Adamu – Den Weg zum Einheitsbewusstsein öffnen

Adamu spricht
durch Zingdad (Arn Allingham)

Zingdad_AdamuSpeaks
7.
Den Weg zum Einheitsbewusstsein öffnen

In diesem Beitrag beginnt Adamu uns zu sagen, WIE es uns möglich sein könnte das Einheitsbewusstsein zu erlangen. Als erstes bespricht er die DRAMEN, die wir nutzen, um uns in der Dualität zu halten. Dieses Verständnis ist eine wesentliche Grundlage für die „Sechs Heiligen Schritte“, die er als nächstes unterrichten wird. (Zingdad)
——————————————————-

Ich grüße euch, meine Freunde.
Ich bin Adamu aus der Monaden-Einheit der Plejaden-Zivilisation

Es ist nun Zeit, dass wir den nächsten Schritt auf unserer gemeinsamen Reise gehen. Ich hoffe, dass ihr die ganze „Adamu spricht“-Reihe bisher verfolgt habt, da diese Gespräche aufeinander aufbauen und zusammen ein großes zusammenhängendes Ganzes ergeben. Für sich allein genommen werden sie nicht viel Sinn machen. (Hier die deutsche pdf-Datei)

Wir haben über ein spirituelles Gewahrsein gesprochen, das Einheitsbewusstsein genannt wird. Ich habe mit euch erörtert, dass alles ist in der Tat EINS ist. Dass ihr alle miteinander eins seid, eins mit dem Planeten und eins mit dem ewigen und unendlichen Schöpfer von allem. Und ja, offenkundig natürlich auch eins mit der Plejaden-Monade… dir immer verbunden.
Wir haben erörtert, dass dies, obwohl es wahr ist, euch eher so erscheint, als ob es nicht so sei, denn das ist das Ergebnis einer machtvollen Illusion, Dualität genannt, die mit dem Schleier des Nichtwissens für euch erschaffen wurde…
In unserem letzten Gespräch zeigte ich euch einige Vorzüge des Einheitsbewusstseins auf. Dies sind die guten Dinge, die ihr erwarten könnt, dass sie sich einstellen, sobald ihr genügend erwacht seid, um durch die Illusion der Trennung zu sehen. Sobald ihr eure eigene persönliche Wahrheit entdeckt, dass ALLES EINS ist. Am Ende des Beitrags versprach ich, dass ich anfangen würde, mit euch einige Werkzeuge zu teilen, die ihr verwenden könnt, um das Einheitsbewusstsein zu erwecken. Das hier ist das Kapitel, in dem ich euch sage, WIE ihr selbst zum Einheitsbewusstsein kommen könnt.

Bevor wir also weitergehen, muss ich euch bitten, dass ihr euch sicher seid. Seid ihr wirklich bereit dafür? Ihr müsst euch sicher sein, dass ihr dazu bereit seid. Denn dieser Prozess lässt sich nicht rückgängig machen! Sobald ihr erwacht seid und sobald ihr WISST, dann könnt ihr nie wieder nicht wissen. Und was ihr WISSEN werdet, ist, dass ihr kein Opfer seid und es noch nie gewesen wart. Für nichts und niemanden. Ihr seid und wart immer schon ein Schöpfer/in-Wesen von ungeheurer Macht. Zu diesem Wissen werdet ihr gelangen. Und ihr werdet kennenlernen, WIE diese Macht funktioniert. Ihr werdet in Erfahrung bringen, WARUM ihr diese Macht vor euch selbst versteckt habt. Und ihr werdet in eure Macht eintreten und in vollem Wissen und mit Weisheit die Wirklichkeit erschaffen, die ihr erfahren möchtet. Ihr öffnet euer Energiefeld für diejenigen, die mit eurer eigenen spirituellen Frequenz in Resonanz sind und erschafft wissentlich und willentlich gemeinsam.
Meine Freunde… Dies ist eine Reise ohne Rückfahrt in das wahre helle weiße Licht des Einsseins. Es ist für euch an der Zeit, dass ihr euch sicher seid, dass dies der Weg ist, den ihr beschreiten möchtet. Es ist für euch an der Zeit, dass ihr euch sicher seid, dass die kleinen, schwachen, entmachteten, ängstlichen und schmerzhafte Dramen, mit denen ihr euch unterhieltet, euch nicht länger dienlich sind. Auf jeden Fall müsst ihr euch SICHER sein. Wenn ihr nicht bereit seid, diese Dramen aufzugeben, dann wird euch nicht gefallen, was ich zu sagen habe. Es wird in euch Wut und Widerstand auslösen. Und bevor ihr dann überhaupt einen Schritt weitergegangen seid, werdet ihr feststellen, dass es für euch gar nicht möglich ist, diese Reise weiter fortzusetzen.

Ich habe jetzt keine Lust, euch irgendwelche Pein zu bereiten, deshalb bitte ich, dass ihr euch klar und sicher seid. Wenn ihr das noch nicht bereits getan habt, dann nehmt euch einen Augenblick Zeit, um sicher zu sein, dass ihr mit absoluter Überzeugung die folgende Aussage bekräftigen könnt:

„Es ist richtig für mich, jetzt den Weg des Einsseins zu beschreiten und anzufangen sofort zu der Tatsache zu erwachen, dass ich eins mit allem Leben, eins mit dem Planeten, eins mit der Natur und eins mit dem ewigen Schöpfer von allem bin.“

Wenn dies für euch nicht stimmig ist, dann verlasst jetzt bitte dieses Gespräch. Es wird euch in keiner Weise gut tun. Falls dies für euch unbedingt stimmig IST, dann können wir anfangen.

Ihr hört mir immer noch zu.
Gut.
In gutem Glauben vertraue und akzeptiere ich, dass ihr euren freien Willen eingesetzt und gewählt habt, den Weg zum Einssein zu gehen. Dies ist die schönste Nachricht. Was euch erwartet ist wirklich grandios!

Nun gibt es eine Reihe von Schritten, die ihr ergreifen könnt, um euer Erwachen zum Einheitsbewusstsein zu erleichtern. Doch bevor ich euch etwas zu diesen Schritten berichten kann, muss ich erst einen Schritt zurückgehen und euch etwas über Dramen berichten.

Dramen

Dramen sind die Handlungen in dem Theaterstück, Leben genannt, womit sich Wesen im Dualitätsbewusstsein selbst und untereinander in der Dualität halten.
Das sind die vielen, vielen Geschichten, die ihr euch selbst täglich erzählt und die dazu angetan sind euch im Glauben zu halten, dass ihr getrennt seid voneinander, von dem/der inneren Schöpfer/in und vom Einssein mit allem. Vor allem aber, um euch im Glauben zu halten, dass ihr kein Mitschöpfer/in-Wesen seid, dass ihr eure Hand beim Erschaffen eurer Wirklichkeit nicht im Spiel habt und daher nicht verantwortlich seid für euer Leben und eure Erfahrungen. Das ist die Aufgabe eurer Dramen.

Nun gibt es im Leben eines durchschnittlichen Wesens im Dualitätsbewusstsein viele sich überschneidende Dramen, die gleichzeitig auftreten können. Sie alle haben ein gemeinsames Thema. Es sind alles Geschichten, die ihr euch selbst geschaffen oder eingeladen habt und die euch sagen, dass ihr so lange nicht glücklich und erfolgreich sein könnt, bis sich etwas außerhalb eurer Kontrolle verändert. Und so müsst ihr auf diese Veränderung warten oder versucht irgendwie kraftlos diese Veränderung herbeizuführen.
Dramen können von sehr persönlicher und vorübergehender Natur sein. Ein Pickel auf der Nase, den ihr kurz vor einem Abendessen bemerkt, mit dem ihr eine Romanze verknüpft, und der euch in diesem Augenblick das Gefühl gibt, dass ihr nicht glücklich sein könnt, solange er da ist. Dramen können auch länger anhalten. Vielleicht glaubt ihr, dass ihr mehr Geld benötigt, bevor ihr glücklich sein könnt. Um eure Schulden bezahlt zu haben oder einige wunderbare Besitztümer zu kaufen, die ihr einfach besitzen müsst. Vielleicht habt ihr das Gefühl, dass euer Körper anders aussehen muss oder dass ihr dünner oder sportlicher aussehen müsst, bevor ihr glücklich sein könnt. Vielleicht habt ihr das Gefühl, dass sich euer Partner/eure Partnerin anders verhalten muss. Oder eure Kinder sich anders verhalten müssen. Oder sich eure ganze Gemeinde anders verhalten muss. Vielleicht glaubt ihr, dass ihr glücklich seid, wenn ihr woanders wohnen würdet. Oder wenn ihr einen anderen Job hättet. Oder wenn ihr eine Förderung bekämt. Seht ihr? Dies sind alles Erfahrungen, die ihr euch selbst bereitet habt, und nun seid ihr bereit zu glauben, dass ihr deren Opfer seid, weil sie zwischen euch und dem Glück und dem Erfolg stehen, den ihr euch wünscht.

Dramen sind nicht nur persönlicher Natur. Sie können von Gesellschaften, Nationen und sogar einer ganzen planetaren Kultur mitgestaltet werden. Werfen wir einen Blick auf ein perfektes Beispiel eines planetaren Dramas: das politische System.
Eure Welt befindet sich in einer schlechten Verfassung, ist es nicht so? Natürlich ist es so. Und es gibt Menschen in verantwortlichen Positionen, die ihre Macht ausüben und die Welt zu einem besseren Ort machen könnten: die Politiker/innen. Aber das ist das Problem, sie tun es nicht, oder? Sie scheinen sie immer noch mehr durcheinanderzubringen und es noch schlimmer machen. Aber euch wird gesagt, wenn ihr in dem Drama mitspielt und ihm eure Energie gebt, dann können sie die derzeitige Gruppe von Clowns gegen visionäre Führungskräfte austauschen, die alles RICHTIG machen werden. Das macht ihr also. Ihr gebt eure Energie hinein. Tief in eurer Seele wühlt ihr irgendein Glaubensmuster auf, ihr beschäftigt euch aktiv mit dem politischen System, verfolgt die Debatten und geht schließlich zur Wahl. Aber irgendwie befindet ihr euch ein oder drei Jahre später genau wieder dort, wo ihr schon einmal wart. Eure neuen visionären Führungskräfte haben sich in Clowns verwandelt, die dieselben Fehler machen wie in der vorherigen Zirkusvorstellung. Oder noch schlimmer. Was solltet ihr tun? Festhalten an eurem Glauben an diese aktuelle Ernte? Oder euch dem ansteigenden Ruf nach großen politischen Veränderungen anschließen, um diese Clowns zu vertreiben und sie durch die nächste Gruppe zu ersetzen, die schon auf ihren Auftritt wartet und eine visionäre Führung verspricht?

Die Politik ist ein perfektes Beispiel für ein Drama. Denn ihr KENNT das alles und doch gebt ihr ihm immer noch eure Energie. Ihr fallt immer noch auf das Lied herein und tanzt erneut im Glauben an das Drama.
Dramen können also im Umfang stark variieren. Und sie können auch in der Wirkung sehr unterschiedlich sein. Ganz gewiss können sie sich für die daran Beteiligten sehr unterschiedlich darstellen. Aber eins haben sie ALLE gemeinsam, nämlich die Annahme oder den Glaubenssatz, dass ihr nicht glücklich oder erfolgreich sein könnt, solange sich nicht etwas verändert, was sich außerhalb eurer Kontrolle befindet. Sie alle drehen sich um die Illusion eurer Machtlosigkeit. Um die Illusion, dass ihr ein Opfer seid. Und DIESE Illusion ist ein Grundpfeiler der Dualität. Dramen und Dualität sind untrennbar miteinander verbunden.

Und würdet ihr es glauben, wenn ich euch sagte, dass es Dramen gibt, die die Grenzen planetarer Kulturen überschreiten? Dramen, die in ihrer Tragweite sogar galaktisch sind? Würdet ihr es glauben, wenn ich euch sagte, dass es Wesen gibt, deren Drama ist:

„Ich werde nie glücklich sein bis die ganze Galaxie unter der Herrschaft meines Willens ist.“

Würdet ihr das? Ja, es gibt in der Tat einige Wesen, die solche Bestrebungen zu einer grandiosen, dem persönlichen Ego schmeichelnden Macht haben. Ist das nicht sehr eigenartig?
Und dazu läuft dann als perfekte Ergänzung das Drama:

„Ich werde nie glücklich sein, solange nicht die Dunklen, die Macht über den Rest von uns erlangen wollen, dingfest gemacht und beseitigt sind.“

Dieses doppelte Drama der Macht über andere und der verbissenen Kampf um Freiheit tobt seit Äonen quer durch die Galaxie. Es ist uralt und es ist müde.
Und so, meine Freunde, möchte ich euch fragen ob ihr weiterhin in dieses Drama hineingesogen werden möchtet? Denn zum jetzigen Zeitpunkt steht eure planetare Kultur kurz vor dem Erwachen. Und sowie ihr erwacht, werdet ihr selbst die Quarantäne aufheben, die euch von eurer Interaktion mit weltraumfahrenden Kulturen aus anderen Teilen der Galaxie abgehalten hat.
Und wenn das passiert, werdet ihr nicht länger durch die Unwissenheit aufgrund des fehlenden Kontaktes geschützt. Ihr werdet in die Geschäfte der Galaxie einbezogen werden. Und diese Geschäfte sind nicht nur Zuckerwatte und Licht. Sondern es gibt diese galaktischen Dramen. Ein Teil davon wird euch über verschiedene Channelings von Wesen  anvertraut und mitgeteilt, die aus der Perspektive derer sprechen, die für ihre Freiheit kämpfen. Sie möchten, dass ihr euch ihnen anschließt. Und ganz GEWISS gibt es auch diejenigen, die Desinformation verbreiten, um euch in die Irre zu führen. Doch der Punkt ist, dass beide Seiten tatsächlich in dasselbe große Drama verwickelt sind. Und beide Seiten möchten, dass ihr euch für ihre Sache einsetzt.

DESHALB spreche ich mit euch über diese Tatbestände. Ich möchte euch dringend bitten, meine Freunde, dass ihr – egal ob das Drama persönliche, nationale oder in der Tat universelle Ausmaße hat, sehr, sehr sorgfältig überlegt, bevor ihr in weitere Dramen hineingezogen werdet. Denkt daran, dass der Knackpunkt dieser Dramen ist, euren Verstand zu beschäftigen, damit ihr in der Dualität bleiben könnt.

Wenn ihr in der Dualität bleiben möchtet, dann habe ich damit kein Problem. Dann genießt die Dramen. Aber wenn ihr in das Einssein und zu eurer eigenen inneren Kraft als ein Schöpferwesen erwachen möchtet, dann müsst ihr wissen, dass diese Dramen euch nicht dienlich sind.

Da gibt es das Drama bezüglich der Offenlegung, über die ich in einem früheren Beitrag gesprochen habe. Viele glaubten und glauben weiterhin, dass sie nur glücklich und erfolgreich sein können, wenn die Offenlegung erfolgt. Es laufen derzeit Dramen über die  Eindämmung der Macht der Kabalen eures Planeten. Und bald wird es neue und anders gelagerte Dramen geben. Das Einzige, worauf ihr euch verlassen könnt, ist eine kontinuierliche Versorgung mit Dramen! Und indem sich dieses Jahr dem Ende zuneigt, wird es Erwartungen darüber geben, was im Hinblick auf den planetaren Aufstieg geschehen muss und sollte, die wiederum in ein Drama münden. (Anm. K.E.: Dieser Artikel ist drei oder vier Jahre alt, was Adamu’s Aussagen aus heutiger Sicht noch einmal besonders interessant macht.)

Aber bitte, meine Freunde, ich sage NICHT, dass diese Probleme nicht wirklich sind und es sie nicht gibt. Veränderung ist im Gange. Das ist spürbar. Und sie beschleunigt sich. Das wisst ihr. Und zu diesem Zeitpunkt gibt es auf allen Ebenen in diesem Universum große Umwandlungen. Das wisst ihr auch. Worüber ich spreche, ist, dass ihr euch eure Macht zurückholt. Dass ihr in die richtige Anbindung mit eurer Seele kommt. Dass ihr aufhört zu glauben, die Schlüssel zu eurem Glück und eurem Erfolg lägen irgendwo anders als in EUCH. Dass ihr aufhört zu glauben, ihr wäret nicht die Schöpfer/innen eurer eigenen Erfahrungen. Dass ihr in die vollständige Erkenntnis kommt, WIE ihr eure Wirklichkeit erschafft. Und damit ist essenziell verbunden…, dass ihr zum vollen Bewusstsein gelangt, dass ihr EINS seid mit Allem-Was-Ist.

Das war also mein erster Punkt. Dramen treten auf. Sie werden weiterhin auftreten, solange es Wesen gibt, die das Dualitätsbewusstsein wählen. Sie BRAUCHEN ihre Dramen, seht ihr, um sich in der Trennung zu halten. Und so wird die aktuelle Ernte von Dramen aufflammen und absterben, nur um ersetzt zu werden durch andere Variationen desselben Themas: „Für euch muss sich dieses oder jenes außerhalb eurer Kontrolle verändern, damit ihr glücklich und erfolgreich sein könnt.“
Dramen kommen also vor. Doch das bedeutet nicht, dass IHR euch in ihnen verlieren müsst. Aber natürlich möchtet ihr nach wie vor in dieser Wirklichkeit leben, nicht wahr? Und diese Wirklichkeit ist mit all ihren vielen schönen Genüssen auf Trennung angelegt. Ihr könnt also nicht einfach die Trennung hinter euch lassen. Ihr könnt nicht einfach all eure Erfahrungen, Gedanken, Wünsche und Schöpfungen hinter euch lassen und euch zurück ins Einssein vergeistigen. Ihr habt Träume und Bestrebung, die ihr  zunächst erfüllen wollt… liege ich richtig? Natürlich, ansonsten  wärt ihr schon lange nicht mehr hier!
Was also tun? Ihr befindet euch in einem System der Wirklichkeit, das aus der Illusion der Trennung geschaffen wurde. Dies bedeutet, dass es immer Dramen geben wird. Und damit komme ich zum Kern dessen, was ich euch anbieten möchte. Das große Geheimnis für euer eigenes Glück und euren Erfolg liegt darin, dass ihr diese Dramen weiterhin um euch herum zulasst und doch eure wahre authentische Kraft in euch selbst findet. Dass ihr in euch selbst das Einssein findet.
Und dann, meine Freunde, wird etwas ganz Wunderbares eintreten. In dem Maße wie ihr in diesen Prozess der Suche nach eurer authentischen Kraft und eurer Verbindung mit dem inneren Einssein eintretet…  WIRD sich auch euer Umfeld für euch verändern. Dies ist etwas, was ihr so lange nicht vollständig verstehen oder glauben könnt, bis ihr es erlebt habt. Doch die sehr einfache Wahrheit ist, dass die Welt um euch herum euch immer perfekt widerspiegelt, was in eurem Inneren ist…, also werden die Dramen, die um euch herum toben, nachlassen und immer harmonischer und friedlicher werden. So wie ihr zu einer großen Liebe zu euch selbst findet, werden die Dramen um euch herum immer liebevoller und freudiger werden. Und indem ihr vollständig in eure eigene Kraft und Wahrheit tretet, werden ihr wesentlich dazu beitragen, die Veränderung hervorzubringen, die seit Anbeginn der Zeit vorausgesagt und sehnsüchtig erwartet wurde.

Und nun? Wie stellt ihr das an? Wie lebt ihr in einer Welt lauter, angsterfüllter und angstbessener Dramen und richtet trotzdem euer Bewusstsein nach innen, auf das Einssein, auf die Entdeckung eurer eigenen Schöpfer/innen-Natur?

Ich werde es euch sagen.

Seht, es gibt eine Reihe von Schritten, wie ihr euer Erwachen zum Einheitsbewusstsein erleichtern könnt. Ich werde euch nach und nach durch jeden einzelnen hindurchführen.
Was hier kritisch angemerkt werden muss, ist, dass ich euch nicht verspreche, dass ich komme, um euch zu retten. Ich verspreche euch nichts, was außerhalb von euch selbst liegt und euch irgendwann in der Zukunft glücklich, abgesichert und erfolgreich sein lässt. Denn so nett wie sich das anhören mag, würde euch das alles tatsächlich in dem schwachen Zustand eines Opfers halten. In der Trennung. Es würde euch von jeglicher Entdeckung eurer eigenen wahren Macht und eurer eigenen Verbindung mit dem Unendlichen und dem Göttlichen abhalten.

Was ich euch stattdessen anbiete, ist eine Reihe von absolut wichtigen Lehren, die ich in Zingdads Aufstiegs-Kursen gelehrt habe. Ich werde sie euch in einer komprimierten Form vorstellen, damit ihr anfangen könnt, diese Prinzipien in eurem Leben anzuwenden. Aber seid euch bitte gewahr – was ich euch anbiete, sind die grundlegenden Prinzipien. Es ist an euch, zu wählen und die Arbeit zu erledigen. Es ist an euch, die Veränderungen in euren eigenen Gedanken und Glaubenssätzen vorzunehmen. Die Umsetzung liegt bei euch. Die Zeit, die mir für diese Beiträge zur Verfügung steht, ist begrenzt. Ich kann euch nur die allernotwendigsten der Prinzipien anbieten. Wenn ihr das Gefühl habt, dass diese Dinge bei euch funktionieren, ihr aber mehr Anleitung und Beratung braucht, dann empfehle ich euch für intensivere oder vertieftere Fragen, als ich sie in diesen Beiträgen ansprechen kann, mit Zingdad Kontakt aufzunehmen.

Doch nun… auf zu den sechs Heiligen Schritten. Sie heißen so, weil ihr jedes Mal, wenn ihr durch den Prozess der Anwendung dieser sechs Schritte geht, näher an das Einheitsbewusstsein kommt. So kommt ihr auch immer näher dazu, euch selbst wahrhaft als Schöpfer/innen eurer eigenen Wirklichkeit zu kennen. Somit erhöht ihr auch die Ebenen eures Bewusstseins.

Der erste Schritt heißt „Annehmen“, und dies ist der Schritt, den ich im nächsten Beitrag ansprechen werde.

Und damit verlasse ich euch jetzt.
Ich liebe euch mit dem Herzen des Einsseins.
Ich bin Adamu aus der Monaden-Einheit der Plejaden-Zivilisation.

Weitergabe nur in Schriftform und nur unverändert mit folgenden Angaben:
Copyright: © Zingdad
Abb./Quelle: www.zingdad.com/adamu
©Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog
Den Originaltext und weitere Angebote dieses Autors finden Leser/innen auf http://zingdad.com

2 Gedanken zu “Adamu – Den Weg zum Einheitsbewusstsein öffnen

    • Aus Datenschutzgründen sind Anmeldungen für den Newsletter nur über den Anmelde-Link rechts oben auf der Seite möglich. Ich kann – zu Ihrer Sicherheit – von mir aus niemanden dem Verzeichnis hinzufügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *