4D-Mysterienschule 5: Mentale Ebene

Teil 5: Die 4D-Mysterienschule der mentalen Ebene
Die Arkturianer und eure Galaktische Familie (13.7.2015)

Wenn es das JETZT ist, eure Reise in die nächste vierdimensionale Mysterienschule fortzusetzen, dann sammelt ihr alles, was ihr bis jetzt gelernt und erinnert habt und heftet es in euer Hohes Herz.
In eurem Hohen Herzen, das zwischen dem Herz-Chakra und eurem Kehlkopf-Chakra liegt, werden sich alle Informationen, die ihr bisher auf eurer vierdimensionalen Reise erworben habt, mit der Weisheit, Kraft und Liebe eurer dreifachen Flamme vermengen.

Es ist in der Tat das JETZT für euch, mit dem Eintritt in die mentale Unterebene der vierdimensionalen astralen Welt eure Reise zusammenzufassen. Ihr werdet diese Reise sowohl durch eure eigene Aura als auch durch Gaias Aura erfahren. Nehmt, während ihr in die vierdimensionale mentale Unterebene reist, Kenntnis von den Myriaden Gedanken, die ihr in eurem Bewusstsein aufbewahrt habt.
Ihr mögt die Macht eurer Gedanken nicht bedacht haben, doch dadurch, dass jeder zufällige Gedanke eine passende Emotion aus der emotionalen Unterebene hochzieht, wird euer Geist (engl. mind: Kopf, Geist, Verstand, Gemüt) auf die Gedankenformen, die ihr geschaffen habt, fokussiert.

Wenn euer Bewusstsein vorrangig auf eure physische Wirklichkeit fokussiert ist, dann wird euer Bewusstsein und werden folglich eure Wahrnehmungen vorrangig von den Myriaden Versionen der Wirklichkeit angetrieben, die durch das Kollektiv der Menschheit geschaffen wurden.
Umgekehrt seht ihr, wenn ihr durch eure eigene Aura reist, euren persönlichen Beitrag zu jenen kollektiven Gedankenformen, die zunehmend Wirklichkeit werden. Habt ihr, lediglich als Einzelne/r so viel Einfluss auf die äußere Welt, die mit allem Leben auf Gaia geteilt wird?
Ihr seht, wie sich sofort eure zweifelnden Gedanken aus eurem Verstand (mind) zu verziehen scheinen. Möchtet ihr wirklich, dass jener Zweifel in eurer Aura sitzt und mehr Zweifel einlädt?
„NEIN, nein“, sagt ihr euch selbst. „Ich sehe, wie sich meinen zweifelnden Gedanken auf der Stelle ängstliche Emotionen zugesellen, die ein dumpfes Grau in meine Aura senden. Doch wie kann ich eine Gedankenform verändern, die ich bereits geschaffen habe?“

Gratulation, Liebe/Lieber, deine Gedankenform hat noch nicht deine Aura verlassen, und du bist dir schon gewahr, welche Auswirkung sie auf dich und die Wirklichkeit hat, die du wahrnehmen und erfahren wirst. Du wirst dich erinnern, dass dein Bewusstseinszustand deine Gedanken steuert.
Diese Gedanken steuern dann die Emotionen, die ihr in eurer Aura angesammelt habt. Schließlich vereinen sich eure Gedanken und eure Emotionen zu einer Gedankenform, die in eurer Aura sitzt und auf ihr JETZT wartet, um eure Aufmerksamkeit auf jene Wahrnehmung zu lenken. Bevor ihr diese Reise in euer vierdimensionales Selbst unternahmt, hattet ihr womöglich kein brauchbares Beispiel, wie ihr eure Wirklichkeit erschafft.

Wenn ihr in der vierdimensionalen Mysterienschule seid, dann werdet ihr euch auf das Erinnern fokussieren. „Woran du denkst, das bringst du hervor.“ Ihr könnt während eurer Reise durch diese mentale Unterebene tatsächlich auch eure Gedanken wahrnehmen. Euer Bewusstsein muss jedoch mindestens mit den vierdimensionalen Alpha-Wellen in Resonanz sein, damit ihr in der Lage seid, deutlich wahrzunehmen und zu verstehen, wie sich eure Gedanken an eure Emotionen ankoppeln, um zu den Gedankenformen zu werden, die euer 3D-Leben erschaffen.
Ihr mögt auch beobachten, dass euer dreidimensionales Beta-Wellen-Bewusstsein sehr rückständig ist. Ihr Lieben, die ihr ein Erden-Gefäß angenommen habt, euch wurde durch eure äußere Welt anerzogen, dass ihr an erster und wichtigster Stelle euren Myriaden physischen Verpflichtungen und Verantwortungen nachkommen müsst.
Wenn ihr dann Zeit habt, könnt ihr euch mit anderen, weniger wichtigen Dingen beschäftigen, wie zum Beispiel das Leben zu genießen und kreativ zu sein.

Glücklicherweise erinnert ihr, unsere Freiwilligen, die bei Gaias planetarem Aufstieg helfen, euch daran, dass es eine andere Version eures SELBST gibt, die die Wirklichkeit von einer sehr unterschiedlichen Frequenz aus wahrnimmt.
Indem ihr auf eure vier- und höherdimensionalen Träume, Vorstellungen und inneren Rufe hört, entdeckt ihr, wie ihr die Gedanken, die aus eurem inneren Selbst aufsteigen, von den Gedanken unterscheiden könnt, die euch durch eure dreidimensionale Wirklichkeit eingetrichtert werden.

Weil ihr in der 4D-Emotionalen Mysterienschule studiert habt, habt ihr gelernt, dass Emotionen nicht einfach Gefühle sind. Ihr habt entdeckt, dass eure Emotionen ein unerlässlicher Bestandteil für jeden dreidimensionalen und interdimensionalen Informationsaustausch sind.
Emotionen sind auch sehr hilfreich bei dem interarten/-gattungsmäßigen und intergalaktischen Informationsaustausch, weil sie nicht an Sprache gebunden sind. Tatsächlich erlauben euch Emotionen, „Gedanken zu lesen“. Wie lest ihr mit euren Emotionen Gedanken?
Emotionen senden euch ein klares „Ja, mache weiter mit dieser Kommunikation“ oder „Nein, ich möchte mich an dieser Kommunikation nicht beteiligen“. Mit anderen Worten, emotionale Kommunikation sagt euch, ob ihr jenem Menschen traut oder ihm misstraut. Im Verlauf der Myriaden Veränderungen in eurer gegenwärtigen 3D-Wirklichkeit werdet ihr herausfinden, dass diese „wem traust du“ Informationen enorm wichtig sind.

Falls die Antwort lautet: „Ja, ich vertraue jener Person und/oder Information“, dann könnt ihr in die nächste Phase gehen und Gedanken und/oder Gedankenformen mit jener Person und/oder jenem interdimensionalen Wesen austauschen.
Mit anderen Worten, ihr werdet anfangen, euch zu erinnern, wie eure Galaktische Familie durch die Lichtsprache kommuniziert. Lichtsprache ist die Sprache der Gedankenformen und Energiepakete.
Lichtsprache erhebt sich aus fünf- und höherdimensionalen Wesen, doch sie bleibt unversehrt, während sie durch die vierte Dimension reist bis hinein in die Wahrnehmung derjenigen, die noch immer dreidimensionale Gefäße tragen.
Lichtsprache wird nicht mit euren physischen Sprachmechanismen produziert, deshalb wird sie nicht durch unterschiedliche Worte begrenzt, die verschiedene Kulturen für dieselbe Botschaft nutzen. Lichtsprache reist nicht durch den physischen Raum und braucht keinen Verstärker und kein Telefon oder Internet, um zu einer anderen Person geschickt zu werden.

Lichtsprache entsteht mittels des Einheitsbewusstseins der fünften Dimension, doch sie ist in der Lage, in der vierten Dimension völlig unversehrt zu bleiben. Tatsächlich ist einer der vorrangigsten Gründe, warum wir euch auf diese Reise durch die vier Dimensionen führen, dass eure persönliche und Gaias planetare Astralebene (Aura) klar/gereinigt sind.
Wenn eure persönliche Aura klar ist, dann könnt ihr leichter interdimensionale Botschaften empfangen. Ihr habt auch eine größere Zuversicht, dass eure persönlichen Gedanken, Emotionen und/oder Wünsche nicht verzerrt werden.
Mit dieser zusätzlichen Zuversicht werdet ihr in der Lage sein, klarer interdimensionale Botschaften von vielen höherdimensionalen Wesen zu empfangen, die euch JETZT bei eurem persönlichen und planetaren Aufstieg unterstützen.

Viele unter euch, ihr Lieben, treffen uns oft in eurem vierdimensionalen Traumbewusstsein, doch ihr könnt dieses Treffen nicht in eure dreidimensionale Wirklichkeit übersetzen, weil euer Gehirn diese Informationsfrequenz nicht akzeptieren, aufbewahren und wiederholen kann.
Deshalb vergesst ihr euer Träume und all die unverzichtbaren Informationen, die ihr erhaltet, während ihr euch in eurem vierdimensionalen Astralkörper befindet. Zum Glück ist es so, dass ihr dann, wenn ihr euch erinnert, wie ihr mit eurer eigenen Aura/eurem eigenen Astralkörper kommuniziert, auch mit der Aura/dem Astralkörper von anderen kommunizieren könnt.
Sobald ihr gelernt/euch erinnert habt, wie ihr über Gedankenformen und Energiefelder kommuniziert, werdet ihr in der Lage sein, bewusst mit vier- und fünfdimensionalen Wesen zu kommunizieren.

Natürlich muss sich alles von Inneren eures Kerns aus erweitern. Deshalb müsst ihr zuerst lernen/euch erinnern, mit eurem menschlichen vierdimensionalen Selbst zu kommunizuieren. Dann wird sich die Kommunikation mit eurem fünfdimensionalen Ausdruck eures Multidimensionalen SELBSTES stark beschleunigen.
Schließlich werdet ihr mit eurem Multidimensionalen SELBST mittels der Frequenzen von „Tönen“ kommunizieren, die euer drei-/vierdimensionales Selbst nicht wahrnehmen kann. Euer eigenes Höheres Selbst wird euch lehren, Töne zu hören und mitzuverfolgen, die für euer physisches Gehör oft nicht wahrnehmbar sind.

Viele von euch haben bereits mit einer interdimensionalen Kommunikation begonnen. Deshalb reist euer Bewusstsein bereits in eure eigene vierdimensionale Aura, um besser mit eurem vierdimensionalen Selbst zu kommunizieren.
Wenn sich eure 3D-Sprache leicht mit eurer 4D-Sprache überschneidet, dann habt ihr ein interdimensionales Kommunikationssystem erschaffen. Sobald dieses interdimensionale Kommunikationssystem voll an euer fünfdimensionales Selbst angeschlossen ist, werdet ihr euch in das JETZT des EINEN bewegen.
Mit anderen Worten, eure Kommunikation wird die Zeitsperre durchbrechen. Sobald ihr nicht länger an die Begrenzungen der Zeit gebunden seid, seid ihr von den Begrenzungen des Raums befreit.

Im JETZT
ist alles Leben EINS
im immer gegenwärtigen HIER.

In jenem JETZT lösen sich alle dreidimensionalen Illusionen der Trennung auf in einer Wirklichkeit der Einheit, der Wahrheit und der unmittelbaren Kommunikation. Ihr müsst nicht auf eine bestimmte „Zeit“ warten, um interdimensionale Botschaften zu empfangen.
Ihr müsst euch jedoch in einem erweiterten Bewusstseinszustand befinden, um diese Botschaften zu empfangen. Sobald ihr in diesem Bewusstseinszustand seid, müsst ihr eure niedrigerdimensionalen Begrenzungen und Wahrnehmungen „loslassen“.
Solltet ihr jedoch eure Kommunikationen festhalten/dokumentieren wollen, was wir sehr empfehlen, dann müsst ihr euch auch eurer physischen Welt gewahr sein, so dass ihr die Informationen, die ihr empfangt, schreiben, tippen und/oder aufnehmen könnt.

Wir sagen jeder/jeden EINZELNEN von euch, dass
ihr ALLE in der Lage seid, interdimensionale Kommunikationen zu empfangen.

Tatschlich sind eure Gehirne sogar für jene Fähigkeit verdrahtet worden. Jenes Talent liegt jedoch mit euren Myriaden anderen interdimensionalen Fähigkeiten in den Bereichen von 97% eures Gehirns, die bei vielen unserer lieben Bodentruppe ungenutzt schlummern.
Über mehr Jahrtausende hinweg als euch lieb ist zu wissen, waren die Dunklen die „Wärter“, die ihre „Lakaien“ im Überlebensmodus hielten, so dass keine Energie zur Bewusstseinserweiterung blieb.
Das Höhere Licht tritt jedoch so schnell und so intensiv in eure Welt ein, dass ihr den inneren Ruf, euch zu erinnern, nicht länger überhören könnt. Viele Menschen konnten jenen Ruf nicht hören, weil er sich über einen Bewusstseinszustand ausbreitete, zu dem sie selten Zugang hatten. Sie arbeiteten und schliefen und wachten dann auf, um wieder zu arbeiten und zu schlafen.

Die fortgeschrittene Technologie, die seit vielen eurer Jahre auf eurem Planeten gewesen ist, doch von den Dunklen versteckt wurde, wird erkannt werden, sobald ein kollektiver interdimensionaler Ruf ergeht, der die Mehrheit der Menschheit vertritt.

Die Erde ist ein Planet des freien Willens. Wir Galaktischen ehren Gaias Wahl und werden nicht mit jenen in Kommunikation treten oder die Realität jener verändern, die uns nicht darum gebeten haben. Auf der anderen Seite binden kosmische Gesetze NICHT die Verlorenen. Sie sind die Trödelnden, die es in vielen Welten und Wirklichkeiten versäumt haben aufzusteigen, und auf die Erde kamen, um in sie einzudringen und sie in Besitz zu nehmen.
Sie haben keine Liebe und kein Empfindungsvermögen, Deshalb können sie nicht aufsteigen. Doch weil die Erde ein Planet des freien Willens ist, erlaubt es ihnen ihre „Selbstbedienungsorientierung“, von anderen zu nehmen und sie zu beherrschen.

Wenn ihr diesen Verlorenen begegnet, erinnert euch bitte stets daran, dass, obwohl es so scheint, als hätten sie Macht in eurer physischen Welt, diese Macht NUR auf die dritte Dimension beschränkt ist. Wir bitten euch weiterhin, euch zu erinnern, dass eure Welt JETZT bereit ist, den Prozess der Transmutation in eine höhere Frequenz der Wirklichkeit fortzusetzen.
Es sind die Ängste der Menschheit, die diesen Prozess verlangsamen. Doch wenn ihr ärgerlich oder ungeduldig mit denen werdet, die in Angst leben, werdet ihr das Problem nur verstärken. Wir bitten euch stattdessen, bedingungslose Liebe und das Violette Feuer jeder und jedem zu senden, die in den Fängen der Angst verloren sind.
Diejenigen, die der Dunkelheit dienen, wissen um eure potenzielle Macht. Deshalb trumpfen sie mit ihren Angst-Taktiken auf. Zum Glück werdet ihr Meister/innen der vierten Dimension, und die meisten der Verlorenen können nur bis zur niedrigeren Astralebene gelangen.
Es gibt einige, die können die 4D emotionale Ebene betreten, und andere, die kurz die untersten Frequenzen der 4D mentalen Ebene besuchen können. Betrachtet euch deshalb selbst als „Wächter von Gaias vierdimensionaler Astralebene“ wie auch eurer eigenen vierdimensionalen Aura.
Da viele von euch jetzt Gedankenformen wahrnehmen und lesen können, könnt ihr fühlen, ob eine interdimensionale Botschaft auf bedingungsloser Liebe und dem Violetten Feuer gründet. Wenn ihr nicht die ruhige Euphorie der bedingungslosen Liebe fühlt wie auch die transmutierende Kraft des violetten Feuers, dann wisst ihr, dass ihr zur Pflicht gerufen werdet, diese Gedankenform zu heilen und zu transmutieren.

