eigentliche Sinn der Bedeutung dieses Datums, dass es die Zeit ist zu wählen/sich zu entscheiden.

Die Illuminaten haben ein kraftvolles Eigeninteresse daran, die überwiegende Mehrheit der Menschen in einem Zustand zu halten, in dem sie „wählen nicht zu wählen“.  Solange ihr das tut, gebt ihr ihnen eure Macht. Sie bleiben weiterhin die faktischen Besitzer des Planeten, indem sie ihre Macht und ihre Kontrolle weiter ausbauen und festigen.
Aber das ist nicht das, was der göttliche Wille angeordnet hat. Dies ist eine Zeit des Erwachens. Doch niemand anderes als ihr Erdenmenschen, müsst für euch selbst entscheiden, wie ihr erwachen möchtet, wann ihr erwachen möchtet, was ihr erwecken möchtet und wann ihr erwacht. Ihr müsst dies alles selbst wählen.
Deshalb haben wir euch ermutigt, euch unterstützt und Anregungen und Anleitung angeboten. Und die Wesen der 4. und der 5. Dichte, die selbst noch immer in der Polarität sind, waren mit euch in den Schützengräben. Doch wir können nicht vorausschauen, wann ihr euch entscheidet, dass es Zeit ist zu erwachen, wie ihr euch entscheidet, dies zu tun, und was ihr entscheidet, wenn ihr es tut.
Es gab schon früher Gelegenheiten, um anzufangen, das für euch zu erklären, die habt ihr aber verstreichen lassen. Doch diese Gelegenheiten wurden HEFTIG von den Illuminaten umkämpft. Und sie kämpfen weiterhin, um die Ansichten zu diesen Fragen zu kontrollieren.
Z: Zum Beispiel?
A: Ich könnte dir viele geben. Eins, was auf der Hand liegt, ist der Angriff vom 11. September auf das World Trade Center. Es war im Interesse der Illuminaten, diesen Angriff auf die Menschheit zu verüben. Denn, ja, die gesamte Menschheit wurde an jenem Tag angegriffen. Es wurde so viel Hass abgesondert. So viel Spaltung. So viel Bereitschaft hinauszugehen und Menschen zu töten, die NICHTS mit dem Angriff zu tun hatten, doch sie konnten durch die Propaganda-Maschinerie der Illuminaten spärlich und irreführend damit in Zusammenhang gebracht werden.

Und so viel Hass im Gegenzug. Die Gruppen und Nationen, die sich zu Unrecht als Zielscheibe der Antwort der Kriegsmaschinerie fühlten, steigerten ihren Ärger in eine Raserei. Ich könnte immer noch mehr aufzeigen über die Wunde, die an diesem Tag der Psyche der Menschheit zugefügt wurde.

Doch damit dieser Angriff den Erfolg zeigte, den die Illuminaten haben wollten, musstet ihr eine Geschichte über die Geschehnisse dort schlucken. Ein fälschlich zusammengebrauter Haufen Lügen. Und was noch schlimmer war, die Lügen waren schlecht durchdacht und voller offensichtlicher logischer Löcher.
Aber sie warfen ihr Gewicht hinter diese Lügen und veranstalteten eine Kampagne, um eine Übereinkunft unter denen, auf die es ankam, durchzusetzen, und diese war auch durchaus erfolgreich. Selbst heute erhaltet ihr keinen Schulterschluss, solltet ihr euch entscheiden, etwas gegen diese Lügen zu unternehmen. Ihr werdet als Verschwörungstheoretiker gebrandmarkt und an den Rand gedrängt und eure Forderungen nach Transparenz werden nicht gehört.

Doch all das war eine Zeitlang zum Greifen nahe. Die Menschheit HÄTTE zu jenem Zeitpunkt wählen können zu erwachen. Viele im Licht dachten, es sei ihr Moment. Sie arbeiteten fieberhaft, um ein Erwachen rund um dieses Ereignis hervorzurufen. Aber es war von jeglichem Feind mit zu viel fest eingewurzelter Macht zu heiß umkämpft. Dieser Kampf ist alles andere als vorbei und jetzt verloren.
Und die Illuminaten haben auf ihren Sieg angestoßen und gedacht, dass das Licht nie gewinnen würde. Und heute verloren sie einen Kampf, von dem sie noch nicht einmal wussten, dass sie ihn kämpfen. Plötzlich stecken sie in der Klemme.

Aber es hätte nicht heute sein müssen. Es hätte vorher kommen können. Und wenn diese Schlacht auch verloren worden wäre, dann hätte es zu einem späteren Zeitpunkt kommen können.
Z: Also ist es nicht vorherbestimmt?

A: Absolut nicht. Was vorherbestimmt ist, dass es eine lange Epoche des Vergessens gibt. Und dann eine Wende. Und dann eine lange Epoche des Erinnerns.
Es gibt Schwankungen in beide Richtungen. Es gibt  Mini-Erwachen, die im Vergessen landen und es gibt Mini-Vergessen die im Erwachen landen. Aber der allgemeine Trend ist unverkennbar. Vom Zeitpunkt des Urknalls bis jetzt war im Großen und Ganzen die Zeit des Vergessens. Von jetzt bis zur universellen Einzigkeit ist im Großen und Ganzen die Zeit des Erwachens.

Das ist im Voraus festgelegt.

Aber das geschieht in universellem Umfang. Was in einem globalen Umfang geschieht ist offen für solch eine große Vielzahl von Möglichkeiten.
Doch dies sind komplexe Themen. Und ich werden sie weiterhin aufgreifen, damit ihr zu einem vollständigen Verständnis kommt. Im Moment war es nur wichtig, dass ihr die Bedeutung dieses Augenblicks versteht.
In einer folgenden Übertragung werde ich über die Wahlmöglichkeiten/Entscheidungen sprechen, die auf euch zukommen. Und dann ich werde euch lehren, wie ihr eine Wahl aus dem Kern eurer Seele heraus trefft und wie ihr diese Wahl zum Erfolg bringt. Und danach werde ich mir die Zeit nehmen, euch die GANZE GESCHICHTE zu erzählen. Wie das Leben in diese Galaxie kam. Wie die Menschheit geboren wurde. Wie die Menschheit auf die Erde kam. Wie die Menschheit um ihr Recht rang, auf anderen Planeten in dieser Galaxie  existieren zu dürfen. Und warum die Entscheidungen, die ihr jetzt auf der Erde trefft, sich auf den Rest der Galaxie auswirken.

Es ist eine großartige Geschichte! Und sie erlaubt euch ein tiefes Verständnis von eurem eigenen Platz im Universum. Aber sie zu erzählen wird einige Zeit dauern.

In der Zwischenzeit möchte ich unsere Leser/innen gern einladen sich meine früheren Verlautbarungen anzuschauen, um ein Verständnis für die gegenwärtigen Situation zu bekommen.
(Leider nur auf Englisch, K.E.):

An Open Letter to Pleiadian Starseeds (Ein Offener Brief an plejadische Sternensamen)
An Open Letter to the Illuminati Bloodline Families (Ein Offener Brief an die Blutlinien-Familien der Illuminaten)

Ich möchte die Leser/innen auch einladen sich für unseren Newsletter anzumelden, wenn ihr informiert werden wollt, wenn wir neue Übertragungen ausgeben.

____________________
Copyright © Zingdad 2016 www.Zingdad.com
Weitergabe nur in Schriftform und nur unverändert mit folgenden Angaben:
Abb./Quelle: http://goldenageofgaia.com/2016/06/24/adamu-on-brexit/
©Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog
Den Originaltext und weitere Angebote dieses Autors finden Leser/innen auf http://zingdad.com