Euer eigener niedrigerer Astralkörper ist geklärt, eure eigenen Emotionen sind zentriert, und wenn ihr die herrliche Mentale Mysterienschule genau über euch (in der Frequenz) leuchten seht, wendet ihr euer Gesicht den Verlorenen zu und sendet ihnen bedingungslose Liebe und das Violette Feuer.
Wenn ihr das tut, erkennt ihr, dass sich viele der Verlorenen ebenfalls bessern wollen, doch durch eine Kultur auf der Grundlage der Macht über andere gebunden waren. Von euren vielen irdischen Inkarnationen her seid ihr mit dem Gefühl der Macht über andere sehr vertraut.
Bevor ihr also weitergeht, schaut nach innen. Gibt es Komponenten eures eigenen Selbstes, die Macht über andere haben möchten? Bitte schaut tief hinein, denn ihr werdet diese Mysterienschule nicht betreten können, bevor ihr diese persönliche Bestandsaufnahme gemacht habt…

Jetzt schaut erneut nach innen, um zu sehen, ob ihr irgendein Vorurteil habt gegen irgendein Geschlecht, eine Rasse oder irgendwelche galaktische Wesen. Diese Feststellung werdet ihr mit dem Senden bedingungsloser Liebe begleiten. Wenn ihr keinem Wesen bedingungslose Liebe senden könnt, dann habt ihr immer noch ein Vorurteil, das eure Reise in diese nächste Mysterienschule aufhalten wird.

Wenn es schwierig ist, eure Emotionen zu beherrschen, dann ist es noch viel schwieriger, eure Gedanken zu beherrschen. In diesem Fall ist es empfehlenswert, dass ihr euch erneut mit dem Konzept beschäftigt, dass in der fünften Dimension und darüber hinaus „Schöpfung und Wahrnehmung EINS sind“.
Diese Erfahrung in der mentalen Unterebene eurer Aura ist eine Vorstufe von dem, wie euer physisches Leben bald sein wird. Es wird von euch verlangt werden, eure Wirklichkeit durch ein Energiefeld wahrzunehmen, das nur mit der emotionalen Absicht von bedingungsloser Liebe und dem mentalen Fokus auf die Transmutation allen Lebens durch die Violette Flamme geschaffen werden kann.

Mit diesem Auftrag verlassen wir euch jetzt. Bevor wir zum Ende kommen, werft einen Blick auf die goldene Treppe, die zur vierdimensionalen mentalen Mysterienschule führt.
Erfüllt eure inneren Wahrnehmungen mit jenem Anblick.
Erfüllt euer Herz mit der bedingungslosen Liebe, die von der Mysterienschule ausstrahlt.
Erfüllt euren Geist (mind) mit der Absicht des persönlichen und planetaren Aufstiegs.
Wenn ihr unserer Anweisung folgt, dann werdet ihr fühlen, wie ihr die Stufen hinaufschwebt auf die geöffneten Türen zu. Die Priester und Priesterinnen schweben herunter, um euch zu begrüßen und persönlich durch die geöffnete Tür eures eigenen Geistes zu begleiten.
Abschließend erinnern wir euch, euren Geist (mind) immer offen zu halten, denn:

Das beste Gegenmittel gegen Angst ist ein offener Geist.

Seid gesegnet. Wir kommen wieder, um euch durch die vierdimensionale kausale Unterebene zu führen.
Wir sind die Arkturianer und eure Galaktische Familie

Weitergabe nur unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle: Awakening with Suzanne Lie: http://suzanneliephd.blogspot.de/
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *